ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Bremsscheiben + Beläge alle 20tkm neu ! - Normal ?

Bremsscheiben + Beläge alle 20tkm neu ! - Normal ?

BMW 3er E46
Themenstarteram 17. Mai 2010 um 18:44

Hey Leute,

ich habe vor mir einen 330xdt zu kaufen.

Der vorbesitzer hat aber in den letzten 100 tkm (aktueller Stand 155 tkm) 5x Bremsscheiben und Beläge gebraucht!? ist das normal oder sollte ich da besser die Finger von lassen?

Er meint, dass die Bremsen + Scheiben beim abbremsen aus hoher geschwindigkeit und durch das hohe Eigengewicht sehr heiß werden und sich dadurch so schnell abnutzten (soll bei diesem Model normal sein!? E46 BJ 2002).

Ist das wirklich normal oder stimmt an dem Ding etwas nicht und wenn etwas nicht stimmt, was könnte es sein?

Bitte um schnelle Antworten weil ich ihn mir morgen ansehen will (Bremsbeläge und Scheiben sind jetzt gerade erneuert worden und noch keinen km gefahren).

Danke!!

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo

 

Ich habe zwar keinen 330xtd sondern einen 320i Touring und da hielten die hinteren Bremsen 115000Km und die vorderen sind bei 60000Km ersetzt worden da wo ich das Fahrzeug gekauft habe, und jetzt bei 140000Km muß ich mich auch wieder mit dem Gedanken neuer Bremsen beschäftigen.

 

Ich kann mir nicht vorstellen einen ganzen Satz Bremsen innerhalb von 20000Km zunichte zu machen.

Wenn man einigermasen normal fährt. Dafür ist das Zeug zuteuer.

Sollte es wirklich so sein daß der Vorbesitzer alle 20000Km neue Bremsen brauchte hat warscheinlich nicht nur die Bremse gelitten sondern das ganze Auto ist schon halb todgetreten.Voraus gesetzt er hat nicht die billigsten Bremsen was das Internet her gibt verbaut.

 

 

 

Mfg Markus

Themenstarteram 17. Mai 2010 um 19:05

anscheined geht es nach rund 20 tkm sogar schon soweit, dass der ganze Wagen beim bremsen instabil wird!? (es ist ein Automatikgetriebe verbaut falls das wichtig ist)

 

P.s. bei diesem Automatikgetriebe wurde auch noch nie eine Spülung oder Ölwechsel gemacht

Also beim Autokauf so schnell (Du machst einen sehr überstürzten und unüberlegten Eindruck) zu handeln ist immer schlecht.

Ein Auto mit 150 tkm, bei dem die Bremsen nachweislich alle 20 tkm platt waren, würde für mich nie in Frage kommen.

Von Privat... naja....

Themenstarteram 17. Mai 2010 um 19:19

Naja über den Wagen ansich mache ich mir schon länger Gedanken, nur das mit den Bremsen habe ich heute erst erfahren und der Besichtigungstermin war vorher schon ausgemacht.

 

Das ist ja der Grund für mich im Forum noch schnell ein paar Experten zu fragen (um diese Uhrzeit bleibt mir nichts anderes übrig und in diesem Forum wurde mir bis jetzt schon immer schnell und gut geholfen).

 

Ja auch noch von Privat!!

am 17. Mai 2010 um 19:27

entweder heizt der wie sau und steht gleichzeitg auf gas und bremse....oder die kiste hat nen defekt an der bremse.....normal is das jedenfalls nicht.....

Themenstarteram 17. Mai 2010 um 19:38

Naja er hat jetzt aber komplett alles ausgetauscht (Beläge, Scheiben, Sattel) und ist seit dem aber nichtmehr gefahren weil er abgemeldet ist. Was nu??

 

Zitat:

Original geschrieben von 1562komma0

Naja er hat jetzt aber komplett alles ausgetauscht (Beläge, Scheiben, Sattel) und ist seit dem aber nichtmehr gefahren weil er abgemeldet ist. Was nu??

Antwort: FINGER WEG!

am 17. Mai 2010 um 19:45

Wie? Die Sättel wurden auch getauscht? Vorn und Hinten?

Automatikgetriebeöl wurde auch nie gewechselt???

 

FINGER WEG!!!!!!

Dat war ene Heizer

Da würde ich die Finger von lassen

wenn man wie ne wildsau fährt, dann kriegt man auch sowas binnen 5000km´s hin. ich denke mal der vorbesitzer hats mit dem wagen immer krachen lassen. ist ja auch eigentlich nichts schlimmes dabei NUR ob er IMMER warm und kalt gefahren ist, ist ne andere sache

Es ist problemlos möglich be vel Autobahnfahrt die Bremsen im Zeitrafer runterzureiten. Wer zu zaghaft bremst und nicht vorausschauend fährt, der muss eben häufig wechseln.

Ich fahre auch viel, in 6 Jahren hab ich die 200.000 km fast voll. Das auch oft auf Langstrecken zur Nordschleife und dank niedriger Spritkosten (LPG) und wenig Tempolimits auf der Strecke eben auch bei einer angenehmen Reisegeschwindigkeit von ca. 200 km/h.

An der Vorderachse habe ich die Bremsscheiben bei 200.000 km gewechselt und an der Hinterachse habe ich die Bremsscheiben noch nie gewechselt.

Dabei ist es egal wie schwer das Auto ist, wer oft brems, wechselt auch oft. Das ist nun nicht der Grund um ein Auto nicht zu kaufen ...

Gruß, Frank

Themenstarteram 17. Mai 2010 um 21:13

Ich kenne den Verkäufer ja schon ne Weile und werde auch weiterhin regelmäßigen Kontakt mit ihm haben (ein Arbeitskollege). Er selbst ist ein klarer Langstreckenfahrer, er hat den Wagen im Jahr 2007 mit 57 tkm gekauft und gibt ihn jetzt mit 155 tkm ab. Ich habe hier im Forum auch mal etwas über Betriebsstunden gelesen und mache mir wegen dem Getriebe weniger Gedanken.

Das mit den Bremsen soll angeblich auch BMW typisch sein, deshalb habe ich die Frage hier reingestellt.

Anscheinend ist es aber nicht typisch, also werde ich mal versuchen rauszufinden womit sein extremer Verschleiß zu tun hat.

Für jede Idee und Empfehlung hier wäre ich weiterhin sehr dankbar!!

Der Meinung bin ich auch, das man darauf nicht auf einen Raser schliessen kann. Wie alt ist der Besitzer denn?

Themenstarteram 17. Mai 2010 um 21:19

36 Jahre.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Bremsscheiben + Beläge alle 20tkm neu ! - Normal ?