ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Sharan 2,0tdi vs. Galaxy/S-max 2,0tdci ab B.J. 2011 - Zuverlässigkeit und übliche Probleme

Sharan 2,0tdi vs. Galaxy/S-max 2,0tdci ab B.J. 2011 - Zuverlässigkeit und übliche Probleme

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 16. März 2014 um 1:04

Hallo, ich habe mich versucht ähnliches Thema zu finden. Aber leider habe ich nichts zu den Motoren gefunden.

Und jetzt dazu was ich eigentlich wissen will, weil wir ein Nachwuchs erwarten, wird zukünftig der dreitüriger Einser was wir jetzt haben nicht so ganz reichen. Aus dem Grund haben wir uns entschieden, etwas größeres zu kaufen.

Aktuell entschieden wir uns zwischen

VW Sharan 2,0tdi 103kw oder 125kW (auch DSG)

Ford Galaxy/S-max 2,0tdci 103 oder120kW (aus der PowerShift Getriebe habe ich bisschen Angst)

Baujahr: 2011-2013 mit ca. 120 - 150 tkm bis 17t€

 

Ich habe mich wirklich Mühe gegeben, aber leider habe im Forum nichts zu der Technik gefunden, d.h. wie zuverlässig sind die ausgesuchte Modelle, eventuell was sind für die Autos die typische Probleme. Mehr oder weniger geht’s mir um Motor (TDi CR vs TDCi) und Getrieben (auch Automatik DSG vs Powershift)

 

Hier vielleicht noch ein paar Bemerkungen was ich bis jetzt festgestellt habe/was mir unklar ist:

Ford

+ ist etwas günstiger

+ hat längere Erfahrungen mit CR Motoren

+ S-Max sieht sportliche aus

+ Galxy und S-Max sind keine neuen Modelle wie Sharan, theoretisch ist die Qualität der Produktion mehr "Ausgeschliffen"

- allgemeine schlechtere Ruf der Marke Ford

- Powershift - unterschiedliche Meinungen (teilweise positiv, aber auch negativ)?

- die Verarbeitung ist nicht so edel wie bei VW

 

Sharan

+ bessere Verarbeitung

+ Schiebetür

+ bekannte Qualität

+ DSG Getriebe sollte Problemlos sein

- angeblich Probleme mit Rost der Heckklappe

- CR Motoren und deren Zuverlässigkeit (ich bin schon ein Superb mit dem CR Motor gefahren, wo zwei Einspritzdüsen bei 100tkm gewechselt wurden)

- etwas höheren Preis im Vergleich zu Ford

 

Ich weiß dass es eigentlich fast zu früh ist, auf so was zu Fragen, beide Fahrzeuge sind nicht so alt, damit man zu der Zuverlässigkeit und Problemen etwas sagen könnte. Ich hoffe dass sich hier aber jemand trotzdem findet ;-) Im Voraus danke für eure Tips und Bemerkungen und sorry für die Grammatik. ;-)

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Nimm einen Alhambra, dann hast Du Sharan-Qualität zum Ford-Preis ;)

Seit 16.Januar 2013 73.000 km im Außendienst. Einziges "richtiges" Problem: Undichtigkeit an der Heckklappe/Bremsleuchte. Ist beseitigt. Un einen Qualitätsunterschied Alhambra/Sharan habe ich nicht festetellen können. Ein paar Nettigkeiten wie die Preimium FSE gibts halt beim Ali nicht.

Also ich würde dir natürlich auch zum Sharan raten.

 

Aber darf ich mal fragen, warum ihr so einen großen Fragen braucht?

Denn ihr fahrt im Moment einen kleinen 1er, bekommt dazu  doch nur 1 Kind (glückwunsch zum Nachwuchs),oder?

Da braucht man doch nicht gleich so einen großen Bomber,oder?

Habt ihr schon ein Kind, wollt in Zukunft noch mehr Kinder oder habt ihr dazu noch einen Hund?

 

Denn mit einem Kind oder zwei Kindern, reicht doch auch ein Auto aus der Touran Klasse.

 

Zitat:

Original geschrieben von playzone23

 

Denn mit einem Kind oder zwei Kindern, reicht doch auch ein Auto aus der Touran Klasse.

Hi,

na das ist ja lustig...

