ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. BITTE UM HILFE!>Gr. Problem: defektes Schloss mit leerer Batterie im Golf 5

BITTE UM HILFE!>Gr. Problem: defektes Schloss mit leerer Batterie im Golf 5

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 7. Oktober 2013 um 18:01

Hallo Leute,

ich habe ein riesen Problem.

Mein Golf stand eine Weile auf einem Parkplatz und als ich ihn heute abholen wollte, merkte ich, dass sich die Zentralverriegelung nicht mehr funktioniert bei Betätigung der Schlüsseltaste und er komplett tot ist. Denke die Batterie ist zusammengefallen, denn weder das Display im Tachobereich noch die Warnblinker gingen an.

Gut dachte ich mir alles kein Problem, benutzt du halt einmal im Leben das richtige Türschloss mit Schlüssel. Dann musste ich leider feststellen, das ich den Schlüssen in alle Richtungen drehen kann und leider nix passiert. (Vermute Diebstahlversuch)

Was kann ich jetzt machen? Lässt sich der Schlosszylinder wechseln ohne die Tür zu öffnen?

Scheibe einschlagen und mit Kabel überbrücken, dass ich das Auto wenigstens auf und da weg kriege?

Weiß wirklich nicht mehr weiter... :(

Wär super wenn jemand einen Tipp hätte...

Ähnliche Themen
18 Antworten

Bevor du irgendwas einschlägst, solltest du mal prüfen, ob nicht die Batterie in der Fernbedienung aufgebraucht ist.

Das Display geht sowieso erst bei Türöffnung an, das ist also kein Indiz für eine leere Batterie.

Blinkt denn das kleine rote Lämpchen an der Fahrertür?

Themenstarteram 7. Oktober 2013 um 18:38

Zitat:

Original geschrieben von fehlzündung

Bevor du irgendwas einschlägst, solltest du mal prüfen, ob nicht die Batterie in der Fernbedienung aufgebraucht ist.

Das Display geht sowieso erst bei Türöffnung an, das ist also kein Indiz für eine leere Batterie.

Blinkt denn das kleine rote Lämpchen an der Fahrertür?

Die Batterie der Fernbedienung wurde dieses Jahr erst gewechselt und nein die leuchtet leider auch nicht mehr. Die Batterie ist auch leider nicht mehr die Jüngste im Wagen.

Echt eine beschissene Situation...

Ich würde mal den ADAC anrufen. Die haben doch auch Mittel und Wege, den Wagen aufzubekommen, wenn man den Schlüssel drinnen vergessen hat.

Normalerweise wird da auch nichts beschädigt und es dauert nicht lange. Alternativ sollte das aber auch eine freie Werkstatt oder eine VW-Werke hinbekommen.

Hat das Auto eine Anhängerkupplung?

Dann könnte man über die Steckdose das Auto mit Strom versorgen...

(Eventuell sind andere Kabel von außen zugängig - sollten einige Experten hier wissen.)

Kann man sich bei sowas nicht auch schnell ein Steuergerät zerschießen?

Ich würde die paar EUR für eine professionelle Türöffnung bezahlen und gut ist.

Zitat:

Original geschrieben von fehlzündung

Kann man sich bei sowas nicht auch schnell ein Steuergerät zerschießen?

Ich würde die paar EUR für eine professionelle Türöffnung bezahlen und gut ist.

Da gebe ich Dir absolut recht, falls das denn möglich ist. Genau daran glaube ich nämlich nicht (Safe Funktion und so...) - Sich professionelle Hilfe dazu zu holen ist auf jeden Fall das beste.

Themenstarteram 7. Oktober 2013 um 20:21

Ja da werde ich wohl nicht drum rum kommen.

Eine Anhängerkupplung ist leider nicht vorhanden.

Ich weiß das die hintere Scheibe ca. 150 € kostet, wahrscheinlich noch günstiger als Abschleppen und dann kann ich ja immer noch in eine Werkstatt fahren wegen des Schlosses.

Trotzdem Euch schon mal danke für eure Tipps!

Wieso abschleppen? Lies doch mal, was wir geschrieben haben. Ruf einen an, der herkommt und dein Auto aufmacht und fertig.

Deswegen kloppt man doch nicht die Scheibe kaputt.

Themenstarteram 7. Oktober 2013 um 21:10

Ja werde mich ja auch vorher informieren...ich mein ja nur alles über 150 € ist es nicht wert, da ich schon mal eine Scheibe wechseln musste und das warn knapp 150 €.

Mein Dad ist auch im ADAC, aber das wird mir auch nicht viel helfen. Werde mich morgen mal schlau machen...

Soweit ich weiß, ist die Mitgliedschaft personenbezogen und nicht autobezogen.....

ADAC,

Haube öffnen,

12 Volt auf die Batterie,

Fertig!

Entweder kommt der ADAC von vorne ans Haubenschloss oder wenn es ein "Guter" ist mit einem Metallhebel an den Haubenöffner im Fahrerfußraum.

Ach, die kriegen das locker hin, das ist deren täglich Brot.

Die kriegen ganz andere Autos auf. Ein Golf ist nicht Fort Knox.

naja so einfach wie bei alten Autos ist es leider nicht mehr den Golf zu öffnen.

Das weiß jeder der mal drin gesessen hat und mit der Ferbedienung das Auto verriegelt hat.

Entweder Haube öffnen, wobei ich nicht weiß wie einfach das ist, oder halt Scheibe einschlagen.

Noch ne Möglichkeit könnte sein das Auto von unten mit Strom zu versorgen.

Also aufbocken, unterbodenschutz weg und da irgendwie Strom drauf. Ging zumindest früher bei einigen Kisten.

Öffnen ist nicht so schwer, wie man allgemein annimmt. Was schwieriger geworden ist, ist das Starten des Motors ohne korrekten Schlüssel. Da hat sich viel getan hinsichtlich Wegfahrsperre, etc. Da würden viele Hobbydiebe dran scheitern.

Aber vielleicht erzählt uns der Fragesteller ja, wie er sein Auto letztendlich aufbekommen hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. BITTE UM HILFE!>Gr. Problem: defektes Schloss mit leerer Batterie im Golf 5