ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 2.0 TDI Quattro DSG Vibrationen

2.0 TDI Quattro DSG Vibrationen

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 6. November 2018 um 18:59

Hallo zusammen,

 

vor ungefähr 4 Monaten habe ich einen jungen 2017er A4 TDI 190PS Quattro erworben. Der Wagen hat nun um die 17000km und hat noch die 3 Jahre Anschlussgarantie.

 

Schon bei der Probefahrt sind mir gelegentliche leichte Vibrationen sowohl im Lenkrad als auch im ganzen Auto aufgefallen. Da die Probefahrt relativ kurz war, konnte ich leider nicht genau nachstellen, wann genau die auftraten. Der Verkäufer hat versprochen, der Sache nachzugehen, meinte aber später beim Vertragsabschluss, dass die Mechaniker nichts dergleichen feststellen konnten.

 

Nachdem ich den Wagen eine Weile gefahren habe, konnte ich dann auch klar nachstellen, wann die Vibrationen zu spüren sind. Die treten nämlich immer dann auf, wenn das DSG den Motor unter einer gewissen Drehzahl drehen lässt. Am leichstesten bemerkbar im Bereich 61-63 kmh im 6. Gang, wenn der Motor zwischen 1100-1200 upm dreht. Dazu einfach auf ca. 70 beschleunigen, der Wagen schaltet in den 6. Gang, vom Gas leicht runter gehen, der Wagen bleibt dann bis ungefähr 60kmh noch im 6. Gang.

 

 

Die Problematik habe ich nun auch meinem (lokalen) Händler geschildert. Bei einer kurzen Probefahrt könnte auch der Händler die leichten Vibrationen bestätigen. In den nächsten Tagen soll ich erfahren, was Audi dazu zu sagen hat.

 

Auf meine Nachfrage, wer die Kosten für diese ganzen Untersuchungen übernimmt, gab mir der Händler zu verstehen, dass ich für die Kosten aufkommen muss, sollte Audi das nicht als Garantiefall betrachten. :o :confused:

 

Kann nun einer von euch mit der selben Motor/Getriebe Kombination mal genau nachschauen, ob irgendwelche Vibrationen/Brummen auftreten, wenn der Motor so stark untertourig dreht?

 

Meint ihr das ist einfach Stand der Technik oder stimmt da was nicht an meinem Wagen?

 

Danke und Gruß,

Alex

 

 

Ähnliche Themen
102 Antworten

Zitat:

@Menso1234t schrieb am 1. Januar 2021 um 23:00:16 Uhr:

Zitat:

@domi_08 schrieb am 31. Dezember 2020 um 00:45:30 Uhr:

 

Hast du da ne genauere Info, was die da wie gemacht haben? Wäre klasse, habe nämlich das gleiche Problem und komme auch aus SH.

Danke :)

Du hast irgendwo geschrieben dass du das Problem im Werkstatt vorgestellt hast und dass die das ZMS ausgetauscht haben hat aber nicht gebracht oder?

Es ist schon ein bisschen besser geworden nach dem ZMS Wechsel, jedoch nicht vollständig weg...

Guten Abend,

Wie aufwendig bzw teuer ist eine Erneuerung des Zeitmassenschwungrad?

 

Soll es von einer Getriebe Spezialist (Freie Werkstatt) oder in einer Audi Werkstatt durchgeführt werden?

 

Bei mir brummt es auch nach dem Hochschalten mit leichtem Gasfuss. Audi sagt Stand der Technik.

 

Danke!

Zitat:

@amschulze schrieb am 3. März 2019 um 22:08:14 Uhr:

? Selbst ein handgeschalteter wagen vibriert, wenn man ihn zu untertourig fährt..

Versteh das Problem nicht...

ich verstehe auch gerade die Aufregung nicht... hatte das bisher bei all meinen Dieseln :confused:

Hi Kittieee,

Vielleicht habe ich empfindliche Ohren aber ich kenne es anders. Ich bin mehrere Jahre mit einem BMW Diesel gefahren (E61 525 Diesel BJ 2008). Alles superleise-kein brummen oder niedertouriges fahren. Ich besitze auch ein Golf 6, 1.6 TDI BJ 2010. Ach ich hier kein störendes brummendes Geräusch nach dem Hochschalten.

 

Der Audi Gebrauchtwagenhändler meint aber dass alle Vierzylinder Dieselmotoren brummen nach dem Hochschalten bei leichtem Gasfuss.

 

Vielleicht ist es wirklich Stand der Technik um die Abgaswerte einhalten zu können.

 

Früher war alles besser? :)

Hello,

Hat jemand schon Motorlager getauscht ?

Da ich auch das Problem habe, bin ich heute mal mit dem Tempomat gefahren und habe die Geschwindigkeit immer um 1Km/h erhöht/gesenkt und die Drehzahl, Geschwindigkeit sowie den Gang beobachtet.

Ich weiß nicht, mit wie viel Umdrehungen/min ein Diesel untertourig läuft. Ich kann nur sagen, das die Vibrationen/Brummen bis ca. 1600 U/min auftreten und man nach kurzer Zeit mit 50/70/100 Km/h immer darunter liegt und es somit beim Fahren stört.

Die Zahlen ändern sich natürlich etwas je nachdem ob mehr Gefälle/Steigung oder Personen im Auto sitzen ... (Ich bin mehrmals auf einer möglichst geraden Strecke gefahren)

A4 B9 2.0TDI 190PS 7G S-Tronic - Modus D

Schaltet frühestens hoch bei:

33Km/h, 1700U/min, 3->4 Gang

49Km/h, 1750U/min, 4->5 Gang

68Km/h, 1750U/min, 5->6 Gang

93Km/h, 1650U/min, 6->7 Gang

schalter spätestens runter bei:

79Km/h, 1100U/min, 7->6 Gang

61Km/h, 1100U/min, 6->5 Gang

42Km/h, 1100U/min, 5->4 Gang

30Km/h, 1050U/min, 4->3 Gang

50Km/h, 1300U/min, 5 Gang

70Km/h, 1250U/min, 6 Gang

100Km/h, 1400U/min, 7 Gang

Wären die Drehzahlen bei den drei Geschwindigkeiten für den Motor/Fahrzeug nun zu untertourig?

Ich habe am Montag die Möglichkeit, einen Skoda Fabia (2.0tdi 190PS 7Gang DSG) zu fahren und werde auch hier den Tacho abfilmen. An ein anderes "vergleichbares" Fahrzeug komme ich gerade nicht dran. Auch wenn es nicht direkt zur Lösung des Problemes beiträgt.

Hello,

Die niedrige drehzahlen ist ein Farbrikkonzept. (Verbrauch und Umweltschutz)

Ich dachte an die Motorlager, weil sie für die Reduzierung von Vibrationen verantwortlich sind.

Übrigens gibt es ab 2018 neue Typen (Index geändert). Früher war : 8w0199371 AT -ab 01.2018 ist 8w0199371 CP

was sich leider geändert hat konnte ich nicht herausfinden.

Glaubst du nicht, dass das eine Lösung sein könnte?

Gruss , Peter

Leute ich habe auch viel Kopf gemacht was es sein konnte, ZMS, Motorlager usw usw.... es ist aber so, S tronic besonderes im Verbindung mit 2.O TDI brummt und leicht vibriert weil das Auto einfach untertourig fährt. Das könnt ihr selbst einfach testen, egal in welchem Gang es ist aber am schlimmsten ab 5. Gang bis 1500 brummt es und vibriert leicht. Ab 1500 U/min ist alles Ruhig. Da kann nur eine DSG Tunner helfen keiner mehr. Lieber in so was paar 100€ Investieren als beim :-) die Teile umsonst zuwechseln .

P.S bei mir sind diese geänderte Motorlager und trotzdem vibriert es bis 1500 U/min

Wenn es nicht am Motorlager/ZMS/usw. liegt, warum sind den Leuten die Vibrationen noch nicht eher aufgefallen und warum gibt es Nutzer ohne diesem Problem?

Wer denn ? Dann heißt es dass Motorlager und ZMS nur bis 1500 u/min defekt sind und nur im D Modus .. kann nicht sein.

Wie gesagt ich habe einen schon neuen ZMS und neue Motorlager ich meine diese ggeänderte ab 2018 und es ist das gleiche.

Zitat:

@Fritz123A schrieb am 10. Januar 2021 um 14:31:47 Uhr:

Wer denn ? Dann heißt es dass Motorlager und ZMS nur bis 1500 u/min defekt sind und nur im D Modus .. kann nicht sein.

Wie gesagt ich habe einen schon neuen ZMS und neue Motorlager ich meine diese ggeänderte ab 2018 und es ist das gleiche.

Hello,

Hydraulikmotorhalterungen wurden installiert, um Geräusche bei niedrigen Drehzahlen zu reduzieren.

die linke ist elektrisch geregelt, rechts is normal hydraulisch

Daher denke ich, dass dies für das Brummen verantwortlich sein kann.

obwohl das, was Sie Ihnen geschrieben haben, ausgetauscht wurde, ist das Gegenteil dieser Theorie. nichts hat sich verändert?

Meine Auto brummt nur in Gang 6 ung Gang 7 bis ~1400 rpm. (so bei ganz niedrige Geschwindigkeiten).

 

 

Nein, erstmal bei 42 tkm hatte ich neue ZMS bekommen, keine Veränderung.

Motorlager wurden geprüft, keine Auffälligkeiten.

Viel gegoogelt, viele haben das "Problem" mit 2.0TDI im Verbindung mit DSG/Stronic ( Passat, Skoda) und daher denke ich dass das Normal ist. Habe keine Bock mehr im Werkstatt dass die mir da was auf Verdacht tauschen und ich zahle dafür... ist aber nur meine Meinung.

Wie gesagt bei mir brummt auch dazu ganz leichte Vibrationen im Lenkrad ( Untere teil) , wie eine Handyvibration

Zitat:

@Piex schrieb am 10. Januar 2021 um 01:06:52 Uhr:

Da ich auch das Problem habe, bin ich heute mal mit dem Tempomat gefahren und habe die Geschwindigkeit immer um 1Km/h erhöht/gesenkt und die Drehzahl, Geschwindigkeit sowie den Gang beobachtet.

Ich weiß nicht, mit wie viel Umdrehungen/min ein Diesel untertourig läuft. Ich kann nur sagen, das die Vibrationen/Brummen bis ca. 1600 U/min auftreten und man nach kurzer Zeit mit 50/70/100 Km/h immer darunter liegt und es somit beim Fahren stört.

Die Zahlen ändern sich natürlich etwas je nachdem ob mehr Gefälle/Steigung oder Personen im Auto sitzen ... (Ich bin mehrmals auf einer möglichst geraden Strecke gefahren)

A4 B9 2.0TDI 190PS 7G S-Tronic - Modus D

Schaltet frühestens hoch bei:

33Km/h, 1700U/min, 3->4 Gang

49Km/h, 1750U/min, 4->5 Gang

68Km/h, 1750U/min, 5->6 Gang

93Km/h, 1650U/min, 6->7 Gang

schalter spätestens runter bei:

79Km/h, 1100U/min, 7->6 Gang

61Km/h, 1100U/min, 6->5 Gang

42Km/h, 1100U/min, 5->4 Gang

30Km/h, 1050U/min, 4->3 Gang

50Km/h, 1300U/min, 5 Gang

70Km/h, 1250U/min, 6 Gang

100Km/h, 1400U/min, 7 Gang

Wären die Drehzahlen bei den drei Geschwindigkeiten für den Motor/Fahrzeug nun zu untertourig?

Ich habe am Montag die Möglichkeit, einen Skoda Fabia (2.0tdi 190PS 7Gang DSG) zu fahren und werde auch hier den Tacho abfilmen. An ein anderes "vergleichbares" Fahrzeug komme ich gerade nicht dran. Auch wenn es nicht direkt zur Lösung des Problemes beiträgt.

Sehr guter und informativer Beitrag. Danke Piex für deine Mühe. Ich denke, Fritz, der hier schreibt, hat schon Recht. Das Problem hängt nicht mit einem kaputten Teil zusammen etwa ZMS, weil es nicht sein kann, dass ein bestimmtes Teil nur bis einer bestimmten Drehzahl kaputt ist und dann nicht. Es gibt hier im Forum noch weitere zwei oder drei Threads, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Nach dem umfangreichen Lesen zu diesem Problem komme ich auch zum Schluss, dass es an der sehr untertourigen Programmierung liegt. Irgendjemand hat in einem der anderen Threads geschrieben, dass er die Umdrehungszahl durchs Codieren erhöht hat und dadurch das Problem beseitigt. Was noch verwundert, ist tatsächlich der Sachstand, dass das hier beschriebene Problem nicht bei allen auftritt. Oder merken es viele erst gar nicht? Das kann ich nicht beantworten.

Also bei mir ist es auch ein Dröhnen, was schon recht laut ist uns nervt. Und zwar immer unter 1500 Umdrehungen. ZMS und Motorlager wurden getauscht, Werkstatt ist ratlos. Nun soll nochmal bei Audi in Ingolstadt nachgefragt werden.

Was ich mich so frage: Bin ich so penibel mit der Akustik, sind andere Fahrer vielleicht weniger davon genervt oder gibt es auch mangelfreie Autos, wo das brummen eben nicht auftritt?

Mein Lenkrad ist ruhig. nichts am Lenkrad zu fühlen Nur einen typischen Dieselbrummen... sehr leichte vibration... so das ist nicht komfort, aber gefülle Ich nur in 6 und 7 Gang unten 1400 ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. 2.0 TDI Quattro DSG Vibrationen