Wenn es den Touran mit Schiebetüren gäbe, währe es eine Option....

Aber bei mir zum Beispiel hat die Entscheidung für einen Sharan nicht unbedingt etwas mit der Anzahl der Kinder zu tun.

Und nein es ist kein Firmenwagen....

Gruß

tiropeel

Um auf deine Eingangsfrage zurückzukommen:

Ich bin eigentlich der Meinung, dass weder der eine noch der andere weniger fehleranfällig ist. Defekte und bekannte Schwächen haben beide. das kannst du zur Genüge auch nachlesen. Die Frage ist eher, welcher dir sympathischer ist oder besser gefällt oder worauf du Wert legst.

Trotzdem meine Gedanken dazu:

- Ich würde das Ford A-Getriebe nicht nehmen, da es im Fahrverhalten (wie man nachlesen kann) Vielen Probleme bereitet, was das DSG in dem Ausmaß nicht tut, allerdings muss man hinzufügen, es gibt beim DSG auch massivere Probleme, die zum notwendigen Tausch führen können.

- Überhaupt musst du bei der Laufleistung mit dem einen oder anderen Defekt rechnen. Bekannte Probleme beim VW sind: Turbolader, Injektoren, DPF etc etc (das ist leicht nachzulesen, beim Ford weiß ich das nicht so genau und müsste auch nachlesen). Das kann mitunter ins Geld gehen, zumal bei der Laufleistung keine Anschlussgarantie möglich ist und Kulanz auch nur sehr unwahrscheinlich ist. Das erkaufst du dir ja mit dem niedrigeren Kaufpreis resp. Wert des Fahrzeugs.

- Du hast ja schon selbst festgestellt, dass die Haptik und Verarbeitung beim VW besser ist. Für mich war auch ein Kriterium (weil ich den Ford auch näher angschaut habe) dass einige Sonderausstattung beim Ford nicht zu haben war. Wenn das für dich kein Thema ist, dann hast du eben mehr Auswahl...

- Welche Jahresleistung wirst du haben? Ist sie niedrig, würde ich an deiner Stelle einen Wagen aussuchen, bei dem Garantievelängerung möglich ist und sich auch noch auszahlt, zwischen 70.000 und 90.000, außer du zockst gerne:-)

 

 

Zitat:

Denn mit einem Kind oder zwei Kindern, reicht doch auch ein Auto aus der Touran Klasse.

Oder halt ein BMW :-)

Themenstarteram 16. März 2014 um 12:29

Zitat:

Original geschrieben von autonomo

Nimm einen Alhambra, dann hast Du Sharan-Qualität zum Ford-Preis ;)

Falls ich über neuem nachdenken würde, ist das wahrscheinlich besseren wahl, aber zwischen den gebrauchten findet man alhambra eigentlich selten.

Themenstarteram 16. März 2014 um 12:39

Zitat:

Original geschrieben von playzone23

Also ich würde dir natürlich auch zum Sharan raten.

Aber darf ich mal fragen, warum ihr so einen großen Fragen braucht?

Denn ihr fahrt im Moment einen kleinen 1er, bekommt dazu  doch nur 1 Kind (glückwunsch zum Nachwuchs),oder?

Da braucht man doch nicht gleich so einen großen Bomber,oder?

Habt ihr schon ein Kind, wollt in Zukunft noch mehr Kinder oder habt ihr dazu noch einen Hund?

Denn mit einem Kind oder zwei Kindern, reicht doch auch ein Auto aus der Touran Klasse.

Ja ich weiß, von dem 1er ist es schon ganz schönen Sprung. Wir haben noch ein zweiten Wagen, bmw 5er touring, und bis jetz haben wir alle Reisen mit dem absolviert. Und weil wir beide aus Tschechien kommen, und regelmäßit unsere Eltern bessuchen (alle drei Wochen), finde ich die Große von Sharan als besten wahl. Bis jetzt haben wir sogar bei dem 5er ohne Kind Probleme mit dem Platz gehabt (z.B. Fahrrad, großer Einkauf etc) Ich sehe das bei meinem Bruden, Spielzeug, Kinderwagen etc, und man kann fast mit dem Hänger fahren. :-D

Und übrigens tiropeel hat Recht gehabt, die Schiebetür sind starkes Argument. ;-)

Und noch zu der Bemmerkung von A8NSLIDELUXE, das wäre die einfachste Entscheidung, ich bin großer BMW Fan, aber der Activ Tourer kommt erst dieses Jahr und ist nicht speziell groß, mehr in der Richtung Touran. Wenn ich mich nicht irre, im 2015 kommt noch BMW Active Family, aber das ist für uns leider zu spät, ausserdem finde ich die Marke VW gar nicht schlecht, BMW ist es natürlich nicht, aber VW ist halt mehr an die Familie orientiert.

