ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 325d vs 328i

325d vs 328i

BMW 3er F31
Themenstarteram 16. Juli 2019 um 16:30

Hi,

wir suchen aktuell einen 3er Touring für meine Freundin, da wir Nachwuchs erwarten und ihr aktuelles Auto viel zu klein ist

 

Da ich hin und wieder auch damit fahren werde, wollte ich mindestens 200PS, damit es auch ein wenig Spaß macht. Somit wird es ein F31 mit einer dieser beiden Motorisierungen (ab Baujahr 2015). Der 1er ist auch noch im Rennen, meine Freundin mag den sehr, mir ist er etwas zu klein.

Vom Fahrprofil werden natürlich extreme Kurzstrecken dabei sein, aber ich werde den Wagen auch auf 450km Touren (zu meinem Arbeitsplatz) mitnehmen, insofern sollte das kein Problem sein.

Jetzt mal von den Kosten abgesehen (von 5.000 bis 30.000km im Jahr alles möglich), welche Motorisierung

- harmoniert besser mit der 8 Gang Automatik

- fühlt sich spritziger an

- macht weniger technische Probleme

- würdet ihr generell empfehlen?

-...

Ähnliche Themen
51 Antworten

Zitat:

@Car-freak schrieb am 16. Juli 2019 um 19:58:12 Uhr:

 

Ich vergleiche gleiche Motorleistung. Alles andere wäre unfair;)

Wem gegenüber musst Du fair sein, um zu entscheiden, welches Auto Du nehmen sollst?

In der Praxis macht es Sinn Fahrzeuge zu vergleichen, die sich im Rahmen des festgelegten Budgets bewegen...

Vom 325d würde ich dir abraten, da er 2 Turbolader hat. Da du gesagt hast du fährst viel Kurzstrecke, wäre das nicht sehr empfehlenswert mit 2 Lader und DPF. Da wäre der 328i eher etwas für dich bzw ein 320d mit PPK(geht fast genauso wie der 325d und du hast nicht 2 Turbolader).

 

Beim 328i musst du hald schon ca 8 Liter einplanen, da ist der Diesel definitiv sparsamer.

 

Dennoch kann ich dir den 328i nur empfehlen. Aber achte drauf das es keiner aus BJ 2012 wird, da diese mit der Steuerkette bzw mit dem Ölpumpenmodul Probleme haben(Betrifft mich gerade, wird kein Spaß das zu machen).

 

Ansonsten viel Spaß mit deinem bzw ihren neuen :)

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 16. Juli 2019 um 20:18:49 Uhr:

Zitat:

@Car-freak schrieb am 16. Juli 2019 um 19:58:12 Uhr:

 

Ich vergleiche gleiche Motorleistung. Alles andere wäre unfair;)

Wem gegenüber musst Du fair sein, um zu entscheiden, welches Auto Du nehmen sollst?

In der Praxis macht es Sinn Fahrzeuge zu vergleichen, die sich im Rahmen des festgelegten Budgets bewegen...

Es ging hauptsächlich um die Emotionen. Davon soll so ein Benziner ja mehr haben. Ich habe nur aufgezeigt, dass der gleichstarke Diesel auch nicht gerade langsam ist;)

Zitat:

@Andreas.Buchner schrieb am 16. Juli 2019 um 20:28:11 Uhr:

Vom 325d würde ich dir abraten, da er 2 Turbolader hat. Da du gesagt hast du fährst viel Kurzstrecke, wäre das nicht sehr empfehlenswert mit 2 Lader und DPF. Da wäre der 328i eher etwas für dich bzw ein 320d mit PPK(geht fast genauso wie der 325d und du hast nicht 2 Turbolader).

Beim 328i musst du hald schon ca 8 Liter einplanen, da ist der Diesel definitiv sparsamer.

Dennoch kann ich dir den 328i nur empfehlen. Aber achte drauf das es keiner aus BJ 2012 wird, da diese mit der Steuerkette bzw mit dem Ölpumpenmodul Probleme haben(Betrifft mich gerade, wird kein Spaß das zu machen).

Ansonsten viel Spaß mit deinem bzw ihren neuen :)

Der 320d PPK ist noch weit vom 325 entfernt ;)

Naja sind beides keine Raketen und so viel Unterschied ist da bestimmt nicht :

 

-320d mit PPK : 2l Diesel, ein Turbolader, ca 200-210ps

 

-325d: 2l Diesel, 2 Turbolader, 218ps

 

Zitat:

@Andreas.Buchner schrieb am 16. Juli 2019 um 20:43:06 Uhr:

Naja sind beides keine Raketen und so viel Unterschied ist da bestimmt nicht :

-320d mit PPK : 2l Diesel, ein Turbolader, ca 200-210ps

-325d: 2l Diesel, 2 Turbolader, 218ps

320d PPK 100-200 = knapp 26 sek

325d 100-200 = 21 sek

Ich wollte mit meinem „emotionalen“ Vergleich nicht nur auf die platten Fahrleistungen abstellen.

Mit Kinderwagen hinten drin reicht auch der 20d locker aus. Die Differenz vom Kaufpreis (mehr geht ja bekanntlich immer) würde ich eher in einen 4-wöchigen Urlaub mit der Familie anlegen.

Zitat:

@cz3power schrieb am 16. Juli 2019 um 20:54:47 Uhr:

Ich wollte mit meinem „emotionalen“ Vergleich nicht nur auf die platten Fahrleistungen abstellen.

Mit Kinderwagen hinten drin reicht auch der 20d locker aus. Die Differenz vom Kaufpreis (mehr geht ja bekanntlich immer) würde ich eher in einen 4-wöchigen Urlaub mit der Familie anlegen.

Was gehört denn beim KFZ alles zum viel zitierten Begriff "Emotion"?

Drehfreude, Beschleunigung, Klang?

Ich hatte mal für ein Wochenende einen 523i. Das war ne reine Katastrophe. Nur laut, kein Vortrieb...

Themenstarteram 16. Juli 2019 um 21:34

Zitat:

@Car-freak schrieb am 16. Juli 2019 um 20:04:28 Uhr:

Zitat:

@cz3power schrieb am 16. Juli 2019 um 20:01:21 Uhr:

...das trifft aber nicht die Frage des TE‘s ;)

Der hat sich doch verschrieben? Eigentlich will er einen 30d:)

Sorry aber das ist nicht das Thema. Ich hab schon einen 30d und bin immer 30d gefahren, wenn n BMW vor der Hütte stand. Aber wie bereits erwähnt, soll es der Wagen meiner Freundin werden, und die wäre schon mit nem 16i zufrieden. 30d ist da völliger Overkill und unnötig teuer.

Also 28i oder 25d war hier die Frage. :)

@ alle anderen, danke soweit schon mal für die Meinungen. Emotionen muss der Wagen nicht auslösen, er sollte halt nur das Minimale an Dampf haben, damit, wenn ich den Wagen mal fahre, ich meinen Fahrstil nicht zu sehr umstellen muss. :D

Das Budget ist maximal 25.000€ (am liebsten unter 20.000€) und der Wagen sollte weniger als 100.000km gelaufen sein. Navi Prof., Xenon/LED, Sportsitze und Sitzheizungen waren noch Pflicht, idealer Weise auch Rollos in den hinteren Türen, aber davon gibts nicht so viele. Mein alter E91 hatte die, nur damals brauchte ich sie noch nicht.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Den hier fand ich ganz ok...

 

Aber weil hier so viele Missverständnisse durch den Thread geistern:

- der Wagen ist für die Holde

- ICH fahre 30.000+ km im Jahr

- fahre den Wagen dann auch ab und zu

- sie fährt vielleicht 5.000km im Jahr, aber ich pack dann n bisschen drauf, dass auch ein Diesel ok wäre. Entlastet meinen.

Warum ist der 30d unnötig teurer? Wo denn? Im Verbrauch? Oder das bissl Steuer mehr!? Der 325d mit seinen 2 Ladern wird dir bald um die Ohren fliegen, dann wird es richtig teuer! Sei lieb zu deiner Alten und kauf ihr was richtiges...Meine Meinung!

Zitat:

@willi 325d schrieb am 16. Juli 2019 um 22:00:29 Uhr:

Warum ist der 30d unnötig teurer? Wo denn? Im Verbrauch? Oder das bissl Steuer mehr!?

Beim Anschaffungspreis. Unnötig teuer für jemanden, dem auch ein 316i reichen würde. ;)

Ich frage mich irgendwie was dieser Thread überhaupt soll. Du sollst nicht das kaufen was Dir oder hier im Forum gefällt sondern Deiner Freundin.

Soetwas unterscheidet sich oft sehr, ich spreche aus Erfahrung ;)

Themenstarteram 17. Juli 2019 um 10:51

Sie nimmt das was ich ihr vorschlage. Da ihr Autos völlig egal sind, ist es ihr total wurscht. Sie sagt nur schwarz muss er sein, und das geht total konform mit meinem Geschmack. Autos nur schwarz. Also kaufe ich das Auto, was ich zur Not auch gerne fahren würde, mit den oben genannten Eckdaten.

Und für 20.000 oder auch 5.000 mehr kriege ich nun mal keinen 30d mit maximal 100.000km und der Ausstattung, die ich mir vorstelle. :)

Aber das mit den Turboladern ist schon mal eine gute Information (also genau das, um das es hier im Thread unter anderem gehen soll :D).

Sind 328i ok was die Steuerkette anbelangt wenn sie nach 2014 gebaut wurden?

Euro 5 Fahrzeuge sind mit deutlichem Abschlag zu haben, ab 2015 kannst du Euro 6 nur noch bekommen.

Ich würde von 1.5l mehr Verbrauch beim 28i ausgehen + der Preisdifferenz Diesel Benzin, ganz genau liefert es spritmonitor.de, bei 30000km Benziner zu fahren merkt man schon deutlich im Portmonee. Unter 10.000 würde ich auf jeden Fall den Benziner nehmen, zumal die heute auch viel Drehmoment dank Lader haben.

Über die Steuerkette würde ich mir keinen Kopf machen. Das war bei den frühen Baujahren nur ein akustisches Problem der Kettenführung. Motorschäden sind sehr sehr selten. Die beiden Lader im 325d funktionieren nacheinander, der eine ist für niedrige Drehzahlen, der andere für hohe. Über Defekte würde ich mir auch keine Sorgen machen, im 28i muss das 1 Lader leisten. Außerdem geht der 25d aus niedrigsten Drehzahlen eben deswegen.

Ich weiss nicht, ob jedem Mitleser hier klar ist, dass beides R4 sind.

Solange intensiver Kurzstreckeneinsatz mitspielt, würde ich keinen Diesel nehmen. Wir haben hier sowas in der Familie und es ist ein Trauerspiel.

Und wenn Du @TE den Wagen nur gelegentlich fährst, würde ich mir auch die 20i Variante mal anschauen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen