ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Auto startet nur mit Gas und ruckelt im Leerlauf

Auto startet nur mit Gas und ruckelt im Leerlauf

Renault Twingo III
Themenstarteram 18. Februar 2019 um 13:20

Hallo liebe Community,

ich habe wieder mal ein Problem mit meinem Twingo (Bj 2014, knapp 35000 km) Seit dem Wochenende startet er nur noch wenn ich Gas gebe. Während der Fahrt sind keine Auffälligkeiten. Nur wenn ich an der Ampel stehe muss ich ständig leicht Gas geben, da er sonst wie ein Traktor ruckelt und droht auszugehen. War mit der Symptomatik schon in der Werkstatt wo sie mir brav die Batterie gewechselt haben. Anfangs mit Erfolg. Nur jetzt ist es eben schlimmer. War heute wieder in der Werkstatt und habe erst am 6.03. nen Termin bekommen ???? Er meinte es läge evtl. an der Steuerkette aber das halte ich für unwahrscheinlich, oder? Evtl. Zündkerzen oder so? Ich habe keine Ahnung und befürchte über den Tisch gezogen zu werden. Vielleicht habt ihr ja ne Idee.

Vielen Dank schon mal

LG Anni

 

Ähnliche Themen
8 Antworten

Zitat:

@Annicelly schrieb am 18. Februar 2019 um 13:20:10 Uhr:

Hallo liebe Community,

ich habe wieder mal ein Problem mit meinem Twingo (Bj 2014, knapp 35000 km) Seit dem Wochenende startet er nur noch wenn ich Gas gebe. Während der Fahrt sind keine Auffälligkeiten. Nur wenn ich an der Ampel stehe muss ich ständig leicht Gas geben, da er sonst wie ein Traktor ruckelt und droht auszugehen. War mit der Symptomatik schon in der Werkstatt wo sie mir brav die Batterie gewechselt haben. Anfangs mit Erfolg. Nur jetzt ist es eben schlimmer. War heute wieder in der Werkstatt und habe erst am 6.03. nen Termin bekommen ???? Er meinte es läge evtl. an der Steuerkette aber das halte ich für unwahrscheinlich, oder? Evtl. Zündkerzen oder so? Ich habe keine Ahnung und befürchte über den Tisch gezogen zu werden. Vielleicht habt ihr ja ne Idee.

Vielen Dank schon mal

LG Anni

Ich nehme mal an, der Kleine ist erst 4 Jahre alt und hat in der Zeit nur 35.000 gelaufen, steht also vorwiegend rum!

Die beste Idee ist vermutlich, sich eine andere Werkstatt zu suchen. Die erzählen nach meiner Ansicht Stuss! Ich habe allerdings nach der Beschreibung auch nicht den Geistesblitz.

Den Wechsel der Batterie halte ich für Unsinn und Hilflosigkeit, oder Abzocke.

Ich hole meine Batterien immer vom Schrottplatz. Das funktioniert immer.

Die letzte wurde getauscht, weil nach einigen Minuten mit stehendem Motor und eingeschalteten Scheinwerfern, der Anlasser nicht mehr ging.

Ich vermute mal, der hat überhaupt keine Steuerkette sondern einen Zahnriemen. Und wenn er eine hat, darf die nach 35.000 keinen Ärger machen! Zahnriemen erst nach 5 bis 6 Jahren und 120.000 km. 5 Jahre ist die Vorgabe von Renault. Nach 6 Jahren wechsele ich den Zahnriemen.

Es gilt der Wert, der zuerst erreicht ist.

Aber zu diesem Zeitpunkt macaht sich noch keinerlei Störung, die man auf den Zahnriemen zurückführen könnte, bemerkbar!! Es besteht eben die Gefahr, daß er sich zerlegt und einen teuerer Motorschaden verursacht.

Zündkerzen sind denkbar. Aber die halten eigentlich 40.000 bis 45.000 und führen dann zu Aussetzern, wenn man bei niedrigen Drehzahlen Vollgas gibt. Dann kann man aber erst noch mal die Elektroden etwas zusammenbiegen und problemlos noch 10.000 km bis zum Austausch weiterfahren.

schrauber

Entschuldigung!

Es scheint wohl doch Motoren von Renault zu geben, die eine Steuerkette und Probleme damit haben.

Aber eine zweite Meinung würde ich mir trotzdem einholen.

Weil mein "Kleiner" dieses Jahr 20 wird und beim Ablauf des TÜV 21 1/2 ist, habe ich mir heute Prospekte vom Clio 4 angesehen. Diese Konstruktion gefällt mir überhaupt nicht. Vermutlich werde ich Renault untreu werden und in 2 oder mehr Jahren einen anderen Hersteller wählen.

schrauber

Themenstarteram 20. Februar 2019 um 21:26

Vielen Dank für deine Antwort! Du hast Recht, mein Auto ist vier Jahre alt und hat 35000 km runter. Falsch ist allerdings, dass er oft steht ???? Mein Auto wird an sechs Tagen der Woche für sage und schreibe MINDESTENS 15 Km gefahren ?????? Dies ist der Preis, wenn man in ner Großstadt lebt, dass Auto stehen lassen könnte aber dann mehr als ne Stunde mit den Öffis zur Arbeit bräuchte und Einkaufszentren etc. auch in unmittelbarer Nähe zu finden sind.

Ich war gestern nochmal in der Werkstatt mit den drei Buchstaben und habe eine Fehlerdiagnose verlangt. Ich habe den Fehler beschrieben, dass Auto abgestellt, der Typ steigt ein und startet OHNE Probleme ?????? Da stand ich erstmal ganz schön blöd da. Die Fehleranalyse zeigte eine Störung im Startrelais an. Was, wie man mir sagte, für das Alter und den Typ untypisch ist. Es sind wohl nur Franzosen anfällig dafür. Mein Auto ist meines Erachtens auch ein Franzose ?????? aber was weiß ich schon. Es wurden alle Fehler gelöscht und ich konnte heute drei mal ohne Probleme starten. Allerdings hubbelt er an der Ampel immer noch als hätte ich nen Traktor, aber ich habe nicht das Gefühl, dass er gleich aus geht. Ich bemerke, dass wenn es wärmer wird, die Anfälligkeit abnimmt. Jetzt hoffe ich einfach und mach drei Kreuze wenn ich ihn in zwei Monaten endlich abgeben kann.

"Es wurden alle Fehler gelöscht und ich konnte heute drei mal ohne Probleme starten. Allerdings hubbelt er an der Ampel immer noch als hätte ich nen Traktor, aber ich habe nicht das Gefühl, dass er gleich aus geht. Ich bemerke, dass wenn es wärmer wird, die Anfälligkeit abnimmt. Jetzt hoffe ich einfach und mach drei Kreuze wenn ich ihn in zwei Monaten endlich abgeben kann."

Da könnte ein Temperatursensor die Ursache sein. Ein derartiger Fehler wird keine Auswirkungen auf den Fehlerspeicher haben, weil das Steuergerät nicht wissen kann, welche Temperatur vorliegt.

Aber auch eine Steckverbindung kommt in einem solchen Fall infrage. Einer oder mehrere Temperatursensoren sind im Bereich der Drosselklappe.

schrauber

Es gibt noch eine Möglichkeit im Bereich der Zündung.

Vermutlich im Kerzenstecker, sind 10 kOhm-Widerstände zur Funkentstörung eingebaut, sie schon mal abfackeln können.

Die Kontrolle mit einem Ohmmeter ist relativ einfach.

Kerzenstecker abziehen und messen.

schrauber

Wie ich das aus deiner Beschreibung entnehme, sind zwar die Fehler aus dem Fehlerspeicher gelöscht, aber die als Fehler angezeigten Ursachen nicht behoben worden. Ist das richtig? Ein Fehlerspeicher im Steuergerät ist ja dazu da, die Störungen anzuzeigen, damit genau diese - nach dem Auslesen - behoben werden können. Wenn dort ein defektes Startrelais angezeigt wird, muss dieses natürlich überprüft und ggflls ersetzt werden. Das gleiche gilt natürlich auch für die weiteren Fehler, die der Fehlerspeicher angezeigt hat. Durch das Löschen alleine kann - in der Regel - keine Besserung eintreten.

Themenstarteram 18. März 2019 um 18:13

Vielen lieben Dank, dass ihr immer noch so fleißig nach einer Lösung gesucht habt. Was es im Endeffekt war bzw. ist kann ich euch nicht sagen. Ich werde noch 4 Tage mit der Symptomatik fahren und am Freitag mein neues Schätzchen holen *freu* Ich bin Renault treu geblieben habe mich allerdings für einen neuen Clio entschieden. Jetzt habe ich erstmal vier Jahre Ruhe. Hoffe ich *lach*

Also nochmal danke für eure Hilfe!

Ganz liebe Grüße

Anni

Zitat:

@Annicelly schrieb am 18. März 2019 um 18:13:55 Uhr:

Vielen lieben Dank,

Ich werde noch 4 Tage mit der Symptomatik fahren und am Freitag mein neues Schätzchen holen *freu* Ich bin Renault treu geblieben habe mich allerdings für einen neuen Clio entschieden. Jetzt habe ich erstmal vier Jahre Ruhe. Hoffe ich *lach*

Also nochmal danke für eure Hilfe!

Ganz liebe Grüße

Anni

Hallo Anni,

ich habe mir nach der letzten TÜV-Plakette den Prospekt vom neuen Clio geben lassen.

Nur noch 3 Zylinder mit 850 cm³ , und Turbolader.

Da werde ich in zwei Jahren zu Peugot wechseln.

Der Lader macht irgendwann Probleme und 850 cm³ sind auch nicht mein Traum.

Dazu kommt, daß nur noch der Benziner mit Schaltgetriebe kein Zweimassenschwungrad hat.

Nach 200.000 km haben die ein Problem.

Verschrotten oder Schwungrad wechseln. Alles wegen der Umwelt!

schrauber

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Auto startet nur mit Gas und ruckelt im Leerlauf