Zitat:

Original geschrieben von tiropeel

Zitat:

Original geschrieben von playzone23

 

Denn mit einem Kind oder zwei Kindern, reicht doch auch ein Auto aus der Touran Klasse.

Hi,

na das ist ja lustig...

Wenn es den Touran mit Schiebetüren gäbe, währe es eine Option....

 

Gruß

tiropeel

Deshalb schrieb ich ja auch Touran Klasse.

Denn der C-Max hat z.B. Schiebetüren

Themenstarteram 16. März 2014 um 16:16

Zitat:

Original geschrieben von nastrowje

Um auf deine Eingangsfrage zurückzukommen:

Ich bin eigentlich der Meinung, dass weder der eine noch der andere weniger fehleranfällig ist. Defekte und bekannte Schwächen haben beide. das kannst du zur Genüge auch nachlesen. Die Frage ist eher, welcher dir sympathischer ist oder besser gefällt oder worauf du Wert legst.

Sympatischer ist mir der Sharan, da der Interieur mehr näher BMW ist, worauf ich gewohnt bint.

 

Zitat:

Trotzdem meine Gedanken dazu:

- Ich würde das Ford A-Getriebe nicht nehmen, da es im Fahrverhalten (wie man nachlesen kann) Vielen Probleme bereitet, was das DSG in dem Ausmaß nicht tut, allerdings muss man hinzufügen, es gibt beim DSG auch massivere Probleme, die zum notwendigen Tausch führen können.

Eigentlich ist es so, dass VW längere Erfahrungen mit DSG hat, aber bei CR Motoren ist es umgekehrt. Teoretisch wäre dann beste Wahl Ford mit Schalter (oder Ford Motor und VW Automatikgetreibe :-D)

Zitat:

- Überhaupt musst du bei der Laufleistung mit dem einen oder anderen Defekt rechnen. Bekannte Probleme beim VW sind: Turbolader, Injektoren, DPF etc etc (das ist leicht nachzulesen, beim Ford weiß ich das nicht so genau und müsste auch nachlesen). Das kann mitunter ins Geld gehen, zumal bei der Laufleistung keine Anschlussgarantie möglich ist und Kulanz auch nur sehr unwahrscheinlich ist. Das erkaufst du dir ja mit dem niedrigeren Kaufpreis resp. Wert des Fahrzeugs.

Die möglichkeit der Anschlussgarantie will ich auch nutzen. Und dass etwas kaput gehen kann, damit rechne ich, es wäre aber sehr unangenehm z.B. den Motor tauschen müsste, das ist auch der Grund, warum ich dieser Thread gegrundet habe ;-)

Zitat:

- Du hast ja schon selbst festgestellt, dass die Haptik und Verarbeitung beim VW besser ist. Für mich war auch ein Kriterium (weil ich den Ford auch näher angschaut habe) dass einige Sonderausstattung beim Ford nicht zu haben war. Wenn das für dich kein Thema ist, dann hast du eben mehr Auswahl...

Für mich ist die Ausstatung nicht so extrem wichtig, wäre nicht schlecht PDC zu haben (aber das kann man auch Nachrüsten lasse - haben ich schon Angefragt, original VW Teile + Arbeit ca. 800€). Wichtiger ist für mich, dass man ein Auto kauft, was die nächste 6-8 Jahre mehr oder weniger Problemlos läuft.

Zitat:

- Welche Jahresleistung wirst du haben? Ist sie niedrig, würde ich an deiner Stelle einen Wagen aussuchen, bei dem Garantievelängerung möglich ist und sich auch noch auszahlt, zwischen 70.000 und 90.000, außer du zockst gerne:-)

Ist eigentlich Unterschied, zwischen Garantie vom KFZ Hänlder und Garantie von VW (die Fahrzeuge die ich bis jetzt angeschaut habe haben Garantie, trotz dass, dass es sich um kein VW oder Ford Hänlder nicht handelt)??

Themenstarteram 16. März 2014 um 16:21

Zitat:

Original geschrieben von playzone23

Zitat:

Original geschrieben von tiropeel

 

Hi,

na das ist ja lustig...

Wenn es den Touran mit Schiebetüren gäbe, währe es eine Option....

Gruß

tiropeel

Deshalb schrieb ich ja auch Touran Klasse.

Denn der C-Max hat z.B. Schiebetüren

Beim Touran ode C-Max ist der unterschied zum Kofferraumvollumen im Vergleich zu 5er Touring im Prinzip vernachlässigbar. In dem Fall würde ich lieber einfach zweiten 5er kaufen. :-D

Mit der Schiebetür beim C-Max hast du aber Recht, wobei ich habe die bloß bei den 2013 Modellen gesehen, und noch nicht bei allen.

Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben für gewerbliche Verkäufer. Da gibt es keinen Unterschied zum VW Händler, oder einem freien Händler. Bei der Gebrauchtwagen Versicherung aber schon.

Wenn Du nicht zwingend Automatik brauchst, dann nimm doch einen Handschalter. DSG macht allerdings Spaß, solange es funktioniert. Das 6 Gang ist recht standfest, kann aber trotzdem eine teure Baustelle werden. Mußt Du abwägen.

Die Probleme beim 2.0 TDI halten sich in Grenzen. Klassiker sind Differenzdrucksensor, AGR. Ab und zu Injektoren Probleme (meist durch Verkokung). Das haben andere Hersteller auch.

Ich hatte den Vorgänger 12 Jahre lang. Ist mit dem neuen zwar nicht zu vergleichen, aber Du wirst ihn lieben. Das Ladevolumen ist gigantisch, tolle Sitzposition etc.

Themenstarteram 16. März 2014 um 20:55

Zitat:

Original geschrieben von QuirinusNE

Die Gewährleistung ist gesetzlich vorgeschrieben für gewerbliche Verkäufer. Da gibt es keinen Unterschied zum VW Händler, oder einem freien Händler. Bei der Gebrauchtwagen Versicherung aber schon.

Wenn Du nicht zwingend Automatik brauchst, dann nimm doch einen Handschalter. DSG macht allerdings Spaß, solange es funktioniert. Das 6 Gang ist recht standfest, kann aber trotzdem eine teure Baustelle werden. Mußt Du abwägen.

Die Probleme beim 2.0 TDI halten sich in Grenzen. Klassiker sind Differenzdrucksensor, AGR. Ab und zu Injektoren Probleme (meist durch Verkokung). Das haben andere Hersteller auch.

Ich hatte den Vorgänger 12 Jahre lang. Ist mit dem neuen zwar nicht zu vergleichen, aber Du wirst ihn lieben. Das Ladevolumen ist gigantisch, tolle Sitzposition etc.

Danke, die Automatik ist nicht zwingend, es wäre bloß nicht schelcht, weil mit dem Auto meistens meine Frau fahren wind (sie fährt jetzt ein schalter, aber mit der automatik ist man beim fahren einfach nicht so beschäftigt). Ich habe mich von dem DSG bloß versprochen, dass die Getriebe teileweise die "Fehler" des Fahrers eliminiert und damit den Motor bisschen schont (teoretisch sollte die auch im Kaltstand den Motor nicht so hoch drehen lassen). Beim Schalter liegt alles an dem Fahrer, und ich selbst habe ich schon Fällen gesehen, in welchen man den Schwungrad kurz nach 100tkm welchseln musste. Oder ist meine Vermuttung falsch?

Meinst Du in Deinem Fall mit Schwungrad eigentlich die Kupplung? Die kann man zwar frühzeitig ruinieren, aber dann kann der jenige nicht fahren. 180-200Tkm sollte die locker halten. Beim DSG würde ich nicht unbedingt drauf wetten.

Spritsparen kann man auch mit einem Schalter wunderbar. Muß man ein Gefühl für entwickeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Sharan 2,0tdi vs. Galaxy/S-max 2,0tdci ab B.J. 2011 - Zuverlässigkeit und übliche Probleme