ForumCivic 10
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 10
  7. Civic 1,6 ditec Erfahrungen

Civic 1,6 ditec Erfahrungen

Honda Civic 10 (FK1,FK2,FK3,FK7)
Themenstarteram 7. Juni 2018 um 14:12

Fährt hier sonst noch jemand den Diesel?

Schreibt mal allgemein eure Erfahrungen (gute, schlechte), Verbrauch, was euch halt so einfällt :)

Beste Antwort im Thema

Cool, der Thread nennt sich zwar Civic Diesel Erfahrungen, aber jeder postet hier , egal welches Auto oder Motor seinen Kram. Naja, egal. Dass es vielleicht mal wieder um den Civic geht, mal noch eine Info von meiner Limousine. Bin jetzt nach 13000 km das erste mal Vollgas gefahren. Laut Tacho 222kmh.

Und ja, der Diesel ist ein super Motor. Ich hatte noch nie ein solch großes Auto, mit diesen Fahrleistungen und Verbrauch im Verhältnis. Und ich bin jedes Mal beim tanken froh einen Diesel zu haben, egal was andere über ihre Benziner schreiben.

403 weitere Antworten
Ähnliche Themen
403 Antworten

Zitat:

@tommy_c20let schrieb am 14. März 2019 um 12:53:08 Uhr:

 

Vmax erreicht er irgendwo im Gang 6 bis 7, Gang 8 und 9 dienen rein der Drehzahlabsenkung. Kraft hat er aber auch dort noch genug um das Tempo einigermaßen zu halten.

Tempo und Drehzahl laut Tacho im 9. Gang:

100 km/h bei 1500 U/Min.

145 km/h bei 2100 U/Min.

200 km/h bei 3000 U/Min.

225 km/h bei 3300 U/Min.

Kann ich so bestätigen. Allerdings wird er die 225km/h nur bei entferntem Speedlimiter erreichen.

Meiner ist noch original und regelt so sanft ab, dass man den Eindruck bekommt, er schafft wirklich nicht mehr :confused:

Ich bin im norddeutschen Raum unterwegs und mein Fahrprofil liegt bei knapp 100km/Tag im ländlichen Bereich mit ca 20% Ortsverkehr.

Im "Landschaftsbewunderungsmodus" ist es kein Problem, beim Verbrauch eine 4 vor dem Komma zu haben. Im Normalbetrieb bewege ich mich eher bei 5,3 bis 5,6 l/100km laut BC und mein Spritmonitor meldet sogar noch geringfügig weniger.

Bei zügigen Autobahnfahrten (120 - 180 je nach Verkehrslage) steht auf jeden Fall ne 6 vorn. Bei meinem vorherigen Fahrzeug eines anderen japanischen Herstellers waren in jeder Situation ca 1,5 bis 2 Liter mehr fällig.

Da ich ca 2000km im Monat fahre, nervt mich seit km 8000 allerdings schon die Serviceanzeige mit dem A. Für die ersten 10Tkm kann ich mir ein frisches Öl schon vorstellen um den ersten Abrieb auszuspülen. Dann nochmal der Wechsel bei 20Tkm, ok. Aber danach ist die Schonfrist vorbei und das Öl muss 20Tkm halten, sonst macht der Diesel wirklich keinen Sinn mehr.

Edit sagt: https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/987573.html

Für den es interessiert.

Ein befreundeter Tuner hat letzte Woche einen 1,6 i-dtec Diesel abgestimmt. 170PS/370Nm ist das Ergebnis.

In dem Motor steckt sehr viel Potential.

Wenn Ihr Bock habt schaut vorbei, wendet euch an den Christopher ;-):

https://www.youtube.com/watch?v=hb8bWgP6iaw

http://maxified.de

Den 1.6er gab es ja Serie schon mit 350 Nm / 160 PS als Biturbo im CRV. Eine Schande dass Honda den nicht im Civic gebracht hat. Optimiert auf 170 oder 180 PS und mit 9 Gang ZF würde ich mir ernsthaft überlegen den zu kaufen.

Der genannte Tuner ist so ein typischer "Wir machen alles" Tuner.. die kaufen ihre Files zu und daher kann man da nicht mehr als mittelmäßige Tuning-Files erwarten. Denn kein Tuner kann tausende Softwarestände und Steuergeräte kennen. Honda ist auf der Homepage nicht mal gelistet. :D

Ich würde da lieber zu jmd. gehen der sich speziell auf die jeweilige Marke oder Motorenfamilie spezialisiert hat und nicht nur hervorragende Kenntnisse der Motorsteuergeräte-Software hat, sondern sich auch in der Schrauberpraxis an der Motorhardware auskennt, in dem er Änderungen / Umbauten erfolgreich mit der darauf abgestimmten Software kombinieren kann und sogar selber ein solches Modell fährt. Hier kann man als Kunde davon ausgehen dass der gewählte Tuner all seine Phantasie und Leidenschaft in das Tuning dieser Motoren steckt.

Ich merk das immer wieder wenn ich Tuning-Softwarestände von Kunden auslese und hier ständig Pfusch oder simnpelste um x % verbogene Kennfelder sehe. Mit einer "Optimierung" hat das in den wenigsten Fällen zu tun.. :rolleyes:

Etwas mehr Leistung bei gleichbleibendem Fahrprofil läuft sicher auf einen noch geringeren Verbrauch hinaus. Allerdings finde ich im 9AT die ersten 2 Gänge etwas zu kurz übersetzt oder er könnte auch mal beim Hochschalten unter Last mal nen Gang überspringen. Gerade an Steigungen beim Anfahren bleibt er manchmal unnötig lange im niedrigen Gang. Dreht bis 3000 U/min und setzt mit dem Schaltvorgang bei 2500 nach obwohl er auch noch im nächsten Gang genuügend Drehmoment hätte.

Optimieren könnte man das Schaltverhalten - unter Last - auf jeden Fall noch. Im soften Cruisermodus ists aber einfach genial.

Zitat:

@JBD schrieb am 18. März 2019 um 22:52:15 Uhr:

Etwas mehr Leistung bei gleichbleibendem Fahrprofil läuft sicher auf einen noch geringeren Verbrauch hinaus. Allerdings finde ich im 9AT die ersten 2 Gänge etwas zu kurz übersetzt oder er könnte auch mal beim Hochschalten unter Last mal nen Gang überspringen. Gerade an Steigungen beim Anfahren bleibt er manchmal unnötig lange im niedrigen Gang. Dreht bis 3000 U/min und setzt mit dem Schaltvorgang bei 2500 nach obwohl er auch noch im nächsten Gang genügend Drehmoment hätte.

Optimieren könnte man das Schaltverhalten - unter Last - auf jeden Fall noch. Im soften Cruisermodus ists aber einfach genial.

Zitat:

@JBD schrieb am 18. März 2019 um 22:52:15 Uhr:

Gerade an Steigungen beim Anfahren bleibt er manchmal unnötig lange im niedrigen Gang. Dreht bis 3000 U/min und setzt mit dem Schaltvorgang bei 2500 nach obwohl er auch noch im nächsten Gang genuügend Drehmoment hätte.

Die maximale Leistung liegt nun mal bei 4000 U/Min. an und wenn der Driverwish vom Fahrer (Pedalstellung) entsprechend viel Leistung anfordert, wird entsprechend auch näher an der maximal Leistung gedreht, so ist das bei jedem Hersteller und Getriebe.

Die ZF 8 Gang, z.B. in den BMW verbaut, haben ähnlich kurze Übersetzungen untenrum damit er immer nahe an der Maximalleistung bleibt wenn man das Pedal zu 100 % durchtritt.

