ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Bremse 320d bei Nässe auf Autobahn merklich schlechter ?

Bremse 320d bei Nässe auf Autobahn merklich schlechter ?

BMW 3er
Themenstarteram 5. März 2016 um 18:53

Hi zusammen,

bei den Scheibenbremsen meines Mountainbikes weiß ich ja, dass ich bei Regen anfangs beim Einleiten eines Bremsvorganges damit rechnen muss, dass nicht sofort Grip da ist, aber beim BMW? Ich bin heute zum ersten mal eine lange Strecke Autobahn bei starkem Regen gefahren. Mitunter musste ich stark abbremsen und dabei hatte ich immer das Gefühl, dass die Bremsscheiben erst warm/trocken werden müssen, bis dass die Bremse richtig Biss bekommt. Bei trockener oder feuchter Fahrbahn kenne ich das nicht.

Ist das "normal"? Falsch machen kann ich ja beim Bremsen nichts ;) Von allen meinen Autos, die ich vorher fuhr, kenne ich das nicht. Ich fahre schon seit knapp 29 Jahren verschiedene Autos. Aber ich ich fand das heute mitunter schon sehr beängstigend! Ich würde mich freuen, über eure Erfahrungen zu lesen.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Ja ist so, such mal im Forum, zu dem Thema gibt's schon nen Thread. Ich habe das auch ab und zu.

Edit: gefunden: Klick

Themenstarteram 5. März 2016 um 21:25

Hallo derbobs, ich hatte gesucht, leider zu viele Threads gefunden. Danke, nun ist mir geholfen :)

Themenstarteram 29. Juli 2016 um 8:17

Eine Frage in die Runde: Hilft bei dem genannten/bekannten Problem die M-Sport Bremse (die mit dem blauen Bremssattel)? Ich überlege gerade, mir einen anderen F34 (wieder mit M-Paket) zuzulegen und würde dann darauf achten wollen, wenn es was bringt.

Zitat:

@IndoorJo schrieb am 29. Juli 2016 um 08:17:45 Uhr:

Eine Frage in die Runde: Hilft bei dem genannten/bekannten Problem die M-Sport Bremse (die mit dem blauen Bremssattel)? Ich überlege gerade, mir einen anderen F34 (wieder mit M-Paket) zuzulegen und würde dann darauf achten wollen, wenn es was bringt.

Denke nicht, dass das was hilft. Das Problem ist zu viel Wasser auf der Bremse. Das wird am ehesten durch geschlossenere Felgen gemindert. Auch gibt es ja die Trockenbremsfunktion, ev. kann man da was kalibrieren.

Hier war ich auch auf der Autobahn erschrocken. Beim Golf gab es das nicht, deswegen hab ich nicht damit gerechnet, dass BMW damit Probleme hat und keine Lösung...

Seit ich das M-PPK mit geschlitzter und genuteter Bremsscheibe habe, ist dieses Verhalten völlig weg. Davor ging es mir wie dir auch : OH GOTT, was ist das denn bitte?! Eine Gedenksekunde kann im Extremfall zu lange sein....

Weiß nicht, ob die normale M-Bremse schon ne geschlitzte und genutete Scheibe hat... ansonsten Zubehör Bremsscheibe kaufen. Für den 320 gibts ja ohne Ende Alternativen

Ich find das ein Unding, wer weiss wieviele Unfälle es deshalb schon gab. Da werden Milliarden in tote Winkel Warner und dem anderen Quatsch investiert, aber eine Bremse die bei Regen 100% funktioniert, das bekommen sie nicht hin.

Versteh ich nicht.

Ich kann das nicht nachvollziehen. Im Gegenteil. Hatte vorher einen Octavia RS und der war extrem schlecht in dem Thema. Drauf getreten und gefühlt 3 sek keine Bremswirkung.

 

Beim neuen F31 320d mit normaler Bremse ist es bei Regen wirklich kein Thema. Man merkt es sehr stark wenn der Wischer auf höchster Stufe läuft. Da ist das Ansprechverhalten besser als im trockenen.

