ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. 2.0l TDi Motor stinkt

2.0l TDi Motor stinkt

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 30. November 2010 um 18:25

Hallo,

hab seit 2 Wochen den neuen Sharan mir 140 PS Diesel. Was mir jetzt schon öfter aufgefallen ist, dass der Motor ziemlich stinkt, ist das normal bei einem neuen Dieselmotor?

Beste Antwort im Thema

Hi rondol,

hat der Crafter mittlerweile auch den 2 Liter 4-Zylinder, oder hat er immer noch den 5 Zylinder? Meiner Meinung wurde der 5-Zylinder extra für den Crafter noch mal überarbeitet. Teilweise mit SCR (Harnstoffeinspritzung). Man wollte wohl den 2 Liter erst mal im Pick Up und Bus testen um ihn an größere Kisten zu lassen. Aber ich lasse mich auch gerne aufschlauen, da bei der heutigen Änderungswut der Hersteller gerne was an mir vorbeigeht.

Im übrigen danke für die Erklärung der Rußfilterregeneration. Nur das mit der "Asche" ist nicht ganz richtig. Der Rußfilter sammelt Ruß und Asche. Der Ruß kann verbrannt werden, die Asche (unbrennbar) bleibt für immer drin. Darum auch das benühen z.B. möglichst "aschefreie" Motorenöle zu verwenden bei Rußfilterfahrzeugen. Aber sonst hätte ich es nicht schöner schreiben können. ;)

Wie sieht es eigentlich mit den TDIs im Sharan aus? Da gibt es ja auch welche mit SCR und die sollen massive Probleme mit der Dosierung haben. Wenn die nicht richtig geht, dann kanns auch mal nach Pippi stinken.

Schöne Grüße

Thorsten

 

Zitat:

, ein Crafter mit dem besagten 2.0 TDI.

Der Crafter stinkt auch regelmäßig für kurze Zeit zum Himmel. Der Grund dafür ist das bei VW alle Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfilter eine sogenannte Regeneration durchgeführt wird sobald die Sonden am Partikelfilter einem Steuergerät im Motorraum melden das der Wert der zuläßigen Aschemaße (ca 60g) zu hoch ist. Bekommt das Steuergerät diese Meldung startet es die Regeneration, in dem Diesel zusätzlich in die Abgasanlage eingespritzt und dort verbrannt wird. Damit erreicht man in der Abgasanlage Temperaturen über 500 Grad und der Partikelfilter wird freigebrannt bis die Werte wieder stimmen. Bei meinem Crafter pasiert das alle 1000-1300 km, da gibt es aber keinen festen Bezugswert. laut Aussage von VW kann die Regeneration bei Neuwagen von Anfang an auftreten o. erst nach20-30000 km.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von mas20699

Hi rondol,

hat der Crafter mittlerweile auch den 2 Liter 4-Zylinder, oder hat er immer noch den 5 Zylinder? Meiner Meinung wurde der 5-Zylinder extra für den Crafter noch mal überarbeitet. Teilweise mit SCR (Harnstoffeinspritzung). Man wollte wohl den 2 Liter erst mal im Pick Up und Bus testen um ihn an größere Kisten zu lassen. Aber ich lasse mich auch gerne aufschlauen, da bei der heutigen Änderungswut der Hersteller gerne was an mir vorbeigeht.

Im übrigen danke für die Erklärung der Rußfilterregeneration. Nur das mit der "Asche" ist nicht ganz richtig. Der Rußfilter sammelt Ruß und Asche. Der Ruß kann verbrannt werden, die Asche (unbrennbar) bleibt für immer drin. Darum auch das benühen z.B. möglichst "aschefreie" Motorenöle zu verwenden bei Rußfilterfahrzeugen. Aber sonst hätte ich es nicht schöner schreiben können. ;)

 

Schöne Grüße

Thorsten

Mahlzeit Thorsten

Mein Crafter hat den 2,5l /80kw 5Zylinder. Ein anderer Motor (ausser natürlich mit mehr o. weniger kw) wird beim Crafter glaube ich noch nicht angeboten.

Das sollte VW aber schleunigst mal ändern, da dieser Motor nicht gerade sehr zuverlässig ist. Meiner frist seit einigen Wochen Öl wie ein blöder (ca. 1L auf 700-800km, und hat Wasser im Ölkreislauf. Bekomme höchstwahrscheinlich einen neuen Motor. Man höhrt u.liest bei dieser Maschine auch sehr viel von Motorschäden.

Ich will aber hier im Sharanforum nicht so viel vom Crafter philosophieren, bedanke mich aber trotzdem für deinen Artikel.

Bis denne

Zitat:

Der Grund dafür ist das bei VW alle Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfilter eine sogenannte Regeneration durchgeführt wird sobald die Sonden am Partikelfilter einem Steuergerät im Motorraum melden das der Wert der zuläßigen Aschemaße (ca 60g) zu hoch ist. Bekommt das Steuergerät diese Meldung startet es die Regeneration, in dem Diesel zusätzlich in die Abgasanlage eingespritzt und dort verbrannt wird. Damit erreicht man in der Abgasanlage Temperaturen über 500 Grad und der Partikelfilter wird freigebrannt bis die Werte wieder stimmen. Bei meinem Crafter pasiert das alle 1000-1300 km, da gibt es aber keinen festen Bezugswert. laut Aussage von VW kann die Regeneration bei Neuwagen von Anfang an auftreten o. erst nach20-30000 km.

Irgendwo hier im Forum stand mal, daß genau das angeblich bei Dieselmotoren mit Adblue wie dem neuen Sharan nicht mehr nötig wäre, weil die von Haus aus eine Verbrennungtemperatur von ca. 700 Grad haben sollen.

Nur wenn ich das lese

http://www.vw-nutzfahrzeuge.at/.../

dann dürfte es auch bei Adblue-Motoren noch eine Regeneration geben:

Dieselpartikelfilter mit optimierter Regenerationssteuerung, dadurch kürzere Regenerationsdauer auch bei kritischen Einsatzsituationen

Gilt das jetzt auch für den neuen Sharan oder nicht ?

Zitat:

Original geschrieben von Manager2008

Zitat:

Der Grund dafür ist das bei VW alle Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfilter eine sogenannte Regeneration durchgeführt wird sobald die Sonden am Partikelfilter einem Steuergerät im Motorraum melden das der Wert der zuläßigen Aschemaße (ca 60g) zu hoch ist. Bekommt das Steuergerät diese Meldung startet es die Regeneration, in dem Diesel zusätzlich in die Abgasanlage eingespritzt und dort verbrannt wird. Damit erreicht man in der Abgasanlage Temperaturen über 500 Grad und der Partikelfilter wird freigebrannt bis die Werte wieder stimmen. Bei meinem Crafter pasiert das alle 1000-1300 km, da gibt es aber keinen festen Bezugswert. laut Aussage von VW kann die Regeneration bei Neuwagen von Anfang an auftreten o. erst nach20-30000 km.

Irgendwo hier im Forum stand mal, daß genau das angeblich bei Dieselmotoren mit Adblue wie dem neuen Sharan nicht mehr nötig wäre, weil die von Haus aus eine Verbrennungtemperatur von ca. 700 Grad haben sollen.

Nur wenn ich das lese

http://www.vw-nutzfahrzeuge.at/.../

dann dürfte es auch bei Adblue-Motoren noch eine Regeneration geben:

Dieselpartikelfilter mit optimierter Regenerationssteuerung, dadurch kürzere Regenerationsdauer auch bei kritischen Einsatzsituationen

Gilt das jetzt auch für den neuen Sharan oder nicht ?

Die genannten 500°C reichen bei weitem nicht aus. Ein aktiver Partikelfilter ohne Additiv benötigt mind. 650°C zur Regeneration. 500°C reichen nur dann aus, wenn man wie PSA ein Additiv einsetzt.

Zu dem Link (Blue Motion Technology): Sonderlich hilfreich finde ich den nicht. Zumal auch keine der Fragen aus dem Beitrag beantwortet werden.

Generell habe ich den Eindruck, dass manche nicht so recht wissen, was Adblue ist und wo es eingesetzt wird.

Adblue (oftmals auch als Harnstoff bezeichnet) wird ausschließlich am sog. SCR-Kat verwendet und hat absolut nichts mit dem Partikelfiltersystem zu tun! Es sind zwei komplett getrennte Systeme, wobei der SCR-Kat dem Partikelfilter nachgeschaltet ist.

Ein Prinzipskizze findet sich im Anhang. Dort kann man auch gut erkennen, dass Adblue erst kurz vorm SCR-Kat in den Abgasstrom eingespritzt wird

Scr-kat

Das Additiv hat auch der alte Sharan mit DPF eingesetzt.

Aber gerade das soll angeblich einer der Gründe sein, warum der neue Sharan jetzt doch merkbar weniger verbraucht.

Denn mittels Adblue kann die Verbrennungstemperatur wesentlich angehoben werden, man muss keine verbrauchssteigernde Abgasrückführung mehr machen und man braucht nur noch Adblue, aber kein weiteres Additiv mehr.

Dadurch muss man auch keinen zusätzlichen Diesel zur Regeneration verschwenden.

So habe ich es verstanden, aber ich lasse mich gerne aufklären, wenn das nicht so ganz korrekt ist.

Themenstarteram 22. Dezember 2010 um 9:57

Kann mir eigentlich jemand sagen wie lange das ADblue hält?

Im Regelfall bis zur nächsten Inspektion. Es sollte vom Kunden unter normalen Betriebsumständen nicht nachgefüllt werden müssen. Die Praxis wird zeigen, ob das so stimmt.

Viele Grüße

knurps

Das erscheint mir aber jetzt sehr lange zu sein.

Irgendwo hat man hier mal gelesen, angeblich sollte man das Adblue ca alle 20.000 km nachfüllen müssen.

Im Forum hat hier erst gestern jemand gepostet, daß jetzt das Longlife-Service angeblich erst ab 3 Jahre oder 60000 km fällig wird.

Wohl wieder so eine Marketing-Message.

Beim alten Sharan haben sie auch mit 50.000 km angefangen.

Daraus wurden dann mit dem DPF maximal 30.000 km.

Und in der Praxis sinds dann ca. 20.000 km.

Immer noch ein Riesen-Fortschritt im Vergleich zu 5.000 km in den Anfangszeiten des Diesel.

Aber ich denke, es wird wohl in der Praxis nicht ganz wartungsfrei sein.

Ahja, der Zahnriemen soll erst nach 210.000 km zu wechseln sein, was ich wirklich sehr erfreulich finde.

Beim alten Sharan mit DPF waren ja die Zahnriemenwechsel alle 90.000 km fällig, der DPF alle 120.000 km.

Weiß man schon was bezüglich Tauschintervallen beim DPF des neuen ?

Zitat:

Original geschrieben von Manager2008

 

Dadurch muss man auch keinen zusätzlichen Diesel zur Regeneration verschwenden.

Nicht ganz, nur der Regenerationsintervall verlängert sich.

Die Sache ist so, dass zur Reduzierung der Stickoxide NOX in der Vergangenheit die Verbrennungstemperatur im Motor heruntergesetzt wurde, das hat beim Diesel aber den Nachteil, dass dieser schlechter verbrennt und dadurch mehr Ruß erzeugt.

Durch den Einsatz eines SRC-Kats mit Harnstoffeinspritzung können diese Stickoxide jedoch relativ elegant im Abgastrakt katalytisch umgewandelt werden.

Ergo man kann wieder höhere Verbrennungstemperaturen fahren, was letztlich einen geringeren Kraftstoffverbrauch und eine bessere Verbrennung des Diesels zur Folge hat.

Ganz Rußfrei bekommt man eine Dieselverbrennung aber nicht, von daher wird der Partikelfilter irgendwann doch regeneriert werden müssen.

Zitat:

Original geschrieben von Manager2008

Das Additiv hat auch der alte Sharan mit DPF eingesetzt.

Das Additiv, dass beim alten Sharan (2.0 TDI mit 136PS) eingesetzt wurde, ähnelt in seiner Art dem von PSA. Mit Adblue hat das jedoch absolut nichts zutun.

Zitat:

Original geschrieben von Manager2008

 

 

Im Forum hat hier erst gestern jemand gepostet, daß jetzt das Longlife-Service angeblich erst ab 3 Jahre oder 60000 km fällig wird.

Wohl wieder so eine Marketing-Message.

Beim alten Sharan haben sie auch mit 50.000 km angefangen.

Daraus wurden dann mit dem DPF maximal 30.000 km.

Und in der Praxis sinds dann ca. 20.000 km.

 

 

 

Um die Spekulation rund um den Longlife-Service mal zu beenden, habe ich bei meinem Sharan nachgeschaut u. hier folgende Info's für euch

 

Laut Serviceheft:

 

Service erfolgt nach flexibler Service-Intervall-Anzeige oder spätestens nach 2 Jahren .

 

Laut Aufkleber in der Tür:

 

Service erfolgt nach Service-Intervall-Anzeige oder spätestens 11/2012 bei 30.000 km.

