ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Hagelschaden am 320d touring - was würde mir die Versicherung auszahlen?

Hagelschaden am 320d touring - was würde mir die Versicherung auszahlen?

BMW 3er F31
Themenstarteram 14. Juni 2018 um 10:11

Hallo zusammen,

am vergangenen Montag ging ein Unwetter bei uns (Rhein-Neckar-Dreieck) herunter. Auf der Heimfahrt auf der A6 erwischte es mich mit einem Hagelschaden. Im Unwetter-Stau stehend ballerten die Hagelkörner nur so auf die Autos. Ein unangenehmes Gefühl.

Am nächsten Tag inspezierte ich meinen Wagen. Ich selbst konnte 3 sehr kleine Dellen auf der Motorhaube und auf dem Dach erkennen. Mehr nicht. Ich bin dann aber doch in eine Karosseriewerkstatt gefahren. Dort schaute man sich den Wagen sehr genau an und stellte ca. 23 Einschläge auf der Haube, dem Dach, Seitentüren, Kotflügel etc. fest. Ich selbst kann die Dellen trotz gutem Licht und Sonnenschein so gut wie nicht erkennen, außer einer Delle, die ich übers Lenkrad schauend auf der Motorhaube erkennen kann.

Meine VS ist informiert. Nächste Woche schaut sich ein Dekra-Mann den Wagen in der Werkstatt an. Der Kostenvoranschlag liegt bei brutto € 1.840,00.

Mein Bauchgefühl sagt, lass es nicht machen und lass Dich auszahlen. Die Dellen stören mich kaum. Bei einer Reparatur müssen diverse Innenraumteile demontiert werden, damit man die Dellen von innen herausmassieren kann (Türinnenverkleidungen und Dachhimmel bei Panoramadach demontieren und wiedermontieren). Ich habe Schiss, dass es nachher knarzt und knistert bzw. einzelne techn. Funktionen nicht mehr richtig funktionieren und ich die Rennerei habe, damit alles wieder i.O. kommt (Fensterheber, Lautsprecher etc.).

Frage nun: Wenn ich den Schaden nicht reparieren lassen würde und mich von der VS auszahlen lassen würde, welchen Betrag kann ich erwarten? € 1.840,00 abzgl. MwSt. oder noch mehr Abzüge? Der Wagen hatte vor dem Hagelschaden sicherlich noch einen Restwert von € 16.000,00.

Beste Antwort im Thema
am 15. Juni 2018 um 22:42

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Ich habe eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen, damit mein Auto im Schadenfall repariert wird und mir keine hohen Kosten entstehen.

Ich hatte im letzten Jahr auch einen derben Hagelschaden. Den Schaden habe ich der Versicherung, übrigens ist das auch die HUK, gemeldet. Das Fahrzeug wurde begutachtet und vor Ort sofort instandgesetzt. So soll das sein.

Wenn ich Geld verdienen will, gehe ich arbeiten.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten
am 14. Juni 2018 um 10:47

Du müsstest die 1840 Euro abzüglich ev. Selbstbeteiligung der TK und Mwst. ausgezahlt bekommen.

Dann würde ich damit zu einem Beulendoktor gehen. Die ziehen kleine Dellen sehr einfach von aussen gerade, ohne umfangreiche Demontagen. Hat bei einem früheren Wagen 20 Euro pro Delle gekostet.

bei der Standard 150€ SBT und 19% MwSt bekommst knapp 1350€ ausgezahlt, ob es dafür sinnig ist mit Dellen im Auto rumzufahren muss natürlich jeder selbst entscheiden.

Ich hatte im letzten Jahr einen Hagelschaden waren ausgezahlt knapp 3000€ , bezahlt habe ich 1400€ für die Reperatur, habe allerdings knapp 3 Monate gewartet bis die ganzen Hageldoktoren im Umfeld nichts mehr zu tun hatten.

Ich verstehe schon, dass man Schiss hat vor Werkstätten und deren potenziellen Verschlimmbesserungen. Je nach Versicherung kannste ja die Werkstätte selbst wählen und den Liebling raussuchen. Ferner vorher von den Teilen und Einrichtungen Fotos machen. Nur weil die Versicherung zahlt darf nicht schlechter gearbeitet werden.

