ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Änderungen ab Oktober/November 2019

Änderungen ab Oktober/November 2019

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 5. Juli 2019 um 16:45

So, eben kamen die Änderungen für das neue Modelljahr 2020.25

  • Fordpass Connenct nun Serie bei allen Serien
  • DAB für alle Serie nun Serie, da ab 2020 Pflicht in Deutschland
  • Einführung Active Vignale
  • Der Halogenscheinwerfer erhält nun ein LED Leuchtmittel für Abblend
  • Entfall Orange, Pyrit, Dark Berry. Neu Panther Blau
  • Einführung optionales CD Players
  • Entfall 85ps EB
  • Entfall mechanischer Handbremse, somit nur noch elektrisch
  • Entfall Standheizung für 2liter Diesel, 1,5liter EB und ST 2,3liter
  • Entfall SRA bei iLED
  • Entfall Sync Schriftzug unter dem Display
Beste Antwort im Thema

Ja. Der Fahrersitz entfällt bei allen Modellen. Worauf hier im Forum dann wieder die üblichen Kommentare kommen: "verstehe eh nicht, wozu man sowas braucht, wenn ich laufe, habe ich auch keinen Fahrersitz", "Mir egal, baue ich eh immer als erstes aus" und "da muss man Ford schon verstehen, so ein Sitz kostet in der Herstellung ne Menge Geld, gut dass Ford so kostenbewusst ist. Wer mag, kann sich ja einen ausm Zubehör holen.". Bonus: "Als ich jung war, hatten wir auch keine Fahrersitze, wir hatten ja nüscht.".

Der Motor 1.0 EB entfällt komplett, statt dessen bekommen entsprechende Fahrzeuge eine Schiebeluke im Fußraum à la Familie Feuerstein. Angenehmer Nebeneffekt: Die Beschleunigung verbessert sich um 0,2 Sekunden.

711 weitere Antworten
Ähnliche Themen
711 Antworten

Klavierlack ist die grottigste Erfindung überhaupt. Hässlich, immer dreckig oder staubig, sehr pflegebedürftig, kratzanfällig, fingerabdruckanfällig, und und und... Ich hasse es. Und optisch ist's auch nicht gerade der Renner... Bin froh, das dieser Mist nicht im Auto verbaut ist.

Wir es möglich sein das LED Leuchtmittel nachzurüsten.

Da die LED Leuchtmittel zum nachrüsten bis jetzt ja ausnahmslos keine Zulassung haben .

Gruß Tewely

Ohne ungut auffallen zu wollen :D, aber ich werde es im Leben nicht begreifen, warum man sich ein Auto kauft und dann NACHHER draufkommt, dass irgendwas fehlt. Zb. LED. :rolleyes:

Zitat:

@wo359 schrieb am 31. August 2019 um 12:18:41 Uhr:

Ohne ungut auffallen zu wollen :D, aber ich werde es im Leben nicht begreifen, warum man sich ein Auto kauft und dann NACHHER draufkommt, dass irgendwas fehlt. Zb. LED. :rolleyes:

Das werden meistens Gebrauchtwagenkäufer sein die einen günstigen gefunden haben und glauben wenn sie nachrüsten ist es das selbe.

Zitat:

@Corsa-B-Heizer schrieb am 30. August 2019 um 18:30:17 Uhr:

Also ich kenne genügend Beispiele aus dem VW-Konzern oder auch von der aktuellen C-Klasse (W205er), wo dieses Klavierlack-Plastik einfach so schnell so schrecklich verkratzt und dadurch richtig schlimm und billig aussieht. Das ist zumindest meine Erfahrung.

In meinem Fall sind es Fahrzeuge aus dem VW Konzern. Bei richtiger Pflege alles kein Problem. Die Pflege besteht darin, dass ich alle paar Wochen mit einem Staubwedel die Blenden abstaube. Alle paar Monate mit etwas Glasreiniger alle anderen Verunreinigungen entfernen.

Der Klavierlack in meinem Golf sieht nach zwei Jahren aus wie neu.

Auf jeden Fall deutlich schicker als das viele matte Plastik im Focus.

Zitat:

@Invio1 schrieb am 31. August 2019 um 00:31:13 Uhr:

Wenn's nach mir ginge würde ich lieber überhaupt gar kein Klavierlack am Auto haben, nicht mal außen an den B-Säulen. Sieht zwar schicker aus mit aber die Kratzer sind außen unvermeidbar wenn man nicht gerade immer sehr schonend von Hand wäscht.

Die lassen sich wunderbar mit Politur behandeln!

Zitat:

@Cooperle schrieb am 31. August 2019 um 16:36:26 Uhr:

Zitat:

@Corsa-B-Heizer schrieb am 30. August 2019 um 18:30:17 Uhr:

Also ich kenne genügend Beispiele aus dem VW-Konzern oder auch von der aktuellen C-Klasse (W205er), wo dieses Klavierlack-Plastik einfach so schnell so schrecklich verkratzt und dadurch richtig schlimm und billig aussieht. Das ist zumindest meine Erfahrung.

In meinem Fall sind es Fahrzeuge aus dem VW Konzern. Bei richtiger Pflege alles kein Problem. Die Pflege besteht darin, dass ich alle paar Wochen mit einem Staubwedel die Blenden abstaube. Alle paar Monate mit etwas Glasreiniger alle anderen Verunreinigungen entfernen.

Der Klavierlack in meinem Golf sieht nach zwei Jahren aus wie neu.

Auf jeden Fall deutlich schicker als das viele matte Plastik im Focus.

So unterschiedlich können Meinungen und Auffassung sein ;) Klavierlack (auch im Innenraum) ist einfach viel zu empfindlich und zieht Staub magisch an. Du fängst links an mit drüberwischen und wenn du rechts angekommen bist, hast links schon wieder die ersten Staubflusen drauf :rolleyes: Und Kratzer auf Klavierlack zu vermeiden ist meiner Erfahrung nach ein Ding der Unmöglichkeit, sorry. Da ist das normale oder geschäumte Plastik um einiges pflegeleichter und sieht meiner Meinung nach passender und weniger billig aus.

Zitat:

 

So unterschiedlich können Meinungen und Auffassung sein ;) Klavierlack (auch im Innenraum) ist einfach viel zu empfindlich und zieht Staub magisch an. Du fängst links an mit drüberwischen und wenn du rechts angekommen bist, hast links schon wieder die ersten Staubflusen drauf :rolleyes: Und Kratzer auf Klavierlack zu vermeiden ist meiner Erfahrung nach ein Ding der Unmöglichkeit, sorry. Da ist das normale oder geschäumte Plastik um einiges pflegeleichter und sieht meiner Meinung nach passender und weniger billig aus.

Sehr ich auch wieder anders. Hatte mit meiner Klavierlackleiste in meine Skoda Rapid keine Probleme, sieht klasse aus. Keine Karatzer, ab und zu mal drüber wischen.

Was ich furchtbar im Focus ST-Line finde ist dieses ultrahässliche Carbon-look-a-like. Was sie sich dabei gedacht haben - keine Ahnung!

Finde ich wiederum überhaupt nicht schlimm. Kann aber nur die Standard ST-Line Leisten beurteilen.

Ich finde meinem C&C im Innenraum gut und mir gefällt auch die Optik der Verkleidung um den Schalter der Automatik.

Ich habe in der Sonne wenn sie drauf scheint schon Schmirgelspuren auf der B-Säule ohne sie je angefasst oder geschweige das Auto gewaschen zu haben.

 

Sieht aus wie ein Autolack Autodach nach dem die Waschanlagen Bürsten drüber maschiert sind schön in Kreisform.

Und warum? Weil es billigster Müll ist. Muss ich leider so sagen. Knarren, Knirschen und zerkratzen im Eiltempo. :(

Zitat:

@V60CC schrieb am 31. August 2019 um 22:55:00 Uhr:

Ich habe in der Sonne wenn sie drauf scheint schon Schmirgelspuren auf der B-Säule ohne sie je angefasst oder geschweige das Auto gewaschen zu haben.

 

Sieht aus wie ein Autolack Autodach nach dem die Waschanlagen Bürsten drüber maschiert sind schön in Kreisform.

Dürfte vermutlich tatsächlich von der Waschanlage kommen. In der Regel fährt der Händler im Rahmen der Übergabe das neue Auto kurz durch die Waschanlage.

Das wäre natürlich eine Erklärung. Dann bin ich gespannt wie toll es in einem Jahr oder nach 20 Waschanlagen Fahrten aussieht. Dann müsste es stumpf/blind sein. Warten wir es ab.

Ist doch bei den meisten Herstellern mittlerweile so. Die B-Säulen sind immer aus diesem scheiß kratzempfindlichen Material. War bei meinen vorherigen Autos genauso (Seat Leon und Honda Civic). Ist aber nicht so, dass das nach 20 Wäschen "blind" ist... Sind halt viele feine Kratzer.. Denke mal nicht dass das beim Focus groß anders ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Änderungen ab Oktober/November 2019