ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Gibts es Focus mit mehr als 250tkm Laufleistung?

Gibts es Focus mit mehr als 250tkm Laufleistung?

Themenstarteram 1. Juni 2010 um 18:00

Hallo zusammen,

ich habe bei meinem 1.6TDCI mit DPF (Bj 2006) nun 220tkm erreicht und wollte mal fragen wieviele Focus/se es gibt mit ueber 200tkm bzw. einfach mal fragen wann die Bremsen, Kupplung, Radlager, Auspuff, Stossdaempfer etc bei Euch ausgetauscht wurden.

In den Sammelthread gab es leider nicht allzu viel Auskunft.

Bei meinem wurde Zahnriemen (200tkm), DPF (~175tkm), Bremsen hinten (180tkm) gewechselt. Alles andere ist noch original. BTW: Bei mobile.de gibt es welche die noch mehr gelaufen sind, aber leider nicht was schon alles getauscht wurde. Vielen Dank fuer das Feedback.

Gruss Mathias

Beste Antwort im Thema

Hallo,

fahr nen 2004-er Focus C-Max 2.0 Tdci mit 136 PS. Hab jetzt fast 210.000 km runter.

So einiges ging schon kaputt in dieser Zeit, aber das waren überwiegend Verschleißteile.

Bei ca. 40.000 war das vordere rechte Radlager defekt, wurde noch auf Garantie getauscht.

bei ca. 60.000 erster Satz Bremsbeläge vorne, kaum 10.000 km später, waren auch die hinteren fällig.

bei 80.000 gab die Lichtmaschine den Geist auf - es gab 30 % Kulanz weil ausserhalb der Garantie...

bei ca. 84.000 musste das erste Mal Additiv aufgefüllt werden (verstehe nicht warum hier so oft geschrieben wird das dieses Auffüllen schon bei 60.000 erfolgen muß???)

Bei 100.000 kündigte sich Radlagerschaden hinten links an. Habs noch um 20.000 hinausgezögert und dann bei rd. 120.000 beide hinteren Radlager sowie hinteren Bremsscheiben sowie Beläge gewechselt, da der Tüv mir hier schon die Abfahrgrenze bescheinigte. Bei ca. 165.000 bekam ich zum zweiten Mal Additv nachgefüllt.

Bei 180.000 km wechselte ich das vordere linke Radlager, sowie Bremsscheiben und Beläge.

Seit rd. 40.000 km schlage ich mich mit einem sporadischen ruckeln im Teillastbereich rum - ich Tippe hier auf die Saugrohrklappe die nicht mehr so funktioniert wie sie soll (siehe auch meinen Beitrag Saugrohrklappe 2.0 Tdci) und auch das er stellenweise nicht mehr zieht und (siehe meinen Beitrag Luftmassenmesser 2.0 Tdci)

Alles andere ist noch Original. Fahre jetzt noch den 2,5 ten Satz Reifen - Nächste Woche kommen wieder zwei neue drauf... So das ich in dieser Zeit mit Winterreifen 3,5 Sätze verbraucht habe.

Hatte erst so Bedenken wegen Turbolader, da ich schon von frühen Schäden gehört habe, aber nichts davon ist zu spüren. Auch habe ich noch die erste Kupplung und die Original-Auspuffanlage drin. Ach ja und der ERSTE DPF ist auch noch drin und gemäß der AU die ich beim Tüv machen ließ funktioniert dieser auch noch einwandfrei. Auch hier gibt es ja Meinungen von wegen der müsste alle 120.000 gewechselt werden weil es auchbei Ford so in der Anleitung steht. Meiner wird so lange drinbleiben bist zum Ende.

Alles in allem ein recht gutes Fahrzeug, er kommt aber an meinen vorigen Ford Focus I nicht richtig ran. Denn der hatte selbst bei 240.000 noch die ERSTEN Bremsscheiben drauf. Zwar waren die dann auch total fertig, aber das Auto hat mich in den fünf Jahren die ich ihn gefahren habe fast kein Geld gekostet. Das war das beste Auto was ich je hatte.

