Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. 207 THP und 17XPS

207 THP und 17XPS

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 26. November 2006 um 19:49

Der entsprechende Motor soll im Frühjahr 07 kommen, richtig?

Beim Mini hat er, glaube ich, 175 PS und ist in 7,1 sec auf Hundert.

Der Mini hat fast das gleiche Gewicht wie der 207 und die 150 PS Version beschleunigt in 8,1 sec auf Hundert.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass die ca. 20 PS den 207 Boliden um eine ganze Sekunde schneller auf Hundert bringen.

Dann hab ich noch was gelesen, von einem `Booster´ fürs Drehmoment, um Selbiges auf 260 Nm zu bringen.

Weiss jemand was Genaueres?

VW zaubert auch bis 170 PS aus ihrem 1,4 TSI, dank Kompressor und Turbo.

Die PSA/BMW Lösung mit dem Biturbo soll soll im Vergleich zum VW-Motor sparsamer sein, aber, ich hab mal nachgeschaut, die VW 140 PS-Version im Golf (der etwas schwerer als der 207 ist) braucht 8,2 L gegenüber dem 207 mit 8,1. Also an der Stelle ist keine Ersparnis zu sehen.

Ist schon jemand mit dem 207 150 PSer gefahren?

Bitte melden.

Gruß, Tempomat

Ähnliche Themen
49 Antworten

Zitat:

die VW 140 PS-Version im Golf (der etwas schwerer als der 207 ist) braucht 8,2 L gegenüber dem 207 mit 8,1.

Bei VW stehen aber 7,1l/100km auf der Homepage. Bei Peugeot stehen 7,0l/100km.

Übrigens stimmt es nicht, dass ein Golf schwerer ist. Ein Golf ist zwar deutlich geräumiger, wiegt als TSI aber nur 1265kg, während der 207 1356kg wiegt. Deswegen ist der 207 mit gleichem Motor auch so viel lahmer und durstiger als der 206. Ein Mini Cooper S wiegt übrigens nur 1205kg.

Wie kommst du auf deine Gewichtsaussagen? Nach meinen Recherchen sind die falsch.

Themenstarteram 26. November 2006 um 21:55

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Wie kommst du auf deine Gewichtsaussagen? Nach meinen Recherchen sind die falsch.

Du hast vollkommen recht, ich hatte aus dem Gedächtnis zitiert und hab's mir jetzt noch mal angeschaut.

Deine Angaben stimmen.

Hast du vielleicht noch weitere Infos zu meinen restlichen Fragen?

Ich finde den 207 wirklich erfrischend pfiffig und auch von Innendesign her ansprechend.

Na ja, und überzeugend ist natürlich der Preis bei diesen Fahrleistungen.

Vielleicht vereinigt er tatsächlich die Motoreigenschaften von Diesel und Benziner miteinander.

Hab allerdings noch keine Probefahrt gemacht.

Mini bin ich noch nicht gefahren. 206 fahre ich selbst als HDI90, gibt in der nahen Verwandtschaft auch einen 110er Benziner, den ich oft fahre. Golf bekommt man ja alle Tage als Mietwagen aufgebrummt. 207 bin ich den 110er probegefahren.

Fazit: Der 207 wirkt sehr hochwertig, hat für mich aber Nachteile. Er ist recht teuer, innen nach wie vor eng und klein und für seine größe einfach viel zu schwer. Im direkten Vergleich zum 110er 206 zieht er nicht die Wurst vom Teller bei gleichzeitig höherem Verbrauch. Insgesamt finde ich den 206 trotz seines Alters immer noch super. Gerade der 110er Benziner macht in dem leichten Auto viel Spaß und ist zudem ausgesprochen sparsam. Unserer hier hat Leder, Alus, Klimaautomatik usw. und ist schwarz. Macht richtig was her. Eigentlich sprechen die Werksangaben schon eine deutliche Sprache:

206 110er:

0-100: 9,4

vmax: 196

verbrauch: 6,7

gewicht: 1088kg

207 110er:

0-100: 10,6

vmax: 194

verbrauch: 7,0

gewicht: 1288kg

Ich weiß nicht, wo da der Fortschritt ist.

Themenstarteram 27. November 2006 um 9:09

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Ich weiß nicht, wo da der Fortschritt ist.

Gut, du hast sicher recht wenn du sagst, warum soll ich mein gutes und geschätztes Stück beiseite stellen, wenn ich beim neuen Modell mir dafür Nachteile (Leistung/Verbrauch) einkaufe.

Der `Fortschritt´ läge beim 207 mit 150, bzw. 170 PS darin, dass er einiges gegenüber 206 oder seinem Konkurrenten Golf mit 140/170 kompensieren, bzw. überkompensieren könnte.

Das Ganze noch zu einem moderaten Preis.

Jetzt kann man Fortschritt nicht höhere Leistung definieren, aber das ist in diesem Fall nur bedingt mein Thema.

In gewisser Weise ist es für mich ein Fortschritt, wenn es einen neuen Motor gibt, der die positiven Eigenschaften von Diesel (hohes Drehmoment schon im niedrigen Drehzahlbereich) und Benziner (Spitzigkeit und ein gutes Drehmoment über ein langes Drehzahlband und Laufruhe/Komfort) miteinander verbinden kann.

Die Frage wäre vielleicht interessant, welche Alternativen es dazu geben würde, außer Mini und Golf?

Oder auch nur auf den Motor bezogen; wer baut noch solche Motoren?

VW/Audi-Konzern, PSA/BMW, nix mit DC, mit Ford, nix mit Japanese

Gruß, Tempomat

Stimmt, da wird die Auswahl schon stark eingegrenzt, wenn man kleine, aber flotte und halbwegs sparsame Benziner sucht. Ich würde da an deiner Stelle aber nicht auf den letzten Zehntelliter Verbrauch schielen, denn das macht im Endeffekt dann doch nicht so viel aus.Wie ist es z.B. mit einem Seat Ibiza FR, der den ausgereiften, bewährten und sehr kräftigen 1,8l T aus dem VW/Audi-Regal hat. Der ist zwar mit 7,9l/100km angegeben, kostet aber trotz 17Zoll Alus, Klima, BC, Tempomat, usw. nur 15.000 Euro bei J+K. Ein vergleichbarer 207 kostet da 16.200. Für die gesparten gut 1.000 Euro kannst du lange einen Liter mehr auf 100km verbrauchen.

Themenstarteram 27. November 2006 um 14:13

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Wie ist es z.B. mit einem Seat Ibiza FR, der den ausgereiften, bewährten und sehr kräftigen 1,8l T aus dem VW/Audi-Regal hat. Der ist zwar mit 7,9l/100km angegeben, kostet aber trotz 17Zoll Alus, Klima, BC, Tempomat, usw. nur 15.000 Euro bei J+K. Ein vergleichbarer 207 kostet da 16.200. Für die gesparten gut 1.000 Euro kannst du lange einen Liter mehr auf 100km verbrauchen.

Wäre bestimmt eine bewährte Alternative nur, jetzt kommt die individuelle Entscheidung dazu, ... den Ibiza würde ich z. B. auf Ibiza als Leihauto fahren, aber ansonsten geht mir das Design dieses Autos gewaltig gegen den Strich.

Ich bin mir sicher, dass der 207 mit seinem Design das Publikum spaltet, aber ich finde ihn gewagt und sympathisch, da könnte er dann auch 16 oder 18 TEuro kosten, immer noch billiger als so mancher `Sportwagen´.

Aber, noch keine Probefahrt gemacht.

Gruß, Tempomat

Dann mach mal eine. Ich finde, dass er super fährt. Tendentiell wie eine Klasse höher. Nur eben noch schwerer als die Autos der Golfklasse und dementsprechend lahm. Daher müsstest du wohl wenn dann den Turbo fahren.

Themenstarteram 27. November 2006 um 16:19

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Dann mach mal eine. Ich finde, dass er super fährt. Tendentiell wie eine Klasse höher. Nur eben noch schwerer als die Autos der Golfklasse und dementsprechend lahm. Daher müsstest du wohl wenn dann den Turbo fahren.

Er hat sogar eine Anhängelast von 1.150 kg.

Allerdings wie üblich nach französischer Manier gibt es ein höchstzulässiges Zuggesamtgewicht, das letztendlich nur noch eine Zuladung (sowohl bei Zugfahrzeug wie bei Hänger in Summe) von 200 kg insgesamt (einschließlich Beifahrern und Gepäck) zulässt.

Gruß, Tempomat

Der 207 THP ist ein Sahne Angebot und bewegt mich glatt zum Umsteigen. Von BMW und derzeit Volvo verwöhnt wollte ich eigentlich zu Subaru wechseln (Qualität und Technik), aber der 207 THP ist ein Super Preis-Leistungsangebot.

Zwar eine Klasse tiefer als eigentlich von mir gewollt fällt der Innenraum dennoch ausreichend groß genug aus. Letztendlich bin ich doch nur allein unterwegs. Der Motor ist ein Sahnestück. Als Dieselverweigerer (reicht mir schon wenn ich diese Trecker beruflich fahren muss) bin ich bisher immer auf genügend Hubraum beim Benziner angewiesen gewesen.

Der THP läutet dank Direkteinspritzung und Turbo nun auch bei den Benzinern eine neue Ära ein. Hohes Drehmoment im Keller und dennoch breites Drehzahlband (wo beim Diesel schon lange Schluß ist), dazu leiser als ein Diesel und der Verbrauch hält sich sehr in Grenzen. Wohl bedacht, das ist erst der Anfang, da kommt noch was. Auch die Formel 1 fährt bald wieder mit Turbos.

ich warte nur noch auf das 2-Tronic Getriebe und wünsche mir noch Xenon, dann ist es mein Neuer (und Schuld daran ist zu 50% allein schon dieser Klasse-Motor).

Themenstarteram 27. November 2006 um 17:41

Zitat:

Original geschrieben von Kaske

Der THP läutet dank Direkteinspritzung und Turbo nun auch bei den Benzinern eine neue Ära ein. Hohes Drehmoment im Keller und dennoch breites Drehzahlband (wo beim Diesel schon lange Schluß ist), dazu leiser als ein Diesel und der Verbrauch hält sich sehr in Grenzen. Wohl bedacht, das ist erst der Anfang, da kommt noch was. Auch die Formel 1 fährt bald wieder mit Turbos.

ich warte nur noch auf das 2-Tronic Getriebe und wünsche mir noch Xenon, dann ist es mein Neuer (und Schuld daran ist zu 50% allein schon dieser Klasse-Motor).

Uhi, Kaske, dass war ja schon fast ein Druckreifer Erlebnisbericht!

Eine Angabe beim Motor fehlte noch, nämlich die Valvetronic.

Damit hat der Motor schon fast alles, was man sich wünschen kann.

Der Innenraum ist für mich, ich bin in einer vergleichbaren Situation wie deiner, genügend groß, das subjektive, oder objektive, wäre auch richtig, Raumempfinden, ergibt sich auch durch die sehr schräg gestellte Frontscheibe, die dem Lenker im Vorderen Teil nicht beengt.

Diese einfache Lösung haben bisher weder DC, BMW noch Audi begriffen, wohl aber Volvo.

Der 5er BMW ist zur Innenseite hin schön breit, aber wenn ich am Lenkrad sitze, dann hilft mir Weite nach vorne doch mehr, weil ich da meistens hinschaue. die seitliche Tiefe nützt ausschließlich dem Beifahrer, der `Außenwirkung´ und ggf. dem Fahrkomfort.

Die Farben sind gleichermaßen erfrischend.

Hab in der Ausstellung einen in so einem gold/gelb Ton gesehen mit einem besondern Metallic Effekt.

Könnte mir vorstellen, dass Rot und Schwarz metallic auch was daher machen.

Von dem Glasdach hat sogar der Fahrer was.

Seltsamerweise hat er von den Glasdächern bei hoch gebauten Vans weniger.

Wir werden sehen.

Ach ja, hab ich gelesen, steht im Prospekt was von `variabler Lenkung.

Ist die mehr oder weniger identisch mit der Paradingsbumslenkung bei Mercedes?

Schön wäre es, wenn er eine elektronisch gesteuerte und noch besser, dann eine elektrisch angetriebene Lenkung hätte, denn das ist ein Stück Fahrfreude, das nicht zu unterschätzen ist.

Gruß, Tempomat

Soweit ich informiert bin ist die Lenkung elektrisch. Ein weiterer Pluspunkt. Der 207 ist einfach ein technischer Leckerbissen. ;)

das glaube ich nicht kaske. die servo ist einfach nur geschwindigkeitsabhängig. aber das hat damit nichts zu tun, dass sie elektrisch ist.

und kaske, ich glaube auch nicht das jemals wieder die turbo ära in der formel eins auflebt. warum verkleinern sie ständig und andauernd den motor. von 10 auf 8 zylinder von 3,0 auf 2,4 liter hubraum. bestimmt nicht, um dann boliden zu haben, die über 1000PS und mehr haben.

Höchstens, um besseren Durchzug zu erreichen oder geringeren Verbrauch. Aber vorstellen kann ich mir das auch schlecht.

Hatte beides irgendwo gelesen (elektrische Lenkung im 207 und Turbos in Formel 1).

Finde ich bestimmt wieder ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen