ForumCorsa F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa F
  7. Corsa-e

Corsa-e

Opel Corsa
Themenstarteram 11. Juli 2019 um 16:47

Die Vergleiche* kommen den Autogazetten ja grundsätzlich auch allzu gerne und (über)früh auf.

Für hier mal folgendes als Bsp.:

https://www.autozeitung.de/opel-corsa-e-vw-id3-vergleich-196801.html

Vielleicht mal eine separate Diskussion/thread wert (?).

Soweit selbst überflogen und deren Fazit dann,

Zitat:

Der Basispreis von 30.000 Euro macht es erschwinglich. Die Rüsselsheimer kontern mit dem preisgleichen, attraktiv gezeichneten Opel Corsa-e und halten sich mit dem Verbrenner ein Hintertürchen offen. Das Problem ist die Relativität: 30.000 Euro für ein Elektroauto sind nicht viel. Doch einen Kleinwagen wie den Corsa bekommt man schon für die Hälfte.

Tja, welche Strategie zieht. Beide auf ihre Weise und Bilanz (intern) ?!

Oder, das würde aber jeder wohl allzu gerne aus dem Ärmel schütteln, wenn denn möglich.

Mit kräftigerem Preisabstand ein wirkliches Basis-Modell noch auffahren.

Also z.B. 22.000 EUR für einen 200km Corsa-e.

MINI und HONDA machen es zumindest mit der Reichweite so.

Aber der Preis dennoch bei hohen/Ü-30.000. Der "Kult" soll es dort wohl richten ;)

 

 

 

*)zum Astra FL/Golf VIII ebenfalls schon :rolleyes:

Ähnliche Themen
1481 Antworten

Aber zwangsoutsourced ist zumindest jetzt nicht reißerisch sondern exakt das was passiert ist?

Zitat:

@felix-207 schrieb am 10. Juli 2020 um 10:47:46 Uhr:

Wird ja immer besser, jetzt weißt du sogar besser, was ich sagen wollte? :D

Wird ja immer besser, jetzt weißt du sogar besser, was ich sagen wollte als du meintest ich fände die Maßnahmen nicht sinnhaft. :D

Formulier doch mal gerne wie es weniger "reißerisch" gefunden hättest.

Zitat:

@MW1980 schrieb am 10. Juli 2020 um 09:11:18 Uhr:

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 9. Juli 2020 um 22:33:39 Uhr:

Ich verstehe nicht. Reden wir von dem damals bevor das hier passiert ist?

Na - wer findet die PSA Übernahme im Bild? :)

Und trotzdem schreibt man seit der Übernehme durch PSA schwarze Zahlen, komisch, gelle!? :D

Um auf das Thema hier zurückzukommen, ich suche gerade einen Corsa-E mit Navi Pro und Matrix Licht, in Chili Rot, Nautic Blau oder Perl Blau. Leider ein fast aussichtsloses Unterfangen!

Eine Wunschbestellung dauert mal schlanke 8-10 Monate, das werde ich sicher nicht machen, in Zeiten in denen man vom Feststoffakku spricht und die Einführung im PKW unmittelbar bevorsteht... :)

Irgendwas macht man bei Opel / PSA offensichtlich schon richtig, oder? Für ein "Erstlingswerk" ist der Corsa-E bzw. Peugeot E-208 verdammt gut geworden!

Bei mir steht die Anschaffung eines E-Fahrzeugs an, entweder ein Corsa-E / E-208 oder ein Hyundai Kona EV mit 150kW. Ich habe jetzt beide mal gefahren, danach würde ich leicht zum Corsa-E / E-208 tendieren!

Bei den Fahrleistungen ist trotz einer Differenz von 50kW bis 100km/h praktisch kein Unterschied zu spüren, sehr erstaunlich wie ich finde! Bei vollem Leistungseinsatz zerrt der Hyundai schon ganz gewaltig in der Lenkung, beim Corsa-E spüre ich davon praktisch nichts...

Ebenfalls sehr erstaunlich, beim Corsa-E / E-208 gibt es mehr Platz auf der Rückbank, trotz deutlich kompakteren Abmessungen! Durch die Aussparungen in der Batterie klappt das prima.

