ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. 1. Erfahrungen mit dem 1.8 TSI DSG

1. Erfahrungen mit dem 1.8 TSI DSG

VW Passat B8
Themenstarteram 22. Oktober 2016 um 20:04

Hallo zusammen,

 

man liest hier sehr wenig über den VW Passat Variant mit dem 1.8 TSI Motor. Also habe ich mal gedacht ich schildere ein wenig meine Erfahrungen die ich mit dem Auto gemacht habt.

 

Ich habe vorher einen B7 2.0TDi mit 140PS gefahren und kann somit zumindest einen Vergleich mit einem Diesel herstellen.

 

Wieso ich mich für den Benziner entschieden habe? Ganz einfach...täglich 10km in die Arbeit und 6km zurueck (hin ist laenger da ich meinen Sohn zuerst in den Kindergarten bringe) ist Fuer einen Diesel auf Dauer nicht gerade toll. Am Ende hat er doch sehr häufig die Reinigung laufen lassen nach dem fahren. Das der Passat dann noch einen Unfall hatte beschleunigte dann die Entscheidung.

 

Wieso ich nun den B8 mit diesem Motor genommen habe? Ehrlich gesagt war es ein Bauchgefuehl. Je mehr man liest, desto unentschlossener wird man. Auch leider hier. Die 1.4er werden entweder gelobt oder verteufelt. Und wenn verteufelt gleich den 2.0 TSI nehmen. "Kostet" ja kaum mehr...naja kaum ist eben auch Geld!

 

Mir persönlich sind die 1.4er zu klein. Die 2.0er zu teuer. Das DSG wollte ich unbedingt weil der Passat Fuer mich kein Schalter ist (dafuer habe ich den A1 meiner Frau). Also blieb ja nur der 1.8er uebrig. Ja er hat "nur" 250nm was die kleinen auch haben, aber dennoch hat er einen anderen Charakter.

 

Naja, ich schweife ab. Ich wollte erzählen wie er fährt....

 

Zum Auto:

 

1.8TSI DSG - Highline mit dem großen ACC und den ganzen Assistenten sowie der Akustikverglasung.

 

1. das Auto ist extrem Leise im Vergleich zum alten B7 TDI. Der Motor ist so gut wie nicht zu hören. Ich dachte immer der Diesel sei leise und mochte beinahe das Brummen bei niedrigen Drehzahlen. Aber das hier ist echt Wahnsinn. Man Hoert nichts....!

 

2. der Durchzug (darf noch nicht Vollgas geben) ist nach meinem Popometer besser als der des 2.0 Diesel meines alten obwohl der 320nm hatte ( so viel zum 1,4er wieder). Obwohl das Vollgas noch tabu ist, komme ich spuehrbar besser weg. Ob das alleine am DSG liegt glaube ich nicht.

 

3. das DSG....sofort verliebt! Wieso ich das damals nicht wollte kann ich nicht mehr verstehen. Es schaltet super und man merkt es nur wenn man darauf achtet. Einparken klappt super. Die vielen Beiträge zu diesem "ruckeln" kann ich absolut verneinen. Es Laeuft alles butterweich. An die Verzögerung vom Gas geben bis Gas annehmen habe ich mich schnell gewöhnt.

 

4. Start/stop klappt ganz gut. Abhängig davon ob das Autohold an ist startet der Motor entweder beim lösen der Bremse oder beim Gas geben.

 

5. Super Auto! Deutliche Steigerung zum B7 finde ich!

 

Hoffe ich habe sehr lange etwas von diesem Auto

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Oktober 2016 um 20:04

Hallo zusammen,

 

man liest hier sehr wenig über den VW Passat Variant mit dem 1.8 TSI Motor. Also habe ich mal gedacht ich schildere ein wenig meine Erfahrungen die ich mit dem Auto gemacht habt.

 

Ich habe vorher einen B7 2.0TDi mit 140PS gefahren und kann somit zumindest einen Vergleich mit einem Diesel herstellen.

