• Online: 5.709

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

30.01.2017 21:33    |    Rotherbach    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: C, CDTI, Corsa, Corsa C, Corsa-C, GSI, Kaufberatung, Opel, Probleme, Schwächen, Schwachpunkte, Schwachstellen

Einleitung

 

Der Corsa C wurde von Opel zwischen 2000 und 2006 angeboten. In Design und Konzeption setzte er auf Kontinuität vom Corsa B. Der Corsa C war gewachsen und in den meisten Punkten gestrafft und geschärft worden. Herausstechendste Designmerkmale sind die spitz zulaufenden Scheinwerfer und die nach oben gesetzten Rückleuchten. Während die Heckpartie beim Corsa B zwischen 3 und 5-Türer drastisch unterschiedlich ausfiel, ist dies beim Corsa C harmonischer gelöst. Durch große Spiegel gilt der Corsa C als vergleichsweise übersichtlich. Schon 2002 gab es eine kleine Modellpflege, im Spätsommer 2003 erfolgte eine große Modellpflege. 2006 führte Opel den Corsa D ein. Auf einigen internationalen Märkten werden noch immer Corsa C und Ableitungen von Ihm vertrieben.

 

Beim Corsa C wurden neben einem Dreizylinder auch mehrere 4Zylinder Motoren angeboten. Bei den Benzinern wurden ausschließlich Saugmotoren mit 4 Ventiltechnik eingesetzt. Der Dreizylinder leistete zunächst 58 PS, eher er ab dem Facelift auf 60 PS erstarkte. Der Dreizylinder ist zwar sparsam, läuft aber auch eher rauh und gilt als als wenig Leistungsfreudig. Der kleinste 4-Zylinder leistet zuerst 75 und später 80 PS. Er läuft gut und liefert ordentliche Fahrleistungen. Mit dem 1.4L Motor und 90 PS erhält man zudem Fahrspaß bei akzeptablen Verbräuchen. Der 1.8L Motor mit 125 PS motorisiert den Corsa C vergleichsweise sportlich. In der Corsa Baureihe stellt der Corsa C eine Zäsur bei den Dieselmotoren dar. Alle Dieselmotoren sind moderne Direkteinspritzer, in der Basis ein Saugdiesel mit 1.7L und 65 PS, flankiert von einem turbogeladenen Direkteinspritzer mit 75 PS und ab dem Facelift mit Common Rail Technologie und 101 PS, gleichzeitig wurden die älteren 1.7L Motoren gestrichen und durch einen gemeinsam mit Fiat entwickelten 1.3L Common Rail Motor mit 70 PS ersetzt. Die Dieselmotoren zeigen einen ordentlichen Motorlauf und stellen einen deutlichen Fortschritt zum Vorgänger mit 1.5L Dieselmotor. Die Dieselmotoren erhalten je nach Baujahr entweder eine gelbe oder grüne Abgasplakette. Alle Motoren sind ab Werk mit einem Schaltgetriebe ausgerüstet, daneben gab es ein automatisiertes Schaltgetriebe und ein Automatikgetriebe, das mit einzelnen Motoren kombiniert werden konnte. Die Leistung der Motoren wird ausschließlich auf die Vorderräder übertragen.

 

Der Corsa C bietet auf den vorderen Plätzen viel Platz, im Fond ist der Platz allerdings etwas knapp. Der Einstieg ist vorne einfach, in den Fond eng. Die Verarbeitung des Corsa C ist ordentlich, einige der verwendeten Materialien sind allerdings eher einfach. Der Korrosionsschutz des Corsa C ist im Allgemeinen gut. Die Grundabstimmung des Corsas ist angenehm und komfortabel, ohne jedoch auch Rückmeldung zu verzichten. Die Komfortausstattung ist in der Regel ordentlich, es ist kein wirkliches Problem ein Fahrzeug mit zeitgemäßen Komfortextras wie Klimaautomatiken zu finden. Das Sicherheitsniveau des Corsa C ist auch nach heutigen Maßstäben akzeptabel.

Das Angebot an Corsa der Baureihe C ist sehr groß, das Preisniveau des Corsa C ist mittlerweile durchschnittlich bis unterdurchschnittlich. Fahrzeuge mit Automatikgetriebe gelten als besonders unbeliebt. Die Kosten für Service, Wartung und Ersatzteile ist im Allgemeinen eher niedrig.

 

Typische Schwachstellen des Opel Corsa (C):

 

Benzinmotoren:

  • 1.4L: defekte Wasserpumpe kann einen Zahnriemendefekt nach sich ziehen
  • 1.0L: gerissene Abgaskrümmer, defekte Katalysatorenflansche, Kühlmittelverlust an Wasserpumpe (bis 2003)
  • 1.0 & 1.2L: erlahmende Steuerkettenspanner (ab 2003 seltener), gelängte Steuerketten (ab 2003 seltener), defekte Luftmassenmesser
  • 1.0L, 58 PS: defekte Zylinderkopfdichtungen
  • 1.2&1.4L: gebrochene Nockenwellen durch gelöste Lagerbolzen
  • gerissene Abgasflexrohre
  • undichte Öldruckschalter
  • kurzlebige Batterien
  • defekte Motorsteuergeräte
  • defekte Zündspulen

 

Dieselmotoren:

  • gerissene Abgasflexrohre
  • undichte Öldruckschalter
  • kurzlebige Batterien
  • 1.3L: defekte Turbolader, v.a. bei hohem Kurzstreckenanteil, Undichtigkeiten an Öl-/Wasserwärmetauscher
  • 1.7L DI/DTI: Ausfall Einspritzpumpe

 

Getriebe und Antrieb:

  • Störungen des Easytronic Getriebes
  • hoher Kupplungsverschleiß bei Easytronic Getriebe
  • verzogene und gebrochene Schaltgestänge
  • ausgeschlagene Antriebswellen

 

Fahrwerk:

  • Ausgeschlagene, Verschlissene Vorderachsaufhängung
  • verschlissene hintere Radlager

 

Sicherheit:

  • Störungen der elektrischen Servolenkung
  • sich lockernde Lenkräder
  • defekte Kraftstoffpumpen
  • defekte Kraftstoffpumpenrelais
  • gestörte, zickende Wegfahrsperren
  • defekte Rückleuchten

 

Komfort:

  • Wassereinbruch in den Innenraum durch versagende Abdichtung des Fussraums gegen die Hauptbremszylinderbefestigung
  • defekte Türschlösser
  • defekte Zentralverriegelungen

 

Karosserie & Korrosion:

  • Korrosion Auspuffanlage
  • Korrosion unterhalb der Gummimanschette des Tankstutzens

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2017, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

30.01.2017 21:34    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


Deine Antwort auf "Kaufberatung Opel Corsa C"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)