Ich hatte das ganz brutal beim E46 330ci Coupe und dann auch mit dem Auto genau wegen dieses Problems meinen einzigen Unfall in 25 Jahren als Autofahrer :mad: Auf Schneematsch null Bremswirkung!! Mit der ATE-Powerdisc war das Problem erledigt.

Beim E92 330d war es dann schon deutlich besser aber immer noch spürbar. Beim 435d ist es auch noch vorhanden. Aber sehr selten. Dennoch bin ich bei Nässe (egal ob Schnee oder Regen) immer besonders aufmerksam.

Der Audi A5 3.0 TDI hatte das Nassbremsproblem nicht. Dafür waren die Bremsen total unterdimensioniert und nach zwei harten Bremsmanövern auf der AB krumm. Also auch nicht überzeugend gelöst :D Da hab ich dann auf Tarox Sportscheiben (weiß den genauen Namen nicht mehr) umgerüstet und alles war gut :D

Da mir die Serviceanzeige bereits seit 40 TKM anzeigt, dass die vorderen und hinteren Bremsbeläge in 5 TKM gewechselt werden müssen, sollten sie in weiteren 6 bis 7 TKM tatsächlich fällig sein. Und da die Scheibe da gleich mit muss, werde ich diesmal die Zimmermann-Bremsen Coat Z montieren. Mal sehen ob es was bringt. Hier mal der Link für den 435d. Die gibts auch für den 320d.

http://www.ws-autoteile.com/product_info.php?info=p9572354

Zitat:

@mikenr1 schrieb am 29. Juli 2016 um 18:23:59 Uhr:

Ich hatte das ganz brutal beim E46 330ci Coupe und dann auch mit dem Auto genau wegen dieses Problems meinen einzigen Unfall in 25 Jahren als Autofahrer :mad: Auf Schneematsch null Bremswirkung!! Mit der ATE-Powerdisc war das Problem erledigt.

D.h. die Bremsen waren nicht in der Lage das Rad auf dem Schneematsch zu blockieren oder das Rad hat blockiert und das Fahrzeug ist über den Schneematsch geschlittert?

Themenstarteram 29. Juli 2016 um 22:45

Ok, danke für eure Hinweise. Also die M-Bremse ist eher etwas für die Nürburgring-Fahrer unter euch, ich zähle mich nicht dazu. Der Optik wegen könnte ich aber schon in Verlegenheit geraten. Aber 700 Schleifen für die Optik... und bei Regen womöglich nicht mehr Sicherheit... na ich weiß nicht, ob es mir das wert wäre.

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 29. Juli 2016 um 20:05:38 Uhr:

Zitat:

D.h. die Bremsen waren nicht in der Lage das Rad auf dem Schneematsch zu blockieren oder das Rad hat blockiert und das Fahrzeug ist über den Schneematsch geschlittert?

Keine Bremswirkung aufgrund Salzlauge auf den Bremsscheiben. Wenn ich einfach keinen Grip gehabt hätte, könnte ich ja schlecht dem Nassbremsproblem die Schuld dafür geben :D Und erst unter bmw-treff.de hab ich dann gesehen, dass das ein echtes Problem bei manchen E46 war. Wen es interessiert :D http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?t=149271

1.) Ich weiß im Moment nicht, auf welche Modelle das zutrifft, aber viele Modelle haben die automatische Trockenbremsfunktion, die das Problem minimiert.

2.) Wenn man neue Scheiben in Betracht zieht, dann helfen (etwas !) geschlitzte Scheiben. Bie gelochten gibts bzgl. Nässehaftung kaum Unterschiede zu normalen Scheiben.

Ich hatte das Nassbremsproblem beim E46 und später in reduzierter Form beim E91. Das Problem bei beiden Fahrzeugen war nicht die reduzierte Bremswirkung (die beim E91 akzeptabel war) sondern, dass die Fahrzeug stark zu einer Seite zogen.

Jetzt soll das Problem auch beim F3x auftreten? Echt peinlich. Allerdings muss man sagen, dass eine reduzierte Bremswirkung im ersten Moment normal ist, solange man mit stärkeren Pedaldruck auch noch eine Vollbremsung auslösen kann.

 

Gruß

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Bremse 320d bei Nässe auf Autobahn merklich schlechter ?