ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Avant / Allroad Schiebedachablauf hinten

Avant / Allroad Schiebedachablauf hinten

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 26. Juni 2011 um 22:42

Hi,

wo sind beim 4B Allroad die Schiebedachablauffohre hinten? Gibt es die oder fungieren da beim Schiebe/Ausstelldach beim 4B nur die zwei (relativ gross dimensionierten) vorderen die in der A-Saule unten nach aussen geführt werden?

VG

fernschnellgut

Beste Antwort im Thema

So, damit die Suche in Zukunft etwas zu dem Thema ausspuckt, teile ich mein neu erlangtes Wissen mit euch:D

Der Ablauf befindet sich nicht hinter der Heckstoßstange sondern vor dem Hinterrad irgendwo hinter der Radhausschale oder so, dort kommt das Wasser raus. (Bei Avant und Limo identisch).

Um oben an den Ablaufschlauch zu kommen, muss die Verkleidung zwischen B- und C-Säule entfernt werden. Hierzu müssen die zwei Schrauben am Haltegriff, sowie die Schraube in der Aufnahme für das Gepräckraumnetz entfernt werden (Torx), letztere befindet sich hinter einem kleinen "Plastik-Schiebe-Türchen" und ist nicht direkt sichtbar (siehe Bild). Unter dem Airbag-Schildchen an der B-Säule ist ebenfalls eine Schraube, die zu entfernen ist nicht unbedingt notwendig, erleichtert aber das ganze ein wenig, das Schildchen ist nur gesteckt;)

Sind die Schrauben raus und die Abdeckung abgezogen, kann man den Dachhimmel vorsichtig runter ziehen und sieht dann den Ablaufschlauch der auf den Ablauf des Schiebedachkasten gesteckt ist(siehe Bild). Ich hab den Schlauch abgezogen und rein gepustet (ja war ecklig:p) und da ging garnichts. Also hab ich ein 3-Adriges Stromkabel rein geschoben und gedreht etc. bis irgendwann mal Luft durch ging. Anschließend hab ich mit Seifenwasser nachgespühlt, bis es unten schön vor dem Hinterrad raus gelaufen ist, das ganze natürlich auf beiden Seiten.

Als ich die Schläuche dann wieder aufgesteckt hatte und etwas Wasser in die Ablaufrinne des Schiebedach gekippt hab, ist mir jedoch aufgefallen das diese Steckverbindung zwischen Schlauch und Schiebedachkasten auch nicht 100% dicht ist und wenn man viel Wasser rein kippt tropft es:( Wahrscheinlich ist da einfach der Weichmacher aus dem Gummi-Stecker raus und nun sitzt das nicht mehr richtig. Ich schau jetzt mal wie sich das bei Regen verhält, wenn es wieder nass wird, bleibt mir wohl nichts anderes übrig als den Schlauch zu tauschen, aber ob ich das selber mache weiß ich noch nicht, könnte sehr stressig sein...

 

 

FAQ-Nachtrag:

So, ich habe mich am Wochenende mal daran gemacht den Wasserablauf hinten auf Funktion zu testen wie es Beatnikk hier beschrieben hat.

Wagen auf der Einfahrt schräg stand habe ich Wasser in die Ablaufrinne des Schiebedaches gegossen und das kam rechts erst mit grosser Verzögerung tröpfchenweise hinten am Radlauf raus und links gar nicht.

Das besagte Kupplungsstück am Schiebedachrahmen ist bei mir dicht.

Allerdings habe ich nun Infos zu den Abläufen im Radkasten. Der Ablauf liegt eigentlich genau oben im Radkasten in der Mitte und wird nur vom Innenkotflügel aus Filz verdeckt. Hier kann man zwei Schrauben (einmal mittig im unteren vorderen viertel und einmal an der Aussenkante direkt an der Kotflügelverbreiterung) entfernen und dann den Filzteppich nach unten drücken um mit der Hand reingreifen zu können.

Zum Vorschein kommt der Wasserauslass, der von unten mit einer Art Auslassventil versehen ist. Hier ist das Problem, dass dies im Endefekkt das Wasser nur Tröpfchenweise durchlässt. Drückt man seitlich an die Tülle, öffnet diese under der ganze Schwall Wasser kommt raus.