 

Wieso ich mich für den Benziner entschieden habe? Ganz einfach...täglich 10km in die Arbeit und 6km zurueck (hin ist laenger da ich meinen Sohn zuerst in den Kindergarten bringe) ist Fuer einen Diesel auf Dauer nicht gerade toll. Am Ende hat er doch sehr häufig die Reinigung laufen lassen nach dem fahren. Das der Passat dann noch einen Unfall hatte beschleunigte dann die Entscheidung.

 

Wieso ich nun den B8 mit diesem Motor genommen habe? Ehrlich gesagt war es ein Bauchgefuehl. Je mehr man liest, desto unentschlossener wird man. Auch leider hier. Die 1.4er werden entweder gelobt oder verteufelt. Und wenn verteufelt gleich den 2.0 TSI nehmen. "Kostet" ja kaum mehr...naja kaum ist eben auch Geld!

 

Mir persönlich sind die 1.4er zu klein. Die 2.0er zu teuer. Das DSG wollte ich unbedingt weil der Passat Fuer mich kein Schalter ist (dafuer habe ich den A1 meiner Frau). Also blieb ja nur der 1.8er uebrig. Ja er hat "nur" 250nm was die kleinen auch haben, aber dennoch hat er einen anderen Charakter.

 

Naja, ich schweife ab. Ich wollte erzählen wie er fährt....

 

Zum Auto:

 

1.8TSI DSG - Highline mit dem großen ACC und den ganzen Assistenten sowie der Akustikverglasung.

 

1. das Auto ist extrem Leise im Vergleich zum alten B7 TDI. Der Motor ist so gut wie nicht zu hören. Ich dachte immer der Diesel sei leise und mochte beinahe das Brummen bei niedrigen Drehzahlen. Aber das hier ist echt Wahnsinn. Man Hoert nichts....!

 

2. der Durchzug (darf noch nicht Vollgas geben) ist nach meinem Popometer besser als der des 2.0 Diesel meines alten obwohl der 320nm hatte ( so viel zum 1,4er wieder). Obwohl das Vollgas noch tabu ist, komme ich spuehrbar besser weg. Ob das alleine am DSG liegt glaube ich nicht.

 

3. das DSG....sofort verliebt! Wieso ich das damals nicht wollte kann ich nicht mehr verstehen. Es schaltet super und man merkt es nur wenn man darauf achtet. Einparken klappt super. Die vielen Beiträge zu diesem "ruckeln" kann ich absolut verneinen. Es Laeuft alles butterweich. An die Verzögerung vom Gas geben bis Gas annehmen habe ich mich schnell gewöhnt.

 

4. Start/stop klappt ganz gut. Abhängig davon ob das Autohold an ist startet der Motor entweder beim lösen der Bremse oder beim Gas geben.

 

5. Super Auto! Deutliche Steigerung zum B7 finde ich!

 

Hoffe ich habe sehr lange etwas von diesem Auto

246 weitere Antworten
Ähnliche Themen
246 Antworten

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum neuen Auto. Selbst schalten zu müssen kam für mich bei meiner Kaufentscheidung nicht mehr in Frage. Da ich aber im Vorwege viele abschreckende Berichte über das DSG gelesen hatte, war ich recht skeptisch dem gegenüber eingestellt. Es sollte aber unbedingt ein Passat werden und den gibt es nun mal nicht mit Wandler. Da der Verkäufer es verstand, mich davon zu überzeugen, dass die DSG inzwischen standfest sind (ich Schaf..), habe ich mich dann dafür entschieden und bereue es inzwischen. Nach knapp 18 tkm kündigt sich jetzt Ärger an und obwohl ich in der Garantiezeit liege, nervt es doch. Vielleicht bin ich aber auch nur einer der ganz wenigen, bei dem das DSG noch nicht so ganz ausgereift ist ;-) Mir kam dieser Kommentar in den Sinn, weil ich anfangs ganz genauso wie Du begeistert davon war.

Gruß

Hab auch ein 1.8TSI nach 15000km fing das das ruckeln des dsg an, nur vom 2 zum 3 Gang bei wenig Gas geben. Meine Werkstatt hatte es neu eingestellt aber nach 1500km wieder dieses ruckeln. Hab mich mittlerweile mit abgefunden hab ja 5jahre Garantie wenns richtig kracht gibt's halt ein neues Getriebe. Ansonsten ein super tolles Auto bin vom b6 2.0tdi 140PS gewechselt ACC super wie ein Autopilot :). Für mich persönlich kommt ein Diesel nicht mehr in Frage Durchzug und Höstgeschwindigkeit ist der 1.8TSI klar dem 2.0tdi mit 190PS überlegen. Der Verbrauch ist bei mir mit 25km zur Arbeit vom Taunus nach ffm und 25km zurück mit ca.7l auf 100km echt gut mein b6 2.0tdi 140PS hatte als Handschalter 5,8l verbraucht.

Themenstarteram 23. Oktober 2016 um 17:56

Mir ging es eigentlich hauptsächlich um den Motor. Aber man schweift eben schnell ab :-).

 

Der 7. Gang ist aber eine gute Sache. Das fehlte mir oft bei meinem B7!

 

Freue mich, bald mal richtig Gas geben zu koennen :-)

Mh, der 1.8er TSI mit 180 PS ist dem 2.0 TDI mit 190 PS also in Sachen Durchzug und Höchstgeschwindigkeit klar überlegen?

Interessant. Die Messwerte sagen aus, dass der TDI eher leicht vorne liegt, aber .. geschenkt.

Klar überlegen hiesse für mich, dass der schwächere wenigstens 15 km/h langsamer sein müsste und im 0-100er Sprit wenigstens 1 Sekunde langsamer ist .. das wäre dann nach Meßwerten weniger als der 150PS-ler zu bieten hat.

Anders ausgedrückt: Der 190er TDi steht dem 1.8er TSI in nix nach. Klar überlegen ist ein Phantasiegespinst.

Ich habe auch mit dem 1.8 geliebäugelt. Anfangs hatte ich gehofft, die bauen den 1.8 TFSI, den ich aus dem A4 kenne ein. Ich glaube mit 320NM. Der war klasse. Die 30 PS mehr bei gleichen NM haben mich nicht ganz überzeugt. Aber wenn du tauschen würdest... (-:

Mein Kollege hat ein 2.0tdi mit 190PS mit DSG und auf der Bahn sagt er selber das sein tdi keine Chance gegen den tsi hat ab 220kmh geht den tdi die Luft aus da hat der tsi noch Luft nach oben. Laut Tacho, er hat digital läuft er(tdi) 243kmh meiner mit normalen Tacho 255kmh.

Themenstarteram 23. Oktober 2016 um 20:43

Da ich derzeit nicht schneller als 140km\h war, kann ich zum topspeed nichts sagen. Vor allem lassen meine Winterreifen nur 210 zu....

 

Ich meine aber behaupten zu können das der TSI dem alten 2.0 Tdi des B7 mit 140ps überlegen ist was Beschleunigung angeht.

Das heisst du behaupteste, dass man mit 180 PS ein reales Tempo von mehr als 240 erreichen kann? In einem Passat-Laster?

Eher würde ich behaupten, dass deiner wie früher schon viele VW-Turbo-Benziner sehr nach oben streut...

Wobei: Bei den von dir genannten Werten sehe ich noch kein "deutlich überlegen".

Das mit der Streuung nach oben kann ich nicht sagen nur wenn der tdi im Rückspiegel immer kleiner wird ist das sehr real. Zum Passat-Laster ich fahre kein Kombi.

Netter Bericht.

