ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 320d vs 325d

320d vs 325d

BMW 3er F30
Themenstarteram 12. Juli 2013 um 9:44

Hallo liebe Community-Mitglieder

zu den E9x gab es einige Vergleiche zwischen 320d und 325d. Für die F3x Reihe habe ich diese Vergleiche leider noch nicht gesehen. Ich habe mir im Dezember letzten Jahres einen 320d zugelegt und bin nun nach 20.000km ein wenig ernüchtert ob der gebotenen Fahrleistungen. Deshalb befasse ich mich jetzt schon mit der Konfiguration eines neuen und möchte gerne wissen ob es zwischen den oben genannten Motorisierungen einen nennenswerten Unterschied in Sachen Fahrleistungen gibt oder ob man dann gleich zum 330d greifen sollte. Selbstverständlich werde ich bei Gelegenheit die einzelnen Motoren nochmal probefahren, ich möchte mir lediglich vorab ein Bild machen ob der 325d überhaupt eine ernstzunehmende Option darstellen kann.

Vielen Dank.

Grüsse

Homeboyz076

Ähnliche Themen
35 Antworten

Bevor das hier ausartet ;), versuche ich dir kurz meine Meinung zu sagen. Es gibt zwischen jedem Motor einen Unterschied was die Leistung angeht. Der 325d ist etwas schneller als der 320d. Der 330d ist etwas schneller als der 325d. Der 335xd ist etwas schneller als der 330d. Die Unterschiede untereinander sind aber nicht so gravierend, dass man sie sofort merkt, auch wenn das andere hier wohl gleich wieder ganz anders sehen werden.

Ich an deiner Stelle würde gleich zum 335xd gehen. Da hast du die höchste Leistungsstufe im 3er Diesel und damit als Diesel im 3er das schnellste was derzeit möglich ist. Dort merkst du auch den größten Unterschied zum 320d. Eine Option ist aber der 330d. Dort kannst du, bei Bedarf, auch noch das PPK dazu ordern und er wird noch mal einen Tick schneller, aber noch nicht ganz das Niveau des 335xd erreicht.

Zitat:

Original geschrieben von matt1982

Ich an deiner Stelle würde gleich zum 335xd gehen.

Der TE fragt hier nach 320d vs. 325d :rolleyes:

Ich sehe das wie folgt:

Wenn man sparen möchte (Anschaffung + Unterhalt) dann 320d, ansonsten gleich 330d. In beiden Fällen kann man dann noch via PPK eine kleine Schippe drauf packen falls einem die Leistung nicht reicht.

Wenn der 320d bei den Fahrleistungen enttäuscht muss es schon der 330d oder 335d werden um einen deutlichen Sprung zu erfahren.

Zitat:

Original geschrieben von KingKamehaMeha

Wenn der 320d bei den Fahrleistungen enttäuscht muss es schon der 330d oder 335d werden um einen deutlichen Sprung zu erfahren.

Ja, oder umgekehrt gesprochen:

Mit dem optionalen PPK ist der 320d schon sehr (bzw. zu) nah am 325d, als dass der noch Sinn macht. Da bringt dann erst der R6 wieder eine deutlich spürbare Mehrleistung.

Die Entscheidung 330d vs 335d würde ich übrigens nur am Allrad festmachen: Wenn xDrive, dann 335d (Aufpreis zum 330d xD ist lächerlich), ansonsten 330d (+ evtl. PPK).

Themenstarteram 12. Juli 2013 um 16:00

Danke für das bisherige Feedback, ich persönlich tendiere auch eher zum R6 Aggregat. Werd mich mal intenive Gedanken über das Thema machen und die Finanzen checken :) Wünsche Euch allen ein schönes WE

Lg Homeboyz076

Der 35d ist auf den 30d nochmal ein ordentlicher Schlag drauf. Die Chefin hat den 35er im X3 probiert und bestellt. Dagegen wirkt meiner zäh... Mal sehen was das PPK macht.

