ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. 2.0l TDi Motor stinkt

2.0l TDi Motor stinkt

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 30. November 2010 um 18:25

Hallo,

hab seit 2 Wochen den neuen Sharan mir 140 PS Diesel. Was mir jetzt schon öfter aufgefallen ist, dass der Motor ziemlich stinkt, ist das normal bei einem neuen Dieselmotor?

Beste Antwort im Thema

Hi rondol,

hat der Crafter mittlerweile auch den 2 Liter 4-Zylinder, oder hat er immer noch den 5 Zylinder? Meiner Meinung wurde der 5-Zylinder extra für den Crafter noch mal überarbeitet. Teilweise mit SCR (Harnstoffeinspritzung). Man wollte wohl den 2 Liter erst mal im Pick Up und Bus testen um ihn an größere Kisten zu lassen. Aber ich lasse mich auch gerne aufschlauen, da bei der heutigen Änderungswut der Hersteller gerne was an mir vorbeigeht.

Im übrigen danke für die Erklärung der Rußfilterregeneration. Nur das mit der "Asche" ist nicht ganz richtig. Der Rußfilter sammelt Ruß und Asche. Der Ruß kann verbrannt werden, die Asche (unbrennbar) bleibt für immer drin. Darum auch das benühen z.B. möglichst "aschefreie" Motorenöle zu verwenden bei Rußfilterfahrzeugen. Aber sonst hätte ich es nicht schöner schreiben können. ;)

Wie sieht es eigentlich mit den TDIs im Sharan aus? Da gibt es ja auch welche mit SCR und die sollen massive Probleme mit der Dosierung haben. Wenn die nicht richtig geht, dann kanns auch mal nach Pippi stinken.

Schöne Grüße

Thorsten

 

Zitat:

, ein Crafter mit dem besagten 2.0 TDI.

Der Crafter stinkt auch regelmäßig für kurze Zeit zum Himmel. Der Grund dafür ist das bei VW alle Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfilter eine sogenannte Regeneration durchgeführt wird sobald die Sonden am Partikelfilter einem Steuergerät im Motorraum melden das der Wert der zuläßigen Aschemaße (ca 60g) zu hoch ist. Bekommt das Steuergerät diese Meldung startet es die Regeneration, in dem Diesel zusätzlich in die Abgasanlage eingespritzt und dort verbrannt wird. Damit erreicht man in der Abgasanlage Temperaturen über 500 Grad und der Partikelfilter wird freigebrannt bis die Werte wieder stimmen. Bei meinem Crafter pasiert das alle 1000-1300 km, da gibt es aber keinen festen Bezugswert. laut Aussage von VW kann die Regeneration bei Neuwagen von Anfang an auftreten o. erst nach20-30000 km.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Was heisst hier "STINKT" eine nähere Beschreibung wäre durchaus angebracht.

Mein BMW 320d stank etwa nach Spüli - warum auch immer keine Ahnung, aber es war normal.

Hatte es über 8 Jahre und über 157.000 km gefahren.

am 30. November 2010 um 19:06

läuft der zuheizer ?

gruß frank

Tippe auch auf die Abgase des Zuheizers.

Zuheitzer stinkt nach Spüli bzw. "Lauge" das müsst Ihr mir erklären.

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Tippe auch auf die Abgase des Zuheizers.

Wurde das nicht schon geklärt, es ist ein elektrischer Zuheizer verbaut, wo sollen da Abgase herkommen ????

 

....aber du kannst ihn ja mal suchen und fotografierén damit wir wissen wo er bläst:-)

Zitat:

Original geschrieben von Castro67

Wurde das nicht schon geklärt, es ist ein elektrischer Zuheizer verbaut, wo sollen da Abgase herkommen ????

Der TDI hat, wie beim Touran auch, definitiv einen Diesel-betriebenen Zuheizer. Wie es beim TSI ist, kann ich so nicht sagen.

Zitat:

Original geschrieben von willi1983

Hallo,

hab seit 2 Wochen den neuen Sharan mir 140 PS Diesel. Was mir jetzt schon öfter aufgefallen ist, dass der Motor ziemlich stinkt, ist das normal bei einem neuen Dieselmotor?

Hallo Leute

Fahre zwar privat Sharan 1.4 TSI ( seit einer Woche) und dürfte hier eigentlich gar nicht mitreden, wenn da nicht noch mein Firmenfahrzeug wäre, ein Crafter mit dem besagten 2.0 TDI.

Der Crafter stinkt auch regelmäßig für kurze Zeit zum Himmel. Der Grund dafür ist das bei VW alle Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfilter eine sogenannte Regeneration durchgeführt wird sobald die Sonden am Partikelfilter einem Steuergerät im Motorraum melden das der Wert der zuläßigen Aschemaße (ca 60g) zu hoch ist. Bekommt das Steuergerät diese Meldung startet es die Regeneration, in dem Diesel zusätzlich in die Abgasanlage eingespritzt und dort verbrannt wird. Damit erreicht man in der Abgasanlage Temperaturen über 500 Grad und der Partikelfilter wird freigebrannt bis die Werte wieder stimmen. Bei meinem Crafter pasiert das alle 1000-1300 km, da gibt es aber keinen festen Bezugswert. laut Aussage von VW kann die Regeneration bei Neuwagen von Anfang an auftreten o. erst nach20-30000 km.

Und wenn man keinen Partikelfilter hat und trotzdessen nach "Lauge" stinkt??

Wie kann dies sein?

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Zitat:

Original geschrieben von Castro67

Wurde das nicht schon geklärt, es ist ein elektrischer Zuheizer verbaut, wo sollen da Abgase herkommen ????

Der TDI hat, wie beim Touran auch, definitiv einen Diesel-betriebenen Zuheizer. Wie es beim TSI ist, kann ich so nicht sagen.

jo hast recht :-)

http://www.memo-tec.de/.../product_info.php?...

Würde auch auf den Diesel-betriebenen Zuheizer tippen, tritt bei mir immer nur in den ersten Minuten auf (bis er halt warm ist).

Beim ersten mal habe ich nach 2 min den Motor abgestellt und dachte es breent ;-).

Gruß

Monika

am 2. Dezember 2010 um 19:49

wir hatten das beim vorführer

.aber nur bei kurzstrecke qualmt und stinkt das auto

Themenstarteram 5. Dezember 2010 um 9:57

Er Stinkt irgendwie nach Abgasen oder so! Manchmal wenn ich das Auto ausgemacht habe läuft auch irgrnetwas nach, ist immer für ein parr minuten ein Geräusch da!

Was da nachlauft und wie eine landender Düsenjet klingt ist der Zuheizer.

Der kann auch gut qualmen so das man denkt die Kiste brennt.

Hi rondol,

hat der Crafter mittlerweile auch den 2 Liter 4-Zylinder, oder hat er immer noch den 5 Zylinder? Meiner Meinung wurde der 5-Zylinder extra für den Crafter noch mal überarbeitet. Teilweise mit SCR (Harnstoffeinspritzung). Man wollte wohl den 2 Liter erst mal im Pick Up und Bus testen um ihn an größere Kisten zu lassen. Aber ich lasse mich auch gerne aufschlauen, da bei der heutigen Änderungswut der Hersteller gerne was an mir vorbeigeht.

Im übrigen danke für die Erklärung der Rußfilterregeneration. Nur das mit der "Asche" ist nicht ganz richtig. Der Rußfilter sammelt Ruß und Asche. Der Ruß kann verbrannt werden, die Asche (unbrennbar) bleibt für immer drin. Darum auch das benühen z.B. möglichst "aschefreie" Motorenöle zu verwenden bei Rußfilterfahrzeugen. Aber sonst hätte ich es nicht schöner schreiben können. ;)

Wie sieht es eigentlich mit den TDIs im Sharan aus? Da gibt es ja auch welche mit SCR und die sollen massive Probleme mit der Dosierung haben. Wenn die nicht richtig geht, dann kanns auch mal nach Pippi stinken.

Schöne Grüße

Thorsten

 

Zitat:

, ein Crafter mit dem besagten 2.0 TDI.

Der Crafter stinkt auch regelmäßig für kurze Zeit zum Himmel. Der Grund dafür ist das bei VW alle Dieselfahrzeuge mit Rußpartikelfilter eine sogenannte Regeneration durchgeführt wird sobald die Sonden am Partikelfilter einem Steuergerät im Motorraum melden das der Wert der zuläßigen Aschemaße (ca 60g) zu hoch ist. Bekommt das Steuergerät diese Meldung startet es die Regeneration, in dem Diesel zusätzlich in die Abgasanlage eingespritzt und dort verbrannt wird. Damit erreicht man in der Abgasanlage Temperaturen über 500 Grad und der Partikelfilter wird freigebrannt bis die Werte wieder stimmen. Bei meinem Crafter pasiert das alle 1000-1300 km, da gibt es aber keinen festen Bezugswert. laut Aussage von VW kann die Regeneration bei Neuwagen von Anfang an auftreten o. erst nach20-30000 km.

Deine Antwort
Ähnliche Themen