Ich habe nun mit einem Draht gereinigt und dann den Zipfel an der Tülle unten abgeschnitten. Jetzt kommt das Wasser Problemlos raus.

Ich denke, das könnte auch das Problem bei Beatnikk sein, denn die Kupplung oben am Schiebedach ist bestimmt nicht dafür ausgelegt, das Wasser in dem Schlauch dauerhaft aufzustauen. Wenn es aber direkt abfliessen kann, dann sollte es auch nicht undicht sein da oben.

Anbei ein paar Bilder.

Problem mit der Ablauftülle ist bestimmt auch dass das Gummi altert und Härter wird und die Tülle dann nicht mehr so gut öffnet. Es kann auch sein, dass der Innenkotflügel zu Dicht anliegt und dann der Wasserauslass ebenfalls gestört ist. Daher habe ich das auch etwas abgeschnitten.

 

 

FAQ-Anmerkung:

<p sizcache="5" sizset="68">Den original-Thread gibts hier

+1
30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Aha! Also ist der Schlauch tatsächlich nur 80cm lang?! Dann ist der Auslass irgendwo oberhalb des Hinterrades hinter der Radhausschale, also wenn man die entfernt kommt man ran. Wäre ja dann relativ "einfach" austauschbar. Aber was meinst du mit Tülle vorn und hinten? Lässt sich das ding oben auch austauschen oder nur unten?

Ja das ist ein Kugelförmiger Anschluss, "überdesigned" trifft es glaub ganz gut:D Ein stink normaler Schlauch zum überstülpen der dann noch geklammert wird wäre hier garantier besser gewesen.

Zitat:

Original geschrieben von Beatnikk

...

Ja das ist ein Kugelförmiger Anschluss, "überdesigned" trifft es glaub ganz gut:D Ein stink normaler Schlauch zum überstülpen der dann noch geklammert wird wäre hier garantier besser gewesen.

Das liest sich, als wäre es ein Schnellverschluss. Dann schau mal, ob der richtig eingeschnappt ist, sonst wird der nicht dicht.

Zitat:

Original geschrieben von tc258

Zitat:

Original geschrieben von Beatnikk

...

Ja das ist ein Kugelförmiger Anschluss, "überdesigned" trifft es glaub ganz gut:D Ein stink normaler Schlauch zum überstülpen der dann noch geklammert wird wäre hier garantier besser gewesen.

Das liest sich, als wäre es ein Schnellverschluss. Dann schau mal, ob der richtig eingeschnappt ist, sonst wird der nicht dicht.

Ne ne, sieht man doch auf dem Bild, das ist am Schlauch ne große kugelförmige Öffnung die am Schiebedachauslass über ne kleine kugelförmige Öffnung schiebt;) Wie Fernschnellgut schon erkannt hat, wir die Verbindung dadurch flexibel, für was auch immer das da oben gut sein soll...

Foto-4
Themenstarteram 1. September 2011 um 12:01

Zunächst zur Tülle: Die Ablauftülle gibt es nur unten am Radlauf und wird ein Gummistück mit einer Membran sein, die sich nur nach Aussen öffnet. Soetwas ähnliches gibt es auch für den Kondenswasserablauf der Klimaanalge.

Zum Schauchanschluss: Ja typisch überdesignet. Wenn ich mir nur den Kondenswasserablauf der Klimaanlage ansehe, da ist es der gleiche Mist. Was die da konstuiert haben. Wie Du schon sagst ist auch dort wie oben am Schiebedach ein einfaches Stück Gummischlauch, welches über beide Enden gestülpt werden könnte besser als das, was da auf dem Bild zu sehen ist. Jeder Waschmaschinen-Abwasseranschluss ist besser. So einen Gummistutzen habe ich mir eigentlich vorgestellt. Der wäre auch flexiebel und hält dicht.

Du kommst mit dem El-Kabel bestimmt nicht weiter durch weil du gegen Die Ablauftülle kommst.