Reichen würde mir ehrlich gesagt auch ein 318d. Aber so lang wird's den Spass nicht mehr geben... Und man wird ja auch nicht jünger ;)

Zitat:

Original geschrieben von Baumbart

Der 35d ist auf den 30d nochmal ein ordentlicher Schlag drauf. Die Chefin hat den 35er im X3 probiert und bestellt. Dagegen wirkt meiner zäh... Mal sehen was das PPK macht.

Reichen würde mir ehrlich gesagt auch ein 318d. Aber so lang wird's den Spass nicht mehr geben... Und man wird ja auch nicht jünger ;)

Also den 330d als zäh zu bezeichnen? Der 35d ist natürlich besser, aber im X3 hat er aber auch mehr Gewicht zu bewegen. Das PPK müßte deinen aber auf das Niveau des Autos deiner Chefin heben.

Ihr könnt das ja dann mal ausfahren:):D.

Ich tippe auf deinen mit PPK. Nach den Daten ist deiner ja schon ohne PPK vorne oder zumindest gleich auf.

Freue mich dann schon auf dein Feedback.

Gruß Mario

Zitat:

Original geschrieben von Mario540i

Zitat:

Original geschrieben von Baumbart

Der 35d ist auf den 30d nochmal ein ordentlicher Schlag drauf. Die Chefin hat den 35er im X3 probiert und bestellt. Dagegen wirkt meiner zäh... Mal sehen was das PPK macht.

Reichen würde mir ehrlich gesagt auch ein 318d. Aber so lang wird's den Spass nicht mehr geben... Und man wird ja auch nicht jünger ;)

Also den 330d als zäh zu bezeichnen? Der 35d ist natürlich besser, aber im X3 hat er aber auch mehr Gewicht zu bewegen. Das PPK müßte deinen aber auf das Niveau des Autos deiner Chefin heben.

Ihr könnt das ja dann mal ausfahren:):D.

Ich tippe auf deinen mit PPK. Nach den Daten ist deiner ja schon ohne PPK vorne oder zumindest gleich auf.

Freue mich dann schon auf dein Feedback.

Gruß Mario

Nein der 330 ist nicht zäh, man merkt eben den Unterschied trotz der schwereren Karosserie. Untermotorisiert ist man mit dem 330 keinesfalls!!

Hi,

wir haben diese Motorisierung in unserem F20.

Zumindest im F20 bietet der Motor soviel Fahrleistung, um immer im Verkehr super locker mitzufahren und eigentlich bist du damit immer ganz gut mit vorne dabei.

Hast du schon mal über ein PPK nachgedacht?

Ich gehe davon aus, dass er mit dem PPK nicht mehr viel Unterschied zum 330d sein wird. :)

Das wäre kostengünstiger ..... und generell ist ein 4-Zylinder nicht langsamer als ein 6-Zylinder. Im Gegenteil. Das Massenträgheitsmoment spricht eher für den 4-Zylinder.

Gruß

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Jürgen325

Hi,

wir haben diese Motorisierung in unserem F20.

Zumindest im F20 bietet der Motor soviel Fahrleistung, um immer im Verkehr super locker mitzufahren und eigentlich bist du damit immer ganz gut mit vorne dabei.

Hast du schon mal über ein PPK nachgedacht?

Ich gehe davon aus, dass er mit dem PPK nicht mehr viel Unterschied zum 330d sein wird. :)

Das wäre kostengünstiger ..... und generell ist ein 4-Zylinder nicht langsamer als ein 6-Zylinder. Im Gegenteil. Das Massenträgheitsmoment spricht eher für den 4-Zylinder.

Gruß

Jürgen

Wenn knapp 60 PS und 140 Nm für dich nicht mehr viel Unterschied sind.. ;)

Also ein 330d ist im Vergleich zu einem 320d PPK nochmal eine ganz andere Welt. :)

@ TE

Ich würde zum 30d greifen und wenn du nach gewisser Zeit dann denkst, dass er immernoch zu wenig Leistung hat kannst du zum PPK greifen. Für den 30d spricht auch der bessere Sound und die etwas bessere Laufruhe (wenn man bei einem Diesel von Laufruhe sprechen kann:D)

MfG

Hallo

Bevor ich über eine Leistung von 250 PS (330/335 D) und mehr nachdenke, frage ich mich, wie offt kann ich diese Leistung nutzen, bzw. brauche ich die.

