ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. ACC überholt rechts

ACC überholt rechts

Audi A3 8VA Sportback
Themenstarteram 12. Juli 2014 um 10:46

Wenn ich mit eingeschaltetem ACC auf der rechten Spur der Autobahn unterwegs bin (ca. 120 km/h) und jemand auf der mittleren Spur langsamer fährt, dann überholt mein Audi rechts.

Allerdings ist das bei dem A3 von meinem Bruder nicht der Fall.

Wie kann ich das verhindern?

Muss man das irgendwo einstellen?

Beste Antwort im Thema

Was ist so schlimm daran? Mittelspurschleicher gehören rechts überholt. Dein A3 weiß das halt... ;)

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Die ACC überholt soviel ich weiß dann nicht rechts, wenn die Sensoren für side assist verbaut sind. Allerdings verhält sie sich auch dann wie ein "normaler" Fahrer: bei Kolonnenfahrt wird rechts langsam vorbeigefahren und es gibt keine harte Bremsung um ein Rechtsüberholen zu verhindern.

Die ACC überholt auch ohne Side assist nicht rechts. Außer man bleibt auf dem Gas ;)

Einstellen kann man da nichts.

Meiner überholt auch ohne Side-Assist nicht rechts.

Allerdings ist das scheinbar tagesform- und gemütsabhängig, denn manchmal macht er es dennoch. Die genauen Ausschlusskriterien hab ich noch nicht herausbekommen.

Wenn ich schnell genug bin, dann bremst der in jedem Fall.

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 12:49

Ich habe zwar den Side Assist, aber der sollte damit eigentlich nichts zu tun haben.

Bis jetzt hat mein Auto jedes mal mit ACC rechts überholt. :(

Selbstverständlich hatte ich den Fuß nicht auf dem Gaspedal. ;)

Was ist so schlimm daran? Mittelspurschleicher gehören rechts überholt. Dein A3 weiß das halt... ;)

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 13:21

Ich habe übernächste Woche sowieso einen Termin in der Werkstatt bzgl. knarzender Gurtschlösser und Freischaltung vom ACC-Menü. Da werde ich das mal anbringen. Allerdings habe ich keine große Hoffnung, dass die das Problem finden.

Hatte schon sehr oft diese Situationen auf der Autobahn, wenn ich es aber nicht ausdrücklich mit einem leichten Gasstoß wollte, hat er auch nicht rechts überholt.

Es muss aber definitiv irgendein Ausschlusskriterium in der Programierung geben, z.B. Staugeschwindigkeit oder Fahrzeug auf linker spur stark verzögend bis hin zu anhaltend könnte ich mir vorstellen. Denn hatte auf der Bundesstraße schon öfters, dass einer links abbiegen wollte, rechts der Verkehr vorbeifloss und hier das ACC jedoch im fließenden Verker rechts mit vorbei ist.

Zitat:

Original geschrieben von atlan428

Wenn ich mit eingeschaltetem ACC auf der rechten Spur der Autobahn unterwegs bin (ca. 120 km/h) und jemand auf der mittleren Spur langsamer fährt, dann überholt mein Audi rechts.

Allerdings ist das bei dem A3 von meinem Bruder nicht der Fall.

Wie kann ich das verhindern?

Muss man das irgendwo einstellen?

Wo warst du denn, als dein Audi sich wie ein Verkehrsrowdy

aufgeführt hat? Kartoffeln schälen im Kofferraum oder auf der Rückbank kleines powernapping nehmen?

Du fährst Auto, nicht irgendein Assistent!

Wenn ich sowas lese ... Genau wenn Menschen ihre Fahrzeuge in Flüsse steuern, weil das Navi gesagt hat,

Rechts abbiegen an der Fluss biege...

Dieser ganze Assistenten-Nippes bestätigt doch nur eins..

Fehleranfällig und Verkehrsgefährdung XXL.

Gruß Turbo

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 15:53

Komm mal wieder runter mit deinem unqualifizierten Beitrag. Selbstverständlich habe ich nicht rechts überholt, sondern auf gleicher Höhe abgebremst. Es gibt durchaus noch Autofahrer, welche die Verkehrsregeln kennen und sich daran halten. Allerdings erwarte ich schon, dass ich in solchen Situationen nicht jedes mal den Tempomat deaktivieren muss. Da das normalerweise auch funktioniert, habe ich es mir erlaubt hier um Rat zu fragen.

Zitat:

Original geschrieben von Turbosaugerhai

Zitat:

Original geschrieben von atlan428

Wenn ich mit eingeschaltetem ACC auf der rechten Spur der Autobahn unterwegs bin (ca. 120 km/h) und jemand auf der mittleren Spur langsamer fährt, dann überholt mein Audi rechts.

