ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i Zündkerzenwechsel ! - Notwendig ?

328i Zündkerzenwechsel ! - Notwendig ?

BMW 3er F30
Themenstarteram 24. Juni 2015 um 17:24

Hallo,

habe heute einen Anruf von meinem :) bekommen.

Grund: Herr ..., bei Ihnen ist in 2.000km der Service fällig!

Habe ich erst einmal gestaunt, aber es muss wohl Wege geben, dass der :) die Daten (Service) beim Auto abfragen kann.

Serviceumfang: Ölwechsel (ok) und Zündkerzenwechsel (???)

Mein Wagen hat 53.000km auf dem Tacho. Müssen da schon die Kerzen NEU?

Was bedeutet es, wenn ich einfach sage, die alten Kerzen bleiben drin?

Können mir dann Nachteile entstehen?

Gruß der Rudi

Beste Antwort im Thema

Ich kann mich auch nur immer wieder wiederholen:

Dein Knackpunkt hat nämlich noch eine andere Seite !

Du hast zwar rechnerisch recht, aber es geht ums Prinzip:

Die Leute sind halt langsam sensibilisiert, weil sie inzwischen "überall" nur noch "abezockt" werden.

Angefangen vom "Staat", "Energieversorgern" über die "Blitzer" , "Krankenkassen" bis zum "Bäcker", zusätzlich heimlich versteckt kleinere "Packungen" usw. usf.

Sind permanente Preiserhöhungen von 10, 20, 30, 50 oder über 100% (BMW Luftdrucksensoren) normal, anständig ?

Soll man sich alles ständig klaglos gefallen lassen, damit sich einige Milliardäre ein noch größeres Boot in Monaco leisten können ?

Meine Rente und die Einkommen der meisten Werktätigen steigen nämlich nicht so !!!

Nein, ich finde, das ist falsch und schimpfe auch öffentlich und laut, wenn mir was nicht passt :D

Und, daß es "beim Service" keine "Überteuertheit" gibt, kannst du deiner Großmutter erzählen ...

111 weitere Antworten
Ähnliche Themen
111 Antworten

Zitat:

@bmw-toni schrieb am 25. Juni 2015 um 09:19:15 Uhr:

Wie bereits geschrieben wechsle alle 60.000 km - auch wenn der Motor auseinanderfliegt!

Klar kann man jeder Empfehlung folgen...

Als Arzt würde ich folgendes Empfehlen:

täglich 8 Stunden schlafen

morgens eine Stunde an der frischen Luft bewegen

dann Massage

dann ausruhen

rein natürlich und nur direkt vom Bauernhof ernähren

immer alles frisch gekocht

in Harmonie mit der Familie immer und überall für jeden Zeit haben

usw.

und hierbei würde es um unsere Gesundheit gehen und nicht einen olen 3

absolut keinen Stress - ggf. Job kündigen

Die Sache ist doch ganz einfach: man kann den Serviceplan nach eigenem Ermessen optimieren und eventuell schadet es dem Motor auch nicht. Nur: wenn der Motor nach 3 Jahren einen Defekt hat, der nichts mit den Zündkerzen zu tun hat, wird BMW aufgrund des nicht eingehaltenen Wartungsplans eine Kulanz dafür ablehnen.

Themenstarteram 26. Juni 2015 um 6:34

Zitat:

@TheRealRaffnix schrieb am 25. Juni 2015 um 12:46:10 Uhr:

Zitat:

@bmw-toni schrieb am 25. Juni 2015 um 09:19:15 Uhr:

Wie bereits geschrieben wechsle alle 60.000 km - auch wenn der Motor auseinanderfliegt!

Passt doch. Ölwechselintervall liegt bei 25-30.000km je nach Fahrweise. Bei jedem zweiten Ölwechsel tauschen heißt also alle 50-60tkm laut BMW.

@rudoph2000

Zu einer fremden Werkstatt fahren würde ich auch nicht. Dann ist nämlich auch Ende mit Kulanz. Würde ich innerhalb der ersten 5 Jahre sicher nicht machen. Dann lieber in den 5 Jahren 300€ mehr ausgeben und die Chance auf Kulanz erhalten.

OK Zündkerzen kann ich verstehen, die korrekten Kerzen kann ich ja auch nur über BMW bestellen.

Wie sieht es mit dem Ölwechsel aus? Macht den von Euch auch jeder bei BMW?

Besorgt Ihr das Öl im Netz oder gibt es beim 328i (BITURBO) dort auch nur ein spezielles ÖL, was nur über BMW zu bekommen ist?

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 26. Juni 2015 um 00:59:41 Uhr:

Zitat:

@bmw-toni schrieb am 25. Juni 2015 um 09:19:15 Uhr:

Wie bereits geschrieben wechsle alle 60.000 km - auch wenn der Motor auseinanderfliegt!

Klar kann man jeder Empfehlung folgen...

Als Arzt würde ich folgendes Empfehlen:

täglich 8 Stunden schlafen

morgens eine Stunde an der frischen Luft bewegen

dann Massage

dann ausruhen

rein natürlich und nur direkt vom Bauernhof ernähren

immer alles frisch gekocht

in Harmonie mit der Familie immer und überall für jeden Zeit haben

usw.

und hierbei würde es um unsere Gesundheit gehen und nicht einen olen 3

absolut keinen Stress - ggf. Job kündigen

Die Sache ist doch ganz einfach: man kann den Serviceplan nach eigenem Ermessen optimieren und eventuell schadet es dem Motor auch nicht. Nur: wenn der Motor nach 3 Jahren einen Defekt hat, der nichts mit den Zündkerzen zu tun hat, wird BMW aufgrund des nicht eingehaltenen Wartungsplans eine Kulanz dafür ablehnen.

Dann soll BMW das - wäre somit der letzte BMW gewesen.

Wenn man meinen Gesundheitsvorschlag nicht einhält wird man früher sterben...

Zitat:

@Rambello schrieb am 25. Juni 2015 um 09:39:56 Uhr:

Also diese lockere Einstellung halte ich in dem Fall für gar nicht angebracht:

Es sind nämlich gerade beim N 20 - bestimmt nicht ohne Grund - besondere Kerzen nötig !

Verbaut wurden angeblich NKG SILZKBR8C8S mit besonders spitzer Elektrode.

Ersetzt inzwischen durch den neueren Typ SILZBR8B8S. Preis 20,62 €/Stück incl. Mwst.

Diese ganz spezielle Kerze wurde in Zusammenarbeit mit BMW und extra nur für den N20 -Motor entwickelt... Sie ist im "freien Handel" auch nicht erhältlich, sondern nur bei BMW...

Ferner kann man sie nicht eben schnell mal wechseln, weil sie keine 6 Ecken wie normale Kerzen hat, sondern 12 (Bihex) was einen besonderen Schlüssel erfordert.

Und 55000km sind jetzt auch nicht sooo bald, schließlich ist der 328i-Motor ein

200 Bar-Direkteinspritzer mit der doppelten Literleistung meines o.g. alten Twingos ...

Näheres hier

Mit BMW entwickelt - für lange Lebensdauer - nein - zur Abzocke!

Oder einfach Diesel fahren... Da gibt es keine Zündkerzen! :-P

"Mit BMW entwickelt - für lange Lebensdauer - nein - zur Abzocke!"

 

Das glaub ich nicht, wo es doch schon 1000 Typen am Markt gegeben hätte.

Mehr weißt du und ich nicht - also alles reine Spekulation.

Und, auch ein Diesel hat Kerzen ! Da sind auch schon welche durchgebrannt :D

Die haben bei dem ständigen Gerüttle und 10x soviel Einspritzdruck... auch kein angenehmes Leben :D

Zitat:

@Bullettooth schrieb am 25. Juni 2015 um 00:38:21 Uhr:

Zitat:

Außerdem wird sich BMW schon etwas dabei gedacht haben, wenn sie sagen, dass die Zündkerzen bei jedem zweiten Ölwechsel getauscht werden sollen.

Das glaube ich auch. Nämlich dass man damit den Kunden schön abzocken kann;)

Ich habe gerade für 6 Zündkerzen wechseln 285 Euro bezahlt. Fand ich schon heftig.

 

Frage an die Profis. Was würde denn passieren wenn man die Zündkerzen nicht regelmäßig wechselt und sich mal eine verabschiedet? Kann dadurch ernsthafter Schaden am Motor entstehen?

Klar, loch im kolben oder auch der kat kann sich verabschieden, nur mal 2 beispiele

unkontrollierte Verbrennung

Zitat:

@Rambello schrieb am 26. Juni 2015 um 13:19:39 Uhr:

[/quote

 

Und, auch ein Diesel hat Kerzen ! Da sind auch schon welche durchgebrannt :D

Die haben bei dem ständigen Gerüttle und 10x soviel Einspritzdruck... auch kein angenehmes Leben :D

Das ein Diesel auch Kerzen hat stimme ich zu. Aber es gibt keinen vorgeschriebenen Wechselturnus. Die werden getauscht wenn eine Kaputt ist. Und das kann lange dauern! ;-)

Aber ist ja auch nicht das Thema und ich bin wieder still! ;-)

am 26. Juni 2015 um 14:11

Der Diesel hat Glühkerzen für den Kaltstart. Die erwärmen nur gleichmäßig, ok sie glühen, kriegen dafür aber nicht 5.000 mal 10.000 Volt durch die Birne gejagt. :D

Ansonsten ist es erstaunlich, dass es seit Jahrzehnten jedes Jahr eine neue super sonder Wunderkerze gibt, und alle anderen werden diesen auch jedes drastisch gestiegenen Anforderungen nicht mehr gerecht...

Als Zündkerzenhersteller würde ich das genauso vermarken.

Keine zigtausend Volt, das stimmt - aber einen dafür sehr hohen Strom in kurzer Zeit.

Im Zylinder soll es ja zum Starten möglichst schnell "warm" werden.

Der resultierende plötzliche "Glüh-Wärmeausdehnungsstreß" dabei ist nicht ohne !

Zitat:

@rudoph2000 schrieb am 26. Juni 2015 um 06:34:44 Uhr:

Besorgt Ihr das Öl im Netz oder gibt es beim 328i (BITURBO) dort auch nur ein spezielles ÖL, was nur über BMW zu bekommen ist?

Wäre mir neu das der 328i einen BiTurbo hätte.

Meiner hat jedenfalls keinen.

Aber einen "TwinScroll"-Lader mit Vavetronic, Doppel-Vanos und High Precision Injektion !

Klingt doch mindestens genau so gut ... :D

Schade, daß das nicht am Heckdeckel steht. Andere würden vor Ehrfurcht im Boden versinken !

Wer am Service spart, spart an der falschen Stelle. Das ist bei jedem Auto so. Klar sind die Arbeitsstunden bei BMW hoch. Aber bei welcher vergleichbaren Marke sind sie denn geringer? Dabei würde ich den Service sogar selbst machen. Doch im Schadensfall wäre mal ein Nachweis für den Service fällig. Und dann sieht es ganz schlecht aus.

Ich hatte bei meinem vorherigen gebraucht gekauften M3 Cabrio das Pech, dass es eine Lücke im Serviceheft hatte. Zudem war die Europlus abgelaufen. Und bei knapp ca. 100.000 km darf man beim M einfach auf den allseits bekannten Motorschaden warten. Darauf hatte ich keine Lust. Der Motorschaden kam nicht mehr, weil ich das Cabrio gegen ein jüngeres Coupé eingetauscht habe. Aber mal eben 20.000 Euro für einen neuen Motor inkl. Einbau bezahlen? Nö! BMW zahlt in der Regel den neuen Motor inkl. Einbau (Kulanz) aber eben nur, wenn die Serviceintervalle peinlichst eingehalten werden. Und da gehört selbstverständlich auch der Tausch der 8 Zündkerzen dazu.

Ist den Leuten, denen 200 EUR Servicekosten nach 50.000km zu viel sind eigentlich auch klar, dass sie in der Zeit ca. 5500 EUR für's Benzin bezahlt haben und ein durchschnittlicher 3er dann ca. 15.000 EUR an Wert verloren hat? Wenn man das in Relation setzt ist es eigentlich völlig egal, wie teuer der Service ist. ;)

am 27. Juni 2015 um 7:30

Es wurde ja schon der wichtigste Punkt genannt:

Wenn du von BMW auch nach 3 bis 4 Jahren noch Kulanz haben willst, dann musst du dich an die Wartungsvorgaben halten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 328i Zündkerzenwechsel ! - Notwendig ?