ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Bremsbeläge vorne wechseln

Bremsbeläge vorne wechseln

Opel Corsa D
Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 7:57

Hallo Jungs (und Mädels),

Gestern hab ich begonnen, meine Bremsbeläge vorne zu wechseln. Eigentlich nur die Beläge aber nach genauem Hinsehen, werde ich wohl die Scheiben mit wechseln (rd. 50.000km). Meine Frage:

1. Edelstahlklammern

Wer hat sich den Sch... mit den Klammern überlegt? Die alten Bremsklötze werden raus genommen und dann sieht man, dass sie nicht direkt im Bremssattel geführt werden sondern im Bremssattel werden Edelstahlklammern eingedrückt. Darin werden dann die Klötze geführt (s. Bild). So eine Konstruktion habe ich beim Vectra B nicht gehabt. Normalerweise spricht ja nichts dagegen. Aber die neuen Klammern (im Lieferumfang der Beläge enthalten) sind an beiden Enden gebogen und müssen über einen Sockel geschoben werden. Da fehlen einem 2 Hände uns 3 Finger, um das richtig hinzubekommen. Ich mein' ... es hat zwar letztlich geklappt aber mich überzeugt diese Konstruktion nicht. Ich musste die Klammern an einem Ende aufbiegen, dann drüberstülpen und dann das eine Ende wieder zu biegen. Wer überlegt sich soetwas? Warum baut man nicht auf eine Technik, die sich seit Jahrzehnten schon im Kadett bewährt hat?

2. Unteschiedliche Bremsklötze

Zuerst ist mir das ja gar nicht aufgefallen. Ich habe die linke Seite zuerst gemacht. Da hat der hintere (innere) Bremsklotz eine Metalllasche (s. Foto), der vordere (äußere) nicht. So war das auch bei den neuen Belägen: einer mir Lasche, der andere nicht.

Dann rechte Seite angefangen ... stelle ich fest, bei den neuen Belägen für die rechte Seite hat keiner eine solche Metalllasche... zuerst habe ich innerlich über meinen Teilehändler geflucht, bis ich dann feststellte, dass auch die alten Beläge auf der rechten Seite beide keine solche Metalllasche haben.

:confused:

Naja ... zu sagen hat diese Lasche nichts. Weder links noch rechts wird sie benötigt... seltsam...

Gruß Bernd!

Metalllasche
Edelstahlklammern
Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

anbei ein Erfahrungsbericht zum Bremsscheibenwechsel.

Grüße

W

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsbeläge VA wechseln / Bremsscheibe wechseln' überführt.]

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

mal ganz ehrlich, meine Meinung, wer schon ein Buch benötigt oder sonstige sinnvolle Hilfsfragen stellt sollte von solchen Reparaturen absehen.

Zustimmung! Corsa Bremsen neunmachen ist wirklich nicht so übertrieben kompliziert. Die Führungen lassen sich ganz einfach einclipsen, da ist nichts mit aufbiegen und drüberschieben.

Bisschen schwieriger sind nur die Scheiben hinten, weil die Bremsankerplatte ab muss.

Unterschiedliche Beläge (Kolben- und Zangenseite) haben sehr viele Fahrzeuge.

Und die Metallklammern haben auch Ihren Sinn, sonst hätte der Ingenieur diese nicht vorgesehen. Biegen muss ma da gar nichts! Heutzutage wird nichts mehr sinnloses an Material verbaut.

Naja, vielleicht sollte das einfach jemand machen der sich damit auskennt!

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 22:18

Oh ... starke Worte hier ... Da sind ja richtig edle, hilfsbereite Kollegen am Werk.:):eek:

Nee ist nicht das erste mal, dass ich Bremsen wechsle. Hab ich schon mal an meinem Dreirad gemacht. Aber da habe ich meine Kindergärtnerin gefragt, die hat mir dann geholfen. Danach noch mal am Rennrad. Da bin ich aber auch nicht weitergekommen. Aber wer einigermaßen vernünftig fährt, braucht eh keine Bremsen ... :):D

Wenn ich so'n Quatsch lese, dass man die Finger vom Auto lassen soll weil sich einer ein Selbsthilfe-Buch gekauft hat, krieg ich Plaque ... Was glaubst Du, warum es diese Bücher zu kaufen gibt, hm?

Übrigens, dass die Metallklammern einen Sinn haben, habe ich nie bestritten.