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 15:28

Das Problem ist bei mir nur, dass die Dellen wirklich so unscheinbar sind und ich selbst diese nur sehr schwer erkennen kann, so dass eine Reparatur für mich optisch keinen großen Gewinn darstellen wird. Wenn ich dann aber im Gegenzug Knistern, Klappern und techn. Defekte im Innenraum wegen der ganzen Demontage und Wiedermontage von Innenraumteilen habe, habe ich mir gelinde gesagt ganz schön ins Knie geschossen.

Nochmals die Frage an alle: Was würde mir die Versicherung ersetzen? Nettobetrag des KV´s oder noch weitere Abzüge? Habe im Netz irgendwo gelesen, dass der Zeitwert des Wagens auch irgendwie berücksichtigt werden soll bzw. der Wertverlust des Wagens von EZ bis heute (ca. 60%). Jemand teilte mir heute folgendes mit:

Brutto KV: € 1.840,00

Netto KV: € 1.546,00

davon Abzug 60% wegen Wertverlust: € 927,60

Auszahlung von Versicherung: € 618,40

Das wäre ganz schön ernüchternd.

 

Zitat:

@Genie21 schrieb am 14. Juni 2018 um 14:01:03 Uhr:

Ich verstehe schon, dass man Schiss hat vor Werkstätten und deren potenziellen Verschlimmbesserungen. Je nach Versicherung kannste ja die Werkstätte selbst wählen und den Liebling raussuchen. Ferner vorher von den Teilen und Einrichtungen Fotos machen. Nur weil die Versicherung zahlt darf nicht schlechter gearbeitet werden.

Du hast das Recht das dein Fahrzeug wieder in den Zustand versetzt wird, in dem es vor dem Schadensereignis war. Also wenn keine Beulen, Roststellen, etc. vorhanden waren, wovon ich nicht ausgehe, hast Du auch das Recht auf vollständige Auszahlung des Nettobetrages. Es sei denn die Reparaturkosten übersteigen den Wert des Fahrzeuges, was hier ja auch nicht der Fall ist.

am 14. Juni 2018 um 18:35

Ich kann dich beruhigen, BMW Innenräume kann man durchaus ausbauen und einbauen ohne das nachher alles klappert.

 

Bist du vorher Opel oder Peugeot gefahren? Da kann man es leider nicht so gut aus-und einbauen. Die Kisten klappern danach ohne Ende ;)

Ich hänge mich mal, aus gegebenem Anlass :( mit hier rein:

KV ist bei Hagelschaden soweit ich weiß "irrelevant", da die VS erst mal einen Gutachter schickt, daher kann man zu diesem Zeitpunkt auch noch nichts an die Werkstatt abtreten. Heute war der DEKRA-Mann bei meinem Freundlichen (Halle ist besser als draußen) und hat neben den 3 Dellen auf dem Dach, einem auf dem Spoiler und einem auf der Haube noch viele viele andere an Dachrahmen, Motorhaube, Tankdeckel etc. gesichtet.

Ich bin da ähnlich ängstlich wie Du, @sven diesel und dachte mir, ich lasse nur die großen Eier wegmachen und den Rest lasse ich mir auszahlen, aber das geht wohl nicht.

Lasse ich auszahlen soll die böse HUK nicht die Verrechnungssätze aus dem Gutachten für BMW nehmen sondern Durchschnitts-Stundensätze aus Ihren "Partnerwerkstätten", davon dann noch die MwSt. runter und ich bekomme Netto viel zu wenig, als dass es sich davon lohnt, die "hälfte" bei BMW machen zu lassen. BMW selbst kann auch nicht "halb" abrechnen, die können nur eine Kostenübernahme der VS bekommen und dann "alles" reparieren...

Da geht wohl nur "ganz oder gar nicht" oder weiß jemand mehr. Bei meinem 9 Monate alten Moppelchen ist "gar nicht" natürlich keine Lösung - die Dellen möchte ich mir nicht 10 Jahre + ansehen.... :(

BMW macht so etwas doch sicher auch nicht selber, entweder lassen die einen Beulendoktor kommen oder bringen deinen Wagen dorthin.

 

Ich würde mal unverbindlich bei einem Beulendoktor anfragen was der nimmt und dann kannst dir ausrechnen wo mit du besser da stehst.

Zitat:

@shgfa schrieb am 14. Juni 2018 um 21:06:41 Uhr:

BMW macht so etwas doch sicher auch nicht selber, entweder lassen die einen Beulendoktor kommen oder bringen deinen Wagen dorthin.

Ich würde mal unverbindlich bei einem Beulendoktor anfragen was der nimmt und dann kannst dir ausrechnen wo mit du besser da stehst.

Sehr guter Vorschlag.

Zitat:

@moonwalk schrieb am 14. Juni 2018 um 18:46:42 Uhr:

 

Lasse ich auszahlen soll die böse HUK nicht die Verrechnungssätze aus dem Gutachten für BMW nehmen sondern Durchschnitts-Stundensätze aus Ihren "Partnerwerkstätten"

Naja,hört sich so an, als wenn Du Kasko select hast, das hast Du ja dann freiwillig gewählt, um Geld zu sparen. Das ist nicht der Fehler der HUK, den Kompromiss bist Du eingegangen.

Wenn Du kein select hast, hast Du Werkstattwahl und kannst zu BMW gehen.

 

Zitat:

Da geht wohl nur "ganz oder gar nicht" oder weiß jemand mehr. Bei meinem 9 Monate alten Moppelchen ist "gar nicht" natürlich keine Lösung - die Dellen möchte ich mir nicht 10 Jahre + ansehen.... :(

Das ist natürlich wahr, muss gemacht werden.

Lass Dir von der HUK ne Liste geben, mit wem die zusammen arbeiten, kannst Du glaube ich sogar online einsehen. Die Werkstätten würde ich dann abklappern und prüfen, ob ich da einer von Vertrauen kann.

 

Viel Erfolg

Gruss Jan

 

sven diesel@

mich würde interresieren wie groß die Hagelkügelchen waren? Kannst das abschätzen? Ich frage mich immer wenn der Himmel dunkel wird wann es mich mal treffen wird? Letze Woche waren ja fast durchgängig immer wieder Hagelschauer angesagt. Getroffen hat es uns hier im Ortenaukreis zum Glück nicht ganz so schlimm!

Wenn wie teilweise angesangt wirklich 3 bis 4cm großer Hagel runter kommt dann werden doch bestimmt auch die Autoscheiben durchschlagen, oder?

Zitat:

@amborax schrieb am 15. Juni 2018 um 08:13:16 Uhr:

Zitat:

@moonwalk schrieb am 14. Juni 2018 um 18:46:42 Uhr:

Lasse ich auszahlen soll die böse HUK nicht die Verrechnungssätze aus dem Gutachten für BMW nehmen sondern Durchschnitts-Stundensätze aus Ihren "Partnerwerkstätten"

Naja,hört sich so an, als wenn Du Kasko select hast, das hast Du ja dann freiwillig gewählt, um Geld zu sparen. Das ist nicht der Fehler der HUK, den Kompromiss bist Du eingegangen.

Wenn Du kein select hast, hast Du Werkstattwahl und kannst zu BMW gehen.

Nein, habe ich nicht, ich habe in den sauren +20%-Prämienapfel gebissen und daher "darf" ich das ja auch bei BMW machen lassen! :)

Ich habe das Gutachten noch nicht, nur der Dekra-Gutachter meinte, wenn ich den Schaden NICHT reparieren lasse und "Kohle" wähle (wie hier vorgeschlagen), DANN bekomme ich nicht die Arbeitskosten aus dem Gutachten netto sondern die "böse HUK" würde Durchschnittsstundensätze aus der Region zugrunde legen, die natürlich unterhalb von BMW liegen. Somit habe ich dann bei "Auszahlung" viel weniger Geld zur Verfügung um den Schaden "selber" teilweise zu regulieren. Da ich die großen Eumel auf jeden Fall bei BMW und deren Dellenspezi machen lassen will (Ausbau Dachhimmel, evtl. Kassette Panoramadoch etc.) wird das dann am Ende eh teuer und von meinem "netto" bleibt mir nichts mehr übrig - also Schaden an BMW abtreten und die machen lassen...

 

am 15. Juni 2018 um 22:42

Ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Ich habe eine Teilkaskoversicherung abgeschlossen, damit mein Auto im Schadenfall repariert wird und mir keine hohen Kosten entstehen.

Ich hatte im letzten Jahr auch einen derben Hagelschaden. Den Schaden habe ich der Versicherung, übrigens ist das auch die HUK, gemeldet. Das Fahrzeug wurde begutachtet und vor Ort sofort instandgesetzt. So soll das sein.

Wenn ich Geld verdienen will, gehe ich arbeiten.

Kann ich beim Hagelschaden (nach Reparatur) auch eine Wertminderung geltend machen?

Ist der Verzicht (1 Woche) auf einen Ersatzwagen (Reisezeit) "gewinnbringend"?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Hagelschaden am 320d touring - was würde mir die Versicherung auszahlen?