Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. AGR Ventil defekt / ASB verkokt

AGR Ventil defekt / ASB verkokt

BMW 5er F11
Themenstarteram 8. Febuar 2017 um 11:14

Hallo beisammen,

Fahrzeugdaten:

525d - 218 PS N47S1 - 84tkm

Fahrprofil: Gemäßigt dem Verkehr im Münchner Umland angemessen. 130 ACC auf der Autobahn, lass es aber schon gern mal krachen und sportlicher auf der Landstraße.

Letzte Woche hatte ich einen vorübergehenden Leistungsverlust. Mit 40 dahin gerollt, wollte Gas geben, kein Zug. Gleich Meldung im Display "Antrieb...". Ich raus an Seitenrand Motor aus und wieder an, weiter gerollt, musste wegen Verkehr hinter mir beschleunigen, plötzlich setzt er wieder an und zieht wie vorher.

Der freundliche hat gestern den Fehler ausgelesen und meinte AGR Ventil muss getauscht werden. Da ich die über 400€ dafür nicht so leicht locker machen will, hab ich mal ein bissl rumgelesen. Könnte eben eine Verkokung des AGR sein. Die Frage ist nur, weshalb läuft er jetzt wieder ordentlich wie vorher? Auch im Stand merke ich kein mehrruckeln als vorher, bedingt durch den R4.

Leider komme ich überhaupt nicht ans AGR Ventil ran, da mir die Torx dafür fehlen und ich zuviele Schläuche abbauen müsste, um das eben auf die Schnelle zu machen.

Jetzt frage ich mich, ob ich nicht die ASB prüfen kann. Wenn die verkokt ist, sollte das AGR auch verkokt sein. Oder? Kann ich den LMM abziehen und mit nem Endoskop die ASB checken? Wenn ich sie demontiere brauche ich, glaube ich, eine neue Dichtung, richtig?

Danke schonmal.

Ähnliche Themen
46 Antworten

...man kann die graue Kunststoffkappe abziehen und dann die Stellmotorwelle hin- und herdrehen.

Der Schaft des AGR-Ventils ist in einer Kulisse geführt, die vom Stellmotor bewegt wird.

Wenn der Stellmotor stromlos ist (Zündung "aus"), muss sich die Mimik leicht bewegen lassen und durch die Rückstellkraft der Schenkelfeder auf der Stellmotorwelle selbsttätig in die Stellung "geschlossen" fahren.

mm

Moment, so ein AGR-Ventil kostet doch nur 15,- Euro - wo kommen da denn 400,- Euro zustande.

Ich hab für mein agr Ventil um die 70 Mark ausgeben müssen! Also nur für das Ventil. Eingebaut hab ich es dann selber.

Themenstarteram 8. Febuar 2017 um 12:00

Zitat:

@maxmosley schrieb am 8. Februar 2017 um 11:38:15 Uhr:

...man kann die graue Kunststoffkappe abziehen und dann die Stellmotorwelle hin- und herdrehen.

Der Schaft des AGR-Ventils ist in einer Kulisse geführt, die vom Stellmotor bewegt wird.

Wenn der Stellmotor stromlos ist (Zündung "aus"), muss sich die Mimik leicht bewegen lassen und durch die Rückstellkraft der Schenkelfeder auf der Stellmotorwelle selbsttätig in die Stellung "geschlossen" fahren.

mm

Geht das beim N47S1? Das ist der mit dem TwinTurbo. Der ist anders aufgebaut als der N47.

Das AGR Ventil sitzt am Abgaskühler und das ist alles ziemlich verbaut...

 

Bmw-520d-gt-20-nestandard2
411165
Themenstarteram 8. Febuar 2017 um 12:02

Zitat:

@Pb1990 schrieb am 8. Februar 2017 um 11:56:24 Uhr:

Ich hab für mein agr Ventil um die 70 Mark ausgeben müssen! Also nur für das Ventil. Eingebaut hab ich es dann selber.

Mark? Wir reden schon vom F10? :-D

Das kostet neu 198€. Mit Einbau könnte das fast ein fairer Preis sein. Aber ich bin von der Maßnahme nicht überzeugt. Wenn es nicht das AGR Ventil ist, sind schonmal 400€ futsch und wenn es an die ASB geht wirds noch teurer...

Zitat:

@Lateralus87 schrieb am 8. Februar 2017 um 12:00:36 Uhr:

Zitat:

@maxmosley schrieb am 8. Februar 2017 um 11:38:15 Uhr:

...man kann die graue Kunststoffkappe abziehen und dann die Stellmotorwelle hin- und herdrehen.

