ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 1.8 TFSI selbst überholen - gibt es Gleichgesinnte oder Unterstützer?

1.8 TFSI selbst überholen - gibt es Gleichgesinnte oder Unterstützer?

Audi A3 8P
Themenstarteram 26. Januar 2019 um 17:50

Hallo Gemeinde.

Ich bin im Besitz eines A3 8P 1.8 TFSI MKB CDAA, EZ 2009. Noch läuft der Motor und hört sich nicht schlecht an. Er braucht allerdings Öl. Ich trage mich mit dem Gedanken den Motor selbst zu überholen, sprich neue, verbesserten Kolben (z.B. von Scheuerlein) einzubauen. Würde natürlich auch den Kopf/Ventile von der Ölschlacke befreien und alles andere Sinnvolle ersetzen.

Ich denke an das Wohlfühlpaket von Scheuerlein + Kettensatz + WaPu + etc.

oder von Tournau Satz mit neuen Kolben incl Ketten + WaPu + etc.

Gibt es jemand, der das schon gemacht hat oder Unterstützer, die sich mit Rat und Tat beteiligen würden?

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. März 2019 um 17:12

So, liebe Leute, meine Beiträge enden hier.

War heute beim TÜV, da der aufgrund der lange Stilllegung abgelaufen war. Was soll ich sagen, ohne Mängel bestanden. Fahrzeug bzw. der Motor läuft gut, könnte nicht besser sein. Projekt positiv abgeschlossen.

Für Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Wenn ich zu VW/Audi gehe und wegen meiner Steuerkette und Teilen Frage, muss ich da aufpassen weil alle Teile einzeln bestellt werden müssen oder bietet VAG da Reperatursätze an?

Themenstarteram 12. März 2019 um 18:57

Steuerkette, etc. musst du m.W. einzeln bestellen.

Ich habe nur die NW-Steuerkette, die 3 Gleitschienen und den Spanner ersetzt. Ketten für Ölpumpe und Ausgleichswellen habe ich nicht ersetzt.

Ich tendiere ja dazu alles zu machen wenn ich einmal die beiden Deckel ab habe. Der Aufwand und Kosten halten sich ja in Grenzen.

Hallo, danke erstmal für die gute Dokumentation von deiner Überholung. Die Kosten sind ja noch im Rahmen.

Du hast was von einem Reparaturleitfaden geschrieben. Hast du da irgend einen Link zu? Oder findet man das bei erWin? Ich habe selbigen Umbau vor. Allerdings muss ich relativ weit vorne Anfangen was das Schrauben angeht. Ich bekomme zwar unterstützung, allerdigs wäre etwas Lektüre zu dem spezifischen Umbau durchaus sinnvoll, glaube ich. Über jeden Tipp in der Richtung wäre ich dankbar, leider spuckt Google zu dem Thema nicht so viel aus.

Themenstarteram 14. März 2019 um 19:05

Ja, bei Erwin findest du die gesuchte Information. Ich kann dir anbieten dich zu unterstützen, solltest mir dann aber eine PN schreiben.

Danke sehr, da werde ich aufjedenfall drauf zurückkommen!

Leider wird das aus zeitlicher und finanzieller Sicht allerdings nichts vor Ende des Jahres. Aber wie heißt es noch, Gut Ding will Weile haben.

SO.......

Steuerkette ist gemacht nach dem sie beim Kaltstart das erste mal gerasselt hat. Nachgemessen vor dem Ausbau, Steuerkette war gelängt und über den Soll. Steuerzeiten leicht drüber aber nicht übergesprungen.

Jetzt zu meinen Problem.

Alles nach Erwin gemacht und zusammengebaut. Motor lief, es kamen dann die Fehler und der Motor wurde unruhig.

Fehler:

P1297 Verbindung Drosselklappe-Lader

Hab ich überprüft und sind vermutlich die Dichtungen.

P0011 Nockenwellenspätverstellung

P000A Nockenwellenverstellung zu langsam

Ich bin gleich vom schlimmsten ausgegangen und meiner Dummheit. Kette sitzt nicht richtig!

Messuhr und Messschieber geholt, oberer Deckel ab. Dann 1. Kolben auf OT (lies sich ohne Probleme drehen) und gemessen. Laut VW soll der Abastand 61-64mm sein. Ist ca 61,5mm.

Jetzt meine Frage. Muss man was im Steuergerät zurücksetzen? In Erwin hab ich dazu nichts gefunden?

Zur Info es wurde alles gemacht außer die Ölkette. Lagerbrücke ist neu weil das Sieb daneben hing. Der Rest ist alt und hatte vorher das Problem nicht. Theoretisch kann es ja nur noch das Steuerventil oder dessen Ansteuerung sein. Nockenwellensensor vielleicht auch?

Hab dir eine PN geschrieben @wildfire1

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 6:25

@XerXis-V:

das kann alles mögliche sein. Wenn Montagefehler ausgeschlossen werden, können das Materialfehler/Materialalterung sein. Ich tippe mal auf Nockenwellenversteller. Eventuell sind da Dichtungen beschädigt oder der ist schwergängig.

@wildfire1

Ref. https://www.motor-talk.de/.../...sch-welche-kettenraeder-t6631348.html

Sehe ich richtig dass die obere Kettenräder bzw. Nockenwellenversteller nicht separat austauschbar sind (bzw. werden separat nicht verkauft)!? Bei 1.4 TFSI sind die schon, sehen aber etwas anders aus.

Screenshot012
Themenstarteram 3. Juni 2019 um 19:17

Die "Kettenräder" sind auf der Kette aufgeschrumpft, also gibt es nur mit Nockenwelle dran, aber den NW-Versteller gibt es doch einzeln. Der Hat auch einen Dichtring, den man mit tauschen sollte

Zitat:

@wildfire1 schrieb am 3. Juni 2019 um 06:25:10 Uhr:

@XerXis-V:

das kann alles mögliche sein. Wenn Montagefehler ausgeschlossen werden, können das Materialfehler/Materialalterung sein. Ich tippe mal auf Nockenwellenversteller. Eventuell sind da Dichtungen beschädigt oder der ist schwergängig.

Am Ende war es ein Stück Gummi was im Versteller gehangen hat. Auf der Suche kam eigentlich nur die Membran der Kurbelgehäuse Entlüftung in Frage und da fehlte das Stück Gummi auch. Muss vorher schon durch das kaputte Sieb vom Lagerbock gewandert sein und dann erst später dort geklemmt haben.

Themenstarteram 17. August 2019 um 15:18

Hier ein kleiner Nachtrag:

bin mittlerweile gut 8000km mit dem Fahrzeug gefahren. Quasi kein Ölverbrauch. Motor schnurrt wie ein Kätzchen, lauf- und drehfreudig, absolut leise und vibrationsarm. Es macht Spaß mit dem zu fahren.

Schön das zu hören. Dann mal weiterhin gute Fahrt!

Themenstarteram 19. August 2019 um 12:28

Dankeschön

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 1.8 TFSI selbst überholen - gibt es Gleichgesinnte oder Unterstützer?