ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. 1.6TDCI mit hoher Laufleistung ohne Schäden?

1.6TDCI mit hoher Laufleistung ohne Schäden?

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 7. Februar 2016 um 22:14

Allgemein sind die Macken dieses Motors ja bekannt und werden auch genügend kommuniziert. Andererseits kommen Negativberichte naturgemäss nur von Betroffenen. Wer keine Probleme hat, schreibt nicht. Frage: Gibt es auch Nutzer, die eine hohe Laufleistung ohne jede Probleme/Reparaturen erreicht haben, z.B. mehr als 200Tkm?

Nachtrag: Wurden irgendwelche Diesel/Öl-Additive verwendet?

Beste Antwort im Thema

Mit einem richtig fettem V8 darfst doch in Stuttgart fahren ....also, wenn die Idioten es so wollen :D

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten
am 7. Februar 2016 um 22:23

270.000km bevor der Fofo BJ 2007 nach Rumänien gefahren ist.

Der 2. DPF war zu (massive Ölverdünnung die letzten 50.000km)

Der 1. Turbo war undicht, aber voll funktionsfähig. Injektoren waren schon länger undicht, aber lief trotzdem gut.

So ziemlich alle Gummilagerungen vom Fahrwerk waren ausgeschlagen.

Diese Woche mache ich die 160000 km voll (EZ 09/2008). Keinerlei Probleme. DPF wurde vor einem Jahr bei 137 tkm getauscht. Läuft wie am ersten Tag. Ölsorte: ARAL Supertronic 0W40.

Gruß

electroman

Themenstarteram 9. Februar 2016 um 2:25

Nur zwei Leute? Dann scheint ja jeder von diesen Macken (Fehlkonstruktionen) betroffen zu sein. Das würde ja reichen, juristisch gegen Ford vorzugehen.

am 9. Februar 2016 um 8:17

Der schlimmste Fehler ist der Dieselfilter, der trotz vorgeschriebenen Wechselintervall gerne mal dicht macht.

Die Folge:

Beim Beschleunigen geht schlagartig und ohne Vorwarnung der Motor aus. Das erste Mal hatte ich das "Vergnügen" bei einem Überholvorgang auf der Bundesstraße.

Deshalb; nie wieder Ford!

(Nicht wegen dem Fehler, sondern wegen der Ignoranz des Fehlers.)

man sollte die dinge trennen, denn die frage bezog sich nur auf den motor.

1. der motor ist von peugot und außer im ford noch im volvo und mazda verbaut.

2. der motor selbst ist stabil, laufruhig, durchzugskräftig, und für seine leistung recht sparsam.

3. kritisch am motor sind,

wie og der dieselfilter

der dichtungssatz der injektoren (2st auf 200000km)

die ölversorgung des turboladers (leitungsführung und kleines sieb) ist bei neueren geändert?

wer alle 120000km den dpf tauscht und nicht wartet bis ölverdünnung eintritt (ca 350€) und alle 60000km das eloys auffüllen läßt. ist eigentlich auf der sicheren seite.

man kann das kleine sieb aus der ölleitung pulen oder alle 10000km einen ölwechsel mit filter machen(machen wir.)

dann erreicht man problemlos die 200000km wie wir bisher mit dem ersten lader und der motor und lader laufen noch wie neu.

zum auto allg. : zwischen 160-180oookm, sind die radlager fällig, und die querlenker, was aber weder riesenkosten,

noch übermäßig aufwändig ist. (bei uns noch der generator)

da der motor beim max zur hälfte ins auto reicht ist das schrauben zt etwas problematisch, aber wie immer man gewöhnt sich daran. (wer nicht weiß wo zb der ölfilter ist wird ihn nicht finden, und ausgetauscht wird er blind)

Zitat:

@rki0 schrieb am 9. Februar 2016 um 02:25:07 Uhr:

Nur zwei Leute? Dann scheint ja jeder von diesen Macken (Fehlkonstruktionen) betroffen zu sein. Das würde ja reichen, juristisch gegen Ford vorzugehen.

Nur weil sich weniger als zwei Leute in weniger als zwei Tagen gemeldet haben?

Die Mehrheit der 1.6 TDCi wird problemlos unterwegs sein. Schau mal bei mobile.de was dort teilweise für Laufleistungen vorhanden sind. Die werden mit Sicherheit nicht ständig für ein paar 1.000 € repariert worden sein. Die Gefahr dass etwas passiert ist aber leider trotzdem immer vorhanden.

Du kannst auch alleine gegen Ford vorgehen, das wird mit vielen Leuten genauso wenig erfolgreich sein.

