ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Area View ungenau (verschoben?)

Area View ungenau (verschoben?)

VW Passat
Themenstarteram 27. Dezember 2017 um 14:36

Moin moin,

bin ganz aktuell auf einen Bitu Kombi umgestiegen, u.v.A.m. auch mit der Area Kamera

Sowas hatte ich auch in meiner vorherigen C klasse.

Leider ist das Bild im Vergleich ziemlich unscharf/verwaschen, die Kamera können auch mit dunklen Ecken nicht viel anfangen, .. hmmm, das mag der Qualität der Kameras geschuldet sein und ist wohl nicht zu ändern.

Was mich aber sehr stört: In der 360 Grad"Draufsicht" , die ich gerne nutze, um exakt auf einem Parkplatz zu stehen, ist das Bild nach vorne "verschoben."

- Wenn dfie Kamera anzeigt, ich wäre bereits ganz nach vorne auf den Stellplatz rangiert, hab ich noch mindestens 30 cm Luft.

Wenn ich an eine Wand fahre, Dauerpieps und die rote Linie berührt die Wand

: ca 15 cm Luft.

Ist das normal ? so nützt das ja nicht wirklich viel, schätzen kann ich ohne das Ding genauso gut...

Gibt es da Justiermöglichkeiten? Kann man mn(muss man ggf.) die Kameras bei VW einmessen?

-------------------------------------------

Sonst bin ich mit dem Auto recht zufrieden. Erste Eindrücke:

 

+Motor ist kräftiger und viel ! leiser als der 2.2 l im Benz,

+geniales Navi, das Garmin war dagegen Vorsteinzeit

+toller digitaler Tacho mit "information at your fingertip" :)

+recht gute Aussstattung für 61 K und dabei mindestens 15 k günstiger als eine E Klasse oder ein 5er

 

An ein paar Kleinigkeiten muss ich mich noch gewöhnen..:

-DSG/StartStop und Autohold sind für ein ruckfreies Zusammenspiel schwieriger zu handeln als die 7G+ im Benz (dafür ruckt nix mehr, wenn die Fuhre läuft, die Mercedes Automatik war da fürchterlich, die nannten das "sportlich")

-Kofferraumabdeckung geht nur automatisch auf, aber nicht zu! (Wer hat sich das denn ausgedacht ?)

-Reifendruckkontrolle muss man extra bestellen, hab ich vergessen, selbst schuld..(ist in der C klasse Serie, man höre und staune

-keine SIM Karte bei Car net includiert. Nutzng ist zwar 3 jahre kostenfrei, aber leider muss man die Datenflat selber bezahlen. Ist bei Merc und BMW inclusive.

-Keyless Kicker für die Heckklappe ist regenempfindlich: nasses Auto, nix aufkicken der Klappe

last ot least, finde ich die Lenkung sehr leichtgängig, da muss ich mich auch nioch dran gewöhnen

Grüße an alle im B8 Forum

Jetflyer

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

@jetflyer schrieb am 27. Dezember 2017 um 14:36:49 Uhr:

...

-DSG/StartStop und Autohold sind für ein ruckfreies Zusammenspiel schwieriger zu handeln als die 7G+ im Benz (dafür ruckt nix mehr, wenn die Fuhre läuft, die Mercedes Automatik war da fürchterlich, die nannten das "sportlich")

...

Da läßt sich mittels VCDS was einstellen.

Mir war der "Anfahr-Ruck" auch zu hart. Nach Änderung gehts etwas sanfter.

Schau mal beim Sammel-Thread zu VCDS vorbei, da wird Dir sicherlich geholfen.

Du hast doch Keyless? Bei mir geht mit Keyless Heckklappe auf und zu „Automatisch“ entweder per Taster an der Heckklappe, per Schlüssel oder Per Knopf Fahrertür...

 

Die Frontkamera ist so verwaschen weil diese im „Standart“ auf die Weitsicht gestellt ist (zumindest bei mir) ich geh dann auf die Frontkamera und stelle diese um, schon sieht es besser aus.

Die Lenkung kann man doch einstellen¿ Oder hast du das nicht dazu gekauft?

Finde meine persönlich zu schwer selbst im Comfort Modus, die in meinem B8 konnt ich mitm kleinem Finger im Stand bewegen, jetzt gehts nicht mal mit 2Händen im Stand (wie wenn das Lebkradschloss aktiv wäre) lässt sich erst bewegen wenn ich in bewegung bin

Das Thema gab es schon mal, anbei wie es bei mir ist

https://www.motor-talk.de/.../...amera-vorne-ungenau-t5749012.html?...

Zitat:

@jetflyer schrieb am 27. Dezember 2017 um 14:36:49 Uhr:

Reifendruckkontrolle muss man extra bestellen, hab ich vergessen, selbst schuld..(ist in der C klasse Serie, man höre und staune

Das Einsparen der direkten Messung über Sensoren spart aber auch bei jedem Reifenkauf Geld ;)

Zitat:

@thiz rox schrieb am 27. Dezember 2017 um 17:52:31 Uhr:

Das Thema gab es schon mal, anbei wie es bei mir ist

https://www.motor-talk.de/.../...amera-vorne-ungenau-t5749012.html?...

Bei mir ist es recht exakt, wenn ich parke ( kanns nur im parkhaus) freifläche testen wegen meinem stellplatz, geht die schwarze kante auf die weisse linie stehe ich mit der front exakt an der linie dran

Themenstarteram 28. Dezember 2017 um 8:09

Zitat:

"Das Einsparen der direkten Messung über Sensoren spart aber auch bei jedem Reifenkauf Geld ;)"

Wieso?

Nimmt man denn die Reifensensoren nicht beim Reifenwechsel mit? Braucht man etwa jedes mal Neue?

Ist für mich zwar z.Zt. nur akademisch, aber vor dem nächsten Kfz Wechsel spannend zu wissen..

Zitat:

"Die Lenkung kann man doch einstellen¿ Oder hast du das nicht dazu gekauft?"

Ich hab ein Menu zum Lenkungseinstellen nur gesehen, wenn ich den individuellen Fahrmodus mit der Taste links neben dem Automatikhebel auswähle. Beim Wählen vom "Comfort" ist alles fix eingestelt.

Kann man generell die Lenkung noch irgendwo anders verstellen?

Zitat:

"Du hast doch Keyless? Bei mir geht mit Keyless Heckklappe auf und zu „Automatisch“ entweder per Taster an der Heckklappe, per Schlüssel oder Per Knopf Fahrertür..."

ja, ist bei mir auch so. Zusätzlich kann ich mit mit Fusskick die Klappe auch noch öffnen (handsfree) , das geht aber nur bei trockenem Wetter. Wenn der Sensor nass ist, nix öffnen.

 

GRüße

Jetflyer

Reifensensoren haben in etwa die Lebensdauer, wie die Reifen. Bei der Montage neuer Reifen werden die Sensoren ebenfalls gewechselt. Zu den Reifenkosten kommen also die Sensorkosten noch dazu... jedesmal

Zitat:

@laptop24 schrieb am 28. Dezember 2017 um 10:59:50 Uhr:

Reifensensoren haben in etwa die Lebensdauer, wie die Reifen. Bei der Montage neuer Reifen werden die Sensoren ebenfalls gewechselt. Zu den Reifenkosten kommen also die Sensorkosten noch dazu... jedesmal

Definitiv nein. Lebensdauer der Sensoren ist mehrere Jahre.

Nochmal was zu der eigentlichen Frage: Das ist wohl normal, dass Area-View so ungenau ist. Kann ich bei mir auch bestätigen. Wenn man laut Sensor direkt auf einer Linie steht, dann ist in Wirklichkeit noch 20cm Luft. Das ganze System ist bis auf die Rückfahrkamera daher auch komplett sinnlos. Ich nutze es nur noch, um mal zu schauen, ob ich mittig in einer Parkbucht stehe.

Zitat:

@Henson2 schrieb am 28. Dezember 2017 um 18:36:50 Uhr:

Nochmal was zu der eigentlichen Frage: Das ist wohl normal, dass Area-View so ungenau ist. Kann ich bei mir auch bestätigen. Wenn man laut Sensor direkt auf einer Linie steht, dann ist in Wirklichkeit noch 20cm Luft. Das ganze System ist bis auf die Rückfahrkamera daher auch komplett sinnlos. Ich nutze es nur noch, um mal zu schauen, ob ich mittig in einer Parkbucht stehe.

Bei mir ist es sehr genau, vielleicht 2 bis max 5cm abstand zur linie wenn ich laut kamera dran stehe

Mit geht es ähnlich, habe denselben Umstieg wie der TE gemacht.

Area View war bei der C-Klasse optimal, bei dem Passat nutze ich nur die Rückfahr Kamera, da ich alle andren Bilder nicht sinnvoll interpretieren kann.

 

Zitat:

@laptop24 schrieb am 28. Dezember 2017 um 10:59:50 Uhr:

Reifensensoren haben in etwa die Lebensdauer, wie die Reifen. Bei der Montage neuer Reifen werden die Sensoren ebenfalls gewechselt. Zu den Reifenkosten kommen also die Sensorkosten noch dazu... jedesmal

welche reifen? die reifen die ständig gewechselt (sommer/winter) werden oder die von ganzjahresreifen, wo das gummi nach 2-3jahren durch ist. die sensoren halten sicherlich locker 6-7jahre. also kann man nach 2jahren bei gjr locker die sensoren wieder nehmen. sollten die sensoren nach 4jahren echt platt sein, tauscht man halt gummi (sind dann auch wieder runtergenudelt) und sensor aus.

die direkte anzeige ist schon ein komfortplus. man muss halt nie nachprüfen und sieht auf den ersten blick, das alles in ordnung ist.

es wird immer so dagestellt als ob das ein vermögen kostet. die sensoren kann man auch bei ebay schießen...

Reifen haben eine Lebensdauer von 6 bis 7 Jahren. Wenn jemand in 8 Monaten 200.000km runterschrubbt, dann dürften die Reifen bereits vorher durch sein.

 

Wenn man aber nicht von erhöhtem Verschleiss ausgeht, sondern von geringem Verschleiss und normaler Alterung, dann halten Reifen ca. 6 bis 7 Jahre.

 

Die Batterien in den Sensoren sind für ca. 10 Jahre ausgelegt.

 

Wenn man also normal gealterte Reifen wegen Altersschwäche auswechselt (also von der Felge runter nimmt und neue Reifen rauf macht), dann wäre es töricht die Sensoren nicht zu wechseln. Denn ansonsten muss man damit rechnen, auf halbem Wege die Reifen nochmal runterzumachen, neue Sensoren zu montieren und die Reifen dann wieder zu montieren.

 

Wie gesagt. Das bezieht sich auf die Lebensdauer des Reifens. Verschleiss ist eine ganz andere Sache. Jemand, bei dem ein Satz Reifen eh nur 2 Jahre durchhält, der kann sogar 4 bis 5 Sätze Reifen mit einem Satz Sensoren fahren.

 

So schwer ist das doch nicht zu verstehen.

Themenstarteram 1. Januar 2018 um 17:54

Zitat.

"Die Batterien in den Sensoren sind für ca. 10 Jahre ausgelegt."

Danke für diese Info, dasss war mir neu. Bei 65T km im Jahr könnte ich die Sensoren also mehrfach wiederverwenden.

Grüße , jetflyer

bzgl. Areaview: Volvo kann das offenbar auch besser:

https://www.focus.de/.../...-volvos-xxl-hybrid-im-test_id_8071328.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Area View ungenau (verschoben?)