Der Schaft des AGR-Ventils ist in einer Kulisse geführt, die vom Stellmotor bewegt wird.

Wenn der Stellmotor stromlos ist (Zündung "aus"), muss sich die Mimik leicht bewegen lassen und durch die Rückstellkraft der Schenkelfeder auf der Stellmotorwelle selbsttätig in die Stellung "geschlossen" fahren.

mm

Geht das beim N47S1? Das ist der mit dem TwinTurbo. Der ist anders aufgebaut als der N47.

Das AGR Ventil sitzt am Abgaskühler und das ist alles ziemlich verbaut...

...es ist aber - baureihenübergreifend - dss gleiche WAHLER-Ventil.

Die Kunststoffkappe müsste ohne Schrauben erreichbar sein. Die AGR-Kombo (Stellmotor, Ventil und AGR-Kühler) bleibt an ihrem Platz.

Das in der ET-Skizze umkringelte runde Teil ist der Stellmotor. Unter der keilförmigen Kappe sitzt die Kulisse (Bild).

mm

Dscn1363
Themenstarteram 8. Febuar 2017 um 13:06

Danke dir, ich schaus mir heute Abend mal an. Momentan ist die Kiste ausgefahren. :-)

Darf ich auch mal deine Meinung zum Fehlerbild hören? Könnte tatsächlich ein defektes AGR Ventil vorliegen? Bisher ist halt wirklich nur einmal 5 Minuten dieser Aussetzer gewesen. Ansonsten läuft er normal. Seit dem Vorfall auch 350km gelaufen.

...noch was zum Austausch:

Die elektrischen AGR-Ventile kosten bei EBAY ca. 120€.

Zur (De-)Montage braucht man Tamper-Proof-Torx-Schlüssel oder Bits, da die Schraubenköpfe eine Seele haben - der Bit also hohl sein muss.

Da das AGR-Ventil-Gehäuse am Kühlwasserkreislauf hängt, müssen Schlauchverbindungen geöffnet werden.

Wenn man aufpasst und nur wenig Wasser austritt, kommt man ohne Entlüftung des Kühlwassersystems zurecht.

Andernfalls braucht man dafür bei manchen Motortypen (laut Anweisung) ein Vakuumgerät.

Insofern sind die Kosten nachvollziebar.

mm

Sorry, ich hatte den Preis auch mit dem Kühlwasserthermostat verwechselt. Dieses läuft ja erfahrungsgemäß auch oft mit falschen Werten.

Da du erst 84000 km Laufleistung hast, wurde schon ein Kulanzantrag eingereicht nach München ?

 

Normal müsste hier eine Reinigung der Einlasskanäle und eine neue ASB drin sein.

 

Das AGR evtl. auch wenn es von der Verkokung her rührt.

 

Einfach nochmal fragen ob eine Kulanz Anfrage gestellt worden ist.

 

Dann kannst immer noch schauen was Sache ist.

Themenstarteram 8. Febuar 2017 um 21:16

Kulanz wurde nichts eingereicht. Der Wagen ist aus 2011.

Könnte da was gehen?

Soll ich dem freundlichen einfach sagen ee soll so nen Kulanzantrag stellen ubd dann weiter sehen? War bisher noch nicht in so einer Situation.

Mich würde halt wirklich interessieren wie es in der ASB aussieht.

Ich würde ihn selbst ausbauen und selbst reinigen recht easy.

Man braucht halt das Werkzeug und Schlauchklemmen.

Auf jeden Fall die Brücke säubern.

Die Brücke ist aber eine Sau Arbeit.

Gruß

Niko

Asset.JPG
Asset.JPG

Bevor ich selber was machen würde, schaue ich erstmal was möglich beim Freundlichen ist.

 

Ist zwar 2011 Bj , aber du hast kaum KM Leistung.

 

Man kann immer Kulanz erfragen. Das kostet nichts. Außerdem ist es ein sehr bekanntes Problem bei BMW mit den Verkokungen.

 

Was dann raus kommt wirst du ja sehen.

 

Wenn du keinen bekommst kannst du immer noch dein eigenes Ding durchziehen.

 

Aber solltest du es geschenkt ( Kulanz positiv ) bekommen mit evtl. einem kleinem Eigenanteil, würde ich dem Gaul nicht ins Maul schauen und es machen lassen.

 

Die Historie ist halt ausschlaggebend

 

 

Richtig bmwpower sofern ALLE Inspektionen bei der BMW gemacht wurden würde ich es probieren gebe aber 1% das es klappt (zu alt).

Sobald nur 1x etwas wo anders gemacht wurde besteht keine Chance.

Gruß

Niko

Deine Antwort
Ähnliche Themen