ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 320dA oder A5 Coupe/Sportback

320dA oder A5 Coupe/Sportback

BMW 3er
Themenstarteram 9. August 2012 um 7:46

Hallo Zusammen,

für mich stand mehr oder weniger fest, dass ich a) wieder einen BMW und b) einen 3er kaufe.

Jetzt bin ich "leider" einen neuen A5 als Coupe gefahren, und war davon sehr positiv angetan. In der Kombination mit dem großen 245PS Diesel, Allrad und Automatik, Vollleder.

Was mich vor allem total begeistert hat war neben dem absolut tollen B&O System die Top-Verarbeitung. Macht für mich mehr her als im neuen 3er. Hier stoßen mir schon beim einsteigen die farbigen und abgesetzten Nähte an Sitzen, Armaturenbrett und Lenkrad auf.

Jetzt zur eigentlichen Frage: "Eigentlich" brauche ich den großen Diesel nicht, und auch kein Allrad. Heißt somit A5 Coupe/Sportback mit 177PS in Verbindung mit der Automatik im Audi zu F30 320dA.

Hat hier jemand schon Vergleiche anstellen können, was das Fahrverhalten etc. anbelangt?

Bin den neuen Automaten im 530d schon gefahren, war für mich die Entscheidung pro Automatik, was absolut meinen Vorstellungen entsprach.

Danke, Gruß Walu

Beste Antwort im Thema

2.0 TDI Frontantrieb mit Multitronic im A5??? Im Stadtverkehr durchaus sehr komfortabel, aber bei alle anderen Fahrzuständen ist das grauenhaft!!! Leistung verregt im Getriebe, kein Vorankommen, ein Trauerspiel!

 

Im 3er bekomst Du die 8-Gang Automatik, unbestritten Benchmark im Moment.

 

Denke das reicht als Entscheidungsgrundlage.

 

Gruß,

 

D

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Ich denke, für die meisten spielt die mögliche Querdynamik im Alltag keine Rolle. Ich fahre auch zu 98% eher normal flott.

Aber es gibt schon einen Unterschied bei den Fahrzeugen, wann z.B. das ESP eingreift. Und daraus resultieren schon unterschiedliche Geschwindigkeiten. Ohne ESP habe ich mich bisher auch noch nicht in den Grenzbereich gewagt (schon garnicht mit den Probefahrzeugen mit 1.000 Euro SB).

Aber bei z.B. den Autobahnauf- und Abfahrten habe ich das ESP bei allen 3en zum Eingreifen gezwungen und ohne jetzt Messungen parat zu haben, waren das schon jeweils ein paar km/h Unterschied.

Was man fühlt ist vorallem auch der Unterschied Untersteuern gegenüber Übersteuern.

am 10. August 2012 um 15:23

Ok, der 3er ist der schnellste, bevor das hier jetzt noch ausartet.

Ich stehe zu 10%, fahre in der Kolonne/Stadt zu 50%, in Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der AB zu 35% und freie Fahrt für freie Bürger zu 5%. Sportlich fahren kann ich davon geschätzte 0,1% das sind die Kurven auf der AB-Zu- und Abfahrt und der Landstraße wenn es 2. Ordnung ist und man nicht bedenkenlos die 100 fahren kann und kaum Querbeschleunigung spürt. Der Rest ist gasgeben und bremsen, das ist für mich nicht besonders sportlich, egal wie es abgeht dabei.

Ich bin 25 Jahre BMW gefahren und bin im März 2010 aus " optischen " Gründen zum A 5 SB gewechselt und freue mich wahnsinnig auf meinen nächsten BMW 320 D Touring !!!!!!

