ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 316i für 7000€ - 8000€

316i für 7000€ - 8000€

Themenstarteram 19. Oktober 2004 um 13:17

Servus hallo,

als ich gestern nach hause kam stecke an meinem auto ne karte von wegen, wir haben interesse an ihrem auto und würden es gerne kaufen.

hab dann da mal aus spaß angerufen und hab mal interesse gezeigt, als ich nach meiner preisvorstellung gefragt wurde nannte ich 7000€ - 8000€. ich wurde dann wenig später zurück gerufen, dass der preis in ordnung sei und dass ein besichtigungstermin erwünscht sei. hab dies aber erstmal abgeblockt.

meint ihr, dass für meinen 3er mehr als die genannte summe drinne is.

habe ihn vor 2 monaten mal von bmw schätzen lassen und die wollten mir NUR 6000€ dafür bieten, war schon ganz schön erstaunt, da ich die zeit davor immer von 9 bis 10 steinen ausgegangen bin. aus diesem grund hab ich dem typen gestern am tele auch diesen niedrigen preis genannt.

leicht ist es auf alle fälle nicht meinen 3er zu verkaufen da er bis auf ein cd radio und metalliklackierung keine sonderausstattung hat und die farbkombination auch nicht wirklich jedermanns geschmack ist. ;)

was sagt ihr denn dazu?

 

Gruß Florian

EDIT: es geht um die e46 limousine in meiner signatur

EDIT EDIT: er hat jetzt genau 80000 km drauf und ist baujahr 9/99

Ähnliche Themen
21 Antworten

Da deiner auch nur geringfügig jünger ist, als meiner, ist dieser Preis (7.000 - 8.000 Ocken) schon realistisch. Für meinen würde ich auch nur noch ca 10.000 bekommen, obwohl ich damals 12.800 hingelegt habe. Aber naja, man fährt km drauf, der Wagen wird nicht jünger... Dann fehlt mir inzwischen das "i" :p

Bye, Frank

Würde auch sagen, daß 7000-8000 realistisch sind. Die Frage ist aber doch, willst du überhaupt verkaufen ?

ich finds eigentlich zum kotzen dass ein schöner E46 BMW nur noch 6000-7000 euro bringen soll.

merks ja an meinem 320td compact auch. werde ihn für weniger hanbieten müssen als ich eigenlich wollte.

Themenstarteram 19. Oktober 2004 um 13:25

Zitat:

Original geschrieben von MisterBJ

Würde auch sagen, daß 7000-8000 realistisch sind. Die Frage ist aber doch, willst du überhaupt verkaufen ?

eigentlich will ich ihn ja nicht verkaufen, wenn ich allerdings 8 tacken für bekommen würde müsste ich es mir nochmal überlegen :p

is echt schwierig sich von seinem 1. auto zu trennen, wenn das auch noch so nen schöner e46 ist...

Geht mir grad ähnlich, ein Auto, mit dem man zufrieden ist und das einem gut gefällt, gibt man einfach nicht gern her...

Aber was würdeste dir dann für 8000 kaufen ?

hallo Florian,

ich denke das der 316 mit 80000tkm etwas mehr wert ist. Wichtig ist wo man den verkauft (Bundesland und so) und im welchen Zustand sich der wagen befindet. Generell kann man aber sagen, daß wenn dir jemand 8000€ bietet, der wagen locker 1000€ - 1500€ mehr wert ist. Und das was BMW für die alten e46 anbietet ist ein Witz!

gruß

Thomas

Themenstarteram 19. Oktober 2004 um 13:38

Zitat:

Original geschrieben von MisterBJ

Geht mir grad ähnlich, ein Auto, mit dem man zufrieden ist und das einem gut gefällt, gibt man einfach nicht gern her...

Aber was würdeste dir dann für 8000 kaufen ?

ja mit 8000€ kann ich mir natürlich kein auto mehr in dieser liga kaufen. ich hätte dann jedoch 1000€ gewinn gemacht seit letzten dezember, weil ich das auto für 7 steine inkl winterreifen und €+ gekauft habe.

Themenstarteram 19. Oktober 2004 um 13:39

Zitat:

Original geschrieben von tom-as-e46

hallo Florian,

ich denke das der 316 mit 80000tkm etwas mehr wert ist. Wichtig ist wo man den verkauft (Bundesland und so) und im welchen Zustand sich der wagen befindet. Generell kann man aber sagen, daß wenn dir jemand 8000€ bietet, der wagen locker 1000€ - 1500€ mehr wert ist. Und das was BMW für die alten e46 anbietet ist ein Witz!

gruß

Thomas

ja, es wäre schön wenn er mehr wert wäre, aber ein sache ist halt immer nur so viel wert, wie andere dafür bereit sind zu zahlen :p welch ein kluger spruch von mir *grinz*

mein auto ist in einem top zustand ohne unfall ohne alles zudem noch nen garagenwagen...

6000,-€.....von BMW, ich zahle Dir 6200,-....;)

Das sich BMW nicht schämt?? :(

Vor allem weil sie ihn für 6000 ankaufen und dann für 9000 auf den Hof stellen, wahrscheinlich nicht mal mit einer Durchsicht.

Derjenige, der ihn dann für 8500,. kauft, denkt er hat ein Schnäppchen gemacht und hat ja so einen gepflegten Wagen, nur weil er beim Händler gekauft hat....

Deswegen lassen sich oft Schnäppchen machen, wenn Privatverkäufer als Alternative zum Verkauf die Inzahlungsnahme beim Händler hat.

Also ich würde ihn nicht unter 8000,- € verkaufen.

P.S.: Hast Du auch keine Klima?

Themenstarteram 19. Oktober 2004 um 13:41

Zitat:

Original geschrieben von sam66

Also ich würde ihn nicht unter 8000,- € verkaufen.

P.S.: Hast Du auch keine Klima?

ja, meiner hat leider keine klima :( das ist wohl das hauptmanko, weshalb der preis so niedrig ist...

ich habe gerade unter bmw.de geschaut, ich habe nichts unter 9.490€ gefunden. Habe nach 316i, 75000 - 100000km gesucht.

hier der Link

gruß

Thomas

Themenstarteram 19. Oktober 2004 um 14:06

Zitat:

Original geschrieben von tom-as-e46

ich habe gerade unter bmw.de geschaut, ich habe nichts unter 9.490€ gefunden. Habe nach 316i, 75000 - 100000km gesucht.

hier der Link

gruß

Thomas

gibt es da auch einen ohne klima...?

Zitat:

Original geschrieben von sam66

6000,-€.....von BMW, ich zahle Dir 6200,-....;)

Das sich BMW nicht schämt?? :(

Vor allem weil sie ihn für 6000 ankaufen und dann für 9000 auf den Hof stellen, wahrscheinlich nicht mal mit einer Durchsicht.

Derjenige, der ihn dann für 8500,. kauft, denkt er hat ein Schnäppchen gemacht und hat ja so einen gepflegten Wagen, nur weil er beim Händler gekauft hat....

Deswegen lassen sich oft Schnäppchen machen, wenn Privatverkäufer als Alternative zum Verkauf die Inzahlungsnahme beim Händler hat.

Also ich würde ihn nicht unter 8000,- € verkaufen.

P.S.: Hast Du auch keine Klima?

Naja mit solchen Äußerungen wäre ich vorsichtig,solange ich es nicht selber gesehen habe.Mein bester Freund ist Autohändler und somit bekomme ich einiges mit,was so beim An- und Verkauf abläuft,ganz so,wie Du meinst ist es nicht.

Noch dazu mußte mein BMW Händler 2 Fahrzeuge,die ich jeweils für den Kauf unseren beiden BMW in Zahlung gegeben habe,unter dem Inzahlungnahmepreis verkaufen,da einfach keinerlei Nachfrage zu dem erwünschten Preis da war.Dabei war ich auch schon der Meinung,nicht das Optimum herausgeholt zu haben.

Mein Verkäufer hat mir z.B. erzählt ,daß der Händler lt. geltendem EU Recht die Händlergarantie übernehmen muß,um diese versichern zu können,muß das Auto eine Inspektion und AU/TÜV nicht älter als 3 Monate vorweisen,was mit anderen Worten heißt,er muß es in den meisten Fällen selber durchführen.Das kostet je nach Fahrzeug so ab ca. 3-500,- €,dazu kommt noch die Rückversicherung für die gegebene Gewährleistung,die nochmal 800,- € kostet.Rechnet man diese Beträge auf den EK und bedenkt,daß Autohandel ja kein Durchlaufposten,sondern ein Handel mit entsprechendem Verdienst darstellen soll.kommen mir schon Zweifel,ob das wirklich so einfach zu sehen ist.