Wenn es wie beim Kondenswasserablauf ist, dann ist da so eine kleine Klappe (Gummilippe) am Ende der Tülle, die verhindern soll das Dreck reinkommt. Vielleicht ist die auch zu Dicht am Innenkotflügel anliegend (hast du auch die Teppichfütterung im Innenkotflugel) sodass diese nicht richtig öffnen kann?

Ich denke mal, wenn man die Schiebedachführung zu gut oder oft schmiert, dann geht der Schmand in die Ablaufrohre und verklebt dann am Ende unten an der Tülle.

Der Schlauch soll auf 80cm gekürzt werden, das könnte ja dann ungefär aussen ausmessen wo das liegt und dann unter den Teppich/Filz vom Innenkotflügel fühlen.

Vielleicht schneid ich das vordere Stück auch ab und fixier es mit nem Kabelbinder und nem O-Ring zum dichten, mal schauen. Erstmal will ich jetzt den Auslass sehen und evtl. reinigen oder austauschen;)

Ja mein Radhaus ist auch mit Filz ausgekleidet aber das spielt eigentlich keine Rolle, weil der Ablauf hinter der Radhausschale raus kommt.

damit diese Verbindung auch dann noch dicht ist, falls Du Dich überschlägst und das Auto auf dem Dach landet ;)

 

Entweder nen großen Schrumpfschlauch drüber oder Dichtmasse ausm Baumarkt nehmen (gibt so Zeug in Kartuschen, das man selbst auf nassem Untergrund verarbeiten kann, von MM z.B. - das bleibt danach dauerelastisch und hält sehr gut). Da kostet die Kartusche allerdings auch gleich mal nen Zehner - und man braucht nur gaaaaanz wenig davon. Da wäre Schrumpfschlauch die bessere Wahl - den gibts auch in verschiedenen Ausführungen (dünnwandig/dickwandig, unterschiedliche Schrumpfverhältnisse).

 

Es gibt auch welchen mit Schmelzkleber, dann wirds 100% wasserdicht (z.B. hier oder extrem schrumpfend hier (schrumpft von 33 mm auf 5,5 mm)

Themenstarteram 1. September 2011 um 12:31

Zitat:

Original geschrieben von Beatnikk

Vielleicht schneid ich das vordere Stück auch ab und fixier es mit nem Kabelbinder und nem O-Ring zum dichten, mal schauen. Erstmal will ich jetzt den Auslass sehen und evtl. reinigen oder austauschen;)

Ja mein Radhaus ist auch mit Filz ausgekleidet aber das spielt eigentlich keine Rolle, weil der Ablauf hinter der Radhausschale raus kommt.

Wäre nett wenn du dann nochmal ein Vorher Nachher Bild von dem Anschluss einstellen könntest wenn Du da wieder bei gehst.

Das heisst den Innenkotflügel muss man dann in jedem Fall ausbauen um an den Wasserablauf bzw. den Stopfen zu kommen?

Zitat:

Original geschrieben von fernschnellgut

 

Wäre nett wenn du dann nochmal ein Vorher Nachher Bild von dem Anschluss einstellen könntest wenn Du da wieder bei gehst.

Das heisst den Innenkotflügel muss man dann in jedem Fall ausbauen um an den Wasserablauf bzw. den Stopfen zu kommen?

Weiss ich noch nicht, aber wenn der Schlauch tatsächlich nur 80cm lang ist endet der über dem Hinterrad.

Bilder kommen natürlich;)

Themenstarteram 4. September 2011 um 18:43

So, ich habe mich am Wochenende mal daran gemacht den Wasserablauf hinten auf Funktion zu testen wie es Beatnikk hier beschrieben hat.

Wagen auf der Einfahrt schräg stand habe ich Wasser in die Ablaufrinne des Schiebedaches gegossen und das kam rechts erst mit grosser Verzögerung tröpfchenweise hinten am Radlauf raus und links gar nicht.

Das besagte Kupplungsstück am Schiebedachrahmen ist bei mir dicht.

Allerdings habe ich nun Infos zu den Abläufen im Radkasten. Der Ablauf liegt eigentlich genau oben im Radkasten in der Mitte und wird nur vom Innenkotflügel aus Filz verdeckt. Hier kann man zwei Schrauben (einmal mittig im unteren vorderen viertel und einmal an der Aussenkante direkt an der Kotflügelverbreiterung) entfernen und dann den Filzteppich nach unten drücken um mit der Hand reingreifen zu können.

Zum Vorschein kommt der Wasserauslass, der von unten mit einer Art Auslassventil versehen ist. Hier ist das Problem, dass dies im Endefekkt das Wasser nur Tröpfchenweise durchlässt. Drückt man seitlich an die Tülle, öffnet diese under der ganze Schwall Wasser kommt raus.

Ich habe nun mit einem Draht gereinigt und dann den Zipfel an der Tülle unten abgeschnitten. Jetzt kommt das Wasser Problemlos raus.

Ich denke, das könnte auch das Problem bei Beatnikk sein, denn die Kupplung oben am Schiebedach ist bestimmt nicht dafür ausgelegt, das Wasser in dem Schlauch dauerhaft aufzustauen. Wenn es aber direkt abfliessen kann, dann sollte es auch nicht undicht sein da oben.

Anbei ein paar Bilder.

Problem mit der Ablauftülle ist bestimmt auch dass das Gummi altert und Härter wird und die Tülle dann nicht mehr so gut öffnet. Es kann auch sein, dass der Innenkotflügel zu Dicht anliegt und dann der Wasserauslass ebenfalls gestört ist. Daher habe ich das auch etwas abgeschnitten.

 

Reinigen
Position der Ablauftülle am Radkasten
Ablauftülle Zipfel abschneiden

Zitat:

Original geschrieben von fernschnellgut

So, ich habe mich am Wochenende mal daran gemacht den Wasserablauf hinten auf Funktion zu testen ...//...

Gut geforscht. Mein nächstes "Projekt" ganz klar.

Bei mir war jetzt nach zwei Tagen Regen alles trocken, obwohl es auch teilweise richtig stark geregnet hat. Aber ich glaube das ich diese Tülle auch etwas bearbeiten werde, denn wenn sich das Wasser doch mal staut, wird das Kupplungsstück am Schiebedachkasten undicht.

Ich würde wirklich jedem empfehlen diesen Ablauf zu kontrollieren, so ein Wasserschaden kann ganz schnell in die tausende gehen und das wegen einem Stück Gummi für 5cent...

So freunde nachdem mein Himmel zum wiederholten mal abgesoffen ist habe ich mich auch ans werk gemacht. Fälschlicher weise sagt Audi um an den Schlauch zukommen muss die Stosstange der Lino demontiert werden ( was ich gemacht hatte :/ ) dies ist FALSCH der ganze wasserablauf ist bei der Limo 1zu1 gleich wie beim Avant ! Ich habe auch dieses besagte Ventil im Radhaus abgeschnitten und die Brühe ergoss sich auf meine Schuhe. Leider tropft es aber auch bei mir etwas an der kupplung ( ok wir haben knapp 0,5 l wasser reingekippt) und ich werde sehen wie es sich bei stark regen verhält. Evtl. ist mein leidensgenosse noch hier und kann was dazu sagen? Einen neuen Schlauch hab ich bereits aber der Tausch sieht nicht sehr einfach aus.

Am besten wäre auch wenn ein Mod den FAQ beitrag editiert und einfügt das die prozedur bei Avant und Limo die selbe ist.

Zitat:

Original geschrieben von gismo881

 

Am besten wäre auch wenn ein Mod den FAQ beitrag editiert und einfügt das die prozedur bei Avant und Limo die selbe ist.

Schreib einen der FAQ Autoren an, die können das auch ändern. ;)

ich habs mal geändert ;-)

Danke für die Beschreibung.

Ich hab die verkleidung über der b und c säule abgeschraubt. Und dann hab ich festgestellt, dass der Anschluss undicht war.

Ich hab dann, wie auf dem Foto zu sehen, eine Klemme drauf gelegt. Die Klemme hatte ich mal bei audi besorgt.

Mehr auf dem Foto

Wasserablauf Übergang Schlauch
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Avant / Allroad Schiebedachablauf hinten