ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Beim Beschleunigung plötzlich keine Leistung dann geht der Motor aus

Beim Beschleunigung plötzlich keine Leistung dann geht der Motor aus

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 8. September 2011 um 22:16

Hallo an alle,

Ich habe einen FoFo Erstzulassung 05.06; 1,6 TDCI; 113000 KM.

Gekauft 2009 mit 57000 auf der Uhr.

In der letzen Zeit(seit ca zwei Monaten) kommt immer häufiger(mittlerweile fast jeden Tag) das selbe Problem.

Meistens beim Beschleunigen geht die Leistung plötzlich auf Null, der Motor geht in Notfallmodus(unter 1000 Umdrehungen).

Dabei gehen drei Warnleuchten an : Batterie, Ölstand und Servolenkung an.

Wenn ich den Motor neustarte, ist alles i.O. bis der Fehler wieder kommt.

Ich Fahre jeden Tag etwa 100 Km (meistens Autobahn)

Mit dem Auto hatte ich eigentlich von Anfang an Probleme.

Ca. drei Monate nach dem Kauf fängt das Auto bei kleineren Drehzahlen auf ein Mal zu ruckeln.

Bei Ford haben sie festgestellt, dass der Luftmengenmesser Sensor verdreckt war.

Gereinigt + DPF Standregenerierung und ist alles wieder super.

Drei bis vier Monate später das selbe Spiel.

Fehlercodes sagen "Ansaugsystem undicht"

Da die Ford Werkstatt den Grund nicht ermitteln konnte, habe ich mich auf das Problem einfach eingestellt und habe den MAF Sensor selber etwa alle 3 - 4 Monate gereinigt.

Was ich nicht gemacht habe, ist diese DPF Standregenerierung.

Beim Reinigen des Luftmengensensors ist mir aufgefallen, dass dieser mit Öl verdreckt war, ebenso wie die Plastikröhre.

Seit einiger Zeit kommt das andere Problem s.o.

Ich weiß nicht, ob es sich hier um das selbe Problem handelt.

Da ich erst eine Unabhängige Meinung zu dem Thema haben wollte, fuhr ich diesmal nicht in eine Werkstatt, sondern zum ADAC Prüfzentrum und lies das Auto komplett durchchecken.

Ergebnis: keine offensichtliche Mängel festgestellt.

Allerdings wurden folgende Fehler ausgelesen:

B1318 Versorgungsspannung zu niedrig

P0087 Raildruck zu niedrig

P2458 Partikelfilter-Regeneration. Regenerationsdauer fehlerhaft

P2459 Partikelfilter-Regeneration

P1180 Kraftstoffversorgung zu niedrig

Interessant ist, dass diesmal keine Fehler von Ansaugsystem vorhanden sind.

Ansonsten kann ich keine sichtbare / hörbare Probleme feststellen. Das Auto pfeift nicht, raucht nicht, kein starkes Abgasengeruch.

Das Auto verliert kein Öl.

Manchmal nach längeren Fahrten nehme draußen ein Öl Geruch wahr.

Könnte mir jemand sagen, was mit dem Wagen sein könnte?

Vielen Dank im Voraus.

Ähnliche Themen
21 Antworten
am 24. Oktober 2011 um 16:06

Hallo, ich habe das Problem seit gestern auch, genauso wie du es beschrieben hast.

Weißt du mittlerweile mehr? Ich werde morgen in die Werkstatt fahren und schaun was die sagen. Vielleicht kannst du mir weiterhelfen oder ich dir.

Gute Fahrt dir.

Wie alt ist denn die Batterie?

Könnte mir vorstellen das sie am Ende ist.

am 25. Oktober 2011 um 8:12

3,5 Jahre ist mein Auto, ist nen Diesel.

Ich denke bei dem Fehlerbild, dass die Hochdruckpumpe bald den Geist aufgibt, oder dass der Kraftstofffilter dicht ist. Jedenfalls kommt wohl nicht genug Kraftstoff an. Dadurch, dass bei der Regeneration noch zusätzlicher Kraftstoff injiziert wird, steigt die Menge, die von der Pumpe gefördert werden muss. Ich gehe davon aus, dass das Steuergerät wohl eine gewisse Menge fordert, diese nicht bekommt und deshalb alles vorsorglich ausschaltet.

Sind natürlich Vermutungen, aber wer weiss. Ich glaube auch, dass es einen ähnlichen Thread schon einmal gab. Musst du mal hier im Forum suchen... Viel Erfolg!

 

 

MfG. Raven 13

Die Meldung "Spannung zu niedrig" seh ich erst mal als Problem an.

Und wenn keine Spannung da ist kann auch die Pumpe nicht richtig Sprit fördern.

am 26. Oktober 2011 um 8:01

Habe das Thema auch.(1,6 Tdci, Econetic, 70 000 km) Beim beschleunigen, kreisverkehr, 90 Grad kurven, geht das Auto aus. IM Tempomat ruckelt es schon mal leicht, (fängt sich aber wieder)Mittlerwele kenne ich die Ecken, wo es passiert. Jeden Morgen immer wieder der Blick in den Rückspiegel, ob hinten frei ist. Motor geht aus, ohne Warnlampe, Neustart ist sofort möglich. Neulich auch auf der Autobahn, bei 130 linke Spur.

Ich denke auch an Kraftstoffmangel. Auffällig ist das das bisher nur bei Temperaturen unter 10 Grad passiert ist. Zum erstem mal im Februar. 11 . Danach war alles ok. und jetzt wieder. Ich werde aber mal beim freundlichen reinsehen. Ich hoffe es ist nur der Filter. Sowas wurde mir mal im Sommer nach Speicherauslese angedeutet. Allerdings hörte ich auch das böse Wort. AbGasRegelventil

am 26. Oktober 2011 um 9:12

Hey!

Also ich war gestern in der Werkstatt. Das war jedenfalls mal nen Witz! Was es sein könnte hab ich gefragt. Die Antwort war: Jaaaaaaaaaaaaa, da muss ich mal überlegen, es könnte viel sein. Danke hab ich mir nur gedacht. Hab dann mal gefragt ob bei der letzten Inspektion der Kraftstofffilter gewechselt worden ist. Nö der wird erst bei 60.000 Kilometer gewechselt. Aber das wäre eine Idee warum mein Auto ausgehen könnte. OK. 150 Euro in der Werkstatt soll der Wechsel kosten. Nein ohne mich. Ich mach jetzt ne Inspektion selbst, wechsel alle Filter, mach nen Ölwechsel (letzte mal vor 15.000 Kilometer) und dann schau ich mal was mein Auto so macht. Melde mich dann auf jeden Fall wieder. :-)

Danke für die vielen Antworten!

Themenstarteram 26. Oktober 2011 um 19:26

Zitat:

Original geschrieben von Raven 13

Ich denke bei dem Fehlerbild, dass die Hochdruckpumpe bald den Geist aufgibt, oder dass der Kraftstofffilter dicht ist. Jedenfalls kommt wohl nicht genug Kraftstoff an. Dadurch, dass bei der Regeneration noch zusätzlicher Kraftstoff injiziert wird, steigt die Menge, die von der Pumpe gefördert werden muss. Ich gehe davon aus, dass das Steuergerät wohl eine gewisse Menge fordert, diese nicht bekommt und deshalb alles vorsorglich ausschaltet.

Sind natürlich Vermutungen, aber wer weiss. Ich glaube auch, dass es einen ähnlichen Thread schon einmal gab. Musst du mal hier im Forum suchen... Viel Erfolg!

 

MfG. Raven 13

Danke für die Antwort. Das hast Du sehr präziese und was noch wichtiger, korrekt geraten.

Der Kraftstofffilter war es.

Ein mal erneuert - Problem gelöst.

Was mich bei der Sache aber ziemlich(immer wieder) auf die Palme bringt, ist der schlechte Service bei Ford Vertragswerkstätten.

Ich war zuerst mit dem Problem bei Ford. Ohne das Auto sich anzuschauen, sagt mit der Typ, DPF muss getauscht werden. Kosten ca 800€.

Argument: das Auto ist bereits viel gelaufen. Bei 120 TKM muss man das Ding sowieso tauschen(Herstellervorgaben) - also tauschen wir mal.

Nach meiner Frage, ob es denn hilft, war die Antwort - "kann sein, fangen wir aber damit schon mal an"

Dass die mich als Kunden für so einen Idioten halten, finde ich eine Frechheit.

Das ist nicht das erste Mal, dass mir ohne wirklichen Grund i-welche kommische Angebote bei Ford gemacht werden.

Also, für mich gilt auf jeden Fall - nie zu einer Ford Werkstatt, nur wenn es wirklich nicht anders geht.

Aber mal eine andere Frage.

Gibt es eine Möglichkeit den Zustand des DPF zu kontrollieren?

Bei der letzten grossen Inspektion, wurde Additiv in DPF nachgefüllt.

Wenn ich jetzt zu Ford komme, wird mir bestimmt gesagt, dass DPF ausgetauscht werden soll.

Das will ich natürlich ohne Not nicht machen.

Wenn mir jemand eine Werkstatt nennen könnte(keine Ford Werkstatt) in Köln - Düssseldorf Raum, in der ich DPF checken und ggf. Additiv nachfüllen lassen könnte, wäre ich sehr dankbar.

Danke.

am 2. November 2011 um 19:05

hallo... hab gestern ein ford focus 1,6 tdci gekauft, 10.2005, 97 000 km, aus 1 hand, alle inspektionen bei ford durchgeführt... nach 100 km auf der autobahn, geht der motor aus... na, schön... rufen wir den verkäufer mal an... ohhh, schade... er geht nicht ran... ha ha ha... bis ich daheim gekommen bin ist das motor bestimmt noch 5 mal ausgegagngen... komisch finde ich, dass das motor danach sofort wieder einsprengt...

hab das auto in einen wekstatt gebracht, es waren 15 fehlermeldungen, darunter auch der dpf und andere... ich muss jetzt bis montag warten, dann hab ich ein termin bei ford... mal sehen was da rauskommt, bin gespannt... hoffe, das wird jetzt nicht zu teuer, ich bin studentin, hab kein geld mehr :(((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((

das auto wurde laut der vorbesitzer seit 6 wochen überhaupt nicht mehr gefahren...

was meint ihr??? ich kann nicht bis montag warten :(( :(( :(( :(((((((((((((((((((((((((((((((

am 18. Januar 2012 um 18:18

Hallo.

Ich hatte das Problem auch und habe erstmal nen Kraftsofffilter gewechselt usw. Alles unsinn!

Mein Problem war ein ganz kleiner Schlauch der vom Mader angebissen wurde. Man konnte es kaum sehen. Ich hab den Schlauch gekürzt an der Stelle und seitdem nie wieder dieses Problem gehabt. Schau einfach alle deine Schläuche genau mit einer Taschenlampe nach. Ohne Witz ich hatte genau das Problem und es lag an einem Löchelchen im Schlauch.

Viel Glück und Erfolg. Hoffe das du das Prob. schnell beseitigen kannst.

Hallo, ich habe seit heute ein ähnliches Problem. Unser FoFo 1,6 TDCI ohne DPF, Bj 2005, 164000Km hat folgendes Problem. Heute morgen mußte ich wegen einem starken Verkehrsaufkommen an einer Kreuzung stark Beschleunigen, um in den fließenden Verkehr einzufädeln. Dabei ist Wetterbedingt das ESP angegangen. Just in dem Moment hat das Auto kein Gas mehr angenommen und der Motor ging aus. Es ist keine Kontrollleuchte angegangen, weder die für irgendeine Störung noch die normalen die Leuchten, wenn das Auto aus die Zündung aber an ist. Bin dann rechts ran und das Auto ist sofort wieder angesprungen und ich konnte weiter ein Stück auch mit Drehzahlen über 3000 fahren. Dann ging er wieder dabei aus,wie am Anfang beschrieben. Jetzt habe ich natürlich auf einer eher nicht befahrenen Strecke mehrmals getestet, immer das gleiche. Wenn ich merke, dass das Auto kein Gas mehr annimmt, schalte ich einfach die Zündung aus und wieder an, ohne die Kupplung zu treten und ohne den Anlasser zu betätigen. Dann spring er sofort wieder an. Was kann das sein?

Zitat:

Original geschrieben von spinnenhasser

Hallo, ich habe seit heute ein ähnliches Problem. Unser FoFo 1,6 TDCI ohne DPF, Bj 2005, 164000Km hat folgendes Problem. Heute morgen mußte ich wegen einem starken Verkehrsaufkommen an einer Kreuzung stark Beschleunigen, um in den fließenden Verkehr einzufädeln. Dabei ist Wetterbedingt das ESP angegangen. Just in dem Moment hat das Auto kein Gas mehr angenommen und der Motor ging aus. Es ist keine Kontrollleuchte angegangen, weder die für irgendeine Störung noch die normalen die Leuchten, wenn das Auto aus die Zündung aber an ist. Bin dann rechts ran und das Auto ist sofort wieder angesprungen und ich konnte weiter ein Stück auch mit Drehzahlen über 3000 fahren. Dann ging er wieder dabei aus,wie am Anfang beschrieben. Jetzt habe ich natürlich auf einer eher nicht befahrenen Strecke mehrmals getestet, immer das gleiche. Wenn ich merke, dass das Auto kein Gas mehr annimmt, schalte ich einfach die Zündung aus und wieder an, ohne die Kupplung zu treten und ohne den Anlasser zu betätigen. Dann spring er sofort wieder an. Was kann das sein?

hallo,

hast du schon eine Loesung fuer deinen Problem gefunden ?

MfG

Zitat:

Original geschrieben von harunaga

 

Zitat:

Original geschrieben von harunaga

Zitat:

Original geschrieben von spinnenhasser

Hallo, ich habe seit heute ein ähnliches Problem. Unser FoFo 1,6 TDCI ohne DPF, Bj 2005, 164000Km hat folgendes Problem. Heute morgen mußte ich wegen einem starken Verkehrsaufkommen an einer Kreuzung stark Beschleunigen, um in den fließenden Verkehr einzufädeln. Dabei ist Wetterbedingt das ESP angegangen. Just in dem Moment hat das Auto kein Gas mehr angenommen und der Motor ging aus. Es ist keine Kontrollleuchte angegangen, weder die für irgendeine Störung noch die normalen die Leuchten, wenn das Auto aus die Zündung aber an ist. Bin dann rechts ran und das Auto ist sofort wieder angesprungen und ich konnte weiter ein Stück auch mit Drehzahlen über 3000 fahren. Dann ging er wieder dabei aus,wie am Anfang beschrieben. Jetzt habe ich natürlich auf einer eher nicht befahrenen Strecke mehrmals getestet, immer das gleiche. Wenn ich merke, dass das Auto kein Gas mehr annimmt, schalte ich einfach die Zündung aus und wieder an, ohne die Kupplung zu treten und ohne den Anlasser zu betätigen. Dann spring er sofort wieder an. Was kann das sein?

hallo,

hast du schon eine Loesung fuer deinen Problem gefunden ?

MfG

Hallo, das Problem war damals recht schnell gefunden. Es hat daran gelegen, dass der Diesel Filter ca. 90000km drin war und absolut zu.

am 5. September 2013 um 9:35

Ein lebendsgefährliches "Feature" vom Fofo. Kann auch schon bei < 60.000km passieren, je nachdem wie sauber der getankte Diesel war. :mad:

...und mit ca. 130EUR für den Wechsel vom Filter, kann man schon mal an der Marke zweifeln. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Beim Beschleunigung plötzlich keine Leistung dann geht der Motor aus