ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. 3.7 (VFL) Geht nicht mehr aus

3.7 (VFL) Geht nicht mehr aus

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 15. Mai 2015 um 14:47

Hallo zusammen.

Ich versuche mein Glück jetzt mal hier, da ich wohl zuerst im Falschen Forum war.

Hatte mir einen 95er A8 , 3,7 zugelegt.

Nach drei Tagen ging plötzlich der Audi nicht mehr aus.

Zündschlüssel lässt sich ganz leicht und ohne den gewohnten Widerstand von 1 nach 0

und 0 nach 1 drehen.

Dies ist jetzt drei Wochen her und die Werkstatt findet einfach den Fehler nicht.

Elektrik hinter dem Zündschloß wurde erneuert.

Zentrales Motorsteuergerät wurde instandgesetzt.

Sicherungskasten/Relaisträger Zentralelektronik wurde erneuert.

Laut Werkstatt geht der Wagen nach wie vor nicht aus. Trotz abgeklemmter Batterie,

und auch abgeklemmtes Zündschloß, sowie ein Teil, ich glaube irgendwas mit

Vorzündung oder so.

Das muss irgendein Bauteil sein, wo die Werkstatt sagt das kein Auto mehr

laufen kann, wenn dies Abgeklemmt ist, bzw. kein Strom mehr anliegt.

Selbst ein hinzu gezogener Audi-Techniker ist ratlos.

Für jede Hilfe und jeden Tipp bin ich dankbar.

Was ist dran an der Aussage, das man den Wagen quasi resetten kann indem man

den Wagen Startet, ALLE Verbraucher einschaltet, und dann die Batterie abklemmt,

und den Wagen dann mindestens 20 Minuten so laufen lässt ??

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 27. Mai 2015 um 19:30

So . Audi läuft wieder und geht auch so aus wie er soll.

Der Grund war ein billiges Relais von irgendwas das der Vorbesitzer nachgerüstet hat.

Bei Spannungsspitzen hat das Relais gehangen und sorgte für diese Fehlspannung.

Wofür dieses Relais ist kann die Werkstatt nur vermuten, da es auch nicht in den originalen

Audi Stromlaufplänen vermerkt ist.

Aber nu läuft er und ich will hoffen das wir mal länger als nur drei Tage Audi fahren können ;-)

Auch ein Dank an alle die mir hier mit Rat zur Seite gestanden haben. DANKE.

Gruß

Michael

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Kompetenz einer werkstatt ist wenn man nichtmal das elektrische system eines 20 jahre alten wagens in der entwicklung versteht.

 

Ich tippe natürlich auf mechanik im zündschloss. Was den rest angeht: good luck wegen spannungsspitzen

@Kai: Doch, ich wette darauf. Die Dinger sind so konzipiert, dass sie im Falle eines Fehlers NICHT auslösen, nicht andersrum. Es dürfte nahezu unmöglich sein, einen Airbag "aus Versehen" zu zünden. Das STG zündet den auch nicht aufgrund nur eines Parameters. Da müssen schon ein paar Dinge in einer Prüfkette genau passen, bis die zünden.

Aber das ist hier jetzt nicht das Thema.

Du hattest geschrieben, dass es aus mehreren Gründen Mist ist, das Auto ohne Batterie laufen zu lassen. Insofern stimme ich dem voll zu.

leute, diskutiert über wenn und aber nicht hier, dem jungen steht das wasser bis zum hals und die tüffteln auf sein kosten in der werkstatt weiter!

@Sea-Patrol .... hör auf matze, der hat dir sogar die teilenummer raus gesucht!

Japp, wenn Matze zu einem Problem was schreibt, dann hat das Hand und Fuss.

Zitat:

@Kais_S8 schrieb am 16. Mai 2015 um 01:29:12 Uhr:

@micha204: Ich würde nicht darauf wetten, dass ein Airbag-Steuergerät, das gerade per Überspannung gegrillt wird, nicht auch ohne die Signale der Aufschlags- bzw. Beschleunigungssensoren einen oder mehrere Airbags zündet. Und so ein A8 (zumindest meiner BJ. 2002) hat zehn davon. Da rappelt's aber ordentlich im Karton.

bei zu viel Spannungsspitzen kann das Airbag steuergerät kaputt gehen das ist richtig es löst jedoch nicht aus , was passieren kann ist das , das steuergerät selbst defekt geht , alles schon passiert .

evtl geht noch das schiebedach von selbst mit auf , das verträgt auch keine starke stromschwankungen ,

gruß matze

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 8:48

Zitat:

@busfahrermatze schrieb am 15. Mai 2015 um 23:40:19 Uhr:

Zündanlassschalter defekt :-) Bis Fahrgestellnummer 97er V Außenlaufbahn 4A0905849B

ca 40€ neu beim freundlichen

Gruß Matze

Hallo busfahrermatze.

Danke für deine Antwort.

