ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2.4l V6 30V -> umbau? -> 2.8l V6 30V

2.4l V6 30V -> umbau? -> 2.8l V6 30V

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 21. Mai 2013 um 1:33

Nabend,

jemand hier aus dem Forum hat in seinem Blog (irgendwie tot) eigentlich ein nettes Thema angeschnitten, is zwar lange her und anscheinend nix draus geworden aaaaber -> bisher habe ich nur wenige bruchstücke dazu gefunden. Der Gedanke für den umbau schwebt mir seit 2 Jahren im kopf rum.

ANGEBLICH soll die Bremsanlage (288er) , sowie Achse, Aufhängung, Getriebe usw alles gleich sein.

BIS auf das Steuergerät und eben der Motor selber (Was mit anlasser, Lima, Klima, servo ist, weiß ich leider nicht)

Jetzt stell ich mir das eigentlich relativ unkompliziert vor, wenn die anschlüsse usw alle gleich sind...

 

hat das irgendjemand schon mal mitbekommen/selber gemacht/gehört ???

Ich habs vorher einfach nicht besser gewusst, jetzt hab ich den 2.4, bin leicht unzufrieden mit dem verhältnis Leistung/Verbrauch und habe wunderbar investiert in Zahnriemen, Aufhängung (Meyle HD), Lacker, Felgen und bin mit dem rest des Autos völlig einverstanden und mehr als Zufrieden.

 

mfg

Ryan :)

Beste Antwort im Thema

Mit Sicherheit nicht...

LuFi "Tuning" ist albern und klingt nicht wirklich nach was auch wenn es sich "sportlicher" anhört.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von flowserve

 

Der Motor ist auch schwer genug um die Leistung auf nur der Vorderachse auf die Straße zu bekommen,wenn man nicht gerade mit springender Kupplung von der Ampel losfährt.

Sorry, aber der V8 aus dem Allroad oder S4 ist ein "Leichtgewicht" - das sind nur rund 195 kg und die bringen es definitiv nicht wenn es darum geht die Leistung beim Frontie auf die Straße zu bringen.

Mein "Kleiner" hat auch rund 300 Pferdchen und 450 Nm bei 2500U/Min - das reicht um bei leicht nasser Bahn die Räder bis weit über 120 am "scharren" zu halten :D

Nun hat der V8 einen weitaus gemäßigteren Drehmomentverlauf und zerrt daher nicht so verbissen an den Rädern. Bei trockener Bahn und fliegenden Starts kriegt man die Leistung ganz gut auf den Boden, jedoch sollte man die Antriebseinflüsse auf die Lenkung nicht unterschätzen. Einen Quattro fährt man da mit einer Hand, den Frontie zieht es da dann auch schon mal in die ein oder andere Richtung ;)

Aber man fährt ja nicht immer nur Vollgas und wenn das Raddrehmoment nicht mehr für allzuviel Schlupf reicht, dann fährt auch so ein starker Fronttriebler wie auf Schienen.

Einen V8 Frontie im 4B gibt es sicher so noch nicht, technisch ist das sicherlich auch umsetzbar, da es aber so einen Wagen von Audi nie gegeben hat, wird wohl ein großes Abgasgutachten fällig - entweder man hat einen Tuner der sowas zu Selbstkosten für ein bissel Werbung macht, oder aber das Gutachten übersteigt die voraussichtlichen Umbaukosten.

Mein Fazit:

der V8 im Frontie ist eine nette Idee, sicher auch gut umsetzbar, aber kein Projekt an das man irgendwelche wirtschaftlichen Maßstäbe anlegen darf - es geht da eher darum etwas zu haben was es so nur einmal gibt ;)

Hallo,

Bräuchte mal bitte wieder euer Fachwissen bezüglich des Umbaus. Da ich mittlerweile auf einem Zylinder fast keine Kompression mehr habe, und ich mir für die Reparatur schon fast einen neuen gebrauchten 4b kaufen könnte, habe ich vor mir den 2.8l einbauen zu lassen. Habe den 2.4l AGA Motor mj 98 und würde ihn gerne gegen den 2.8l AQG Motor Bj 99 tauschen. Erste Frage wäre das überhaupt ein Motor der in frage kommt? Und zweite frage was wird alles für den Umbau benötigt? Am besten mit Te Nummer. Vielen Dank schon mal!

So ein passendes Steuergerät hätte ich auch schon mal. Wenn nötig könnte ich auch noch günstig an eine s6 Bremsanlage kommen. Sonst noch jemand ne Idee was gebraucht wird?