Ich werd versuchen ihn noch dieses Jahr durchzufahren, dann wird er rd. 240.000 runter haben und bevor ich dann zum Zahnriemenwechsel komme, werde ich ihn abschieben. Hoffe das er solange noch störungsfrei durchhält und ich die Probleme mit dem Ruckeln und Absterben lösen kann.

Gruß Rüdi

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Den kannst du ja mal Anschreiben

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/152159.html

Ein Kollege hat einen 2.0 TDCI und der hat über 320000 km mit dem ersten Motor, Getriebe und Turbo.

Wann die Bremsen usw fällig waren, kann ich dir leider nicht beantworten.

T.

Zitat:

Original geschrieben von PalioMobil

Bei meinem wurde Zahnriemen (200tkm), DPF (~175tkm), Bremsen hinten (180tkm) gewechselt. Alles andere ist noch original.

Ui, bei meinem ist der Endschalldämpfer nach 18.000km schon völlig verrottet.

Hallo,

fahr nen 2004-er Focus C-Max 2.0 Tdci mit 136 PS. Hab jetzt fast 210.000 km runter.

So einiges ging schon kaputt in dieser Zeit, aber das waren überwiegend Verschleißteile.

Bei ca. 40.000 war das vordere rechte Radlager defekt, wurde noch auf Garantie getauscht.

bei ca. 60.000 erster Satz Bremsbeläge vorne, kaum 10.000 km später, waren auch die hinteren fällig.

bei 80.000 gab die Lichtmaschine den Geist auf - es gab 30 % Kulanz weil ausserhalb der Garantie...

bei ca. 84.000 musste das erste Mal Additiv aufgefüllt werden (verstehe nicht warum hier so oft geschrieben wird das dieses Auffüllen schon bei 60.000 erfolgen muß???)

Bei 100.000 kündigte sich Radlagerschaden hinten links an. Habs noch um 20.000 hinausgezögert und dann bei rd. 120.000 beide hinteren Radlager sowie hinteren Bremsscheiben sowie Beläge gewechselt, da der Tüv mir hier schon die Abfahrgrenze bescheinigte. Bei ca. 165.000 bekam ich zum zweiten Mal Additv nachgefüllt.

Bei 180.000 km wechselte ich das vordere linke Radlager, sowie Bremsscheiben und Beläge.

Seit rd. 40.000 km schlage ich mich mit einem sporadischen ruckeln im Teillastbereich rum - ich Tippe hier auf die Saugrohrklappe die nicht mehr so funktioniert wie sie soll (siehe auch meinen Beitrag Saugrohrklappe 2.0 Tdci) und auch das er stellenweise nicht mehr zieht und (siehe meinen Beitrag Luftmassenmesser 2.0 Tdci)

Alles andere ist noch Original. Fahre jetzt noch den 2,5 ten Satz Reifen - Nächste Woche kommen wieder zwei neue drauf... So das ich in dieser Zeit mit Winterreifen 3,5 Sätze verbraucht habe.

Hatte erst so Bedenken wegen Turbolader, da ich schon von frühen Schäden gehört habe, aber nichts davon ist zu spüren. Auch habe ich noch die erste Kupplung und die Original-Auspuffanlage drin. Ach ja und der ERSTE DPF ist auch noch drin und gemäß der AU die ich beim Tüv machen ließ funktioniert dieser auch noch einwandfrei. Auch hier gibt es ja Meinungen von wegen der müsste alle 120.000 gewechselt werden weil es auchbei Ford so in der Anleitung steht. Meiner wird so lange drinbleiben bist zum Ende.

Alles in allem ein recht gutes Fahrzeug, er kommt aber an meinen vorigen Ford Focus I nicht richtig ran. Denn der hatte selbst bei 240.000 noch die ERSTEN Bremsscheiben drauf. Zwar waren die dann auch total fertig, aber das Auto hat mich in den fünf Jahren die ich ihn gefahren habe fast kein Geld gekostet. Das war das beste Auto was ich je hatte.

Ich werd versuchen ihn noch dieses Jahr durchzufahren, dann wird er rd. 240.000 runter haben und bevor ich dann zum Zahnriemenwechsel komme, werde ich ihn abschieben. Hoffe das er solange noch störungsfrei durchhält und ich die Probleme mit dem Ruckeln und Absterben lösen kann.

Gruß Rüdi

Das ganze hört sich ja wirklich gut an.Ich kanns also auch etwas verzögern mit 60T inspektion.;-)

Habe jetzt 56TKM drauf.Mache mir schon gedanken ob ich 60T Inspektion vor mein TR Urlaub noch machen soll oder danach.(Wegen DPF und Kraftstoffilter)

Öl lasse ich auch ohne Inspektion wechseln.

Wenn ich zürück bin wird das Auto ca.68Tkm drauf haben.

Es freut mich solche Berichte zu lesen bei so viel km so wenig Schaden.Besonderes mit Turbo usw wird viel gemeckert.

PS.Ich hatte auch Focus 1 als Neuwagen mit 90PS TDDI.In seiner 100Tkm den ich gefahren habe hat das Auto keine 1000€ gekostet inc.Öl-Bremsen usw.War schon schöner Kombi mit wenig kosten.

am 14. Juni 2010 um 16:49

Mein alter FOFO TDDI hat bei 280.000 km die Grätsche gemacht. Wasserpumpe kaputt. Hättte man zwar noch mal machen können, aber da die Gefahr bestand das die Zylinderkopf-Dichtung dabei was abbekommen hat, habe ich es nciht mehr gemacht. Der Kostenvoranschlag lag zwischen 500 € günstigster Fall und 2500 € im schlimmen Fall. Bis dahin außer Verschleißteilen keine Probleme gehabt.

Themenstarteram 14. Juni 2010 um 18:05

Danke fuer die Antworten und Berichte.

@Ruedi: Machst Du deine Inspektionen beim Ford Service oder in einer freien Werkstatt?!

Ich gehe alle 4 (bzw 5) Monate zum Ford Service und versuche auch Gewisse Intervalle rauszuschieben, aber beim Zahnriemenwechsel lieber rechtzeitig als zu spaet... da ich das Auto moeglichst noch moeglichst lange fahren moechte.

Bei mir ist bis auf die hintere Bremse, den Heckklappentaster, der DPF und Zahnriemen noch alles original...auch noch kein Turbolader, Radlager o.ae.

Die Reifen halten bei mir knapp 2 Saisons (195/65), die Windschutzscheibe ist bei mir leider ein Verschleissteil...sie wurde schon 4mal wegen Steinschlag ausgewechselt (meine Versicherung hat Freude).

Hoffe das diese Erfahrungen das Bild vom Focus in dem Forum ein bisschen ins positive Ruecken.

Hallo PAlio,

hab meine Ölwechsel und Inspektionen am Anfang vom Ford-Händler machen lassen. NAch ner gewissen Zeit nur noch Ölwechsel.

Allerdings haben die in der Werkstatt dann im Dezember 2008 auf einmal für einen popeligen Öl und Filterwechsel über 150 € verlangt, die ich nicht gewillt war zahlen zu wollen, weil ich das für Wucher halte. Werkstatt kam mir dann telefonisch preislich entgegen, aber der Meister sollte wohl das Werk seines Lehrlings kontrollieren, denn einen Tag später flog bei voller Fahrt der Turboschlauch weg. Schelle war nicht angezogen.... Da hats dann am Montag in der Werkstatt richtig geraucht... Erfolg war, das ich dann nur noch 50 € zahlen musste, aber denen auch gleich gesagt habe das sie mich nicht mehr wieder sehen...

So hab ichs auch gehalten. Seitdem mache ich Ölwechsel und alle sonstigen Reparaturen selber. Da ich in ner Spedition arbeite komme ich auch günstig an alles was ich benötige ran.

Gruß Rüdi

Ich hab zwar erst ~150tkm runter , aber ich schreib trotzdem mal.

Komplette Bremsbeläge bei 90tkm gewechselt. Jetzt bei 150tkm sind auch die Scheiben hinüber. Werd demnächst alles neu machen.

DPF wurd bei 122tkm gewechselt weil gar nix mehr ging. Hab auch nicht das Additiv nachgefüllt bei 60 tkm. War wohl ein Fehler.

Klimakompressor bei 100tkm kaputt. Angeblich Steinschlag. Bin mir aber noch nicht wirklich sicher ob das an der Stelle überhaupt mit so einer Wucht möglich ist.

Frontscheibe ist bei mir auch ein Verschleißteil. in 4 Jahren gingen bestimmt 5-6 drauf.

Ansonsten läuft er eigentlich recht rund. Nur immer im Winter ab einer gewissen Temperatur hab ich ein Klackern im Motor und der schüttelt sich dann richtig durch. Klingt sehr eigenartig. Leider konnte mir noch kein Ford Meister sagen was des ist.

Reifen brauch ich alle 2 Jahre neu.

Fahre so gut wie nur AB und Landstraße

1,6, 74kw, BJ 2005. 228000km davon 227500km mit LPG.

Ein Ventil musste ich ersetzen weil die Anlage falsch eingebaut war. Vordere Bremsen bei 80000km neu inkl Scheiben. Hintere gewechselt bei 200000km weil der TÜV meinte die Scheiben wären eingelaufen. Waren aber innerhalb der tollerierbaren Masse.

Navi (Denso) im Eimer. Hab jetzt ein altes Michelin.

Undichte Servopumpe. Easy zu wechseln. Bei 210000km

Ah ja, eine H7 Birne links bei 220000km und die Kennzeichenleuchte links bei 50000km. That's all.

www.mobile.de und entsprechend filtern

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

 

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Themenstarteram 25. November 2010 um 16:18

Es ist ja nett gemeint mit den Links, aber mir gings explizit um Erfahrungsberichte von Focus Fahrern die diese Laufleistung haben.

Ich bin jetzt uebrigens bei 250tkm und mehr als zufrieden. Ich wollte ihn eigentlich dieses Jahr wechseln/verkaufen aber er wird jetzt doch gefahren bis es vorbei ist. Ich habe kein Rost, kein Klappern, kein Problem mit dem Turbo, Kupplung etc. es bringt mich einfach von A nach B.

Die 1sten Bremsscheiben (vorne) mussten übrigens bei 220tkm ausgetauscht werden ansonsten alle 4Monate/20tkm normaler Service in der Ford Werkstatt....

Moin Gemeinde,

das stimmt mich ja froh das es noch Fordfahrer gibt die das Auto auch nach über 100TKm noch besitzen.

Ich für mein Teile habe zwar nur erst 60TKm nach 2 Jahren runter aber Mängel gab es auch genügend.

Zumindest mussten jetzt schon die Belege vorne gewechselt werden.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von PalioMobil

Es ist ja nett gemeint mit den Links, aber mir gings explizit um Erfahrungsberichte von Focus Fahrern die diese Laufleistung haben.

Ich bin jetzt uebrigens bei 250tkm und mehr als zufrieden. Ich wollte ihn eigentlich dieses Jahr wechseln/verkaufen aber er wird jetzt doch gefahren bis es vorbei ist. Ich habe kein Rost, kein Klappern, kein Problem mit dem Turbo, Kupplung etc. es bringt mich einfach von A nach B.

Die 1sten Bremsscheiben (vorne) mussten übrigens bei 220tkm ausgetauscht werden ansonsten alle 4Monate/20tkm normaler Service in der Ford Werkstatt....

ich hab den Service auf 25000km erweitert, weil ich nur Autobahn fahre. Hast du mal ausgerechnet wieviel dich jetzt ein Km kostet, so mit Benzin, Versicherung, Reifen, Inspektion, etc. Also ich bin bei 0,22€.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Gibts es Focus mit mehr als 250tkm Laufleistung?