 

Erster Inspektions-Service nach 3 Jahren oder 60.000km

 

Bremsflüssigkeitswechsel nach 3 Jahren, dann alle 2 Jahre

 

Hier noch ein paar Auzzüge ais dem Serviceheft:

 

Bei Betrieb mit Dieselkraftstoffenmit erhöhtem Schweanteil gelten ein Ölwechsel-Service und ein Kraftstofffilterwechdel von 7.500 km. In welchen Ländern ein erhöhter Schwefelanteil im Dieselkraftstoff enthalten ist, erfragen Sie bei ihrem Volkswagen Partner.

 

Durch die Verwendung von Dieselkraftstoffen mit erhöhtem Schwefelanteil kann sich die Lebensdauer des Dieselpartikelfilters erheblich reduzieren.

 

Wird kein LongLife Motorenöl ein- bzw. nachgefüllt, gilt der zeit- oder laufleistungsabhängige Service. In diesem Fall muss alle 15.000 km o. nach 1 Jahr ein Ölwechsel-Service durchgeführt werden.

Die angegebenen Service-Intervalle sind auf normale Betriebsbedingungen abgestimmt.

Bei erschwerten Bedingungen ist es notwendig, einige Arbeiten bereits vor Fälligkeit des nächsten Service bzw. zwischen den angegebenen Service-Intervallen ausführen zu lassen.

 

Erschwerte Bedingungen sind:

-schwefelhaltiger Kraftstoff

-häufiger Kurzstreckenverkehr

-längerer Leerlauf des Motors(z.B. Taxi)

-Betrieb in Gebieten mit starkem Staubanfall

-häufiger Anhängerbetrieb

-überwiegender Stop-and-go-Betrieb(Stadtverkehr/Stau)

-überwiegender Winterbetrieb

 

Dieses glit insbesondere für folgende Bauteile:

-Luftfilter

-Zahnriemen

-Motoröl

-Dieselpartikelfilter

 

Hoffe das ich ein bischen Licht ins Dunkle bringen konnte

 

Gruss rondol

Zitat:

Original geschrieben von willi1983

Kann mir eigentlich jemand sagen wie lange das ADblue hält?

Im Gegensatz zu dem Additiv, das z.B. PSA verwendet, kannst du ADblue an vielen Tankstellen einfach kaufen und selbst einfüllen.

Beim Passat passen da AFAIK 15 Liter rein.

Da die LKW das Zeug hauptsächlich brauchen kriegt man es meist bei den Tankstellen, die auch LKW-Vignetten verkaufen.

Zitat:

Das Additiv, dass beim alten Sharan (2.0 TDI mit 136PS) eingesetzt wurde, ähnelt in seiner Art dem von PSA. Mit Adblue hat das jedoch absolut nichts zutun.

Ist mir bewußt.

Und genau deswegen hat das mit dem Forum hier wenig zu tun, weil hier ist das Sharan II Forum.

Und der Sharan II hat eben kein Additiv für den Partikelfilter mehr, das hatte nur der alte 2.0 TDI mit 140 PS.

(Und nicht 136, denn der alte Sharan mit DPF hat nicht exakt 100 kw, sondern etwas mehr als 100 kw)

Der neue Sharan hat kein Additiv mehr für den DPF, der hat nur noch das Adblue.

Wie du ja unten selbst bereits angemerkt hast.

Das Regenerieren ist offensichtlich doch noch nötig, passiert aber mit zusätzlich verbranntem Diesel.

Wie gesagt, sind zwei verschiedene Welten.

Eine Refernz hier in diesem Forum ist nur zu Vergleichzwecken sinnvoll.

Und wie du auch diesbezüglich schon angemerkt hast, mit Adblue hat das jedoch absolut nichts zutun.

Hallo,

Meine VW Werkstatt erzählt mir mein Additivtank sei leer. Additiv nachfüllen kostet 200 euros. Nur das Additiv, Lohnkosten noch nicht gerechnet. Kann man das Additiv nicht woanders kaufen und selber nachfüllen?

Besten Dank im Voraus.

Thomas

Hallo Thomas,

wie hier im Thread schon mehrfach steht braucht der neue Sharan KEIN Additiv sondern ADblue.

Also bist Du entweder im falschen Forum oder Dein Freundlicher hat Dir Mist erzählt.

Und ADblue bekommt man bei uns an jeder LKW-Tanke für um die 50 Cent/Liter.

In wieweit man man das in den Sharan Tank ohne Adapter kippen kann muss Dir ein TDI-Fahrer schreiben.

Hallo Thomas,

da du ein Sharan 7M hast, bist du tatsächlich im falschen Forum.

Nichts für ungut, Patrick

Deine Antwort
Ähnliche Themen