Und noch was ... wenn ich mehrer Beiträge ins Forum stelle, dann wahrscheinlich deshalb, weil an meinem Auto mehrere Sachen nicht in Ordnung sind? Findest Du auch, das macht Sinn?

Zitat:

Welcher Motor werkelt denn im Corsa und genug Kühlwasser an Board?

Wenn du dann auch die Fragen beantwortest, ja...... sonst nein oder ist das zu schwierig.....

Themenstarteram 23. Oktober 2013 um 22:51

Ja, die Frage habe ich in dem anderen Thread ja gerade beantwortet. Hier wollte ich doch nur wissen, wozu die Metallasche an den Bremsklötzen ist. Aber das weiß ich ja jetzt. Wenngleich ich an der Wirkung, dass sie akustisch signalisieren sollen etwas zweifele.

Vielleicht sollte jeder der einen Thread eröffnet sich Gedanken darüber machen ob er nicht im Vorfeld definiert um welchen Wagen/ Typ es sich handelt dann würden uns die Nachfragen erspart bleiben.

Und wenn die Fragesteller auch noch vorher die Suchfunktion oder Google befragen würden dann kämen bestimmte Fragen gar nicht erst auf.

am 25. Oktober 2013 um 17:29

Zitat:

Original geschrieben von Günter

mal ganz ehrlich, meine Meinung, wer schon ein Buch benötigt ...

Dann sind alle Werkstätten also unfähig? Nicht umsonst heißt es, lesen bildet.

Zitat:

Original geschrieben von Starsilber157

Zitat:

Original geschrieben von Günter

mal ganz ehrlich, meine Meinung, wer schon ein Buch benötigt ...

Dann sind alle Werkstätten also unfähig? Nicht umsonst heißt es, lesen bildet.

haste was nicht begriffen oder habe ich übersehen/überlesen das die frage von einer werkstatt gestellt wurde, ich für mein teil würde diese schnellstens verlassen wenn ich mitbekommen würde das der mechaniker ein fachbuch neben sich liegen hat.

gruß

am 27. Oktober 2013 um 11:52

Dann sollte aber das Risiko nicht zu groß sein, das der 0 Ahnung hat, wenn wenigstens ein Buch dort liegt. Mir wurden die schon mal falsch herum eingebaut, von einem Vertragshändler eines sehr großen Konzerns.

Wie sehe ich eigentlich von welchem Hersteller und welches Herstellungsdatum die Bremsen haben?

am 28. Oktober 2013 um 13:53

Zitat:

Original geschrieben von Günter

ich für mein teil würde diese schnellstens verlassen wenn ich mitbekommen würde das der mechaniker ein fachbuch neben sich liegen hat.

gruß

In einer markenoffenen Werkstatt ist es üblich, das man im PC nachschaut, wenn etwas unklar ist. Bei Sachen wie Bremsen vielleicht nicht gerade, da es ja nicht so viele Hersteller gibt.

nicht nur in freien werkstätten. auch in vertragswerkstätten wird elektronische literatur benutzt.

Ich grab das hier mal aus.

Bei Frauchens Corsa werden jetzt auch dann die Bremsen fällig, zumindest laut FOH.

Hab sie noch nicht nachgemessen, aber an die 110.000km hat er schon auf der Uhr. Müsste schauen wie viel es nun genau sind.

Fahrzeugdaten stehen in meinem Profil.

Es geht mir in erster Linie darum, dass ich nicht so einfach eruieren kann, welche Scheiben nun drauf sind, da ich diese gerne gleich mit tauschen möchte. Es gib auch laut ecat24.com zwei Größen zu diesem Fahrzeug (siehe screenshot, rote Markierung).

Muss ich echt ein Rad demontieren und die Scheibe erst nachmessen? Ich denke dass selbst der FOH das anders handhabt.

Hat da jemand nen Tipp wie ich es sonst rausbekommen könnte?

Danke im Voraus!

Bremsen-corsa-d

https://www.motor-talk.de/.../...hrzeugbewertung-verkauf-t2585184.html

Bei meinem 1.3 CDTI Ecoflex 95 PS BJ.2011 sind 257er Scheiben verbaut, werden morgen gewechselt inklusive ATE Ceramic Beläge.

 

@ slv Rider

Da gibt es keine Info über die Bremse, bis auf ganz wenige Ausnahmen und dann steht die Größe nicht dabei sondern nur z.B

J61 Bremssystem 17"

Und wenn Lambo Urlaub hat wartest du lange;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Bremsbeläge vorne wechseln