ForumA1 8X
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A1 8X und A1 GB
  6. A1 8X
  7. A1 Quattro vs Mini GP on track - der erste Direktvergleich!

A1 Quattro vs Mini GP on track - der erste Direktvergleich!

Audi A1 8X
Themenstarteram 1. März 2013 um 12:34

Hallo,

hier ist der erste direkte Tracktest-Vergleich der beiden Extrem-Kraftzwerge

A1 Quattro (256 PS, 1434 kg, Allrad, 49.990 Euro) und

Mini JCW GP (218 PS, 1160 kg, Frontantrieb, 36.800 Euro) :

 

Video: A1 Quattro vs Mini GP vs Megane R26R vs Focus RS500

 

Viel Spaß beim Gucken!

 

Leider war es etwas feucht, sodass der A1 seinen Quattro-Vorteil nicht so richtig ausspielen konnte.

 

Mini JCW GP: 1:08.7 min

Megane R26R: 1:08.9 min

Focus RS500: 1:09.4 min

A1 Quattro: 1:11.2 min

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Emmet Br0wn

 

Leider war es etwas feucht, sodass der A1 seinen Quattro-Vorteil nicht so richtig ausspielen konnte.

 

Mini JCW GP: 1:08.7 min

Megane R26R: 1:08.9 min

Focus RS500: 1:09.4 min

A1 Quattro: 1:11.2 min

Ganz schön peinlich!!!

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

Leider war es etwas feucht, sodass der A1 seinen Quattro-Vorteil nicht so richtig ausspielen konnte.

Den Satz verstehe ich nicht. Gerade bei Nässe verliert doch der Frontantrieb gegenüber Allrad. Heisst für mich, dass der Abstand auf trockender Straße noch größer wäre. Habe mir das Video nicht angesehen.

Zitat:

Original geschrieben von Emmet Br0wn

 

Leider war es etwas feucht, sodass der A1 seinen Quattro-Vorteil nicht so richtig ausspielen konnte.

 

Mini JCW GP: 1:08.7 min

Megane R26R: 1:08.9 min

Focus RS500: 1:09.4 min

A1 Quattro: 1:11.2 min

Ganz schön peinlich!!!

Zitat:

Original geschrieben von Flanders80

Zitat:

Leider war es etwas feucht, sodass der A1 seinen Quattro-Vorteil nicht so richtig ausspielen konnte.

Den Satz verstehe ich nicht. Gerade bei Nässe verliert doch der Frontantrieb gegenüber Allrad. Heisst für mich, dass der Abstand auf trockender Straße noch größer wäre. Habe mir das Video nicht angesehen.

genau so ist es und die herren scheinen mir nun nicht richtig ahnung zu haben... da gibts bessere(s)

Themenstarteram 2. März 2013 um 9:27

Tiff Nidell ist Rennfahrer. Wenn der keine Ahnung hat, wer dann?

Der hat auch die Rundenzeiten eingefahren.

Zitat:

Original geschrieben von Flanders80

Zitat:

Leider war es etwas feucht, sodass der A1 seinen Quattro-Vorteil nicht so richtig ausspielen konnte.

Den Satz verstehe ich nicht. Gerade bei Nässe verliert doch der Frontantrieb gegenüber Allrad. Heisst für mich, dass der Abstand auf trockender Straße noch größer wäre. Habe mir das Video nicht angesehen.

War auch eher etwas ironisch gemeint. :)

Normalerweise kommt bei so einem Track-Vergleich von Allrad vs Fwd oder rwd-Fahrzeugen immer schnell ein Kommentar wie "trockene Rennstrecke ist das eine, aber lass es mal regnen, dann fährt der Quattro dem XY um die Ohren".

Hi everybody

Wollte mir diese Woche mal den A1 quattro aus der Nähe betrachten. Bin in den letzten Jahren regelrecht mit dem Rennsemmel-Virus infiziert worden und bräuchte mal wieder eine neue Donnerkugel.

Klar, bereits die Papierwerte liessen erahnen, dass der A1 qu vermutlich nur schwer in die Pötte kommt, das Ding ist immerhin so schwer wie ein etwas in die Jahre gekommener 5er Bayer. Wenn man sich aber nun diesen Tracktest ansieht, dann kriegt man den Kloss kaum mehr aus dem Hals heraus. 2 Youngtimer (kleiner Scherz) fahren einem sich ebenfalls am Zyklusende befindlichen Kölner und dem jüngsten Spross aus dem Hause Audi dermassen um die Ohren dass es nicht mehr feierlich ist.

Vielleicht war die Motivation, aus dem Works-Cooper wirklich den letzten Tausendstel rauszudrücken etwas grösser als gleiches Tun bei der deutsch/französischen Konkurrenz, immerhin umweht den Cooper die Historie englischen Automobilbaus und -tunings, auch wenn dieser Mini bekannterweise mit deutschem Pass daher kommt. Aber am Ende des Tages bleibt dann eben doch nur bedrücktes Schweigen und die Erkenntnis, dass der A1 quattro auch mit 300 PS vermutlich nicht auf dem Podium gelandet wäre.

Auch wenn bei mir die reine Performance nie das entscheidende Kriterium war und Fahrspass über allem steht, so geht's natürlich dann auch nicht. Das war's dann wohl. In CH kostet das Teil CHF 60'000.00. Nur wenig mehr drauflegen und man bekommt 'nen 4C von Alfa (wenn's denn auch mal einen verfügbar hat). Und da sieht dann die Welt gleich wieder anders aus. ;)

Salut

Alfan

Also ich verstehe diese ganze Heulerei nicht um den A1Q. Er geht schlecht, er wiegt zu viel, er kommt nicht auf touren etc. Ich möchte einmal Abstand nehmen von diesem Vergleichstest, denn die Briten lieben den Mini und werden ihn immer lieben. Der GP ist sicherlich ein super lustiges Auto, aber hallo, der A1 hat ziemliches Potential und geht wie hölle! (auch mit den 256 Serien PS).

Ich besitze selbst einen und habe vorher einen gechippten TT (1.8T) mit 270 PS gehabt, der so in etwa 1450KG wiegt und nicht einmal annährend so spritzig und freudig, gleichmässig beschleunigt wie der A1Q. Ich bezweifle generell, dass der GP auf dem Rundkurs einem Fahrer, der dem A1Q die Sporen gibt nachkommt, auch wenn er 200 kg leichter ist. Ich bin auch einen Cooper S mit 218 PS gefahren und der hat keine Chance.

Ich möchte mich jetzt aber auch nicht so sehr versteifen, wer ist schneller und wer hat mehr power etc, das ist mir eigentlich ziemlich wurst.

Eins ist aber ganz klar: der 2.0 TFSI hat 100% mehr Emotionen als so ein mini aggregat! Schon alleine der sound des A1Q steckt an, wenn über 2500U/min der Turbo kommt, und das brint er auch dank allrad auf die Strasse.

Aber am Ende des Tages bleibt dann eben doch nur bedrücktes Schweigen und die Erkenntnis, dass der A1 quattro auch mit 300 PS vermutlich nicht auf dem Podium gelandet wäre.

Bei den Briten wird der A1Q auch nicht mit 400PS am Podium stehen;-)

Es soll mr einer sagen, dass der A1Q mit 300PS nicht vorwerts kommt. Bitte steig in den Wagen einmal ein und fahr ihn! Betreffend des Preises gebe ich dir nat. recht, sehr überteuert, aber man muss bedenken, dass man die volle Ausstattung hat, da fehlt nichts!

Moin

Hi Jedi

Nun, Rundenzeiten, vom gleichen Fahrer gefahren, entbehren natürlich nicht einer gewissen objektiv zu betrachtenden Faktenlage. Falls der kleine Audi tatsächlich derartige von Dir geschilderte Emotionen weckt, dann wär das an sich auch für mich 'ne tolle Sache, wie gesagt, Fahrspass kommt vor Performance.

Aber so viel Geld für die im Vergleich doch sehr bescheidene Performance bei einem gleichzeit extrem zur Schau getragenen Poser-Outfit kann man eigentlich nicht glaubhaft aufrufen, oder?

OK, ich würde ihm so einiges verzeihen, wenn er denn wenigstens ein richtiger Schönling wäre, aber da er in der Dämmerung aussieht wie ein zu heiss gewaschener Q3 (ist nicht böse gemeint und liegt immer im Auge des Betrachters ;)) könnte er bei mir wirklich nur punkten, wenn man mit diesem Ding um alles Vergleichbare rum Kreise fahren könnte. Irgendwo muss ein Auto einfach top sein: Fahrspass, Design, Performance. So wie's ausschaut, steht der A1 quattro jedoch lediglich beim Preis über allen anderen.

Immerhin, riesiges Plus für meinen Geschmack, Stand heute: Die limitierte Auflage. Auf sowas stehe ich halt eben auch. ;)

Salut

Alfan

Zitat:

Aber so viel Geld für die im Vergleich doch sehr bescheidene Performance bei einem gleichzeit extrem zur Schau getragenen Poser-Outfit kann man eigentlich nicht glaubhaft aufrufen, oder?

hehe, da gebe ich dir recht. Dieses Auto fällt auf wie kein anderes Auto, das ich kenne. Es ist schwer zu erklären, aber so ein Auto liebt man einfach oder man liebt es nicht. Klar dieses Outfit mit der mächtig nach unten gezogene front und dem viel zu grossen Dachspoiler ist so eine Sache, aber es passt zu den Emotionen einfach, die dieses Auto abrufen kann. Das liegt natürlich immer im Auge des Betrachters. Für mich ist es ein Kindheitstraum, welcher war geworden ist. Viel zu prollig, aber dafür rattenscharf und schaut aus wie ein Matchbox auto;-)

Also, dass er nur teuer ist und die Leistung nicht bringt, ist wie gesagt vollkommen falsch interpretiert und weist nur darauf hin, dass du mit dem Auto nich nicht gefahren bist. Zwischen 2.500 und bis 7.000 dreht er echt schön und gleichmässig, ein wunderbarer Motor!! Und welcher Audi mit dem 2.0TFSI und quattro hat 1400kg bitte?? Kein einziger.

Setz dich rein und du weisst was ich meine.

LG

 

Themenstarteram 1. Mai 2013 um 13:51

England hin oder her...

http://www.sportauto.de/.../...taerkste-serien-kleinwagen-5585156.html

Die Sportauto (Deutschland) hat ja den A1Q auch schon ausführlich getestet und über den HHR gescheucht.

Und auf dem HHR war der A1Q mit 1:18.2 min ungefähr genauso schnell wie der normale JCW von 2008 (also kein GP!) 1:18:5 min.

und deutlich langsamer als S3 (1:17:5), TT-S (1:16.1) und Scirocco R (1:16.9).

 

270 kg oder mehr Zusatzgewicht im Vergleich zum GP (siehe Sportauto-Messwerte) kann man nicht wegdiskutieren.

Der A1Q wiegt in Realität von der Sportauto gemessen nur 59 kg weniger als ein Audi S3!

 

Das Leistungsgwicht und die Technik sind ganz normale durchschnittliche VAG-HotHatch-Zutaten, das einzige besondere sind die Kleinwagen-Abmessungen. Die machen aber (offensichtlich) nicht schnell.

 

Will den A1Q ja auch nicht schlecht machen, schließlich haben wir (Jedi, Alfan und ich) ja ein ähnliches Hobby und gehören zu den Leuten, die für einen Kleinwagen als Zweitwagen 40k oder in Jedis Fall sogar 50k ausgeben, wofür die meisten Leute sowieso nur Kopfschütteln über haben. :)

Im Alltag ist der A1Q bestimmt auch das bessere und vernünftigere Auto.

Aber der A1Q wird im Internet immer als die fahrdynamische Kleinwagen-Waffe überhaupt gehyped, während Messdaten eben anderes zeigen, nämlich guten HotHatch-Durchschnitt. :)

Themenstarteram 1. Mai 2013 um 18:13

Sound und 0-200 km/h:

Sportauto-Videos von Christian Gebhard (Test-Redakteur)

 

A1 Quattro

(0-210 km/h Tachowert ca. 24 Sek.)

 

Mini GP

(0-210 km/h Tachowert ca. 21 Sek.)

 

Den ausführlichen GP-Test gibt's dann in der nächsten Sportauto-Ausgabe :)

Zitat:

Original geschrieben von Jedi-Ritter123

 

Setz dich rein und du weisst was ich meine.

LG

Hi Jedi

Ich würde Dir nie Dein Auto madig machen wollen. Selbst dann nicht, wenn ich denn mal dringesessen bin und meine (testbedingten) Vorurteile vielleicht sogar bestätigt sähe.

Du hast Dich dafür entschieden und das ist gut so. Mich und meine automobilen Vorlieben begreift ja auch (fast) keiner ;).

Aber so ganz verschliessen vor den Testergebnissen sollte man sich dann doch nicht. Es käme einfach deutlich besser wenn Du sagst:"Hey, die Mühle ist zwar nicht sonderlich schnell und ein ziemlicher Klops, aber dafür schauen Dir die Leute auch dann fasziniert nach, wenn Du eingeklemmt zwischen einem Veyron und einem Fisker Karma die Autobahn dahingleitest" ... :cool:.

333 Stk., das ist die Zahl, mit welcher Du im Autoquartett mit Bestimmtheit punktest, und das völlig zu Recht.

Salut

Alfan

Zitat:

Original geschrieben von Emmet Br0wn

Sound und 0-200 km/h:

Sportauto-Videos von Christian Gebhard (Test-Redakteur)

 

A1 Quattro

(0-210 km/h Tachowert ca. 24 Sek.)

 

Mini GP

(0-210 km/h Tachowert ca. 21 Sek.)

 

Den ausführlichen GP-Test gibt's dann in der nächsten Sportauto-Ausgabe :)

21 sekunden für den sprint 0-200 und das mit 218ps...

Ich habe niemanden unterstellt, dass ihr den A1Q schlecht machen wollt, aber ich habe einen noch nie zuvor entwickelten A1Q Verteidigungsinstinkt entwickelt;-)

Das Argument schwer, ist völlig richtig, aber das ist nunmal der quattro, sonst würde man auch locker 100kg+ einsparen können. Aber darüber bin ich froh, da ich auch sehr viel im Winter unterwegs bin und ich von FW Antrieb nicht so ein freund bin. Der wäre mit 259PS auch sonst zu überfordert, aber auch im Sommer schwöre ich auf allrad und habe auch überall grip. 59kg gegenüber einem S3? na das ist auch bemerkbar und ein Vorteil;-)

Ich werde in ein paar Wochen meinem A1 eine kleine Leistungsspritze gönnen, nicht weil er mir zu träge oder zu wenig vorwärts geht, sondern weil der 2.0T dazu da ist und er es ohne Bedenken aushält. 315PS sollten dann reichen für den ", übergalaktischen, ultraleichten, über Mini GP" und neuen Messwerten für euch;-))

LG

Jedi

Zitat:

Original geschrieben von Jedi-Ritter123

...315PS sollten dann reichen für den ", übergalaktischen, ultraleichten, über Mini GP" und neuen Messwerten für euch;-))

LG

Jedi

Go for it ;) :D ... und weiterhin viel Spass mit der Donnerkugel.

Werde ihn wohl trotzdem mal fahren müssen und versuchen, dies so unvoreingenommen wie möglich zu tun.

Salut

Alfan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A1 8X und A1 GB
  6. A1 8X
  7. A1 Quattro vs Mini GP on track - der erste Direktvergleich!