Ich glaube das ist das Teil was ich mit Elektrik hinter dem Schloß meinte.

Ich kam nur nicht auf den richtigen Namen. Dieser Zündanlassschalter

müsste also schon erneuert worden sein.

Werde aber dennoch mal nachfragen ob es dieser wirklich war.

Gruß

Michael

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 8:50

Zitat:

@felix945 schrieb am 16. Mai 2015 um 08:28:18 Uhr:

Kompetenz einer werkstatt ist wenn man nichtmal das elektrische system eines 20 jahre alten wagens in der entwicklung versteht.

 

Ich tippe natürlich auf mechanik im zündschloss. Was den rest angeht: good luck wegen spannungsspitzen

Hallo felix945.

Danke für die Info.

Laut Werkstatt ist das Schloß in Ordnung.

Gruß

Michael

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 8:58

Hallo zusammen.

Erstmal vielen Dank für eure Tipps und Hilfen.

Montag werde ich direkt alle hier erwähnten Tipps meiner Werkstatt vorbringen.

Je nach dem was da rauskommt, werde ich den Wagen wohl dann bei Nichtgelingen

zu einer Audi-Fachwerkstatt bringen müssen.

Natürlich werde ich dann denen von Audi auch eure ganzen Tipps vortragen.

Selbstverständlich werde ich auch alle Ergebnisse bezüglich eurer Tipps, hier

mitteilen.

Gruß

Michael

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 9:09

Zitat:

@WeissNicht23 schrieb am 16. Mai 2015 um 20:45:13 Uhr:

Japp, wenn Matze zu einem Problem was schreibt, dann hat das Hand und Fuss.

Hallo WeissNicht23

Das heißt ER ist einer von den Profis hier ?

Würde mich sehr freuen wenn er wirklich richtig liegt. :)

Aber natürlich auch wenn andere die richtige Lösung haben.

Der Wagen muss nämlich mal so langsam laufen, da es unser einzigster Wagen ist.

Meine Frau braucht den um zur Arbeit zu kommen. Ich kann leider aus gesundheitlichen

Gründen kein Auto mehr fahren. Da braucht man ja ein standesgemäßes

Fortbewegungsmittel :D

Gruß

Michael

@Sea-Patrol .... bring denen nicht zu viel infos, mach das hier von matze

"Zündanlassschalter defekt :-) Bis Fahrgestellnummer 97er V Außenlaufbahn 4A0905849B

ca 40€ neu beim freundlichen

Gruß Matze"

und wenn es das nicht ist, hilft dir matze bestimmt weiter

den Zündanlasschalter habt ihr doch schon getauscht oder nicht?

Ja, so hab ich es auch verstanden.

Wenn also der ZAS bereits getauscht ist, bleibt eigentlich nur noch das Gegenstück dazu: der Schliesszylinder. Dieser greift über eine Nase in den ZAS ein und dreht den mit. Wenn diese Nase nun "rundgedreht" ist oder abgebrochen, dann hast Du im Schloss den weiter oben von Dir beschriebenen Leerlauf.

Ich hab eben mal nachgeschaut - in Deiner Reihe gibt es eine Menge unterschiedlicher Schliesszylinder. Die kosten alle so zwischen 100.- und 120.- Euro. Daher wird es am besten sein, wenn Du mit Deinem Fahrzeugschein und Deinem Ausweis zur Audibude gehst und Dir dort den Richtigen raussuchen lässt.

Wundern würde mich jedoch, warum das beim Tausch des ZAS nicht aufgefallen ist...

auf jeden fall ist es kein Relais , der Fehler kommt vom Zündschloss .

Zündschloss 4D0905855A Schaltgetriebe ---- 4D0905855 Automatik bis Fin 4D T 006820 , Audi A4 Bj. 95-97 auf dem schrott zu finden ist baugleich ....ansonsten ca 100€ beim freundlichen , hast dann halt 2 schlüssel :-)

Matze, wenn er mit der Schlüsselnummer und seinen Papieren hingeht, bekommt er ein passendes Schloss. Zwei Schlüssel braucht er nur bei der ersten von Dir beschrieben Methode: dem Schrottplatz

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 18:11

Zitat:

@busfahrermatze schrieb am 17. Mai 2015 um 14:06:23 Uhr:

auf jeden fall ist es kein Relais , der Fehler kommt vom Zündschloss .

Zündschloss 4D0905855A Schaltgetriebe ---- 4D0905855 Automatik bis Fin 4D T 006820 , Audi A4 Bj. 95-97 auf dem schrott zu finden ist baugleich ....ansonsten ca 100€ beim freundlichen , hast dann halt 2 schlüssel :-)

Hallo busfahrermatze.

Recht herzlichen Dank.

Ich werde die Werkstatt mal genau fragen wie die überprüft haben das das Schloß OK sei.

Nicht das die das irgendwie falsch gemacht haben .

Gruß

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. 3.7 (VFL) Geht nicht mehr aus