Sicher passiert das Extreme auch,je nach Händler,aber im Großen und Ganzen ist der Gebrauchtwagenmarkt schon ein ziemlich zweischneidiges Schwert,mit dem man sehr schnell auf den Allerwertesten fallen kann.

Und noch etwas zu meinen 2 in Zahlung gegeben Fahrzeugen.Das mit den Preisen weiß ich eigentlich nur,weil ich eine vorgeschriebene Mitteilung zwecks Vorsteuerabzug erhalten habe,und diese muß ja gemacht werden,wenn der Händler das Fahrzeug billiger verkauft,als er es eingekauft hat.

In diesem Beispiel hier ist die Rechnung doch ganz einfach:

Inzahlungnahme 6000,- € + Inspektion + AU/TÜV + Rüpckversicherung für Gewährleistung = ca. 7200 - 7500,- €.Wenn er ihn dann für 9000,- € anbietet,hat er gerade mal 500-700,- € Handlungsspielraum um auf einen Vorsteuergweinn von 700-800 ,- € zu kommen.Wenn Du dann Steuer und Kosten für den Verkäufer abziehst,plus ev. Provision,was bleibt dann für den Händler übrig.

Ich möchte damit kein Klagelied für die Händler singen,nur realistisch einschätzen ist nicht so einfach.

Themenstarteram 19. Oktober 2004 um 14:22

Zitat:

Original geschrieben von Gerhard12

Naja mit solchen Äußerungen wäre ich vorsichtig,solange ich es nicht selber gesehen habe.Mein bester Freund ist Autohändler und somit bekomme ich einiges mit,was so beim An- und Verkauf abläuft,ganz so,wie Du meinst ist es nicht.

Noch dazu mußte mein BMW Händler 2 Fahrzeuge,die ich jeweils für den Kauf unseren beiden BMW in Zahlung gegeben habe,unter dem Inzahlungnahmepreis verkaufen,da einfach keinerlei Nachfrage zu dem erwünschten Preis da war.Dabei war ich auch schon der Meinung,nicht das Optimum herausgeholt zu haben.

Mein Verkäufer hat mir z.B. erzählt ,daß der Händler lt. geltendem EU Recht die Händlergarantie übernehmen muß,um diese versichern zu können,muß das Auto eine Inspektion und EU/TÜV nicht älter als 3 Monate vorweisen,was mit anderen Worten heißt,er muß es in den meisten Fällen selber durchführen.Das kostet je nach Fahrzeug so ab ca. 3-500,- €,dazu kommt noch die Rückversicherung für die gegebene Gewährleistung,die nochmal 800,- € kostet.Rechnet man diese Beträge auf den EK und bedenkt,daß Autohandel ja kein Durchlaufposten,sonder ein Handel mit entsprechendem Verdiesn darstellen soll.kommen mir schon Zweifel,ob das wirklich so einfach zu sehen ist.

Sicher passiert das Extreme auch,je nach Händler,aber im Großen und Ganzen ist der Gebrauchtwagenmarkt schon ein ziemlich zweischneidiges Schwert,mit dem man sehr schnell auf den Allerwertesten fallen kann.

Und noch etwas zu meinen 2 in Zahlung gegeben Fahrzeugen.Das mit den Preisen weiß ich eigentlich nur,weil ich eine vorgeschriebene Mitteilung zwecks Vorsteuerabzug erhalten habe,und diese muß ja gemacht werden,wenn der Händler das Fahrzeug billiger verkauft,als er es eingekauft hat.

In diesem Beispiel hier ist die Rechnung doch ganz einfach:

Inzahlungnahme 6000,- € + Inspektion + AU/TÜV + Rüpckversicherung für Gewährleistung = ca. 7200 - 7500,- €.Wenn er ihn dann für 9000,- € anbietet,hat er gerade mal 500-700,- € Handlungsspielraum um auf einen Vorsteuergweinn von 700-800 ,- € zu kommen.Wenn Du dann Steuer und Kosten für den Verkäufer abziehst,plus ev. Provision,was bleibt dann für den Händler übrig.

Ich möchte damit kein Klagelied für die Händler singen,nur realistisch einschätzen ist nicht so einfach.

ist auf jeden fall richtig was du sagst.

muss aber dazu sagen, dass mein tüv noch 1 jahr läuft und eine inspektion auch erst gemacht wurde.

Gruß Florian

PS: beides bei dem händler, der mir die 6000€ angeboten hat

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. 316i für 7000€ - 8000€