Dafür ist der Hyundai mit 64kWh Akku durchaus langstreckentauglich, hier gibt es Berichte von über 600km mit einer Akkuladung... im Alltag werde es wohl zwischen 400 und 500km mit einer Ladung werden! Damit wären wir beim größten Vorteil im Vergleich zu den PSA Modellen!

Da dürfte man im Alltagseinsatz eher bei 250-300km pro Akkuladung landen... Beim Laden tun sich beide nichts, beide laden am CCS Lader mit maximal 100kW. Da muss PSA noch nachlegen!

Damit dürften die Koreaner derzeit die einzigen ernsthaften Konkurrenten für Tesla sein, was die Reichweite betrifft!

Und ja, die E-Autos fahren sich gefühlt wie viel stärkere Verbrenner, kann ich nur bestätigen! Mit Einführung der Festoffakkus im Fahrzeugbereich sind die Verbrenner im Alltagsauto sowas von mausetot...

Wenn sich die Erkenntnis nicht blitzartig in den Vorstandsetagen unserer einheimischen Autobauer durchsetzt, werden die ebenfalls spätestens in 5-10 Jahren mausetot sein!

Ich war sehr skeptisch und wollte eigentlich einen Hybriden beschaffen. Nach den ersten Probefahrten mit den reinen E-Autos ist das Thema sehr wahrscheinlich damit durch und es wird mindestens 1 reines E-Fahrzeug diesen Sommer beschafft...:D

Wollte ja noch was zu dem Beitrag schreiben. Mein FOH hätte mir einen Chilliroten mit Matrix aus dem Bestellvorlauf angeboten. War vor einer Woche.

am 11. Juli 2020 um 20:02

Zitat:

@KevinP09048196 schrieb am 7. Juli 2020 um 10:14:09 Uhr:

Damit steht die Chance auf einen e-GSI doch recht hoch:

https://efahrer.chip.de/.../...einen-elektro-gti-vor-volkswagen_102593

Ja wie geil wäre das denn?!?

Zitat:

@Wichtelwachtel schrieb am 10. Juli 2020 um 15:46:05 Uhr:

Wollte ja noch was zu dem Beitrag schreiben. Mein FOH hätte mir einen Chilliroten mit Matrix aus dem Bestellvorlauf angeboten. War vor einer Woche.

Ja, mir wurden jetzt auch noch welche angeboten, wir steigen da jetzt mal in konkrete Verhandlungen ein! Das Schwierige ist einen mit Matrix und Navi Pro zu finden! Nur das Navi Pro hat das 12" Dispalay...:)

Wunschbestellungen dauern mindestens 8-10 Monate...:confused:

Die großen Opel Autohäuser im Land haben zum Teil recht großzügig vorbestellt, mal sehen ob ich noch was passendes mit Liefertermin 2020 finde!? Bis weit in 2021 rein zu warten ist jedenfalls keine Option, sonst wird es ein Kona EV mit 150kW, der würde in 4-6 Wochen bereits kommen und ich habe gleich 3 Modelle zur Auswahl...

Ja, die GTI Geschichte klingt schon ebenfalls interessant! Gerade auch im Vergleich zum Kona EV mit 150kW geht der Corsa-E mit 100kW schon verdammt gut, der Renault Zoe mit ebenfalls 100kW geht da deutlich zäher, obwohl es das kleinere, leichtere Auto ist! Zwischen Kona EV mit 150kW und Corsa-E mit 100kW ist bis 100km/h kein nennenswerter Unterschied spürbar! Aber auch da, der Kona ist etwas größer und deutlich schwerer wie der Corsa-E, das spürt man schon deutlich. Wie würde dann erste eine Version vom Corsa-E mit deutlich mehr Leistung gehen...?

Ist schon was bekannt, wann PSA auf Festoffakku Technik umsteigen wird bzw. kann?

 

Ernsthaft vergleichst du SUV mit Kleinwagen?

Themenstarteram 12. Juli 2020 um 22:26

Zitat:

@MW1980 schrieb am 12. Juli 2020 um 17:34:51 Uhr:

..

Ist schon was bekannt, wann PSA auf Festoffakku Technik umsteigen wird bzw. kann?

äh, war da, wenn überhaupt erstmal nur angekündigt - nicht zuerst Toyota (für die Olympischen Spiele) damit angesagt ?

Themenstarteram 14. Juli 2020 um 12:55

Tesla im Tausch gegen Corsa-e, 1 Woche lang...

https://www.youtube.com/watch?v=ryhlrOlXMGc

Irgendwie ein Null-Video.

Auf Testfahrt von Opel Motorsport:

https://www.youtube.com/watch?...

Zitat:

@a3spbck schrieb am 12. Juli 2020 um 18:43:15 Uhr:

Ernsthaft vergleichst du SUV mit Kleinwagen?

Wenn du den Hyundai Kona als SUV sehen willst, dann eindeutig ja!

Der Corsa-E ist eindeutig laufruhiger und zwar deutlich! Und rennt trotz 50kW weniger Leitung praktisch gleich gut und gleich schnell, zumindest bis 100km/h (7,9s Kona zu 8,1s Corsa). Auf der Rückbank kann man dank der Aussparungen im Akku Paket vernünftig sitzen, im Kona war ich erstaunt, wie wenig Platz da auf der Rückbank bleibt...:confused:

Das Fahrwerk ist eindeutig verbindlicher beim Corsa-E, soll heißen untersteuert deutlich weniger und zerrt nicht ansatzweise so heftig in der Lenkung wie der Antrieb vom Kona EV. Super Basis für eine GS-E Version vom Corsa-E. Wobei Tester und einige Kona Besitzer das auf die in Serie montierten Nexen Energiesparreifen schieben! Der Corsa-E rollt auf optimierten Michelins, die sind eindeutig besser.

Auch beim Kofferraum tun sich die beiden nun nicht wirklich viel! Die Basis vom Kona ist nun mal auch eine Kleinwagen Plattform, das merkt man leider sehr deutlich!

Immerhin bewegt sich der Aufpreis für den Kona EV mit 64kWh Akku im Vergleich zum Corsa-E bei der Kleinigkeit von 10000-15000.- €...

In Zukunft kann man dann natürlich aber auch den Kona EV mit dem Mokka-E vergleichen, das passt dann auf alle Fälle!?

Der einzige Bereich, wo der Kona EV mit 64kWh Akku und 150kW Motor eindeutige Vorteile hat, ist die Reichweite! 484km nach WLRP ist schon eine Ansage und übertrifft das Tesla Model 3 Standard deutlich und ist nicht viel weniger wie beim Model 3 long Range mit 560km... Da kann der Corsa-E leider vorläufig nicht annähernd mithalten!

Ist was bekannt, ob der Astra-L mehr Akku Kapazität und einen kräftigeren Motor bekommt?

Die EMP2 wird in der nächsten Generation stärker auf rein elektrischen Betrieb vorbereitet. Was genau dann kommt, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Also laut ADAC braucht der Kona 7,6 auf 100. Das ist also eine halbe Sekunde zum Corsa - bei eben auch einer deutlich größeren und schwereren Batterie.

Dass er an der Lenkung zerrt und vllt dann auch auf 100 nicht den Abstand hat den man erwartet würde ich nicht auf die Reifen schieben (optimierte Michelin - ja rollreibungsreduziert :D).

Das liegt viel mehr daran, dass beim Kona 395 Nm Motormoment anliegen (Übersetzung obendrauf) und beim Corsa nur 260 Nm. Was sollte da dann auch zerren? Völlig unkritisch für FWD. Wohingegen 400Nm bekanntermaßen die Grenze bei deinem Fronttrieb ist.

 

Das höhere Drehmoment des Kona fährt man also nicht auf 100 raus. Kann mir sogar vorstellen, dass er gerade bis 50 gleich auf ist mit dem Corsa und erst oben raus dann wieder vorne ist. Relevanter und interessanter für den Alltag sind die Elastizitäten/rollende Starts. So macht der Kona 60-100 und 3,6Sekunden. Was ganz ordentlich ist. Da wäre es interessant was der Corsa da schafft, aber hier erwarte ich den Unterschied. Und natürlich auch deutlich bei höherer Geschwindigkeit aufgrund der deutlich geringeren Leistung

Deine Antwort
Ähnliche Themen