Wenn ich das beim CR-V anschaue ist die Übersetzung sehr gut, immer zwischen 3000 und 4000 U/Min. wo die höchste Leistung anliegt: https://www.youtube.com/watch?v=miwBOR8m4UI

Das maximale Drehmoment liegt aber schon bei 2000 U/min an. Das ist es doch wohl, worauf es beim Beschleunigen ankommt. Und wenn das Pedal bei einer Stellung >75% steht, ist nicht zu erwarten, dass der Beschleunigungswunsch gleich zuende ist. Dann wäre doch eine optimale Ausnutzung des Drehmoments unter Einsparung eines Schaltvorgangs sinnvoll.

Aber das spiegelt vermutlich nur meine persönlich bevorzugte Fahrweise wider. Ich hab beim MT früher auch gern mal vom oberen Drehzahlbereich im 2. Gang gleich in den 4. geschaltet und vom 4. in den 6. weils das Drehmoment einfach hergab :D

Nachtrag: Ja, ich hätte gern ein CVT, das mit 400NM klar kommt weil ich so schaltfaul bin :D

Doppelt.

Zitat:

@JBD schrieb am 18. März 2019 um 23:05:10 Uhr:

Das maximale Drehmoment liegt aber schon bei 2000 U/min an. Das ist es doch wohl, worauf es beim Beschleunigen ankommt.

Eben nicht.

Leistung ist Drehmoment x Drehzahl. Nur weil es drückt, heißt es nicht dass auch Leistung da ist. Der Mensch ist ein Drehmomentfühlendes Wesen, Leistung spürt er nur indirekt. Wenn du jemanden in den 1.6er Diesel mit 300 Nm setzen lässt und ihn den 3. Gang von 1500 bis 4500 U/Min. erleben lässt und danach in einen 1.8er i-VTEC mit nur 174 Nm von 1500 bis 6500 U/Min. wird er dir sagen der Diesel geht um Welten besser.

In der Realität fährt der 1.8er dem Diesel aber davon da er durch die wesentlich kürzere Übersetzung und die höhere Leistung deutlich mehr Raddrehmoment anliegen hat. Nur merkt die Person das mangels Drehmoment im 1.8er eben nicht.

Mal zum veranschaulichen..

300 Nm bei 2000 U/Min. = 62.8 kW = 85.5 PS

300 Nm bei 2500 U/Min. = 78.5 kW = 106.8 PS

300 Nm bei 3000 U/Min. = 94.2 kW = 128.2 PS

usw.

Der Civic hat seine 300 Nm also bestenfalls bis 2800 U/Min. anliegen (88 kW = 119.6 PS ), ab da fällt es wieder in den Keller. Reell fällt es wohl noch deutlich eher da Honda die 300 Nm nur bei 2000 U/Min. angibt, d.h. über 2000 U/Min. wird es schon abfallen. Bei der Nennleistung von 120 PS bei 4000 U/Min. liegen dann nur noch 210,6 Nm an.

Edit: Tatsache, die 300 Nm liegen nur kurz an.

.

Zitat:

@tommy_c20let schrieb am 18. März 2019 um 22:43:02 Uhr:

Den 1.6er gab es ja Serie schon mit 350 Nm / 160 PS als Biturbo im CRV. Eine Schande dass Honda den nicht im Civic gebracht hat. Optimiert auf 170 oder 180 PS und mit 9 Gang ZF würde ich mir ernsthaft überlegen den zu kaufen.

Der genannte Tuner ist so ein typischer "Wir machen alles" Tuner.. die kaufen ihre Files zu und daher kann man da nicht mehr als mittelmäßige Tuning-Files erwarten. Denn kein Tuner kann tausende Softwarestände und Steuergeräte kennen. Honda ist auf der Homepage nicht mal gelistet. :D

Ich würde da lieber zu jmd. gehen der sich speziell auf die jeweilige Marke oder Motorenfamilie spezialisiert hat und nicht nur hervorragende Kenntnisse der Motorsteuergeräte-Software hat, sondern sich auch in der Schrauberpraxis an der Motorhardware auskennt, in dem er Änderungen / Umbauten erfolgreich mit der darauf abgestimmten Software kombinieren kann und sogar selber ein solches Modell fährt. Hier kann man als Kunde davon ausgehen dass der gewählte Tuner all seine Phantasie und Leidenschaft in das Tuning dieser Motoren steckt.

Ich merk das immer wieder wenn ich Tuning-Softwarestände von Kunden auslese und hier ständig Pfusch oder simnpelste um x % verbogene Kennfelder sehe. Mit einer "Optimierung" hat das in den wenigsten Fällen zu tun.. :rolleyes:

Ich kenne die Jungs persönlich und jaein die haben 3 Programmierer, machen sehr viel selbst auch kaufen Sie zu und optimieren die Fahrzeuge dann auf Ihrem Hauseigenen 4wd Prüfstand auch werden die Fahrzeuge auf der Straße gefahren um zu überprüfen ob alles funktioniert, gegen Aufpreis gibt es auch noch eine Garantie die die Teile versichert bei ggf. Schäden die aufgrund des Tunings auftreten das machen nur wenige Chiptuner. Leider gibt es bei uns im Süden kaum Tuner die sich mit Honda auseinander setzen wir versuchen hier bissl mehr Lobbyarbeit zu machen um mehr Leute für Honda zu begeistern.

Zitat:

@tommy_c20let schrieb am 18. März 2019 um 22:55:06 Uhr:

Zitat:

@JBD schrieb am 18. März 2019 um 22:52:15 Uhr:

Gerade an Steigungen beim Anfahren bleibt er manchmal unnötig lange im niedrigen Gang. Dreht bis 3000 U/min und setzt mit dem Schaltvorgang bei 2500 nach obwohl er auch noch im nächsten Gang genuügend Drehmoment hätte.

Die maximale Leistung liegt nun mal bei 4000 U/Min. an und wenn der Driverwish vom Fahrer (Pedalstellung) entsprechend viel Leistung anfordert, wird entsprechend auch näher an der maximal Leistung gedreht, so ist das bei jedem Hersteller und Getriebe.

Die ZF 8 Gang, z.B. in den BMW verbaut, haben ähnlich kurze Übersetzungen untenrum damit er immer nahe an der Maximalleistung bleibt wenn man das Pedal zu 100 % durchtritt.

Wenn ich das beim CR-V anschaue ist die Übersetzung sehr gut, immer zwischen 3000 und 4000 U/Min. wo die höchste Leistung anliegt: https://www.youtube.com/watch?v=miwBOR8m4UI

Das mag alles richtig sein, fühlt sich für mich als alter "Dieseltreiber" eher "gequält" an. Ich mag durchaus Motoren mit Drehzahl. Die laufen dann aber mit Benzin und klingen dann nicht so gestresst :D

Alles subjektives Empfinden ;)

 

Mal so zur Info:

Der Tank soll ja 46,9 Liter fassen.

Ich war am Freitag tanken. Die Warnleuchte leuchte in der Früh am Weg zur Arbeit auf mit einer Restreichweite von 45km.

Als ich dann am Nachmittag getankt habe, habe ich grade mal 38,5 Liter reingebracht.

Also die Warnleuchte kommt schon sehr sehr früh...

Ja gut, das kenn ich schon vom 8er civic, da war die Reichweite 0km und noch Platz für 5l im tank^^ aber lieber man tankt zu früh als zu spät

Reservelämpchen kommt bei meinem auch irgendwo zwischen 37 und 39 Liter

Also ich habe selbst bei leer gefahrenen Tank nicht mehr als 40liter getankt. Da gehen nie 46 rein. Glaube ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 10
  7. Civic 1,6 ditec Erfahrungen