ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 4er Empfehlung

4er Empfehlung

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 1. Februar 2018 um 19:23

Hallo zusammen aktuell fahre ich einen 3er E92 mit 218PS 6Zylinder weil das Auto in der letzten Zeit nur noch Probleme macht möchte ich ihn loswerden und einen 4er kaufen deshalb bitte ich um zahlreiche antworten welchen 4er ihr mit Empfehlen könnt.

Ich fahre hauptsächlich Kurzstrecken deshalb sollte es ein Benziner sein gerne auch ein Gran Coupe natürlich nur mit M-Paket habe einen 428i im Visier aber der hat nur 1.997 hubraum mein aktueller ist ein 3 Liter Maschine möchte jetzt auch nicht auf ein schwächeres Auto umsteigen und welche modelle der 4er haben die wenigeren Krankheiten.

Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Thoho4er schrieb am 3. Februar 2018 um 16:49:59 Uhr:

Zitat:

@Momemory schrieb am 3. Februar 2018 um 12:48:08 Uhr:

5 Sekunden auf 200 zwischen 430i und 440i sind schon Welten, zumindest für meinen Geschmack.

Ja, das kann ich als 430i-Fahrer bestätigen. Ich bin den 440i zwar noch nicht selbst gefahren... Aber ich war auf der Autobahn mal hinter einem. Nicht die geringste Chance, beim Beschleunigen halbwegs dran zu bleiben ;) Da lagen durchaus Welten dazwischen. Aber ich denke, das ist hier gar nicht so sehr die Frage.

Fakt ist, dass der TE mit dem 430i eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu seinem 325i spüren wird. Dass noch mehr Leistung immer möglich ist, ist natürlich auch klar...

Gut und differenziert dargestellt, so empfinde ich den 440i heute auch. Aber mit und ohne den direkten Vergleich nimmt man den 430i sehr stimmig wahr ohne vermeintlichen 4-Zylinder-Makel.

Es gibt natürlich immer Leute wie JCzopik, die ein Psychoproblem mit 4-Zylindern haben aber das macht den 430i zum Glück zu keinem schlechteren oder unrunderen Auto. Daher sind diese "es geht ums Prinzip" und "unter 6 Zylindern ist alles Mist"-Standpunkte in meinen Augen einfach kleingeistig.

Und einen 440i macht es dann Sinn zu fahren, wenn man ihn auch bewusst regelmäßig ausfährt und sein Potenzial abruft und nicht weil man ihn mit 7,5 Litern als Sparweltmeister durch die Gegend schiebt und sich gleichzeitig stolz auf die Brust klopft einen grooooßen 6-Zylinder zu fahren - meine unbedeutende Meinung zum Thema.

119 weitere Antworten
Ähnliche Themen
119 Antworten

Wenn es wieder ein 6Ender sein soll, dann bleibt je nach Budget der 435i oder eben der 440i, beide auch bei Gewohnheit an Leistung (306,326 PS) mittels PP(S)K auch aufzuhübschen auf 340/360PS.

am 1. Februar 2018 um 19:36

Wie ist denn ungefähr deine Preisvorstellung, maximale Laufleistung etc?

Schwächer ist der 428 oder 430 nicht, es ist aber kein 6 Zylinder mehr und wenn darauf wert gelegt wird, dann bleiben nur die Spitzenmodelle übrig.

Daher auf jeden Fall eine Probefahrt machen.

Themenstarteram 1. Februar 2018 um 20:01

Was fährt ihr den so ? seit ihr zufrieden ?

Hier gibt es zumindest sehr viele (vielleicht alle?!) sehr zufriedene 40i-Fahrer. :)

am 1. Februar 2018 um 20:14

Hab mir eben letzthin einen 440i GC bestellt. Bei weniger Budget hätte ich eher einen M140i oder 430d GC, eher nicht den 430i genommen, obwohl der bei der Probefahrt einen sehr souveränen und agilen Eindruck hinterlassen hat, Sound war auch ok. Schielte aber schon nach den 6-Zylindern, am besten Benzinern. Nach einer langen 440i Probefahrt war ich verloren und bin nun ein paar Euro leichter und glücklicher! ;)

Kann ich nur bestätigen, der 440i ist toll:), insbesondere als Cabrio, Du hast täglich, egal ob Winter oder Sommer, da erst recht!!, viel Spaß und hohen Fahrkomfort.

am 1. Februar 2018 um 20:45

Zitat:

@bmwlover37 schrieb am 1. Februar 2018 um 20:01:14 Uhr:

Was fährt ihr den so ? seit ihr zufrieden ?

Ich fahre einen 430i. Mit 252 PS/ 350 Nm wäre der durchaus eine Steigerung zu deinem jetzigen Motor (218 PS / 270 Nm?). Das Schöne finde ich, dass man mit dem 430i auf der einen Seite recht komfortabel cruisen kann (recht leiser Motor, humaner Verbrauch im Comfort-Modus), auf der anderen Seite richtig die Post abgeht, wenn man auf Sport-Modus stellt und die Gänge ausfährt. Da mein Vorgänger-Fahrzeug ein relativ PS-starker Diesel war, habe ich beim 430i in manchen Situationen (noch?) das Gefühl, dass er etwas mehr Drehmoment vertragen könnte. Das "Problem" solltest du aber nicht haben.

Zitat:

@bmwlover37 schrieb am 1. Februar 2018 um 19:23:40 Uhr:

Hallo zusammen aktuell fahre ich einen 3er E92 mit 218PS 6Zylinder weil das Auto in der letzten Zeit nur noch Probleme macht möchte ich ihn loswerden und einen 4er kaufen deshalb bitte ich um zahlreiche antworten welchen 4er ihr mit Empfehlen könnt.

 

Ich fahre hauptsächlich Kurzstrecken deshalb sollte es ein Benziner sein gerne auch ein Gran Coupe natürlich nur mit M-Paket habe einen 428i im Visier aber der hat nur 1.997 hubraum mein aktueller ist ein 3 Liter Maschine möchte jetzt auch nicht auf ein schwächeres Auto umsteigen und welche modelle der 4er haben die wenigeren Krankheiten.

 

Danke

Hatte bis vor kurzem einen 325i E90, aber noch mit der 2,5 Liter-Vorgängermaschine mit 250 NM. Der 428i sollte mehr Leistung als Dein aktueller haben, mach Dir da mal keine Gedanken. Aber hat halt 2 Zylinder weniger und hört sich anders an, das würde eine kleine Umgewöhnung bedeuten.

 

Hast Du schon mal die verschiedenen Maschinen getestet. Falls nein, dann kleiner Tip: Fahr nur die Maschine, die das Budget hergibt, vergiss den Rest. Denn klar, der 440i ist saugeil. Und der M4 vermutlich nochmal 2 Klassen mehr. :-)

Zitat:

@Thoho4er schrieb am 1. Februar 2018 um 20:45:59 Uhr:

Zitat:

@bmwlover37 schrieb am 1. Februar 2018 um 20:01:14 Uhr:

Was fährt ihr den so ? seit ihr zufrieden ?

Ich fahre einen 430i. Mit 252 PS/ 350 Nm wäre der durchaus eine Steigerung zu deinem jetzigen Motor (218 PS / 270 Nm?). Das Schöne finde ich, dass man mit dem 430i auf der einen Seite recht komfortabel cruisen kann (recht leiser Motor, humaner Verbrauch im Comfort-Modus), auf der anderen Seite richtig die Post abgeht, wenn man auf Sport-Modus stellt und die Gänge ausfährt. Da mein Vorgänger-Fahrzeug ein relativ PS-starker Diesel war, habe ich beim 430i in manchen Situationen (noch?) das Gefühl, dass er etwas mehr Drehmoment vertragen könnte. Das "Problem" solltest du aber nicht haben.

Von den Fahrleistungen her ist es möglicherweise eine Steigerung, vom Gefühl her wäre ein 428i/430i für mich mittlerweile leider ein Abstieg, weil BMW hier nur Vierzylinder anbietet. Das klingt vielleicht abgehoben, aber ich fahre seit 1989 BMW - und es waren allesamt nur Sechszylinder, die ich hatte. Solange es das noch gibt, gehört für mich ein R6 in einem BMW. Oder halt etwas besseres. 4-Zylinder kann man sich überall holen - dazu brauche ich keinen BMW, da könnte ich mir eine ganze Reihe anderer Hersteller vorstellen, die in der F3x Klasse qualitativ mindestens ebenbürtige Autos mit 4-Zylinder für weniger Geld bauen. Mein Freund hat einen Mazda 6, dessen Innenraum den von F3x in jeder Hinsicht toppt - da ist einfach alles aus Leder. Und weil das Auto auch noch sonst nicht schlecht aussieht, wäre es als Beispiel eine echte Alternative zu einem F3x mit 4 Pötten.

Ist natürlich subjektiv, aber ich könnte einen 4-Zylinder nicht ertragen. Bei jedem Einsteigen würde ich mir wie "abgeschnitten" vorkommen.

@TE

Wenn Leistung im Vordergrund steht, ruhig die Vierzylinder (28i, 30i) in Erwägung ziehen.

Wer 6 Zylinder möchte, muss sie nun mal auch bezahlen und nicht rum jammern.

 

Was haben die Leute früher bei Porsche gejammert, als auf einmal wassergekühlt wurde. Oder zuletzt, als alle Motoren mit turbos versehen wurden.

 

Die Absatzzahlen sind beide mal massiv gestiegen.

 

Die Porsches werden auch aus anderen Gründen gekauft, aber bestimmt nicht wegen der neuen Vierzylinder, sondern eher "trotz"....

Genau so ist es!

Deine Antwort
Ähnliche Themen