Meiner ging mit 190.000 Kilometer nach Rumänien. Lief bis dahin völlig problemlos bis auf die Injektoren, die hätten getauscht werden müssen. Ansonsten super Auto für das Geld,

Fahre einen Facelift und dieser hat bereits 246 tkm auf dem Tacho. Er hat bereits 2 DPF erhalten und immer noch seinen 1. Turbolader drinnen. Zahnriemen wurde bei ca. 210 tkm gemacht. Ölwechsel immer nach Intervall. Sonst keinerlei Probleme. Bin sehr zufrieden mit dem Auto, bis auf das nervige mit dem DPF und Eloys.

Hallo habe meinen 1.6tdci Kombi Bj 2008 mit 130tkm gekauft. Letzte Woche mit 170tkm durch den TÜV ohne die kleinste Beanstandung. Lt TÜV Prüfer ist nichts auffälliges erkennbar und der allgemeine Zustand recht gut. Läuft auch sonst wie am Schnürchen. Habe bis bis jetzt nur Radiowechsel hinter mir (hat die Batterie entladen) und Kraftstoffilter tauschen müssen. Mache alle 10tkm Ölwechsel mit Kundendienst. Bis jetzt ein treuer Gefährte.

Ich habe meinen vor ziemlich genau 4 Jahren mit 84 tkm gekauft, war ein Firmenauto und sicherlich nicht geschönt.

Ist 1.6TDCi mit 90PS, BJ 09/2007 VFL und ohne DPF !

Aktuell 188 tkm ohne Probleme, außer Verschleißteile natürlich und einen selbstverschuldeten Unfall.

Intervall für Ölwechsel zwischen 15-20 tkm immer 5W-40 Total Quarz (ist französischer Motor ;) )

Inzwischen ist ein richtiger Familienauto geworden (2 Kindersitze hinten) aber auch ein "Baustellenauto" hat schon ganze Paletten gezogen, maximal bis jetzt 1200kg, aber da hört man wie sich die Feder in der Kupplung anstrengen soll man nicht oft machen ;)

Bei ~190 tkm ist Ölwechsel fällig vielleicht mache ich dann auch Zahnriemen mit, wenn nicht dann bei 210 tkm und ja ich habe vor meinen noch weitere 200 tkm zu fahren, wenn er weiter so brav bleibt :)

Verbrauch nie über 6l, hab auch mehrmals 4,7-4,8 geschafft, also mit einem Tank über 1000km.

Bj 09/07 242.000 km , erster Turbo, normale Wartung bis auf Ölwechsel, den mache ich incl Filter alle 15.000 km mit 0w40 oder 5w40, Fahrprofil 2x 22km täglich, ab und zu auf den Higway und durchblasen

Edit, so alle 3-5 Tankstopps ca 150ml Zweitaktöl, und je nach Laune auch mal Aral Ultimate

Bin mittlerweile bei 358.000 km und habe nun einen Partikelfilter für die grüne Plakette drunter bauen lassen.

Ich hoffe, dass der Motor das ab kann.

Der Wagen ist von 2004 und ich habe ihn mit 100.000 km gekauft, einmal die Dichtungen für die Injektoren wechseln lassen, 2 x den Zahnriemen und immer regelmäßig den Ölwechsel machen lassen (ca. alle 15.000 km).

Der Verbrauch schien mir heute durch den Filter etwas gestiegen, ich muss das beobachten, ansonsten bin ich bei 120 km/h so mit 5,5 l unterwegs, war ber aucch schon weniger.

Schöner Wagen eigentlich.....

Grüße

P.

Hi, bin hier gerade drüber gestolpert ... mein Vater sein fofo2 fl 1.6tdci 90ps hat aktuell 310.000km drauf ... erster dpf, Turbo, kupplung .... !

Bisherige defekte :

Radlager vorn links u rechts , das kühlermodul vom motorgebläse,eine gebrochene Feder (hinten), 2 injektordichtungen und die glühkerzen wollten einmal neu ... Ansonsten nix ausser Verschleißteile... Ich bin echt erstaunt...

Gruß

Meiner ist Zulassung 03.2007 kein Facelift.

Gekauft mit 20.000 km und viel Stadtverkehr.

Bisher nur Verschleißteile.

Aktuell 166.000 km.

1. DPF

1. Turbo

TÜV in Mai ohne Mängel.

Ölwechsel 1 x jährlich 0 W 40 Aral Suptronic und zu jeder Tankfüllung 200 ml Zweitaktöl.

 

Leider werden wir uns nächstes Jahr im April trennen da ich in Stuttgart lebe.

 

Bin sehr zufrieden mit dem Auto und würde es wieder kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. 1.6TDCI mit hoher Laufleistung ohne Schäden?