Ich fahre im Jahr ca 30 -35.000 km z.Zt. mit einem Benziner ( 28i mit 245 PS) an Wochentagen ist auf der BAB nicht mehr als durchschnittlich 130 - 160 km zu fahren (LKW u. Geschw. Begrenzung) Also bleibt eigentlich nur das sehr gute Überholpotenzial des Diesel und der Preis beim Tanken bzw. der etwas geringere Verbrauch.

Ich denke für Alltagsbetrieb reicht der 320 D mit 184 PS der 330D mit 258 PS bringt natürlich mehr Spass und Kraft im Überfuss.

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

Hallo

Bevor ich über eine Leistung von 250 PS (330/335 D) und mehr nachdenke, frage ich mich, wie offt kann ich diese Leistung nutzen, bzw. brauche ich die.

[..]

Vor genau dieser Frage stand ich auch (aktuell E90 330dA mit 245 PS - ab Oktober F34 320dA mit 184PS).

Klar hat es Spass gemacht einen 6-Zylinder zu bewegen; ich habe aber für mich entschieden, dass diese Zeit zuende geht.

Anfang der Woche habe ich eine Dienstfahrt von Ostwestfalen nach Mannheim gemacht. Bei all diesen Geschwindigkeitsbegrenzungen war mein Wagen ein echter Overkill, mehr als 120 km/h waren nicht drin.

Da reicht der 20d mit 184PS voll und ganz, und die 160 km/h (wenn denn mal frei ist) als mittlere Reisegeschwindigkeit schaffte der 320d F34 den ich zur Probe fahren konnte locker (ich wollte ihn nicht über 3000 U/Min drehen).

Sicher nicht so schnell wie ein 30d, und auch nicht mit so einem Motorsound wie der 30d, aber unangenehm klang der 20d im F34 für mich nicht.

Dafür habe ich da jetzt einige Extras, die es in meinem E90 nicht gab, und erfreue mich daran. Ich denke es wird immer schnell vergessen, dass ein Auto nicht nur aus Motor besteht.

Just my 2 cents...

Gruß,

Ralph

Der einfachste Weg, diese Frage zu beantworten: Probefahrt machen!

Ich habe es nie verstanden, was es bringen soll, nach Ratschlägen bzgl. der Motorisierung zu fragen.

Es weiß doch jeder selbst, was am besten zu ihm passt.

Wie man sieht geht die Spanne hier von 320d bis 335d, also die Palette einmal rauf und runter. Denke unbedingt schlauer wird man dadurch nicht.

Sagt mir der 3xx mehr zu als der 3xy?

Kann ich mir den 3xy leisten? Ist er mir den Mehrpreis wert?

Mehr brauch man sich nach der Probefahrt gar nicht fragen.

Zitat:

Original geschrieben von Aljubo

Hallo

Bevor ich über eine Leistung von 250 PS (330/335 D) und mehr nachdenke, frage ich mich, wie offt kann ich diese Leistung nutzen, bzw. brauche ich die.

Ich fahre im Jahr ca 30 -35.000 km z.Zt. mit einem Benziner ( 28i mit 245 PS) an Wochentagen ist auf der BAB nicht mehr als durchschnittlich 130 - 160 km zu fahren (LKW u. Geschw. Begrenzung) Also bleibt eigentlich nur das sehr gute Überholpotenzial des Diesel und der Preis beim Tanken bzw. der etwas geringere Verbrauch.

Ich denke für Alltagsbetrieb reicht der 320 D mit 184 PS der 330D mit 258 PS bringt natürlich mehr Spass und Kraft im Überfuss.

Bei uns ist ein Liter Diesel 19 Cent billiger. Der 330d verbraucht bestimmt 2l weniger als der 28i. Da lohnt es sich schon bei 20000km im Jahr einen Diesel im Jahr zu nehmen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen