ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 316d Probleme Luftmasse zu groß

316d Probleme Luftmasse zu groß

BMW 3er F31

Hallo zusammen,

Ich weiß mir leider nicht mehr zu helfen außer jz hier etwas reinzuschreiben.

Ich besitze seit Mai einen BMW F31 316d und habe ab Juni die Fehlermeldung das meine Luftmasse zu groß ist und das die Abgasruckführung vor dem Turbo Probleme macht. Ich war bei meiner Werkstatt und habe einen Kostenvoranschlag bekommen in dem ich ein neues AGR einen neuen LMM und einen neuen Abgasdrucksensor bekomme. Dies habe ich neu verbauen lassen im August. Jedoch war der Fehler nie weg. Dann habe ich Ruß an der Ansaugbrücke gesehen und musste dies erstmal mit der Werkstatt abklären ob das mit der Fehlermeldung zsm hängt. Die meinten es wäre möglich und daraufhin habe ich eine neue Ansaugbrücke bekommen. Dann war der Fehler immer noch nicht weg und ich bin echt mit meinem Latein am Ende vorallem weil ich keine Ahnung von Autos habe. Ich weiß nicht mehr was ich tun kann und die Werkstatt zieht mir mein Geld aus den Taschen. Kann mir einer helfen woran es liegt?

Ähnliche Themen
62 Antworten

...dazu braucht man zuerst die Original-BMW-Fehlercodes (Hexadezimalformat) - alles andere führt zu nichts.

Ich hab das Fehlerauslese Schreiben von BMW zuhause. Soll ich das Foto nachher reinstellen von den Fehlern?

...ja, mach das.

Hier.

Img-20221108-wa0009

..die beiden erstgenannten Codes beschreiben das fehlerhafte Signalverhalten des "Abgasdrucksensors vor Turbo" (AVT).

Der AVT ist per Schlauch mit dem Abgaskrümmer verbunden.

Sein Signal ist für die Steuerung des AGR-Ventil-Öffnungsquerschnitts wesentlich.

Die dem Motor zugeführte Ladeluft besteht zum Teil aus rückgespeistem Abgas (AGR) und aus dem per Verdichter zugeführtem Frischgas.

Der Abgasdruck im Abgaskrümmer ist immer höher als der Frischgasdruck, so dass ein zu großer AGR-Ventil-Öffnungsquerschnitt den Abgasanteil in der Ladeluft zu Lasten des Frischgases erhöht.

Dies führt zu Fehlereinträgen bezgl. der "Luftmasse" (damit ist die vom Lufmassenmesser ermittelte Frischgasmasse gemeint).

Als Defekte, die zu Signalabweichungen des AVT führen, kommen in Betracht:

1. ein rußverstopfter Druckschlauch vom Abgaskrümmer zum AVT

2. ein defekter AVT

3. eine defekte Signalleitung (Kabel/Stecker) zwischen AVT und Motorsteuergerät (DDE = DigitaleDieselElektronik).

Die Fehlercodes "290900" (Luftmasse zu hoch) und "290B00" (Luftmasse zu niedrig) scheinen sich zu widersprechen, sind aber mutmaßlich Hinweis auf eine Hysterese des AVT, d.h. die Signalwerten "hinken" in beide Richtungen hinterher.

Dies weist auf Defektursache "1", da der Druckausgleich im Schlauch wegen Verstopfung behindert ist.

Der Schlauch sollte inspiziert werden.

Wenn dies nicht die Ursache ist, würde ich den AVT tauschen.

Die Kabelverbindung zur DDE kann man checken, die Symptome deuten aber nicht direkt auf sie.

Nach eventuellem Tausch des AVT muss das Wartungsverfahren "Adaptionen zurücksetzen" > Abgassystem durchgeführt werden.

Oh Gott so eine ausführliche und erläuterte Darstellung meines Problems. Bedanken darf man sich nicht im Vorraus. Ich werde das checken und dann bin ich gespannt ob es geklappt hat. :) aber dankeschön für deine Zeit und Hilfe

Hallo eine kleine frage wäre noch. Ist es dieser Schlauch also der vom AVT zum Krümmer geht?

20221129

...korrekt - allerdings "Rohr" statt "Schlauch" - mein begrifflicher Fehler, weil eine Leitungsführung zum Differenzdrucksensor am Dieselpartikelfilter wegen der dort niedrigeren Temperaturen ein "Schlauch" ist.

Anbei die Skizze für Deinen Motor.

Screenshot

Ich hoffe das ist der Übeltäter. Reinige das "Rohr" nun mit Drosselklappenreiniger und puste ihn morgen durch. Werde ihn dann Abends wieder verbauen.

20221129

...auf diese mögliche Fehlerursache wird im BMW-Manual hingewiesen und sollte von einer guten Werkstatt vor dem Teiletausch verfolgt werden.

Hm. Für mich ist es das sinnvollste von allem. Das Rohr ist so doll verstopft das sogar der Reiniger nicht mehr an dem einen Ende rauskam. Daraus kann ich schließen das dadurch auch der Sensor komplett verrückt gespielt hat oder so und morgen bin ich echt gespannt. Mal wieder was dazu gelernt. :)

Themenstarteram 30. November 2022 um 9:26

Ist in dem Rohr ein Ventil oder kann man mit einem draht durch pieksen? Weil ich den draht nur zu hälfte rein bekomme ab da blockiert es und ich will falls dort was drine steckt zB.: Ventil es nicht kaputt machen.. oder darf ich mit leichter gewalt den draht durch bohren?

...nein da gibt es kein Ventil - die Messung muss ja den Druckänderungen im Krümmer folgen können - es ist also eine bloße Durchgangsbohrung.

Wenn das Ding so verstopft ist, sind die Fehlermeldungen kein Wunder.

Themenstarteram 30. November 2022 um 9:48

Ich danke dir. Ich probier mich aus????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. 316d Probleme Luftmasse zu groß