ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 4er Empfehlung

4er Empfehlung

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 1. Februar 2018 um 19:23

Hallo zusammen aktuell fahre ich einen 3er E92 mit 218PS 6Zylinder weil das Auto in der letzten Zeit nur noch Probleme macht möchte ich ihn loswerden und einen 4er kaufen deshalb bitte ich um zahlreiche antworten welchen 4er ihr mit Empfehlen könnt.

Ich fahre hauptsächlich Kurzstrecken deshalb sollte es ein Benziner sein gerne auch ein Gran Coupe natürlich nur mit M-Paket habe einen 428i im Visier aber der hat nur 1.997 hubraum mein aktueller ist ein 3 Liter Maschine möchte jetzt auch nicht auf ein schwächeres Auto umsteigen und welche modelle der 4er haben die wenigeren Krankheiten.

Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Thoho4er schrieb am 3. Februar 2018 um 16:49:59 Uhr:

Zitat:

@Momemory schrieb am 3. Februar 2018 um 12:48:08 Uhr:

5 Sekunden auf 200 zwischen 430i und 440i sind schon Welten, zumindest für meinen Geschmack.

Ja, das kann ich als 430i-Fahrer bestätigen. Ich bin den 440i zwar noch nicht selbst gefahren... Aber ich war auf der Autobahn mal hinter einem. Nicht die geringste Chance, beim Beschleunigen halbwegs dran zu bleiben ;) Da lagen durchaus Welten dazwischen. Aber ich denke, das ist hier gar nicht so sehr die Frage.

Fakt ist, dass der TE mit dem 430i eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu seinem 325i spüren wird. Dass noch mehr Leistung immer möglich ist, ist natürlich auch klar...

Gut und differenziert dargestellt, so empfinde ich den 440i heute auch. Aber mit und ohne den direkten Vergleich nimmt man den 430i sehr stimmig wahr ohne vermeintlichen 4-Zylinder-Makel.

Es gibt natürlich immer Leute wie JCzopik, die ein Psychoproblem mit 4-Zylindern haben aber das macht den 430i zum Glück zu keinem schlechteren oder unrunderen Auto. Daher sind diese "es geht ums Prinzip" und "unter 6 Zylindern ist alles Mist"-Standpunkte in meinen Augen einfach kleingeistig.

Und einen 440i macht es dann Sinn zu fahren, wenn man ihn auch bewusst regelmäßig ausfährt und sein Potenzial abruft und nicht weil man ihn mit 7,5 Litern als Sparweltmeister durch die Gegend schiebt und sich gleichzeitig stolz auf die Brust klopft einen grooooßen 6-Zylinder zu fahren - meine unbedeutende Meinung zum Thema.

119 weitere Antworten
Ähnliche Themen
119 Antworten

Zitat:

@moonwalk schrieb am 4. Februar 2018 um 21:08:50 Uhr:

Der CLA ist ein Designunfall aus der minderbemittelten Frontantriebsunterwelt

darüber kann man sich streiten der 4er hat sicher seine vorteile aba von der optik her finde ich den cla sowie den bmw beide sehr gelungen und sehr schön.

Zitat:

@marko9955 schrieb am 4. Februar 2018 um 21:06:31 Uhr:

ich kenne einen der ist sowohl cla und 4er gefahren und konnte keine „großen“ unterschiede feststellen :-)

Dann fehlt deinem Bekannten einfach das entsprechende Popometer. Abgesehen vom schlechteren Federungskomfort sollten zumindest abweichende Fahreigenschaften aufgrund der unterschiedlichen Antriebsart auffallen.

Zitat:

@marko9955 schrieb am 4. Februar 2018 um 21:06:31 Uhr:

Zitat:

@JCzopik schrieb am 4. Februar 2018 um 19:19:52 Uhr:

 

Vergleichen kann man alles miteinander. Nur ist der CLA eine verkappte A-Klasse, dh, ein Golf - und sollte zum 2er bei BMW passen. Der 4er ist mit der C-Klasse auf Augenhöhe (wenn man Mercedes-Fan ist, denn sonst ist der 4er weit über der C-Klasse zu sehen :)).

ich kenne einen der ist sowohl cla und 4er gefahren und konnte keine „großen“ unterschiede feststellen :-)

Ich kenne einen, der sogar einen CLS gefahren hat :)

Keine großen Unterschiede zwischen CLA und 4er?

Mir fallen die sofort nach dem Einsteigen auf: bei Mercedes ist die Bedienung aus dem Mittelalter. Da hilft das hochgesetze und aufgesetzte iPad auch nichts darüber hinweg. Die Schießlöcher in der Mitte machen auf Krawall, wie auch der gesamte Rest des Wagens... Hier sieht man recht eindeutig, dass Mercedes auf Teufel komm raus das jüngere, eben auf Krawall ausgerichtete Klientel bedienen möchte. Krawall-Design von außen setzt sich im Innenraum durch wilde Aneinanderreihung nicht zueinander passender Design-Elemente fort. Das ganze Auto wirkt unharmonisch. Das ganze wird vom unsägliche Frontantrieb garniert.

