• Online: 2.600

MPSDriver

25.06.2011 19:04    |    MPSDriver    |    Kommentare (3)

Testfahrzeug Opel Corsa D 1.4
Leistung 90 PS / 66 Kw
Hubraum 1364
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 29000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 9/2007
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von MPSDriver 3.0 von 5
weitere Tests zu Opel Corsa D anzeigen Gesamtwertung Opel Corsa D 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Corsa wurde in erster Linie als Stadtauto angeschafft. Eigentlich ist er der Zweitwagen, aber faktisch wird er häufiger benutzt als das "Hauptfahrzeug".

Galerie

Karosserie

3.0 von 5

Alle Wertungen erfolgen natürlich klassenbezogen. In den Corsa passt nach Umlegen der Rücksitze ein komplettes Fahrrad, was m.E. für einen Kleinwagen sensationell ist. Da kein Ersatzrad an Bord ist, sondern nur ein Kompressor mit Reparaturset, gibt es zusätzlichen Platz und dem "doppelten" Kofferraumboden. Mit dem Kompressor kann man übrigens auch Fahrradreifen aufpumpen - spart viel Anstrengung.

Vorne hat man das Gefühl, in einem Van zu sitzen, hinten bekommt man eher Platzangst. ;)

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + sehr gelungenes Außen- und Innendesign
  • + variabler und gut nutzbarer Kofferraum
  • + für die Fahrzeugklasse hochwertig anmutendes Cockpit
  • - mäßige Übersichtlichkeit nach hinten; A-Säule behindert Sicht nach vorne
  • - beim Dreitürer hakeliges Umklappen der Sitze zum Einsteigen in den Fond

Antrieb

2.5 von 5

Der 1,4-Liter-Benziner genügt für Stadtverkehr und Landstraßen. Auf der Autobahn wird er wegen der kurzen Übersetzung bei Geschwindigkeiten ab 140 km/h ziemlich laut - hier vermisst man den 6. Gang. Auch in der Stadt kann man den 5. Gang gut nutzen. Die Schaltung hakelt nicht.

Galerie
Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 90 PS sind eine gerade ausreichende Motorisierung
  • - Verbrauch könnte niedriger sein

Fahrdynamik

4.0 von 5

Im Stadtverkehr und auf der Landstraße kann man sehr gut mithalten. Bei der Beschleunigung auf höhere Geschwindigkeiten muss man etwas geduldiger sein. Das Fahrzeug ist sehr wendig, die Lenkung sehr leichtgängig - für Autobahnfahrten eigentlich schon zu leichtgängig. Dank ESP (?) kann man den Corsa auch in Kurven sehr flott und sicher bis zum Grenzbereich bewegen. Mit 12,4s von 0-100 ist natürlich kein Rennen zu gewinnen. Und die 173 km/h Höchstgeschwindigkeit erreicht man auch nur mit einigem Anlauf. Flotte Ampelstarts gelingen aber problemlos. ;)

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + agiles, wendiges Stadtauto
  • - auf der Autobahn eher für die rechte Spur geeignet

Komfort

3.5 von 5

Die Fahrzeugabstimmung ist eher sportlich-straff. Die Sitze sind es auch. Die Bedienung des Bordcomputers ist eher umständlich. Der Beleuchtungsknopf ist ungünstig platziert. Die Intervalleinstellung für den Scheibenwischer ist ein schlechter Scherz.

Bei schnellen Autobahnfahrten wird der Corsa einfach zu laut, was an der kurzen Übersetzung und fehlendem 6. Gang und den damit notwendigen hohen Drehzahlen sowie der mäßigen Geräuschdämmung liegt. Bis 120 km/h kann man aber dahingleitend noch Musik genießen. Die Kühl- und Heizleistung der Klimaanlage könnte besser sein.

Mit Klimaanlage, Nebelscheinwerfern, Zentralverriegelung, Fensterheber, elektrisch verstellbaren (dummerweise bei diesem "Catch me"-Modell nicht beheizbaren) Außenspiegeln ist der Wagen recht vollständig ausgestattet.

Galerie
Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + gute Aussattung
  • - bei schnellen Autobahnfahrten zu hoher Lärmpegel
  • - Musikanlage (CD30) im Klang nur mäßig
  • - Intervalleinstellungfür Scheibenwischer ist unbrauchbar

Emotion

3.5 von 5

Dank "OPC-Line 1"-Paket mit Front-, Seiten- und Heckschütze sowie Dachspoiler sieht der Wagen sehr sportlich und formschön aus. Hinzu kommen die ideal passenden, dazu gekauften 16-Zoll-Bi-Color-Felgen von Brock. Auch nach Jahren begeistert mich das Design noch. Man könnte vielleicht noch die abgedunkelten Heckleuchten nachrüsten. ;)

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + attraktives Design
  • - Es ist

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr bis 100 Euro
Verbrauch auf 100 km 8,0-8,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie über 24 Monate

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Von den aktuellen Kleinwagen sieht der Corsa D - jedenfalls mit OPC-Line-Design - am besten aus. Auch vom Innendesign und der Materialanmutung können sich die Konkurrenten eine Scheibe abschneiden. Technisch gab es bis auf eine Störung des ESP-Sensors und eine Ölundichtigkeit bislang keine Probleme. Für mich das nahezu perfekte Stadtauto.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Ein Verbrauchswunder ist der Corsa nicht. Und für schnelle Autobahnfahrten ist er auch nicht gemacht.

Gesamtwertung: 3.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
5 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

01.09.2011 22:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Mini:

 

Mini (cooper & one) ab 140 tkm empfehlenswert ?

 

[...] kleiner "opelfan" , daher stach mir dieses Fahrzeug ins Auge.

Nimm den mit 90 PS - sehr empfehlenswert.

 

http://www.motor-talk.de/.../opel-corsa-d-1-4-test-t3328144.html

[...]

 

Artikel lesen ...


04.09.2011 10:06    |    brausebruno

Schade/zum Glück,  das Du noch keine Scheinwerferlampe wechseln mußtest.

 

Da hätte es im Punkt "Servicefreundlichkeit" eine glatte 6 gegeben.

Die Demontage der Frontschürze ist erforderlich damit man den SW ausbauen kann.

....von hinten/Motorraum keine Chance an die Glühlampen zu kommen.


11.09.2011 15:20    |    MPSDriver

:confused:

Ich habe bereits beide Glühbirnen der Frontscheinwerfer gegen hellere getauscht. Dazu musste ich nichts ausbauen.


Deine Antwort auf "Opel Corsa D 1.4 Test"

Blogautor(en)

MPSDriver MPSDriver

Tempolimit? Nein, danke!

Mercedes