Der 1.8 geht nach Werksangabe auf 100 in 8,1 s und soll 230 kmh laufen. Ein 190 TDI Dsg in 7,9 s mit 233 kmh.Der 190 TDI als HS geht lt. Angabe auch in 8,1 s auf 100 und läuft 235. Aber je mehr Helferlein mit Motoren , um so mehr Gewicht.Auch die Reifenkombi spielt ne Rolle.Das der 1,8 er überlegen ist , ist ein bisschen weit hergeholt.Das merkt dann auch im Verbrauch ab 130 .

Zitat:

@Kalle_123 schrieb am 23. Oktober 2016 um 20:52:37 Uhr:

Das mit der Streuung nach oben kann ich nicht sagen nur wenn der tdi im Rückspiegel immer kleiner wird ist das sehr real. Zum Passat-Laster ich fahre kein Kombi.

Dann hast du mit 180 PS einfach die physikalischen Grenzen verschoben...

Zitat:

@Feafer schrieb am 22. Oktober 2016 um 20:04:15 Uhr:

Wieso ich mich für den Benziner entschieden habe? Ganz einfach...täglich 10km in die Arbeit und 6km zurueck (hin ist laenger da ich meinen Sohn zuerst in den Kindergarten bringe) ist Fuer einen Diesel auf Dauer nicht gerade toll.

Da haben wir genau das identische Fahrprofil. Bei mir ist es nur die Schule und nicht der Kindergarten :)

Zitat:

1. das Auto ist extrem Leise im Vergleich zum alten B7 TDI. Der Motor ist so gut wie nicht zu hören. Ich dachte immer der Diesel sei leise und mochte beinahe das Brummen bei niedrigen Drehzahlen. Aber das hier ist echt Wahnsinn. Man Hoert nichts....!

Das ändert sich noch :) Meiner ist deutlich rauer als bei Kauf. Ich bin jetzt bei 11000km und der Motor ist eine ganze Ecke lauter geworden. Auch das DSG schaltet nicht mehr so ruhig, wei beim Kauf. Aber alles noch im Rahmen

 

Zitat:

2. der Durchzug (darf noch nicht Vollgas geben) ist nach meinem Popometer besser als der des 2.0 Diesel meines alten obwohl der 320nm hatte ( so viel zum 1,4er wieder). Obwohl das Vollgas noch tabu ist, komme ich spuehrbar besser weg. Ob das alleine am DSG liegt glaube ich nicht.

Auch wenn hier jetzt wieder Diskussionen kommen, dass der Wagen locker über 240km/h schafft... Nein, das schafft er nicht. Ab 190km/h wird es deutlich träger. Dann kann man natürlich auch noch schneller fahren und vielleicht bekommt man auch mal über 230km/h auf den Tacho, wenn es bergab geht und die Temperatur und Windrichtung stimmt, aber das dauert dann schon seine Zeit. Aber dafür ist der Wagen ja auch nicht gemacht. Wenn man schnell fahren will, dann kauft man sich ein Auto mit mehr PS. Der Wagen ist zum gemütlichen Fahren mit der Möglichkeit auf der Landstrasse auch mal schneller zu überholen. Mehr will der Motor auch gar nicht sein.

Gruss

Stefan

Themenstarteram 24. Oktober 2016 um 11:06

Zum Rasen habe ich den Passat auch nicht gekauft. Wenn ich das haben wollte, waere mit klar gewesen das ich den ganz großen Motor Haette nehmen Muessen. Mir ist es ehrlich gesagt Wurst ob er 228 oder 231,4 Km/h schafft!

 

Ich will auch keine Diskussion wegen dem Top-Speed sondern allgemein ueber die Fahreigenschaft des Motors sprechen.

 

Wie du sagtest, gemütliches fahren auf der Landstrase mit der Gewissheit Gas geben zu koennen wenn es sein muss!

 

Ebenfalls Grus

Stefan ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. 1. Erfahrungen mit dem 1.8 TSI DSG