Allerdings ist das bei dem A3 von meinem Bruder nicht der Fall.

Wie kann ich das verhindern?

Muss man das irgendwo einstellen?

Wo warst du denn, als dein Audi sich wie ein Verkehrsrowdy

aufgeführt hat? Kartoffeln schälen im Kofferraum oder auf der Rückbank kleines powernapping nehmen?

Du fährst Auto, nicht irgendein Assistent!

Wenn ich sowas lese ... Genau wenn Menschen ihre Fahrzeuge in Flüsse steuern, weil das Navi gesagt hat,

Rechts abbiegen an der Fluss biege...

Dieser ganze Assistenten-Nippes bestätigt doch nur eins..

Fehleranfällig und Verkehrsgefährdung XXL.

Gruß Turbo

Ich gebe dir 100% Recht. Deswegen hab ich mich bewusst gegen alle Assistenzsysteme entschieden. Sie schaffen mehr Probleme als sie lösen können.

Beispiel: ein Kollege hat sich über Jahre immer auf den toten Winkel-Assi verlassen. Hat auch immer gut geklappt. Eines schönen Tages zieht er mitem Auto links rüber, weil im Seitenspiegel nicht aufgeleuchtet hat. Was passiert? Unfall!! Seitenspiegel war defekt, weshalb der Assi nicht richtig funktionierte. Ich habe mich tot gelacht über ihn.

Was bringt ein toter Winkel-Ass, wenn man sich trotzdem noch vergewissern muss, dass die Spur frei ist? Richtig: NICHTS!!

Und das ist mit fast allen Systemen so.

Gute Autofahrer brauchen keinen Totenwnkel-Assi, Spur-Assi usw.

Zitat:

Original geschrieben von atlan428

Komm mal wieder runter mit deinem unqualifizierten Beitrag. Selbstverständlich habe ich nicht rechts überholt, sondern auf gleicher Höhe abgebremst. Es gibt durchaus noch Autofahrer, welche die Verkehrsregeln kennen und sich daran halten. Allerdings erwarte ich schon, dass ich in solchen Situationen nicht jedes mal den Tempomat deaktivieren muss. Da das normalerweise auch funktioniert, habe ich es mir erlaubt hier um Rat zu fragen.

Bin total unten und tiefen entspannt. Der A3, den ich zur Probefahrt vom :) bekommen habe,

hatte dieses ganze Assistzeugs. Furchtbar!

Ich brauche nen Tempomaten für die 100 bzw. 120 km/h Zonen und den Rest bekomme

ich noch prima ohne technische Hilfe hin. Falls mal der Tag kommt, an dem ich nicht mehr zum Schulterblick fit bin (toter Winkel) oder die Fahrspur nicht halten kann, schicke ich meine Fahrerlaubnis freiwillig nach Flensburg zurück, um meine Gesundheit wie die anderer Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden.

Meine Meinung muss dir ja nicht gefallen, trotzdem existiert sie genauso wie die

ACC Technik.

Du sagst es. Mit dem Zeug kann man so recht nix anfangen. Daher habe ich mich bei meinem, außer Regen- und Lichtsensor, auch gegen die ganzen "Assis" entschieden. Selbst ist der Fahrer!

Und ich habe mich dafür entschieden, ohne einer der miesesten und verkehrsgefärdensten Fahrer in diesem Forum zu sein.

Die Frage, wieso sich ein Assistenzsystem anders verhält, als man es sich denkt oder wünscht (oder es das Selbe in einem baugleichen Fahrzeug tut) ist doch völlig berechtigt und qualifiziert euch nicht im geringsten gegen diese Kaufentscheidung zu wettern.

Hier geht es nicht darum ob die Systeme sinnvoll sind und man sie braucht oder lieber abschalten/abwählen sollte.

Zitat:

Original geschrieben von Snoopmasta

.....

Die Frage, wieso sich ein Assistenzsystem anders verhält, als man es sich denkt oder wünscht (oder es das Selbe in einem baugleichen Fahrzeug tut) ist doch völlig berechtigt und qualifiziert euch nicht im geringsten gegen diese Kaufentscheidung zu wettern.

Hier geht es nicht darum ob die Systeme sinnvoll sind und man sie braucht oder lieber abschalten/abwählen sollte.

Dem ist nichts hinzuzufügen,

ich möchte euch bitten nur noch Beiträge zu verfassen, die die Fragen des TE auch beantworten.

Danke

weolli0808

Forenpate

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. ACC überholt rechts