ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Bremsbeläge vorne wechseln

Bremsbeläge vorne wechseln

Opel Corsa D
Themenstarteram 4. Oktober 2013 um 7:57

Hallo Jungs (und Mädels),

Gestern hab ich begonnen, meine Bremsbeläge vorne zu wechseln. Eigentlich nur die Beläge aber nach genauem Hinsehen, werde ich wohl die Scheiben mit wechseln (rd. 50.000km). Meine Frage:

1. Edelstahlklammern

Wer hat sich den Sch... mit den Klammern überlegt? Die alten Bremsklötze werden raus genommen und dann sieht man, dass sie nicht direkt im Bremssattel geführt werden sondern im Bremssattel werden Edelstahlklammern eingedrückt. Darin werden dann die Klötze geführt (s. Bild). So eine Konstruktion habe ich beim Vectra B nicht gehabt. Normalerweise spricht ja nichts dagegen. Aber die neuen Klammern (im Lieferumfang der Beläge enthalten) sind an beiden Enden gebogen und müssen über einen Sockel geschoben werden. Da fehlen einem 2 Hände uns 3 Finger, um das richtig hinzubekommen. Ich mein' ... es hat zwar letztlich geklappt aber mich überzeugt diese Konstruktion nicht. Ich musste die Klammern an einem Ende aufbiegen, dann drüberstülpen und dann das eine Ende wieder zu biegen. Wer überlegt sich soetwas? Warum baut man nicht auf eine Technik, die sich seit Jahrzehnten schon im Kadett bewährt hat?

2. Unteschiedliche Bremsklötze

Zuerst ist mir das ja gar nicht aufgefallen. Ich habe die linke Seite zuerst gemacht. Da hat der hintere (innere) Bremsklotz eine Metalllasche (s. Foto), der vordere (äußere) nicht. So war das auch bei den neuen Belägen: einer mir Lasche, der andere nicht.

Dann rechte Seite angefangen ... stelle ich fest, bei den neuen Belägen für die rechte Seite hat keiner eine solche Metalllasche... zuerst habe ich innerlich über meinen Teilehändler geflucht, bis ich dann feststellte, dass auch die alten Beläge auf der rechten Seite beide keine solche Metalllasche haben.

:confused:

Naja ... zu sagen hat diese Lasche nichts. Weder links noch rechts wird sie benötigt... seltsam...

Gruß Bernd!

Metalllasche
Edelstahlklammern
Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

anbei ein Erfahrungsbericht zum Bremsscheibenwechsel.

Grüße

W

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Bremsbeläge VA wechseln / Bremsscheibe wechseln' überführt.]

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

@blauer power

Bist du Erstbesitzer des Auto und kannst ausschließen, dass die mal früher getauscht wurden?

Jeder kann mehr bieten, dass erstaunliche daran ist die Laufleistung der Beemse am Corsa D denn die ist bekannt dafür eben nicht so lange zu halten. Zumindest die 257 ist das. Der 1,7er Diesel hat überigens auch wieder wine andere Bremse 278 und dickere Scheiben so aus der Erinnerung.

Zitat:

@Yfiles schrieb am 10. März 2018 um 09:13:20 Uhr:

@blauer power

Bist du Erstbesitzer des Auto und kannst ausschließen, dass die mal früher getauscht wurden?

Ja, habe ihn schon fast von Anfang an. Gerade bei diesem Motor kann man die Bremswirkung extrem gut ausnutzen. Ich fahre täglich 60 km Berg- und Tal mit großen Höhenunterschieden und kann z. B. den Berg runter fahren im 2. Gang bei 4.000 Umdrehungen ohne einmal zu bremsen. Alle anderen vor mit stehen da minutenlang auf der Bremse. Gerade das spart enorm Bremsenergie. Gleiches auf der Autobahn. Ich habe meine Fahrweise derart idealisiert, dass ich ohne Probleme 100 km Autobahn fahren kann und muss vielleicht 2 oder 3 mal die Bremse antippen.

Mit Köpfen fahren spart Bremsbelag und schont die Umwelt.

Zitat:

@bauer-power schrieb am 11. März 2018 um 12:38:14 Uhr:

z. B. den Berg runter fahren im 2. Gang bei 4.000 Umdrehungen ohne einmal zu bremsen. Alle anderen vor mit stehen da minutenlang auf der Bremse.

Das ist mir, kopfschütteln, auch aufgefallen als ich für einige Monate im Süddeutschen Raum arbeitete. Allerdings empfiehlt es sich das nur zu machen wenn Motor-/Öl entsprechend warm sind. Wenn gleich nach dem frostigem Kaltstart das 2km-Gefälle kommt hat man irgendwie die Arschkarte.

 

Zitat:

Gleiches auf der Autobahn. Ich habe meine Fahrweise derart idealisiert, dass ich ohne Probleme 100 km Autobahn fahren kann und muss vielleicht 2 oder 3 mal die Bremse antippen.

Mit Köpfen fahren spart Bremsbelag und schont die Umwelt.

Ja, allerdings schafft man das nicht mehr in Ballungsräumen während der rushhour.

Also ich knie gerade vor der Bremse.

Es ist definitiv die 257er Scheibe vorne drauf beim 1,3er.

Jedoch abgenutzt eigentkich kaum würde ich sagen bei 1,2mm hohem Rand (gemessen Schieblehre).

Wieviel würdet ihr den Belägen noch geben?

Zu messen sind die leider nicht im eingebsuten Zustand.

Bzw. Wieviel Fleisch haben die im Neuzustand?

20180316-144403
20180316-143015

Bremsscheibe kann man richtig messen indem man je Seite ein Geldstück dazwischen legt und später diesen Wert abzieht.

Bremsscheiben Neu 22mm, Verschleißgrenze 20mm

Bremsbeläge neu circa 15-17 mm, laut ATE, Verschleissgrenze circa 2-3 mm

Wenn neue Scheiben dann auch neue Beläge montieren

 

Bremsscheibe tauschen

Ich hab ja geschrien dass ich mit der Schieblehre gemessen hab. Das ist genauer als mit Münzen zu arbeiten.

Ich hab jetzt nur die beifahrerseite gemessen. Ursprünglich gibt's nur auch nur um den Scheibendurchmesser.

Auf der Innenseiten ist die Scheibe zu 1,21mm runter, auf der Außenseite zu 1,20mm.

Da die Beläge schlecht zu messen sind, schätze ich den Rest auf ca. 3mm.

Danke für die Werte zur Verschleißgrenze.

Wenn die Bremsscheiben stärker eingelaufen sind kann man Sie ohne beilegen 2er Münzen beidseitig, nicht messen. (Schieblehre)

Es gibt spezielle Messschieber siehe aber die hat i.d. Regel kein Gelegenheitsbastler:D

Wenn ich die Werte des TE richtig interpretiere würde ich die Scheibe/Beläge wechseln

 

 

Das das jetzt kommt, hatte ich mir fast gedacht :D

Zitat:

@TheBlackPlus schrieb am 16. März 2018 um 14:48:59 Uhr:

Also ich knie gerade vor der Bremse.

Es ist definitiv die 257er Scheibe vorne drauf beim 1,3er.

Jedoch abgenutzt eigentkich kaum würde ich sagen bei 1,2mm hohem Rand (gemessen Schieblehre).

Wieviel würdet ihr den Belägen noch geben?

Zu messen sind die leider nicht im eingebsuten Zustand.

Bzw. Wieviel Fleisch haben die im Neuzustand?

An deiner Stelle einmal alles komplett neu machen.

Kostet nicht die Welt, wenn du es selbst machst und Teile Online aus dem Zubehör kaufst.

Die Beläge sind zwar noch nicht fertig, aber mehr als 5000-10.000 km gebe ich denen nicht mehr.

Und wenn du nur die Beläge machst, hast du beim nächsten TÜV Termin das Problem mit den Bremsscheiben, da zu dünn und unter der Verschleißgrenze.

Auch von mir: Auf jeden Fall demnächst Scheiben und Beläge neu.

Eine Solche wie von @Haribo11 verlinkt hab ich nicht. Eher dieses Modell.

Standard eben. Aber eine Tiefenmessung ist dennoch möglich. Und diese hat eben ergeben

Innenseite 1,21mm

Außenseite 1,20mm

Bestellt hab ich heute von ATE Scheiben und Beläge für vorne, Backen (Komplett mit Federn) für hinten, 100g Kupferpaste

Gezahlt €196,54

Wenn man bedenkt dass der Tausch für vorne beim FOH ~400,- kostet wie ich hier so gelesen hab, ist es hinterhergeschmissen.

Und wenn man die Scheibe eh austauscht, kann man diese auch gleich zum zurückdrücken des Bremszylinders hernehmen indem man einfach einen Schraubendreher zwischen Bremssattel und Scheibe setzt und die Scheibe an den Zylinder drückt. Nichts anderes passiert im Prinzip mit den Rückstellwerkzeugen. Zwar gibts die für €15,- in der Bucht, aber das Geld spar ich mir für ein Eis für die Kinder im Sommer. Denn für nur 2 Fahrzeug und alle 100.000 km brauch ich das nicht.

Der Tausch muss aber bis Ostern warten. Bin von Mi. bis Sa. nicht da.

Zitat:

Ich hab ja geschrien dass ich mit der Schieblehre gemessen hab. Das ist genauer als mit Münzen zu arbeite

Hier ein Video wie man mit der Schieblehre und den Münzen messen kann;)

https://www.youtube.com/watch?v=W_qodtyalOc

Zu Ostern wie nix draus. Heute bin ich endlch dazu gekommen.

Vorne sind die neuen schon drauf. Ging einfacher als ich dachte. Nur der Bremsschlauch war etwas im Weg.

Hab hinten gerade festgestellt dass da noch genug Fleisch drauf ist (siehe Fotos). 4,58mm haben die alten Bremsbacken, 5,26mm die neuen. Ich glaub die halten nochmal 100.000km.

Leg ich die neuen erstmal auf Lager.

20180415-145534
20180415-145517

Der Ansatzpunkt des Schlauches an der Bremszange ist etwas "ungünstig" gewählt, weil genau dort die Schraube zur Fixierung am Lager im Bremsenhalter sitzt. Deshalb ist auch die Nuss zum Festziehen nur schlecht aufsteckbar.

Bild-1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Bremsbeläge vorne wechseln