ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 131 PS TDI (ASZ) PD-reinigen o. Turbo am Ende?

131 PS TDI (ASZ) PD-reinigen o. Turbo am Ende?

Audi A3 8L
Themenstarteram 4. Februar 2011 um 19:25

Muss man beim 131PS TDI (ASZ) die PD Elemente bzw. Einspritzdüsen irgendwann mal reinigen lassen?

Ich hab jetzt 180 tkm drauf fahre großteils nur Langstrecken. Ca. 35tkm im Jahr, 200 km/h sind auch noch schnell erreicht.

Wenn der Motor warm ist und ich nach 60km Autobahn auf ansteigender Landstraße fahre dann kommt mit die Beschleunigung sehr zäh vor (gleichmäßig anstatt dem üblichen Schub :D)

Dieses Problem hab ich schon seit dem Kauf vor 100 tkm:

Er und zieht die ersten 500m nicht sehr "konstant". Bei normalem Gas beschleunig er nur wenig, und wenn der Turbo schiebt geht wieder die Post ab - nichts positives zum Thema warmfahren.

So, nun meine Frage: gehört irgendwas gereinigt oder ist es möglich dass mein Turbo dem Ende naht?

In 1-2 Wochen wechsle ich den Zahnriemen, ich habe gehört dass es gut wäre danach die Einspritzzeiten neu einstellen zu lassen? Ist das korrekt? Mit den 15" verbraucht er bei 80% Autobahn (140km/h) ca. 6.2 Liter

Im Fehlerspeicher steht nichts unerwünschtes :)

Bitte um ein paar Tipps, ich will heil über die 200er Marke kommen :cool:

Ähnliche Themen
44 Antworten

ALso zusammengefasst geht dein Auto schlecht, wenn der Turbo noch nicht angezogen hat (so bei 1800 ca.) und er knackt die 200er Marke nicht so leicht?

Also wenns so ist dann: Ist ganz normal. Ist nunmal ein TDI, der keine Leistung hat untenrum ;) Das ist bei mir genauso. Und die 200er Marke knacke ich laut Navi auch nur schwer. Im Schein sind ja auch 205km/h als Höchstgeschwindigkeit angegeben. Die sind sehr realistisch laut exakter Messung. Von daher ist das auch normal an sich.

Wenn er allerdings laut Tacho nicht über 200 kommt, dann dürfte echt etwas sein. Da bin ich dann allerdings überfragt.

MfG,

SyncMaster2

Themenstarteram 4. Februar 2011 um 19:44

hi!

200 schaffe ich ohne Probleme! (hast du warscheinlich überlesen - oder ich zu undeutlich geschrieben)

200 am Tacho sind 194 GPS

Bei knapp über 3000 U/min hat er die 180 km/h drauf und bei 2000 U/min ca. 140km/h er beschleunigt auch im 6. Gang noch sehr flott, aber in Ö gilt ja 130, somit kann ich das nicht jeden Tag testen :D

Der Turbo kommt auch immer bei geschätzten 1800 U/min, und zieht gut, aber nach 60km Autobahn ist er dann sehr träge. Meistens muss ich dort dann mit der 5. fahren, wo ich sonst den 6. Gang drin habe.

Hast du das Problem im kalten Zustand auch? (Morgens bei -8°)

Wenn du das Starten meinst. Ja meiner Springt schlechter an als normal, wenn es nicht so kalt ist. Hatte ich schonmal in einem anderem Thread geschrieben, dass bei mir dann das Zeichen für die Zündungsspule lange leuchtet und erst als letzte erlischt. Er springt dann definitif schlechter an (teilweise erst nach 3-4 sek Startvorgang) und dann läuft er logischer weise etwas unrund die erste Zeit. Allerdings empfinde ich es jetzt nicht so, dass der Turbo schlechter wird mit der Zeit.

MfG,

SyncMaster2

Themenstarteram 4. Februar 2011 um 20:51

Nach einem kurzen Check im Motorraum war alles FAST staubtrocken.

Die Stelle sieht etwas Ölig aus, und lässt sich von den Fingern schwer abwaschen.

Bitte Kommentare zum Bild

Zitat:

Original geschrieben von northwoodszu

In 1-2 Wochen wechsle ich den Zahnriemen, ich habe gehört dass es gut wäre danach die Einspritzzeiten neu einstellen zu lassen? Ist das korrekt?

Nein, bei den PD-Motoren gibts nach ZR-Wechsel nichts einzustellen.

Wenn Du das Gaspedal gut trittst aber Leistung fehlt (nach der AB-Fahrt): gibts dann

Rußentwicklung hinten raus ? Achte mal genau darauf.

Grüße Klaus

Themenstarteram 4. Februar 2011 um 21:21

@Klausel: Muss ich mal genau hingucken, aber immer dann wenn ich fahre ist es Dunkel :(

Muss ich dann aber probieren wenn ich voll durch trete.

Rußen tut er ansich eigentlich fast gar nicht, tagsüber auf Landstraße bei 100.

Nur 2-3 Sekunden nach dem Start.

Ölverbrauch liegt bei 30.000 km bei ca. 0,5L (Longlife)

Zitat:

Original geschrieben von northwoodszu

Rußen tut er ansich eigentlich fast gar nicht, tagsüber auf Landstraße bei 100.

.. okay, bei minimaler Teillast hab ich das auch nicht angenommen, aber bei

viel Last in mittleren Drehzahlen musst Du mal forschen. Vielleicht macht die

AGR nicht korrekt zu.

Grüße Klaus

Themenstarteram 4. Februar 2011 um 21:48

Das probier ich am Wochenende mal aus.

Kannst du mir auch was zu den beiden Ölflecken am Turbo sagen?

Zitat:

Original geschrieben von northwoodszu

Kannst du mir auch was zu den beiden Ölflecken am Turbo sagen?

Nicht so sicher, dazu sollten mal Leute was sagen, die in der Werkstatt

täglich TDIs sehen. Man sagt, daß es in der Gegend des AGR-Ventils immer

ein klein wenig saut, aber bißchen verdächtig schaut das schon aus - vor allem

am linken roten Kreis ist es glaub ich nicht normal. Da kommts wohl aus dem

Schlauchanschluß.

Grüße Klaus

Themenstarteram 4. Februar 2011 um 22:03

Der dicke Schlauch führt dann vor dem Scheibenwasserbehälter runter (keine Ahnung was da unten ist) und dort ist es auch gleich ölig wie am Anschluss des Turbos.

Ist der Schlauch für die "Abluft"?

Demnächst musst ich dann zum Tüv, dort frag ich dann mal nach was die dazu sagen.

Zitat:

Original geschrieben von northwoodszu

Ist der Schlauch für die "Abluft"?

Ne, "Zuluft". Kommt von der Verdichterseite des Turbos, geht dann nach

vorn (in Fahrtrichtung) zum Ladeluftkühler, und wieder zurück an die Stelle,

an der das Bild entstand.

Grüße Klaus

Themenstarteram 5. Februar 2011 um 0:21

Ahhh! Danke jetzt ist mir das auch klar.

sollte ich das AGR am besten mal ab machen (dort wo der andere Ölfleck am Flansch ist) und mit Bremsenreiniger etc. reinigen?

Zitat:

Original geschrieben von northwoodszu

sollte ich das AGR am besten mal ab machen (dort wo der andere Ölfleck am Flansch ist) und mit Bremsenreiniger etc. reinigen?

Wenn Du gerne bastelst, schadet das bestimmt nicht. Aber das AGR-Ventil hat wohl

nicht generell ein Problem, sonst würdest Du nicht die Leistung für zügige rauchfreie

200 km/h Beschleunigung haben, also kann die AGR im Prinzip schon zumachen.

Es ist nach Deiner Beschreibung ja ein temporäres Problem. Wenn die AGR also

temporär nicht zügig schließt , dann könntest Du sie probehalber mal ganz totlegen,

indem Du den Stecker vom zugehörigen Magnetventil abziehst ODER den

Unterdruckschlauch, der an der Dose anliegt (roter Kreis rechts), abziehst und mit

einer Schraube sicher verschließt.

Dann ist und bleibt die AGR zu. Da Deiner wohl EURO 3 ist, wird er auch

nicht in den Notlauf gehen, sollte ein Lämpchen leuchten, macht das nichts.

Da Du ja offensichtlich kein VCDS hast, muss man halt jetzt mal so rumprobieren,

aber Ruß beobachten, wie vorher gesagt, wäre auch nötig.

Grüße Klaus

Themenstarteram 5. Februar 2011 um 9:44

VAG Com hätte ich falls du irgendwelche Messwertblöcke brauchst?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 131 PS TDI (ASZ) PD-reinigen o. Turbo am Ende?