Als reiner Frontantrieb ist das Auto eine Zumutung, ( Frontkratzer !!!! ) was Audi mittlerweile erkannt hat und ihn nur noch als Quattro anbietet ( außer 170 PS version ). Nach 20.000km sind die Sommerreifen runter, was mir im BMW nie gelungen ist. Bis her hatte ich 3 Garantiefälle .Zum einen wollte er nach 700 km bereits 1 L Öl haben ( Ölsensor defekt ), nach 2000 km Totalausfall vom FIS und nach 14.000 km mußte das Getriebe raus ( Ausrücklager defekt ). Vom Verbrauch ist von 7 Liter bis 12 Liter alles möglich. In langgezogenen Kurven liegt er satter auf der Staße als mein 320 D Touring, was wohl am Frontantrieb liegt, der das Auto aus der Kurve " zieht ". Den aktuellen F 30 habe ich noch nicht gefahren und kann diesbezüglich nichts zum direkten Vergleich sagen, aber es war definitiv mein erster und letzter Audi !!!!!!!!!!!!!

Gruß Uwe

Wichtiger nachtrag:

Immer ein Handtuch in der Türablage mitführen !. Sobald bei Regen oder nassem Auto die Tür geöffnet wird, ist 1/3 des Sitzes nass. Kofferraum ähnlich....

Ich kann mir vorstellen einen A5 irgendwann zu fahren. Ich fahre einen 320dA vorher habe ich einen F10 auch 20dA ca. 2 Jahre gefahren, das Fahrzeug ist das Absolut das beste auf dem Markt im Sachen Komfort, Sicherheit und Agilität. Aber Noch agiler mit der gleichen Maschine ist der F30 - 320dA, fast komfortabel wie ein F10 und fast so sicher. Nach 6.000 km und ein Verbrauch von 5,8 Liter/100 km bin ich begeistert von dem neuen Dreier BMW. Kein Fahrzeug in seiner Klasse ist sparsamer und agiler. Die Qualität Innen hat sich schon viel verbessert gegen über E90 und ist moderner geworden. Ob du einen A5 oder F30-320dA nimmst, kann dir Keiner beantworten. Frage einfach dein Herz;);):p

na wunderbar, da hat jemand mal die gleichen Probleme wie ich. Und da ich inzwischen beide Fahrzeuge schon bewegen durfte und auch in 18 Monaten wieder wählen muss hier mein Eindruck:

Für den Audi sprechen die bessere Verarbeitung, das etwas elegantere Design und die Vielfalt der Optionen (mehrere S-Line Optionen, man muss nicht wie beim BMW M-Paket alles nehmen, die S Sportsitze usw.)

Für den BMW sprechen der bessere Motor, die besseren Getriebevarianten (8.Gang Automatik, Sportautomatik usw.) und der bessere Verbrauch.

Die Entscheidung ob 3er oder A5 ist eine absolute Bauchentscheidung. Und eins kann ich Dir versprechen, egal welche Wahl du triffst, du nimmst den Richtigen. Denn mit keinen der beiden Fahrzeuge macht man ein Fehler. Mein nächstes Fahrzeug wird übrigens wieder ein BMW. Nicht das ich unzufrieden bin mit dem A5, nein ich mag einfach die Abwechslung.

Kleine Empfehlung zum Soundsystem im A5: wenn du nicht viel laute Musik hörst, reicht das Audi Soundsystem aus. Im niedrigen und mittleren Lautstärkenbereich ist der Unterschied nicht den Aufpreis Wert. Für alle Leute die gerne sehr laut Musik hören empfiehlt sich das B&O Soundsystem.

Worauf ich keinen Wert geben würde ist das Audi schlecht machen von wegen Fahrdynamik in Kurven, Frontantrieb usw. Wie Mattberlin schon geschrieben hat, in 99% der Situationen spielt das überhaupt keine Rolle. Ich war immer begeisterter Heckantriebs Befürworter. Inzwischen ist es mir fast egal. Denn mit allen Antriebskonzepten kann man inzwischen ein komfortables, sportliches und sicheres Fahren gewährleisten.

Übrigens: mach eine Probefahrt mit beiden Fahrzeugen. Dein Bauch sagt Dir dann schon welcher es wird ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen