ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Civic 2.2 i-CDTi Kupplung schon im Arsch bei 85000km

Civic 2.2 i-CDTi Kupplung schon im Arsch bei 85000km

Themenstarteram 18. Febuar 2010 um 21:34

Hy, letzte Woche ist mir abends nach der Schule aufgefallen als ich heimgefahren bin das meine Kupplung einmal im 4ten Gang und dann immer im 5ten und 6ten Gang rutscht.

Also so bei 2000 Umdrehungen wo das Drehmoment am grössten ist dreht der Motor so bis 2300-2500 hoch ohne das man schneller wurde, dann fiel er wieder runter auf die Drehzahl die der Geschwindigkeit entspricht und zieht an.

Jetzt war es mal weg eine Woche und jetzt heute von der Arbeit heim wars auch wieder.

Meine Werkstatt hat schon bei Honda nachgefragt, aber natürlich wurde abgelehnt. Jetzt habe ich den Kostenvoranschlag daheim und bekomme das große Kotzen. In einem anderen Threat habe ich das auch schon gelesen, die vielen kleinen Mängel über die man hinweg sieht, aber das setzt dem ganzen jetzt wirklich die Krone auf.

Ist doch net normal das bei einem Auto das grade 4 Jahre alt ist und knapp 87000km drauf hat die Kupplung schon abgefahren ist. Ich fahre immer lange strecken und auch schonend mit Gas und Kupplung und Bremse, hab seit Jahren einen Verbauch von 5,8 litern, also bin ich echt ein schonender Fahrer der das Material nicht sooooo beansprucht. Fahre halt ganz normal. Kein Schleiher aber auch kein Raser.

Jetzt werde ich erst mal abwarten ob es schlimmer wird oder erstmal so bleibt. Nochmal die Öle und alles genau checken aber ich denke da wird kein Weg vorbei führen.

Kupplung wechseln oder den Bock abschießen.

Gruß

xFIREBLADEx

Ähnliche Themen
51 Antworten

Hmmm, das wird wohl zu viel Schadenfreude führen....

Auch meine Kupplung ist heute gerutscht (auch im 4. 5. und 6. Gang). Allerdings nur kurz, dann war der Spuk vorbei. Derweil fährt er wieder normal. Mir ist es nicht gelungen dieses Rutschen zu reproduzieren.

Was ich weis, ist das der Motordichtring bei mir undicht ist und etwas Öl raussifft. Vielleicht ist etwas davon auf die Kupplung gekommen, obwohl dies reichlich unlogisch erscheint.

Grüße,

Zeph

Ein Grund zur Schadenfreude ist das definitiv nicht ...

 

In welchem Drehzahlbereich ist die Kupplung gerutscht? Vollgas? Hast du die Kupplung auch schon mal "gerochen"?

 

Was hat es mit dem Motordichtring auf sich? Was ist das überhaupt? Und wie hast du diesen Defekt bemerkt? Ich würde ja an deiner Stelle damit in die Werkstatt fahren ...

 

PS.: Die Kupplung meines Civic 2.2 i-CTDi (aktuell rund 75.000 km) rutscht nicht, aber manchmal riecht es doch danach ...

Drehzahlbereich wird wohl bei 2000 - 2500 liegen.

Genau in diesem Bereich rutscht sie ganz leicht und nicht immer. Es ist ein sich anbahnender Defekt. Was man ebenfalls merkt ist, das die Bissigkeit der Kupplung (immer wenn ich vom Teg in den Civic umsteige) nicht mehr vorhanden ist. Da ist schätzungsweise die Druckplatte ausgeleiert, gebrochen oder falsch dimensioniert.

Laut Honda ist bei Druckplatte und Kupplungsscheibe keine Garantie oder Kulanz möglich, weil 122tkm. Ist halt ein Verschleißteil. Sollte es der Defekt am Zweimassenschwungrad sein, dann ist Kulanz möglich, allerdings nur ein Teilbetrag (toll, das Ding kostet 1300€).

Sprich, egal wie's ausgeht, ich bin auf jeden Fall um die 800€ los, ohne mich richtig schuldig zu fühlen. Ich bin ein reiner Langstreckenfahrer, eine Kupplung sollte mit diesem Profil mehr als 200tkm halten. Antwort vom Honda-Mechaniker: "Die Druckplatte ist selbstnachstellend, das ist net wie früher. Die halten net mehr so lange." Es tut ihm leid, aber er kann's ja auch nicht ändern.

