ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Automatikgetriebe (des Kaisers neue Kleider)

Automatikgetriebe (des Kaisers neue Kleider)

BMW 3er F30

Jetzt habe ich knapp 6000 km mit meinem neuen (gebrauchten) F30 hinter mir.

Zum ersten mal genieße ich das hochgelobte Supergetriebe.

Nicht.

224 PS und ich traue mich nicht zu überholen wie mit 184 PS.

Die Gedenkminute bis zur ersten Beschleunigung ist irre, und beim Überholen Frage ich mich jedesmal, wann der Kraftschluss unterbrochen wird.

Ebenso beim Anfahren und beim Anhalten: ohne Ruckeln absolut unmöglich. Beim Anhalten ab der Ampel ruckelt es DREI mal:

1. Beim Anhalten, es sei denn, ich würde irgendwann den Punkt finden, wann das Auto auskuppelt. Mir scheint aber, dass es im Einzelfall verschieden entscheidet.

2. Nach dem Drücken von P beim Loslassen der Bremse - chancenlos hier ohne Ruckeln - im Stehen!

3. Beim Anfahren - nur im eco-Modus erträglich sanft, nicht gut, aber OK.

Mit dem Schalter spürt man NICHTS dergleichen. Anhalten und Anfahren ist völlig smooth. Lässt man den Druck der Bremse langsam los zur Ampel hin, hält man mit dem Schalter ruckfrei. Das Automatikgetriebe besteht aber auf das "letzte Wort". Man müsste wohl kurz vorher auf N schalten - toll...?

Alles in allem kommt mir der Lobgesang auf das Getriebe vor wie das Preisen des Kaisers neue Kleider. Es mag besser sein als die DSG-Krücken aus dem VW-Konzern, gut ist es nicht, wenn man sanft fahren möchte. Gut ist es wohl nur wegen der Zuverlässigkeit (ist auch etwas wert, aber die Schaltgetriebe sind ebenfalls zuverlässig).

Jetzt war für mich die Automatik kein Kriterium, ich möchte nur fahren, und das klappt natürlich auch mit Automatik. Aber eine Automatik zu wollen, grenzt für mich an Masochismus, es sei denn, man mag es, am Auto herumzuzerren und genießt das ausgiebige Turboloch - das gar kein Turboloch, sondern ein Gangwechselloch ist.

Oder sind alle grundsätzlich zufrieden mit diesem ZF 8-Gang?

Ähnliche Themen
131 Antworten

Was hast den Gesamt Km?

Mir half eine Getriebeöl-Spülung. Auch da gibt es unterschiedliche Meinungen.

Was du beschreibst ist nicht normal.

Die 8gang ist in perfektem Zustand deutlich sanfter und effizienter wie die alte 6gang.

Ich habe seit kurzem aber auch einen leicht zu bemerkenden ministoß beim 2.gang.

Aber schon über 80tkm, da wird ein Ölwechsel fällig, wenn ich das ändern will und es nicht deutlicher werden soll.

Habe ich Anfang August mit 34.000 km gekauft, jetzt 41.000

Während der Fahrt kein Ruckeln, aber auch keinen Kraftschluss beim Kickdown.

Das Ruckeln ist nur beim Anfahren und Anhalten - jeweils ein Ruck beim Einkuppeln, Auskuppeln und beim Lösen der Bremse in der P Position bei laufendem Motor.

Hier liegt wohl ein spezielles Problem mit der Automatik vor. Die 8HP gilt im allgemeinen als zuverlässig.

Ist jemals etwas am Getriebe repariert oder gewartet worden?

Ist das Problem erst jetzt aufgetaucht und beim Kauf war es noch ok?

Hast Du Garantie oder Gewährleistung vom Verkäufer?

Du hast die anderen großen 8HP-Themen hier und in der Nachbarschaft schon gelesen?

Wenn Du keine Garantie oder Gewährleistung hast:

Ein Besuch beim Automatikgetriebespezialisten ist evtl. notwendig.

BMW würde das Getriebe wohl nicht reparieren, sondern austauschen ...

Zitat:

@xis schrieb am 19. September 2020 um 21:22:30 Uhr:

Habe ich Anfang August mit 34.000 km gekauft, jetzt 41.000

Während der Fahrt kein Ruckeln, aber auch keinen Kraftschluss beim Kickdown.

Das Ruckeln ist nur beim Anfahren und Anhalten - jeweils ein Ruck beim Einkuppeln, Auskuppeln und beim Lösen der Bremse in der P Position bei laufendem Motor.

Kenne ich auch, meine war auch unruhig und "zickig" also die gleichen Symptome. Nach dem Spülen bei ca. 79.000 ist viel besser geworden aber im weiten nicht wie es sein soll. Sonst ist die 8hp fast perfekt, habe als Firmenwagen den X1 und da ist sie so.