Auf dieser tollen Seite kannst du rausfinden was bei deinem Wagen verbaut wurde und was bei einem mit 2.8er verbaut wurde. Vergleiche alles und besorge dir was du brauchst.

Ups die Seite vergessen: http://partscatalog.info/audi

 

Ich hätte meinen Beitrag gern bearbeitet aber die App bietet diese Option leider nicht.

Super Vielen Dank!!! Sehr hilfreich! Sollte der Umbau klappen werde ich hier auf jeden Fall berichten.

Hatte den 2.8 AQD als Schalter.

Geiles Stück, kann ich nur empfehlen

An deiner Stelle würde ich mir gleich einen kompletten 2.8l oder 3.0l kaufen ist sehr wahrscheinlich billiger als deinen umzubauen.

Die Reparatur von meinem Motor würde mich 1000€ kosten. Der ganze Umbau kostet mich 1200€ da ist komplett alles mit drin. Motor wird heute schon mal abgeholt, und nächsten Freitag lasse ich ihn mir einbauen :)

Inklusive TÜV und allen Eintragungen?

Da fallen noch mal extra 100€ an die habe ich jetzt nicht mit berechnet.

Umbau hat wohl nicht geklappt, da der Bericht fehlt ;)

 

Einige Leute haben hier geschrieben nimm den 2.7t, oder den 3.0l... dazu wollte ich gerne mal wissen ob diese evtl. genauso einfach verpflanzt werden können wie der 2.8? Bj abhängig muss ja nur das Steuergerät mit gewechselt werden plus kleinere Feinheiten... Beim 2.7t und 3.0l genauso???

 

Ich frage nur, da mein dicker ein neues Herz braucht und ich eigentlich so wenig Aufwand wie möglich haben möchte (aber natürlich wenn es sich anbietet eine bessere Maschine)... Getriebe sollte gleich mit gemacht werden...

Umbau hätte zu 100% geklappt, da der 2.8 und der 2.4 komplett identisch sind was die Anschlüsse betrifft. Lediglich das Motor Steuergerät hätte getauscht werden müssen. Wegfahrsperre hätte adaptiert werden müssen. Und je nach dem ob das Steuergerät auf Automatik oder Schalter codiert ist, hätte man das auch noch um codieren können. Warum es bei mir leider nichts geworden ist liegt daran, das mir jemand den Motor einbauen wollte aber nie dazu gekommen ist. Da ich nicht noch weitere Wochen auf mein Auto verzichten konnte habe ich es wieder abgeholt und das Thema Motor Umbau sein lassen. Aber dafür habe ich es mit jemand geschafft mein 5 Zylinder in 6 zu verwandeln seit gestern wieder. Und kann nur jedem raten lieber den 2.8er ein zu bauen spart eine Menge Geld und Zeit!

2,7 und 3,0 passen natürlich nicht so problemlos rein! Aber kenne jemanden der den 2.8er hatte und sich den 2.7t rein gehauen hat.

Und hat er gesagt was dafür alles gemacht werden musste? Ich muss den Umbau von einer Werkstatt machen lassen da ich nicht über die entsprechende Ausrüstung verfüge, aber die kommen mir preislich entgegen! Auf 500€ mehr kommt es beim Umbau jetzt auch nicht an, aber so´n 2.7t wäre natürlich interessanter! Allerdings sind diese Motoren wohl sehr gefragt, selten und teuer im Gegensatz zu den 2.8´ern... Denke der 2.8 wäre diesbezüglich die vernüftigere Wahl

Leider nicht hatte mal Bilder gesehen da hat er sein halbes auto auseinander genommen. Weil er in dem Zuge auch gleich auf Schalter umgebaut hat. Weiß nur das er sehr sehr lange beschäftigt war. Ich habe leider seine Nummer nicht mehr, sonst hätte ich für dich fragen können. 500€ scheint wohl normal zu sein vom Preis her. Das hätte mich der Tausch auch gekostet. Der 2.7t ist natürlich um einiges geiler als der 2.8er. Aber denke mal das ein 2.8er die einfachere Lösung ist. Und der 2.8 geht sehr gut ab bin den mal Probe gefahren und dachte, das kann nicht sein das sind Welten zum 2.4er gefühlt 50% mehr Leistung bei der Beschleunigung vom Stand aus. Auch beim kickdown hört sich das Ding brutal an empfand ich im Gegensatz zu meinem. Würde mich freuen wenn du uns auf dem laufenden hältst im Gegensatz zu mir :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 2.4l V6 30V -> umbau? -> 2.8l V6 30V