Ich mag meinen Civic, da besteht kein Zweifel, ich frage mich nur, ob es bei anderen Marken besser ist. Den sein wir ehrlich, was hat mir das ganze "scheckheftpflegen" so gesehen gebracht? Oder die erweiterte Werksgarantie auf fünf Jahre oder 150tkm?

Ausgegeben habe ich ca. 2000€ an Inspektionskosten bis 100tkm und jetzt (bzw. bald) ist die Kupplung fertig. Hätte ich auf die Garantieleistungen verzichtet und den Wagen nach eigenem Gutdünken bei meinem Mechaniker gelassen, hätte ich mir mindestens 1000€ gespart. Genau der Betrag, den ich jetzt in die Kupplung investieren darf.

Ich bin echt am überlegen ob ich den Civic verkaufe mir irgend ein anderes altes Auto dafür hole und mit dem und dem Integra weiterfahre.

Jeder hat mich für dumm verkauft, weil ich den Integra haben wollte, aber wenn man die Rechnungen ansieht, so ist der Civic der Geldschlucker nicht der Integra.

Grüße,

Zeph

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Genau in diesem Bereich rutscht sie ganz leicht und nicht immer. Es ist ein sich anbahnender Defekt. Was man ebenfalls merkt ist, das die Bissigkeit der Kupplung (immer wenn ich vom Teg in den Civic umsteige) nicht mehr vorhanden ist. Da ist schätzungsweise die Druckplatte ausgeleiert, gebrochen oder falsch dimensioniert.

 

Ich bin echt am überlegen ob ich den Civic verkaufe mir irgend ein anderes altes Auto dafür hole und mit dem und dem Integra weiterfahre.

 

Grüße,

Zeph

Hallo Zeph!

Wenn du deine Kupplung schonst, kannst du sicher noch einige 10Tkm fahren, bevor sie richtig im Eimer ist.

Ein schleifen würde ich nicht mehr provozieren.

cu

Tilo

Ich glaube, das Streckenprofil von Zephyroth zu kennen und meine, dass nach 122.000 km eine verschlissene Kupplung noch kein Thema sein dürfte.

 

Bei meinem Civic, der derzeit knapp 75.000 km gefahren hat, vernehme ich manchmal merkwürdige Gerüche. Es riecht nach verbranntem Gummi oder ähnlichem. Bevorzugt auf der Autobahn, wenn ich den Wagen einige Kilometer lang im 6. Gang bei rund 2.500 Umdrehungen bewege. Solange nichts rutscht, ignoriere ich es aber bewusst, denn ich weiß, daß ich ebenso aus der Garantie draußen bin und theoretisch keine Ansprüche mehr stellen kann.

 

Die Erweiterungsgarantie (eigentlich handelt es sich dabei ja nur um Kulanz), die beim "Honda Quality Club" inkludiert ist, greift bei der Kupplung nicht mehr?

 

Bezüglich der Servicekosten kann ich leider nur einmal mehr betonen, angesichts dessen, dass es sich um ein Fahrzeug der Kompaktklasse handelt, langt Honda ganz schön ordentlich hin. Ich bin nur froh darüber, dass unser Wagen eine Steuerkette besitzt und somit nicht auch noch der Zahnriemen fällig wird ...

So, gerade kam ein Anruf von Honda, die Hälfte der Arbeitszeit geht auf Kulanz, wenigstens etwas. Bin schon gespannt was wirklich kaputt ist. Laut Werkstattmeister nach der Probefahrt wird die Druckplatte (nicht die Kupplungsbeläge) am Ende sein...

Übrigens wurde mir auch noch mitgeteilt, das mein FK3 für einen mit 140PS viel zu gut geht. Es wird mir empfohlen die aktuelle Firmware aufspielen zu lassen, was aber eine Leistungsreduktion zur Folge haben könnte.

Sieh da, sieh da. Auch Honda liefert übermotivierte Motoren aus, die später möglicherweise per Update kastriert werden.....

Grüße,

Zeph

Angeblich sollen die ersten i-CTDi-Motoren, die Honda 2004 im Accord eingesetzt hat, auch ordentlich nach oben gestreut haben. Mehr als die jetzigen. Sollen angeblich nur Gerüchte sein, allerdings steckt hinter jedem Gerücht auch ein Körnchen Wahrheit.

Mein Civic ist EZ Juni 2006 und ich denke, für 140 PS geht er wirklich auch ganz gut. Als ich Ende Jänner beim Jahresservice gewesen bin, hat man mir ein Software-Update mit der neuesten Version aufgespielt. Ich merke allerdings keinen Leistungsunterschied - im Gegenteil, seither ist der Verbrauch leicht zurückgegangen und der Wagen zieht (subjektiv) besser durch, was allerdings auch daran liegen kann, dass Luftfilter und Dieselfilter gewechselt worden sind ...

@Zephyroth

bezüglich der Bissigkeit der Kupplung ist es bei mir anders herum, am Anfang war es schön weich und jetzt mit 110100 km ist sie mir zu "bissig" :confused: der Civic kann da oft Böcke machen, wenn ich nicht aufpasse...

vorher war ein Peugeot 206 HDi 2.0l mein eigen, hatte ja "nur" 90 bzw. 125 PS respektive 205 -> 288 Nm, diese Kupplung hatte immer wieder gerutscht auch in Serie! Rutschte es, sofort vom Gas und versuchen mit hoher Drehzahl langsam mit der Kupplung zu kommen um eine umgekehrte "Schleifung" durchzuführen... danach war bis 185 000 km nichts mehr von der Kupplung gekommen... :)

So, ich hab' meinen FK3 zwar noch nicht zurück, aber inzwischen ist er wieder zusammengebaut.

Diagnose: Die Nachstellung der Druckplatte ist am Ende, die Beläge hingegen zeigen kaum Verschleiß!

Folgerung: Die Druckplatte führt zum Versagen einer intakten Kupplung.

Grüße,

Zeph

Ich verfolge diese ganze Kupplungsproblematik schon mehrere Monate. Ich selber fahre nen gechippten FK3 Baujahr Oktober 2006. Ich habe jetzt 80.000 km runter und meine Kupplung rutscht auch im 4. bis 6. Gang so bei 1700 Umdrehungen wenn ich Vollgas gebe. Daraufhin meinen Händler kontaktiert der mir ein Angebot für knapp 750€ gemacht hat für den Kupplungstausch. Nach Umfragen in verschiedenen freien Werkstätten habe ich ein Angebot für 561€ wahrgenommen.

Ergebnis:

Kupplung rutscht nicht mehr und Schleifpunkt ist jetzt sehr weit unten und Kupplung geht wieder sehr straff. Ich konnte mir die Kupplung nach dem Austausch auch anschauen, die Beläge waren noch sehr gut, kaum Verschleiß aber auf der metallenen Druckplatte waren massenweise kreisrunde 1-2mm tiefe Riefen, die sah aus wie ne alte Herdplatte nur etwas heller. Evtl kann ich Fotos nachreichen falls dies jemand interessiert.

_Hallo Plauner,

welcher Hersteller war der bei dir eingebaute Kupplungssatz?

Die freie Werkstatt bestellt ja meistens beim Großhändler.

Meines Wissens nach hat er die Kupplung direkt bei Honda bestellt, die war in nem braunen flachen Karton, habe sie ja gesehen. Aber ich kann auch nochmal nachfragen.

Puuuh, da bekommt man ja Angst! :(

Jetzt mache vor allem ich mir Sorgen, da ich die dumme Angewohnheit habe, wirklich bei fast jedem Bremsvorgang das Kupplungspedal zu treten. Da "leiert" doch sicher noch schneller was aus. Na da kann ich mir ja für meinen FK2 1.8, Bj. Ende 06 (40 TKM) schon mal Kohle zurücklegen. Hmpf.

Zitat:

Original geschrieben von Levare

Jetzt mache vor allem ich mir Sorgen, da ich die dumme Angewohnheit habe, wirklich bei fast jedem Bremsvorgang das Kupplungspedal zu treten.

Warum trittst Du die Kupplung bei jeder Bremsung? Lass Dir doch durch die Motorbremse helfen, schont die Bremse und spart dank Schubabschaltung auch Sprit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Civic 2.2 i-CDTi Kupplung schon im Arsch bei 85000km