Zitat:

@Alex-F34 schrieb am 19. September 2020 um 21:35:23 Uhr:

Zitat:

@xis schrieb am 19. September 2020 um 21:22:30 Uhr:

Habe ich Anfang August mit 34.000 km gekauft, jetzt 41.000

Während der Fahrt kein Ruckeln, aber auch keinen Kraftschluss beim Kickdown.

Das Ruckeln ist nur beim Anfahren und Anhalten - jeweils ein Ruck beim Einkuppeln, Auskuppeln und beim Lösen der Bremse in der P Position bei laufendem Motor.

Kenne ich auch, meine war auch unruhig und "zickig" also die gleichen Symptome. Nach dem Spülen bei ca. 79.000 ist viel besser geworden aber im weiten nicht wie es sein soll. Sonst ist die 8hp fast perfekt, habe als Firmenwagen den X1 und da ist sie so.

Ich denke mal unsere Getrieben haben die Vorbesitzer nich wirklich gut behandelt.

Ich denke nicht, dass das Getriebe eine Macke hat, sondern dass dies die grundlegenden Eigenschaften sind.

Wenn ich nicht wüsste, wann ich kuppeln muss, und einfach mal Gas geben würde, oder erst im letzten Moment vor dem Abwürgen auskuppeln würde, oder erst mit schleifender Kupplung(*) anhalte, dann Handbremse ziehe und auskuppel, dann würde ich auch mit den Schalter ruckeln. Insofern sehe ich das Ganze als normal an.

Angenehm finde ich das nicht.

Das Auto hat Premium Selection die nächsten drei Jahre.

Zu (*): ich weiß, da ist keine schleifende Kupplung bei Automatik, die den Vortrieb bei Leerlauf bewirkt. Es ist nur Öl.

40.000 km, da solltest du doch noch Garantie haben. Wieso gehst du nicht zu bmw. Meinst du dein Autoverhalten ist Standart bmw??

 

Kein Hersteller auf der Welt bringt sowas noch raus. Vor 550 Jahren vor Christus wurden die ersten ruckelfreien Getriebe erfunden.

Ja. Ich bin die BMWs vorher schon gefahren (Poolfahrzeug, Mietwagen), habe das Verhalten mit "ich habe mich gar nicht damit auseinandergesetzt" abgetan.

Jetzt habe ich aber wirklich alles versucht, das Auto schaukelfrei zu halten. Keine Chance.

Und was soll das eigentlich mit des Kaisers neue Kleider?? Mich dolcht du seist ein Phoet?

Zitat:

@SauseBraus80 schrieb am 19. September 2020 um 23:12:21 Uhr:

Und was soll das eigentlich mit des Kaisers neue Kleider??

Analogie dazu, dass gelobt wird, weil Kritik nicht zum Mainstream gehört, und man deswegen Ablehnung befürchtet.

Der Kaiser ist nackt - traut sich niemand, statt dessen wird seine (nicht vorhandene) Kleidung gefeiert.

Das Getriebe wird auch gefeiert, ist aber solala im Komfort - schreibt auch Keiner. Ich bin enttäuscht.

Aber beim nächsten Service werde ich die Sache mal absprechen. Von meiner Seite halte ich das Ganze für "It's not abug, it's a feature".

Man kann damit leben, es ist nicht schlimm. Aber ich würde das bei der Rezension des Autos anmerken, und die Automatik nicht über den Klee loben. Dass sie zuverlässig und haltbar ist, das hoffe ich. Bei ~90.000 lasse ich einen Großputz machen, wie empfohlen (ich denke, im Differentialgetriebe auch).

Auch in der Kaufberatung: super Automatik, auf jeden Fall vorziehen.

Ich sehe das anders: Automatik ist OK, aber der Schalter ist besser unter Kontrolle.

Gibt es denn 224 PS 325d überhaupt mit Schalter? Wobei ich eigentlich einen 320d 190 PS wollte, aber der ist eine Stunde bevor ich angerufen habe weggegangen. Die einzige Alternative war dieser 325er, oder andere Mühlen mit deutlich mehr km und gleichem oder höheren Preis.

Was du beschreibst ist unglücklich . ich habe selbst einen 320xd mit Automatik gefahren und es war alles bestens allerdings war der Ölwechsel notwendig. Jetzt fahre ich einen X3 30i auch die Automatik ist traumhaft.

Und vor allem bei dieser Kilometerzahl glaube ich auch dass er nicht so alt ist da müsst auf Kulanz auf alle Fälle was gehen

Habe die Automatik im F31 und F11. In beiden schaltet sie perfekt. Kann keinerlei Ruckeln oder Gedenksekunden feststellen. Die kannte ich nur von Volvos.

Definitiv nicht normal. Das 8 HP schaltet normalerweise perfekt!? Ich frage mich aber, warum dir dieses komische Schaltverhalten nicht bereits bei der Probefahrt aufgefallen ist....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Automatikgetriebe (des Kaisers neue Kleider)