Aber wie jemand schon hier früher schrieb, es zählt ja nur die Performance. Macht Krach, fährt schnell, hat Stern vorne - geil, das wird gekauft. Qualitäten? Wozu fragen. Fährt schnell, macht Krach, hat Stern vorne...

Zitat:

@JCzopik schrieb am 04. Feb. 2018 um 21:59:22 Uhr:

Aber wie jemand schon hier früher schrieb, es zählt ja nur die Performance. Macht Krach, fährt schnell, hat Stern vorne - geil, das wird gekauft. Qualitäten? Wozu fragen. Fährt schnell, macht Krach, hat Stern vorne...

Sehe ich auch so. Deshalb kam für mich kein vergleichbarer Mercedes als Konkurrent zum 4er in Frage.

Zitat:

@Thoho4er schrieb am 3. Februar 2018 um 16:49:59 Uhr:

Zitat:

@Momemory schrieb am 3. Februar 2018 um 12:48:08 Uhr:

5 Sekunden auf 200 zwischen 430i und 440i sind schon Welten, zumindest für meinen Geschmack.

Ja, das kann ich als 430i-Fahrer bestätigen. Ich bin den 440i zwar noch nicht selbst gefahren... Aber ich war auf der Autobahn mal hinter einem. Nicht die geringste Chance, beim Beschleunigen halbwegs dran zu bleiben ;) Da lagen durchaus Welten dazwischen. Aber ich denke, das ist hier gar nicht so sehr die Frage.

Fakt ist, dass der TE mit dem 430i eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu seinem 325i spüren wird. Dass noch mehr Leistung immer möglich ist, ist natürlich auch klar...

Gut und differenziert dargestellt, so empfinde ich den 440i heute auch. Aber mit und ohne den direkten Vergleich nimmt man den 430i sehr stimmig wahr ohne vermeintlichen 4-Zylinder-Makel.

Es gibt natürlich immer Leute wie JCzopik, die ein Psychoproblem mit 4-Zylindern haben aber das macht den 430i zum Glück zu keinem schlechteren oder unrunderen Auto. Daher sind diese "es geht ums Prinzip" und "unter 6 Zylindern ist alles Mist"-Standpunkte in meinen Augen einfach kleingeistig.

Und einen 440i macht es dann Sinn zu fahren, wenn man ihn auch bewusst regelmäßig ausfährt und sein Potenzial abruft und nicht weil man ihn mit 7,5 Litern als Sparweltmeister durch die Gegend schiebt und sich gleichzeitig stolz auf die Brust klopft einen grooooßen 6-Zylinder zu fahren - meine unbedeutende Meinung zum Thema.

Zitat:

@Downloader schrieb am 07. Feb. 2018 um 20:27:54 Uhr:

Und daher sind diese "es geht ums Prinzip" und "unter 6 Zylindern ist alles Mist"-Standpunkte einfach kleingeistig.

Das klingt jetzt irgendwie allgemeingültig und wenig tolerant. Ich denke, die individuellen "Sensoren" sind wie auch die Präferenzen verschieden:

Dem einen reicht fette Leistung und guter "Sound", egal ob er zum Motor passt und woher er kommt, andere akzeptieren das weniger und hören/merken die Unterschiede. Die einen stehen auf Bums von unten, die anderen auf Drehfreude und linearen Schub.

 

Aus meiner Sicht alles richtig... ;)

Zitat:

@Downloader schrieb am 7. Februar 2018 um 20:27:54 Uhr:

Es gibt natürlich immer Leute wie JCzopik, die ein Psychoproblem mit 4-Zylindern haben aber das macht den 430i zum Glück zu keinem schlechteren oder unrunderen Auto. Daher sind diese "es geht ums Prinzip" und "unter 6 Zylindern ist alles Mist"-Standpunkte in meinen Augen einfach kleingeistig.

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass alles unter R6 Mist ist. Was ich geschrieben habe - und zwar mehr als deutlich - ist, dass ich ganz persönlich mit einem BMW ohne 6-Zylinder-Motor nichts anfangen kann.

Auch kann ich nichts mit schwarzen Felgen, getönten Scheiben hinten, Frontschwertern und sonstigem Zeugs anfangen, was meines Erachtens nicht ans Auto gehört. Also lasse ich es und klebe mir keine M-Embleme oder Spoiler oder sonstiges Zeug ans Auto. Ich töne die Scheiben hinten nicht und kaufe mir auch keine schwarzen Felgen. Außerdem mag ich Abba und Mike Oldfield.

Das heißt aber NICHT - ausdrücklich nicht -, dass sich andere in Puncto ihrer Farb-, Motor- und Ausstattungswahl nach meiner Meinung zu richten haben. Es wird aber vielleicht überraschen, dass die Meinung anderer für die eigene Entscheidung nicht ganz unbedeutend ist. So habe ich mir vor dem Kauf meines Autos hier zahlreiche Tipps und Ideen geholt.

Mich deswegen als "kleingeistig" darzustellen ist wirklich kleinlich von dir.

Jeder Mensch hat ein recht, seine Meinung zu haben. Und diese Meinung - meine wie deine - war und ist subjektiv. Noch mehr - diese Meinung wird für immer subjektiv bleiben. Wenn es also darum geht, ob sich jemand einen 4-Zylinder wegen der Performance holt, so ist es seine Sache. Für mich reicht es nicht aus, dass das Ding schnell fährt, Krach macht und Propeller vorne hat. Damit es für mich reicht, muss da noch der R6 rein. Dafür zahle ich - nicht der andere, der Performance will.

am 8. Februar 2018 um 15:29

Hm, hier hörte sich es aber schon so an, als ob sich alle anderen nach deiner Meinung richten sollten ;)

@JCzopik schrieb am 3. Februar 2018 um 16:38:58 Uhr:

Zitat:

Aber ich weiß nicht, warum das in eure Köpfe nicht reingeht: es geht nicht um Performance oder andere Objektivitäten, es geht ums Prinzip. 6 Zylinder sind eben keine 4 Zylinder.

Aber lassen wir das. Der TE hat sich hier eh nicht mehr dazu geäußert. Somit ist eigentlich alles zu dem Thema geschrieben... Dem einen geht's um Performance, dem anderen eben um 6-Zylinder. Das ist persönliche Geschmacksache und jede weitere Diskussion dazu macht nicht allzu viel Sinn.

Einer geht noch - ich steh’ auf Performance mit 6 Zylindern ;-)

Zitat:

@Thomas_DE schrieb am 8. Februar 2018 um 18:03:34 Uhr:

Einer geht noch - ich steh’ auf Performance mit 6 Zylindern ;-)

Falsches Forum... ab zu den Zuffenhausenern :p

@Thomas_DE, dann bist Du ja wie ich nicht zwingend an BMW gebunden ;) :D

@JCzopik:

Was mich an Deiner Darstellung stört, ist, dass Du es jetzt in ewig langen Darstellungen nicht einmal sachlich auf den Punkt gebracht hast, warum "es der 6-Zylinder sein muss".

Antriebsbezogene Vibrationen und Klangcharakteristik (nämlich 6-Zylinder-typisch dank ASD) liegen extremst nah beieinander und lassen keinen wirklich nennenswerten Wertigkeitsunterschied zu. Scheidet also als Argument definitiv aus!

Und die validen Argumente kraftvollere Klangausprägung (440i sonorer und kräftiger) und spürbarer Performance-Unterschied sind für Dich angeblich nicht relevant.

Also was ist es? Reine Psychologie doch offenbar, die entweder lautet "es kann nur einen geben, nämlich den 6-Zylinder" oder "bei mir muss es immer das dickste, fetteste, längste, breiteste, teuerste sein".

Aber einer, der beide Autos gut kennt, würde an einem 430i deutlich mehr gute Haare lassen, als Du es tust, weil es sachlich gerechtfertigt ist.

Und das sage ich auch aus dem 440i-Lager heraus immer noch mit größter Überzeugung.

Zitat:

@TheRock74 schrieb am 8. Februar 2018 um 18:11:28 Uhr:

Zitat:

@Thomas_DE schrieb am 8. Februar 2018 um 18:03:34 Uhr:

Einer geht noch - ich steh’ auf Performance mit 6 Zylindern ;-)

Falsches Forum... ab zu den Zuffenhausenern :p

Vielleicht irgendwann mal, bis dahin spare ich mal noch etwas ... :-)

Zitat:

@Sven28 schrieb am 8. Februar 2018 um 18:11:29 Uhr:

@Thomas_DE, dann bist Du ja wie ich nicht zwingend an BMW gebunden ;) :D

Dooooch - ich steh auf BMW!!!! :-)

Zitat:

@Thomas_DE schrieb am 8. Februar 2018 um 20:52:46 Uhr:

Zitat:

@TheRock74 schrieb am 8. Februar 2018 um 18:11:28 Uhr:

 

 

Falsches Forum... ab zu den Zuffenhausenern :p

Vielleicht irgendwann mal, bis dahin spare ich mal noch etwas ... :-)

Ist es auf jeden Fall wert ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen