ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Bosch ESP undicht

Bosch ESP undicht

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 10:33

moin,

habe einen A6 4A C4 mit dem 2,5TDi 103kW Motor (MKB: AEL) 6-Gang Schalter mit einer Bosch ESP 0460415994

Problem:

ESP ist undicht bzw. es tropft irgendwo zwischen Motor und ESP, genau da wo man es nicht sehen kann. Vermute deshalb das eine der bekannten Dichtungen kaputt sind.

Anrufe bei diversen Werkstätten (Bosch) haben einen Reparaturpreis von ca. 350-500Eur ohne Ein-/Ausbau der ESP ergeben - für mich als Student nicht tragbar.

Ist jemand in der Nähe (Norddeutschland: Bremen, Hamburg, Kiel, Hannover, Braunschweig, o.ä.) der Erfahrung und ein wenig Zeit hat und mit mir das ganze Angehen könnte? Am besten mit VAGCOM zum Einstellen etc.

Fahren kann ich noch, ist noch nicht schlimm und angewiesen bin ich im Augenblick auch nicht auf das Auto, wäre aber trotzdem schön wenn man das vor Weihnachten noch hinbekommen würde... ;-)

Erfahrung im Schrauben habe ich und sogar ein original VAG Handbuch für Bereich Motor/ESP dabei.

Vielen Dank schonmal im Voraus

Micha

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Dezember 2010 um 13:45

für alle die es interessiert, habe gerade nette Explosionszeichnungen für die VP37 im Volvo-Wiki gefunden ;-)

 

Guckst du hier

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Nutz mal die Suche steht alles gut beschrieben da. VAG COM ist für die Grobjustage nicht zwingen so das er auch ohne dieses Fahrbereit wäre. Sollte aber in kürzester Zeit mit VAG geprüft und ggf. eingestellt werden.

www.dieselschrauben.de

mfg

Themenstarteram 6. Dezember 2010 um 21:23

Naja habe bereits ausgiebig die SuFu genutzt, aber dennoch bleibt das Problem das ich noch nie eine Pumpe auseinandergenommen habe.

Desweiteren weiß ich nicht ob und wann in welcher Reihenfolge die Pumpe auf den Bosch Prüfstand muss oder mit VAG COM eingestellt werden muss (oder ist das im Prinzip dasselbe?)

Anleitungen habe ich inzwischen genug. Im Internet habe ich allerdings meist Anleitungen für die Saug/Wirbelkammerdiesel (Pöl & Co) gefunden, nicht aber für Direkteinspritzer. Gibts da gravierende Unterschiede worauf ich beim AUseinanderbauen achten muss?

Vielen Dank

 

btw: wenn ich ab jetzt Biodiesel tanken würde (durch Biodiesel sollen angeblich die Dichtungen aufquellen), könnt ich damit das Problem aufschieben damit ich erst im Sommer schrauben darf oder mach ich damit noch mehr kaputt?

Auf den Boschprüfstand muß die Pumpe nicht. Die kann man ohne VAG wieder so in die Grundeinstellung bringen, nach dem Wiedereinbau, so das er läuft und fahrtüchtig ist.

Auf der Dieselseite mal unter VP37 suchen bzw. Mengenstellwerk und ESP abdichten.

Da gibt es wie auch hier um Forum Anleitungen via PDF.

Bio tanken lohnt auf die schnelle nicht. Das dauert schon etwas bis die Dichtungen aufquellen.

Man sollte auch mal lokalisieren welchen der Dichtungen denn undicht sind.

Wenn es die beiden Dichtrahmen am Mengenstellwerk sind ist die rep. schnell und unkompliziert erledigt.

Dauert nicht länger als 1 std.

 

mfg

Hallo,

ich hatte vor einiger Zeit das gleiche Problem wie Du! Habe dabei gelernt, dass es wenig Sinn macht die Dichtung die undicht ist zu tauschen und sonst nichts zu tun, denn es werden dann ruckzuck andere Dichtungen undicht. Wenn Du jemanden findest der es kann wäre es schön für Dich. Aber aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, fahr mal zu nem Bosch-Dienst und lass Dir ein Angebot machen. Ich weiß, das ist teuer aber beim freundlichen wollten sie mir eine neue Pumpe einbauen. Kostenpunkt 2700 Eus ohne Montage. Beim Bosch-Dienst in BS habe ich letztendlich für Montage Reinigung und Reparatur ein viertel davon bezahlt.

Gruß aus WOB

Heiko

Besser ist es immer alle Dichtungen zu tauschen. Der Materiealaufwand incl. der Druckfedern liegt bei ca. 50 Euro.

Und die Pumpe ist wie neu.

Ich weiß genau was die bei Bosch für 800 Euro machen. Nix.

Das kannste voll vergessen. Die hatte ich in meinen Schwachen Zeiten, oder Anfängen, auch mal dort und als die ESP

3 Jahre später schon wieder undicht war dachte ich nach dem zerlegen das ich spinne.

Die haben da nur die Dichtung von Deckel gewechselt, das wars.

Kannst voll vergessen. Besser ist man macht das selber da wird man auch nicht verarscht.

mfg

"Besser ist es immer alle Dichtungen zu tauschen. Der Materiealaufwand incl. der Druckfedern liegt bei ca. 50 Euro."

Hallo,

Wo kauft man das Material incl Druckfedern? Bei Audi oder in der Bucht ? Danke schon mal.

MfG.

...den kompletten Dichtunssatz bekommst beim Boschdienst, kostet ca. 8 Euro, mußt aber aufpassen das du den richtigen Satz bekommst wo die 2 vieleckigen Dichtungen drin sind, gibt da noch n anderen Satz da is nur eine davon drin.

..die event. anderen Teile müßstest dann theoretisch auch beim Boschdienst bekommen....

Zitat:

Original geschrieben von Holger3

"Besser ist es immer alle Dichtungen zu tauschen. Der Materiealaufwand incl. der Druckfedern liegt bei ca. 50 Euro."

Hallo,

Wo kauft man das Material incl Druckfedern? Bei Audi oder in der Bucht ? Danke schon mal.

MfG.

Hier hab ich es gekauft bekommst sogar noch eine Explosionzeichnung von ESP wo die einzelnen Dichtungen ( 25 Teile) reingehören. Aber du kannst ja dort auch nachfragen ob die die Federn auch haben sind Kompetent und helfen dir auch weiter. Hab bis jetzt nur positives gelesen und gehört.

Themenstarteram 10. Dezember 2010 um 10:06

braucht man denn die Druckfedern unbedingt?

Ich habe bereits bei mehreren Bosch Diensten angerufen, die meinten alle der Dichtungssatz liegt bei 30-40 Eur...

Den inner Bucht hab ich auch schon gefunden, wollte da eigentlich auch kaufen...

Zitat:

Original geschrieben von 95262842

braucht man denn die Druckfedern unbedingt?

Ich habe bereits bei mehreren Bosch Diensten angerufen, die meinten alle der Dichtungssatz liegt bei 30-40 Eur...

Den inner Bucht hab ich auch schon gefunden, wollte da eigentlich auch kaufen...

Unbedingt da wenn sie gebrochen sind nicht ersetzten kannst bzw wenn ich du wäre auf jeden fall tauschen. NEU ist NEU und hast dann auf lange sicht gesehen eine Ruh damit.

Themenstarteram 10. Dezember 2010 um 13:45

für alle die es interessiert, habe gerade nette Explosionszeichnungen für die VP37 im Volvo-Wiki gefunden ;-)

 

Guckst du hier

Zitat:

Original geschrieben von flesh-gear

Besser ist es immer alle Dichtungen zu tauschen. Der Materiealaufwand incl. der Druckfedern liegt bei ca. 50 Euro.

Und die Pumpe ist wie neu.

Ich weiß genau was die bei Bosch für 800 Euro machen. Nix.

Das kannste voll vergessen. Die hatte ich in meinen Schwachen Zeiten, oder Anfängen, auch mal dort und als die ESP

3 Jahre später schon wieder undicht war dachte ich nach dem zerlegen das ich spinne.

Die haben da nur die Dichtung von Deckel gewechselt, das wars.

Kannst voll vergessen. Besser ist man macht das selber da wird man auch nicht verarscht.

mfg

Sorry, da muss ich jetzt mal wiedersprechen! Ich durfte zuschauen! Die Pumpe wurde ausgebaut, komplett zerlegt, sämtliche Dichtungen und Verschleißteile inkl. Federn getauscht, komplett gereinigt, versiegelt und auf einem Pumpenprüfstand geprüft. Dann wieder eingebaut und alles eingestellt. Und das Ganze für 580€.

Gruß aus WOB

Heiko

Ja wenn das so ist und du zugeschaut hast ist es auch ok. Da habe ich wohl eine sehr schlechte Boschwerkstatt erwischt.

Die Druckfedern waren im übrigen auch bei mir gebrochen. Also auch keine neuen Federn.

Der Preis ist halt wie er ist, für 1/10 wäre sie genau so repariert wie vom Boschdienst.

mfg

Themenstarteram 13. Dezember 2010 um 13:02

Zitat:

Original geschrieben von Der Nic Nac Men

 

Hier hab ich es gekauft bekommst sogar noch eine Explosionzeichnung von ESP wo die einzelnen Dichtungen ( 25 Teile) reingehören. Aber du kannst ja dort auch nachfragen ob die die Federn auch haben sind Kompetent und helfen dir auch weiter. Hab bis jetzt nur positives gelesen und gehört.

Habe diesen Dichtungsatz gekauft und möchte euch die Infos vom Anbieter nicht vorenthalten:

Tipp:

Wenn die Pumpe oben am Deckel undicht sein sollte, empfehlen wir vor Demontage die Position mit einer Reißnadel anzureißen am besten zwei Anreißstriche im Abstand von 1-2 cm nebeneinander. Da hier der Mengenstellwerk sitzt muss der Deckel später UNBEDINGT wieder an die gleiche Position. Unbedingt sehr sauber anreißen, es geht um Hundertstel!

 

Sie haben kein Spezialwerkzeug zum Öffnen der Dreikantschraube?

Dann schlagen (bitte mit Gefühl) Sie diese Schraube mit einem Meißel auf oder feilen Sie ein Schlitz in die Mitte um es mit einem Schraubendreher aufdrehen zu können. Später können Sie eine Normgerechte normale Schraube reindrehen!

 

Tipp:

4 Torx Schrauben am Hochdruckteil X Förmig gegenseitig öffnen (nicht senkrecht!!!) , damit der Druck gleichmäßig abnimmt.

* *

* *

Im Anhang die Explosionszeichnung mit allen Dichtungen für die VP37

Deine Antwort
Ähnliche Themen