• Online: 4.046

BMW 3er E46 318ci Coupe Test

09.08.2016 13:21    |   Bericht erstellt von usernamehere

Testfahrzeug BMW 3er E46 318ci Coupe
Leistung 143 PS / 105 Kw
Hubraum 1995
HSN 0005
TSN 729
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 165000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 3/2003
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von usernamehere 4.0 von 5
weitere Tests zu BMW 3er E46 anzeigen Gesamtwertung BMW 3er E46 (1998 - 2007) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Besitze den E46 seit Februar 2016 mit knapp 162tkm gekauft und fahre ihn fast täglich, meistens Kurzstrecke. Ich bin der dritte Halter des Fahrzeuges, er wurden innerhalb von 2012 bis Anfang 2016 knapp 110tkm vom zweiten Besitzer abgespult. Der 3er ist durchgehend Scheckheft gepflegt und hatte bis auf Verschleißteile noch nie Probleme. Er steht auf Styling 44 mit Hankook Ventus Prime 3 Bereifung.

 

Ich habe ihn am 24.06.2017 mit 169tkm verkauft, er hat einmal eine neue Zündspule gebraucht. Verschleißteile wurden eigentlich alle erneuert und er hat mich nie im Stich gelassen, Ölverbrauch waren knapp 100ml auf 6tkm.

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Das Platzangebot vorne ist sehr geräumig, selbst für sehr große und füllige Menschen gibt es vorne keine Probleme.

Hinten hat man auch erstaunlich viel Platz. Wenn vorne zwei Personen zwischen 1,70m und 1,80m sitzen können hinten bequem noch einmal zwei Erwachsene sitzen.

Der Kofferraum ist auch für einen großen Getränkeeinkauf auch noch ausreichend, man kann auch mit 2 Personen ohne Probleme für ein bis zwei Wochen in den Urlaub fahren.

Jetzt kommt leider der erste negative Punkt, die Übersichtlichkeit. Nach hinten sieht man leider nur sehr schlecht, die Keilform des Autos macht das nicht besser, auch die C-Säule ist sehr groß und stört beim einparken, es ist trotzdem machbar, Parkpiepser sind aber sehr empfehlenswert.

Der Qualitätseindruck ist hochwertig, mit der Ausnahme von der Mittelkonsole und den Türgriffen innen, oder eigentlich allem mit Softlack, ist aber nach den ganzen Jahren verständlich.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + In jeder Hinsicht sehr großzügiges Platzangebot
  • + Genug Kofferraumvolumen für eine große Urlaubsreise
  • - Unübersichtliche Karosserie

Antrieb

4.0 von 5

Der 143PS ist für das Auto ausreichend, tut sich aber teilweise schwer am Berg. Die Elastizität ist in Ordnung, man kann ihn bedingt Schaltfaul fahren. Muss man aber nicht, den das Getriebe ist wirklich gut, man kann schnell schalten und trifft die Gänge immer. Wenn man aber runterschaltet dreht der Motor ab 2500U/min sehr gut und schnell hoch und man hat jenseits von 3500U/min mehr als genug Kraft zum überholen.

Der Verbrauch ist mit 8-10 Litern innerorts vollkommen in Ordnung, außerorts sind es eher 7-8.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Motor dreht schnell hoch
  • + Getriebe lässt sich angenehm und schnell schalten
  • - Motor könnte etwas elastischer sein

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der Wendekreis ist für ein Auto in der Größe vollkommen in Ordnung, man kann auch auf kleinen Flächen einfach wenden.

Die Beschleunigung ist nichts weltbewegendes, aber für 143PS sehr gut, man fühlt sich nicht untermotorisiert.

Die Lenkung finde ich direkt, was mir gut gefällt und was zum sicheren Gefühl beim fahren beiträgt.

Die Bremsen sind gut, man kann schnell anhalten und sie auch sehr fein dosieren. Für Rennzwecke sind sie aber zu schwach, für den Alltag aber absolut ausreichend.

Mein Coupe hat kein M-Fahrwerk, sondern das ganz normale Serienfahrwerk. Das Kurvenverhalten ist auch mit diesem sehr sicher und überhaupt nicht wacklig, man kann mit hoher Geschwindigkeit in eine Kurve einfahren.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sehr angenehme Lenkung
  • + Ordentliche Beschleunigung
  • - Bremsen sind für sportliche Fahrer zu schwach

Komfort

4.5 von 5

Die normale Federung finde ich eher komfortabel als sportlich, man kann sehr lange Strecken mit dem Fahrwerk zurücklegen, aber auch sportlich fahren geht mit dem Fahrwerk sehr gut, aber wer das vor hat sollte zum M-Fahrwerk greifen.

Die normalen Sitze vorne sind für mich (1,75m klein) sehr bequem, bieten aber nur sehr wenig Seitenhalt, sind aber selbst nach 165tkm nicht durchgesessen, sondern immer noch bequem. Für kleiner Menschen (1,60m) sind die Sitze sehr unbequem, musste mir das oft genug anhören^^ Würde aber jedem zu den M-Sportsitzen raten, diese sind bequemer und bieten einen guten Seitenhalt.

Die Sitze hinten sind aber wohl für jeden bequem, da gab es noch keine Beschwerden.

Innen hört man im Ort nicht viel von außen, auf der Autobahn bleibt es auch angenehm leise, man sollte auf die Pflege der Gummis unbedingt achten, sonst wird es laut im Innenraum.

Die Bedienung finde ich einfach, ich habe aber weder Multifunktionslenkrad noch eines der 2-Din Radios.

Was man unbedingt erwähnen muss ist die tolle Klimaautomatik, sie kann schnell heizen und wird auch sehr schnell kühl.

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Tolle Klimatisierung
  • + Angenehmes Fahrwerk
  • + Bequeme Sitze hinten
  • + Gute Dämmung des Innenraums
  • - Sitze vorne nicht für jeden bequem
  • - Fahrwerk eventuell für sportliches Fahren zu weich abgestimmt

Emotion

4.5 von 5

Ich habe einen VfL mit orangenen Scheinwerfern ohne M-Paket und in Orientalblau-Metallic. Das Design des VfL gefällt mir sehr gut und sieht zeitlos aus, die orangenen Blinker sind Geschmackssache.

Der 3er ist ein sportliches Coupe, das hat BMW auch gut umgesetzt, ohne den Komfort zu vernachlässigen. Wenn man es richtig sportlich haben will sollte man zu den größeren Motoren greifen und zum M-Paket.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Zeitloses, sportliches Design

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr bis 100 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr bis 200 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 70771
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - Zündspule (140 €)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich würde den 318ci empfehlen, da er für den Alltag ein sparsamer Motor ist. Er sieht außerdem sehr gut aus und macht einfach Spaß und hat ein sehr großzügiges Platzangebot vorne und hinten.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Für Fahranfänger und Fahrer mit einer Einparkschwäche ist das Coupe nichts, oder man wird manchmal frustriert sein beim einparken. Für Kampfpiloten ist der Motor auch nichts, diese sollten zum 330 oder M3 greifen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
2 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

03.04.2017 00:59    |    usernamehere

Ich werde in den kommenden Wochen den gesamten Test aktualisieren.

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests