ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Bremskraft hinten Ungleich - TÜV Negativ - schon vieles Probiert - bitte um Erfahrungen!

Bremskraft hinten Ungleich - TÜV Negativ - schon vieles Probiert - bitte um Erfahrungen!

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 20:14

Hallo Leute,

 

bitte um eure Erfahrung zu folgenden Sachverhalt:

 

Habe das Pickerl (Österreich, in DE ist das der TÜV) nicht bekommen weil die Bremskraft auf der Hinterachse zu ungleich ist. Ich habe die Exakten Werte nicht vor mir liegen aber die ungleichheit liegt bei 37% - wobei die rechte stärker Bremst als die linke. Es geht um die Fußbremse. Die Werte der Handbremse sind komischerweise OK.

 

Ich bin schon am verzweifeln weil schon folgendes gemacht wurde:

 

-Radbremszylinder gewechselt

-Beläge in der Trommel gewechselt und geschliffen

-Neu eingestellt

 

Ich habe nach der Google-Suche herausgefunden dass es nur noch am Bremskraftregler oder am Hauptbremszylinder liegen kann.

 

Was sagt ihr dazu? Erfahrungswerte?

 

Es ist übrigens ein Skoda Fabia 6Y2 1.4 68PS 2000BJ mit ABS

 

Danke für jede hilfreiche Antwort

 

LG inet

Beste Antwort im Thema

Bevor ich den HBZ tauschen lasse, würde ich verlangen, den Bremskraftregler der HA zu wechseln. Dein Fahrzeug hat anscheinend so einen verbaut und dieser kostet keine 450€! (Die auf Gut Glück dann weg sind! Oder, kassiert er diese auch nicht?)

MfG

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Nur einen oder beide RBZ gewechselt ? Haben beide den gleichen Kolbendurchmesser ?

Gleicher Trommeldurchmesser ? (auch schon erlebt, es gibt echt nichts, was es nicht gibt ! Hat nach Unfall (oder war's Radlager/-nabenschaden, weiß es nimmer) jemand selber eine Seite repariert mit gebrauchten Teilen inkl. Ankerblech . . . nur blöd daß es da 2 Durchmesser am Golf 2 gibt)

Nicht richtig entlüftet ? Manchmal gar nicht so einfach bei ABS.

Hab auch mal bei jemand mit ähnlichem Problem die Bremsscheiben (waren vorn wohl verschiedene, evtl. nach Unfall nur auf 1 Seite gebrauchtes Federbein inkl. gebr. Scheibe + Klötze reingekommen) li+ re vertauscht und die Beläge gelassen, dann war's ok.

Oder falsch zusammengebaut.

Manchmal ist nicht die schwache Seite defekt, sondern die stärkere Seite! Dort ist an der HA oft eine Regelung verbaut, die ein zu frühes Blockieren verhindert. Ich weiß nicht, ob dein Fabia ein Druckentlastungsventil oder Druckregler an der Bremse verbaut hat.

MfG

Bremsschlauch innerlich zugewachsen? Und ja, klingt unglaublich, aber kommt bisweilen vor.

@inet01: Ich habe das Thema mal passend verschoben, da du es ja eh doppelt erstellt hast. Den 2.Thread habe ich gelöscht.

MfG

Johnes

MT-Moderation

Du könntest mal die Leitungen für die rechteund linke Seite tauschen. Wenn dann der Fehler wechselt, liegt es am HBZ

Ein Fehler am HBZ müsste sich jedoch auch spiegelbildlich auf die Vorderbremse auswirken.

Es ist auch gut möglich, dass mal jemand einen falschen RBZ eingebaut hat. Es gibt verschiedene Kolbendurchmesser, je nachdem, ob das FZ einen lastabhängigen Bremskraftregler hat oder keinen.

Äusserlich sehen diese RBZ völlig gleich aus! Man muss die Gummimanschette eines Kolbens zurückziehen und mit der Schieblehre den Durchmesser messen.

Auch könnte der Lastabhängige BKR eine Macke haben falls vorhanden. Dann dürfte ein Leitungstausch HINTER dem BKR einen Seitenwechsel bewirken.

DoMi

Servus,

geh zu einer Jugowerkstatt im 11. und die Sache ist gebongt.

werni883

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 9:24

Zitat:

@werni883 schrieb am 18. Oktober 2017 um 08:02:09 Uhr:

Servus,

geh zu einer Jugowerkstatt im 11. und die Sache ist gebongt.

werni883

hahaha bin kein Wiener.. ist ein Stückchen zum fahren für mich. Wieviel verlangen sie für gebongt?

Es wurde nur auf der schlechten Seite der RBZ gewechselt und auch nur dieser eingestellt.

Das Auto steht noch in der Werkstatt. Gestern hat er wieder etwas gemacht - ich weiß nicht genau was - wofür er 150€ wollte. Da habe ich zugestimmt. Dann kam der Anruf, dass das nicht der Fehler war (ich denke er hat hier auch die Backen und den RBZ nochmal gewechselt), die 150€ würde er nicht nehmen, jedoch muss er jetzt einen Schritt weiter gehen, den Hauptbremszylinder wechseln - dies würde 450€ kosten. Und wenn es das nicht ist, dann nochmal 230€ für den nächsten Schritt - was das genau ist weiß ich nicht. :-(

Deine Worte waren

Zitat:

Ich habe nach der Google-Suche herausgefunden dass es nur noch am Bremskraftregler oder am Hauptbremszylinder liegen kann.

Themenstarteram 18. Oktober 2017 um 9:36

Zitat:

@Roomstergirl schrieb am 18. Oktober 2017 um 09:29:01 Uhr:

Deine Worte waren

Zitat:

@Roomstergirl schrieb am 18. Oktober 2017 um 09:29:01 Uhr:

Zitat:

Ich habe nach der Google-Suche herausgefunden dass es nur noch am Bremskraftregler oder am Hauptbremszylinder liegen kann.

Das ist wahr. Jedoch möchte ich mich nicht auf eine Google Suche alleine verlassen.

Zitat:

@inet01 schrieb am 18. Oktober 2017 um 09:24:00 Uhr:

..

Es wurde nur auf der schlechten Seite der RBZ gewechselt und auch nur dieser eingestellt.

..

Dann mal auf der "guten" Seite nachmessen ob da der GLEICHE RBZ drin ist.

 

DoMi

Bevor ich den HBZ tauschen lasse, würde ich verlangen, den Bremskraftregler der HA zu wechseln. Dein Fahrzeug hat anscheinend so einen verbaut und dieser kostet keine 450€! (Die auf Gut Glück dann weg sind! Oder, kassiert er diese auch nicht?)

MfG

Themenstarteram 19. Oktober 2017 um 12:43

Zitat:

@Johnes schrieb am 18. Oktober 2017 um 15:51:46 Uhr:

Bevor ich den HBZ tauschen lasse, würde ich verlangen, den Bremskraftregler der HA zu wechseln. Dein Fahrzeug hat anscheinend so einen verbaut und dieser kostet keine 450€! (Die auf Gut Glück dann weg sind! Oder, kassiert er diese auch nicht?)

MfG

Ich habe ihm gesagt, dass ich das nicht bei ihm machen werde. Da ich bei dem Preis für einen HBZ wechsel schon etwas stutzig geworden bin - vor allem weil ich HBZs Online um 60-70€ gefunden habe. Da kommen mir 450€ schon etwas überteuert vor.

Fahre jetzt zu einem anderen Automechaniker den ich persönlich kennen, der jedoch keine Prüfstation hat - ich halte euch auf den laufenden.

LG

Bezüglich HBZ-Tausch-Preis: Schau mal, wo der sitzt! Dagegen ist Zahnriemenwechsel geradezu peanuts... Der HBZ selbst kostet nix, nur die Arbeitszeit inkl. neu füllen und entlüften der gesamten Anlage.

Wenn die Handbremse gleichmäßig zieht, würde ich die Schläuche und den Regler in Betracht ziehen. HBZ-Defekt ist eher selten. Schläuche hingegen sind inzwischen der gleiche Billigkram wie früeher bei Renault - da gammelt schon mal was zu.

Gruß

Roman

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. Bremskraft hinten Ungleich - TÜV Negativ - schon vieles Probiert - bitte um Erfahrungen!