ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Codieren mit "BimmerCode"

Codieren mit "BimmerCode"

BMW 3er F31
Themenstarteram 31. Januar 2017 um 15:58

In Anlehnung an den "Carly" Thread mal hier die Frage, ob jemand schon Erfahrungen mit diesem Tool gemacht hat. Ist für IOS verfügbar. Es gibt auch noch "BimmerLink" vom gleichen Anbieter, das ist wohl in erster Linie zum Fehler auslesen gedacht. Ich habe mir "BimmerCode" im Demomodus angeschaut, da gibt's einen einfachen und einen "Expertenmodus". Zumindest letzterer scheint mir einiges an Möglichkeiten zu bieten.

Beide Apps funktionieren zZt. nur mit dem F-Modellen, also hat sich hier wohl jemand intensiv und ausschließlich mit diesen Modellen beschäftigt.

Beste Antwort im Thema

Hallo!

 

Nö?

 

Doch!!!!

 

Hier gibt es keinen Vergleich der Größe gewisser Teile zwischen den großen Zehen.

 

Und Bimmercode allein macht noch keinen Codierer aus einen. Und solltest Du jetzt fragen, ob ich codieren kann - ja, man sagt mir so etwas nach.

 

Und nun ist es gut.

 

CU Oliver

831 weitere Antworten
Ähnliche Themen
831 Antworten

Braucht es dazu noch über das USB-Kabel hinausgehende Adpater/Kabel? oder wie funktioniert die Verbindung zwischen Wagen und Smartphone?

Themenstarteram 31. Januar 2017 um 16:06

Funktioniert in Verbindung mit einem ODB2 WLAN Übertragungsmodul, das zwischen 15 und 30 Euro zusätzlich zu erwerben ist.

spannend... v.a. weil sich im Gegensatz zu Carly auch Tagfahrlicht hinten codieren lässt.

Hat die App schon jemand eingesetzt?

Ich habe BimmerLink, nutze es aber so gut wie gar nicht. Um es nutzen zu können muss permanent ein OBD2 Adapter gesteckt sein. Codieren kann man damit gar nicht. Lediglich Daten auslesen und die Abgasklappe manuell öffnen oder schließen (ich glaube bei Autos mit Soundgenerator kann man den noch ansteuern). Ist mit Carly nicht zu vergleichen. Mit der App kann man mittlerweile schon einiges codieren (nur die Rückleuchten noch nicht).

Ich glaube du verwechselt da etwas. BimmerCode ist eine neue App vom gleichen Entwickler wie BimmerLink. Das Feedback in anderen Foren ist äußerst positiv. Habe mir den Demo Modus angeschaut, sieht vielversprechend aus und ist durchaus mit Carly zu vergleichen. Habe mir nun einen OBD Adapter bestellt und werde berichten.

Themenstarteram 1. Februar 2017 um 9:12

FYI, hatte mit dem Entwickler gemailt, der hatte mir diesen Adapter empfohlen: Vgate iCar 2 Wifi Wlan EOBD OBDII OBD 2 KFZ Auto Interface Diagnose Android iOS Windows https://www.amazon.de/dp/B00OY0X8IS/ref=cm_sw_r_cp_api_5FzKybYZY8QXF

Danke, habe diesen Adapter auf Aliexpress bestellt. Amazon liefert diesen Artikel nicht in die Schweiz... und Aliexpress ist sogar noch etwas günstiger, aber Lieferung dauert ewig ;)

Zitat:

@toughturtle schrieb am 1. Februar 2017 um 09:12:23 Uhr:

FYI, hatte mit dem Entwickler gemailt, der hatte mir diesen Adapter empfohlen: Vgate iCar 2 Wifi Wlan EOBD OBDII OBD 2 KFZ Auto Interface Diagnose Android iOS Windows https://www.amazon.de/dp/B00OY0X8IS/ref=cm_sw_r_cp_api_5FzKybYZY8QXF

Unterstützung auch für iOS Geräte? In der Beschreibung steht nur was von android.

Wäre interessant, selbst im normalen 'laienmodus' lassen sich einige interessante Dinge codieren

Hallo!

Dann wollen wir mal hoffen, dass die App besser ist als die von Carly und nicht ab und an die Steuergeräte zerschiesst. Wobei zu befürchten steht, das genau das dort auch passieren wird. Ändert BMW bei einem Update die Start- und Stopbits für eine Codierung, dann greift die App ins Leere und zerhaut die Konfigurationsdatei (CAFD). Gerettet werden kann die ECU (also das Steuergerät) dann nicht mehr mit der App.

Ich denke also, dass meine interne Strichliste (ECUs retten, da durch Carly und Co. abgeschossen) noch diverse Striche mehr bekommen wird. Zurzeit steht sie bei 21, allerdings nur aufgrund von Carly.

CU Oliver

ist iOS kompatibel, steht auch in der Artikel Info von Amazon.

Zitat:

@milk101 schrieb am 1. Februar 2017 um 09:46:55 Uhr:

Hallo!

Dann wollen wir mal hoffen, dass die App besser ist als die von Carly und nicht ab und an die Steuergeräte zerschiesst. Wobei zu befürchten steht, das genau das dort auch passieren wird. Ändert BMW bei einem Update die Start- und Stopbits für eine Codierung, dann greift die App ins Leere und zerhaut die Konfigurationsdatei (CAFD). Gerettet werden kann die ECU (also das Steuergerät) dann nicht mehr mit der App.

Ich denke also, dass meine interne Strichliste (ECUs retten, da durch Carly und Co. abgeschossen) noch diverse Striche mehr bekommen wird. Zurzeit steht sie bei 21, allerdings nur aufgrund von Carly.

CU Oliver

Ist Carly dieses Problem bekannt? Hier müsste sich doch etwas in die App programmieren lassen damit dies nicht mehr passiert - eine Abfrage oder so bevor etwas gemacht wird.

Hallo!

Carly sollte das Problem bekannt sein. Ist für die aber schwer zu lösen, da BMW immer wieder was ändert und die im Prinzip schnell hinterher ziehen müssten. Nicht umsonst ist man als Codierer, der auch mit neuen Fahrzeugen arbeiten möchte, monatlich bei 50GB an Download für die Daten - nur damit man auf dem passenden Stand ist.

CU Oliver

Wenn ich mir also nun etwas codieren möchte wie zum Beispiel die Türgriffbeleuchtung beim Rückwärtsgang mit Hilfe von Carly oder irgendeiner anderen App dann kann es sein, dass ich mir eine ECU zerstöre und dann mein Auto nicht mehr verwenden kann bis dies durch einen Programmierer/Codierer behoben wurde oder aber durch BMW selbst mit hohen Kosten?

Da du dies schon mehrfach machen musstest und aus Erfahrung sprichst kannst du sagen welche Codierungen dieses Problem verursacht hatten? Ist dies auf eine ECU beschränkt oder kann man dies nicht so generalisieren?

Hallo!

Die meisten Fälle hatte ich durch das Codieren des ACSM (Advanced Crash and Security Modul). Hier wollten viele nur den Gurtwarn-Gong rausnehmen und das ACSM lag danach brach darnieder - samt dauerleuchtender Airbaglampe.

Ansonsten verteilt es sich über diverse Steuergeräte. Carly zerschiesst die Konfigurationsdatei und damit ist das Steuergerät nicht mehr in der Lage korrekt mit dem Auto zu kommunizieren. Da hilft nur die Fahrt zu BMW (solange nicht eine ECU betroffen ist, die das Fahren unmöglich macht) oder ein Codierer. BMW wird eine Diagnose und dann ein komplettes Update machen und eine Rechnung > 200 Euro schreiben - Zeitdauer >3 Stunden. Ein Codierer, der weiß was er macht, wird einmal müde lächeln und nach 3 Minuten fertig sein.

CU Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen