ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW 335D (E92) hägt nicht am Gas (Leistungsverlust)

BMW 335D (E92) hägt nicht am Gas (Leistungsverlust)

Themenstarteram 17. Dezember 2007 um 10:05

Hallo,

hat hier im Forum schon jemand längere Erfahrungen mit dem 335D?

Von Anfang an war ich von dem Auto so begeistert, weil er immer vomm am "Gas" hängte, unabhängig von der Drehzahl.

Zwischenzeitlich habe das Gefühl, dass mein 335d nicht mehr so richtig am "Gas" hängt, und ich fast Vollgas geben muss, um mit dem Autobahnverkehr mithalten zu können.

Das Problem habe ich vor allem zwischen 80 -120 Km/h, wenn ich z. B. aus dem unteren Drehzahlbereich (1500 -2000 1/min) beschleunige.

Ein richtig flottes beschleunigen erreiche ich nur, wenn ich so viel Gas gebe, das die Automatik zwei oder drei Stufen zurückschalten muss, was ich am Anfang nie tun musste.

Das Auto hatte ich deswegen schon mehrmals in der Werkstatt, wom man leider jedoch nicht wirklich einen Defekt feststellen kann.

Leider haben sie auch kenen 335D, mit dem man es vergleichen könnte.

Meiner Meinung nach funktioniert das Zusammenspiel von Elektronik + Mechanik vom dem "Variable Twin Turbo" nicht mehr so wie am Anfang.

Merken tut man das auch an meinen Verbrauch.

Bisher benötigte ich im Schnitt so um die 7,6 l/100m (Bei normaler Fahrweise, ohne die ganze Zeit über 200 Km/h zu fahren).

Seit einiger Zeit benötige ich jedoch so um die 8,6 l /100km, und das obwohl ich zur Zeit ohne zugeschalteten Klimakompressor fahre.

Ähnliche Themen
23 Antworten

ich kann das bei meinem 335D von Juli 2007 nicht bestätigen. Ich habe kein Gefühl von nachlassender Leistung. Ich glaube, man gewöhnt sich schnell an die Leistung des Autos.

Um einen Verbrauch von unter 8 Litern zu erreichen, muss ich allerdings schon extrem Sachte ans Gas gehen..

Beispiele:

Tempomat 120 Km/H BAB knapp unter 7 Liter

Stadt/BAB/Landtrasse und nicht hoch drehen aber mitfliessen, knapp über 8 Liter

"nomales Fahren", kein Kickdown aber auch mal über 200 so um 9 Liter

Bleifuss über eine längere Strecke konnte ich noch nicht versuchen. Ich bin zwar in knapp über 5 Monaten an die 18.000 Km gefahren, aber die Autobahn war seit dem immer voll.....

Aber ich bin insgesamt extrem zufrieden mit dem Auto

Selbstverständlich gewöhnt man sich an die Leistung seines "neuen" Wagens und schnell kommt bei vielen der Wunsch nach noch mehr auf, welcher oft mit einem schwereren rechten Fuß ausgesprochen wird!

Im laufe der Zeit "gewöhnen" sich aber auch die Fahrzeuge an den Fahrer bzw. dessen Fahrprofil (Adaptivwerte der Steuergeräte)! Dies gilt auch bzw. im Besonderen für die Automatik! Lasse beim :) mal die Adaptivwerte zurücksetzen, falls sonst nichts zu finden ist und fahre dann zum Vergleich im "Auslieferungszustand"!

das kann man selber machen, einsteigen, Vollgas geben, und dann Zündung an. 15 sekunden auf dem Gas bleiben (natürlich nicht auf die Bremse gehen...... sonst geht er ja an). Dann sollte die Getriebe Steuerung zurückgesetzt sein.

lg

Peter

Hallo! Fahre nun auch seit einem Monat einen 335d E92.Ich habe jetzt 2500km gefahren,wobei ich ihn bis 2000km nicht über 3500U/min. gedreht habe.Außerdem habe ich Vollgas und Kick Down vermieden!Ich habe dieses Gefühl des Leistungsverlust so nicht gespürt.Allerdings habe ich auch von Anfang an etwas mehr Sprit gebraucht.ca 8,3 in der Einfahrphase.Beim letzten Tanken waren es dann 8,9l.Die letzte Tankfüllung war hauptsächlich Autobahn mit häufigen Vollgas ,Kick Down und einem kleinen Vergleich mit einem Audi Coupe TT 3.2!Ich kan nur sagen der 335d geht richtig gut und läuft spürbar leiser und leichter als in der Einfahrphase!Wahrscheinlich hast du dich auch an die Leistung gewöhnt oder die Automatik hat sich an dich gewöhnt!Soll heißen,wenn du immer nur sehr zögerlich Gas gibts adaptiert der Automat ein wenig deine Fahrweise und wird dann etwas träge!Vielleicht ändert sich das Schaltverhalten,wenn du mal einige Kilometer im DS oder Schaltmodus fährst.Deinen jetzigen Verbrauch halte ich für völlig normal.Wieviel km bist du denn jetzt schon gefahren und mit welchem Spritverbrauch hast du denn bei diesem Fahrzeug gerrechnet!Gruß

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

das kann man selber machen, einsteigen, Vollgas geben, und dann Zündung an. 15 sekunden auf dem Gas bleiben (natürlich nicht auf die Bremse gehen...... sonst geht er ja an). Dann sollte die Getriebe Steuerung zurückgesetzt sein.

lg

Peter

Ist mir so erstmal neu! Gilt dies für alle Adaptivwerte?

Falls dies nur für das (Automatik)Getriebe geht wird dies aber eben nur ein Teilerfolg bringen, da DDE und Konsorten davon unbeeindruck bleiben!

Themenstarteram 17. Dezember 2007 um 13:55

Zitat:

Original geschrieben von wiederbmw

Hallo! Fahre nun auch seit einem Monat einen 335d E92.Ich habe jetzt 2500km gefahren,wobei ich ihn bis 2000km nicht über 3500U/min. gedreht habe.Außerdem habe ich Vollgas und Kick Down vermieden!Ich habe dieses Gefühl des Leistungsverlust so nicht gespürt.Allerdings habe ich auch von Anfang an etwas mehr Sprit gebraucht.ca 8,3 in der Einfahrphase.Beim letzten Tanken waren es dann 8,9l.Die letzte Tankfüllung war hauptsächlich Autobahn mit häufigen Vollgas ,Kick Down und einem kleinen Vergleich mit einem Audi Coupe TT 3.2!Ich kan nur sagen der 335d geht richtig gut und läuft spürbar leiser und leichter als in der Einfahrphase!Wahrscheinlich hast du dich auch an die Leistung gewöhnt oder die Automatik hat sich an dich gewöhnt!Soll heißen,wenn du immer nur sehr zögerlich Gas gibts adaptiert der Automat ein wenig deine Fahrweise und wird dann etwas träge!Vielleicht ändert sich das Schaltverhalten,wenn du mal einige Kilometer im DS oder Schaltmodus fährst.Deinen jetzigen Verbrauch halte ich für völlig normal.Wieviel km bist du denn jetzt schon gefahren und mit welchem Spritverbrauch hast du denn bei diesem Fahrzeug gerrechnet!Gruß

Hallo, hab einen direkten Vergleich meinem 530D (auch Automatik) durchgeführt, der zu Zeit besser zur Sache geht wie mein 335D. Wie habe ich das ermittelt? Ganz einfach, hab bei beiden bei 90 Km/h rum manuell in den 6ten Gang geschaltet (Motor hat dabei ca.1700 1/min) und dann bechleunigt. Der 530d geht da zur Zeit wesentlich zügiger von 90 auf 140, wie mein 335d. Das was mir definitv fehlt ist die Mehr-Kraft im unteren Drehzalbereich.

Themenstarteram 17. Dezember 2007 um 13:57

Zitat:

Original geschrieben von Rocco76

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

das kann man selber machen, einsteigen, Vollgas geben, und dann Zündung an. 15 sekunden auf dem Gas bleiben (natürlich nicht auf die Bremse gehen...... sonst geht er ja an). Dann sollte die Getriebe Steuerung zurückgesetzt sein.

lg

Peter

Ist mir so erstmal neu! Gilt dies für alle Adaptivwerte?

Falls dies nur für das (Automatik)Getriebe geht wird dies aber eben nur ein Teilerfolg bringen, da DDE und Konsorten davon unbeeindruck bleiben!

Bei BMW hat man mir gesagt, das man da nichts zurückstellen kann.

Themenstarteram 17. Dezember 2007 um 14:04

Zitat:

Original geschrieben von wiederbmw

Hallo! Fahre nun auch seit einem Monat einen 335d E92.Ich habe jetzt 2500km gefahren,wobei ich ihn bis 2000km nicht über 3500U/min. gedreht habe.Außerdem habe ich Vollgas und Kick Down vermieden!Ich habe dieses Gefühl des Leistungsverlust so nicht gespürt.Allerdings habe ich auch von Anfang an etwas mehr Sprit gebraucht.ca 8,3 in der Einfahrphase.Beim letzten Tanken waren es dann 8,9l.Die letzte Tankfüllung war hauptsächlich Autobahn mit häufigen Vollgas ,Kick Down und einem kleinen Vergleich mit einem Audi Coupe TT 3.2!Ich kan nur sagen der 335d geht richtig gut und läuft spürbar leiser und leichter als in der Einfahrphase!Wahrscheinlich hast du dich auch an die Leistung gewöhnt oder die Automatik hat sich an dich gewöhnt!Soll heißen,wenn du immer nur sehr zögerlich Gas gibts adaptiert der Automat ein wenig deine Fahrweise und wird dann etwas träge!Vielleicht ändert sich das Schaltverhalten,wenn du mal einige Kilometer im DS oder Schaltmodus fährst.Deinen jetzigen Verbrauch halte ich für völlig normal.Wieviel km bist du denn jetzt schon gefahren und mit welchem Spritverbrauch hast du denn bei diesem Fahrzeug gerrechnet!Gruß

Eigentlich habe mein Auto generell nicht über 4000 1/min hochdrehen lassen, der Motor hat da normalerweise den meisten Schub entwickelt. Zur Zeit muss ich das Auto bis in den roten Bereich hochdrehen lassen, um eineigermaßen ihm dichten / stauigen Verkehr "mitschwimmen" zu können.

Themenstarteram 17. Dezember 2007 um 14:17

Zitat:

Original geschrieben von Maxell-335

ich kann das bei meinem 335D von Juli 2007 nicht bestätigen. Ich habe kein Gefühl von nachlassender Leistung. Ich glaube, man gewöhnt sich schnell an die Leistung des Autos.

Um einen Verbrauch von unter 8 Litern zu erreichen, muss ich allerdings schon extrem Sachte ans Gas gehen..

Beispiele:

Tempomat 120 Km/H BAB knapp unter 7 Liter

Stadt/BAB/Landtrasse und nicht hoch drehen aber mitfliessen, knapp über 8 Liter

"nomales Fahren", kein Kickdown aber auch mal über 200 so um 9 Liter

Bleifuss über eine längere Strecke konnte ich noch nicht versuchen. Ich bin zwar in knapp über 5 Monaten an die 18.000 Km gefahren, aber die Autobahn war seit dem immer voll.....

Aber ich bin insgesamt extrem zufrieden mit dem Auto

Klar gewöhnt man sich an alles, vor allem and den Schub im unteren Drehzahlbereich (1000 - 3000 1/min), der mir jetzt leider fehlt (vor allem an Steigungen). Früher musste ich dei kleinen Gänge nie voll ausdrehen um zügig voran zu kommen. Bin mit dem Auto immer unter 10 Liter gefahren, auch als ich mal längere Zeit immer wieder bis an's 250er Limit gefahren bin.

Das Getriebe ist haupt verantwortlich für die verhaltene Leistungsausbeute.

Deshalb gibt es ja auch nur einen Automaten für den 335D.

Das ging mir am Anfang ziemlich auf den Sack. Mittlerweile nehme ich dies aus Komfortgründen hin.

Was der Motor so drauf hat, erhält man ansatzweise über die manuelle Schaltung. Ist jedoch nicht praxisnah und bringt auch erheblichen Mehrverbrauch.

Die sehr verhaltene Leistungsabgabe, verführt mich auch andauernd zu einer ineffizienten Fahrweise. Ich habe deshalb auch einen Durchschnittsverbrauch von fast 10 Liter.

Schau dir mal folgenden Fall an, vielleicht trifft das auf dich auch zu:

http://www.motor-talk.de/.../...ommt-das-cabrio-335d-t1663403.html?...

Hmmmm das sieht nicht gut aus!

Ich an deiner Stelle würde mich mal bei Audi umschauen :D

Zitat:

Original geschrieben von scherzibaby

Hmmmm das sieht nicht gut aus!

Ich an deiner Stelle würde mich mal bei Audi umschauen :D

...und dann feststellen, dass es dort nach über 2 Jahren noch immer keinen Konkurrenten für den 335d gibt, herzlich lachen und weiter BMW fahren. :D

Zitat:

Original geschrieben von masvha

Zitat:

Original geschrieben von scherzibaby

Hmmmm das sieht nicht gut aus!

Ich an deiner Stelle würde mich mal bei Audi umschauen :D

...und dann feststellen, dass es dort nach über 2 Jahren noch immer keinen Konkurrenten für den 335d gibt, herzlich lachen und weiter BMW fahren. :D

hehe,lol

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMW 335D (E92) hägt nicht am Gas (Leistungsverlust)