ForumKaufberatung Golf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Kaufberatung Golf 7
  8. 1.4 TSI 140 PS oder 2.0 TDI 150 PS?

1.4 TSI 140 PS oder 2.0 TDI 150 PS?

VW Golf 7 (AU/5G)

Der Golf VI ist Geschichte, der VIIer ist da, die Karten werden neu gemischt.

Auch bei der Qual der Wahl des Motors.

Zunächst die nüchternen Fakten (für den Highline):

1.4 TSI BMT (ohne ACT) 140 PS

Grundpreis Schalter/DSG: 24.175€ / 26.075€

Max. Drehmoment: 250 Nm bei 1500 - 3500 U/min

Höchstgeschwindigkeit Schalter/DSG: 212 km/h / 212 km/h

0 - 100 km/h Schalter/DSG: 8,4 s / 8,4 s

80 - 120 km/h 4. Gang/5. Gang Schalter: 7,0 s / 8,5 s

Verbrauch auf 100 km kombiniert Schalter/DSG: 5,3l / 5,0l

2.0 TDI BMT 150 PS

Grundpreis Schalter/DSG: 26.925€ / 28.825€ (+2.750€ / +2.750€)

Max. Drehmoment: 320 Nm bei 1750 - 3000 U/min (+70 NM)

Höchstgeschwindigkeit Schalter/DSG: 216 km/h / 212 km/h (+4 km/h / +0 km/h)

0 - 100 km/h Schalter/DSG: 8,6 s / 8,6 s (+0,2 s / +0,2 s)

80 - 120 km/h 4. Gang/5. Gang Schalter: 7,0 s / 9,5 s (+0,0 s / +1,0 s )

Verbrauch auf 100 km kombiniert Schalter/DSG: 4,1l / 4,4l (-1,2l / -0,6l )

Der neue TSI soll ja auch im Lastbereich durch diverse Optimierungen bis zu 20% weniger verbrauchen als der Vorgänger. Nehmen wir mal an das würde stimmen, dann würde er auf der AB bei 160 km/h statt ca. 10l nur noch ca. 8l verbrauchen.

Der Diesel würde wohl so um die 7l verbrauchen (da habe ich ja eigene Erfahrungswerte).

Selbst wenn man - so wie ich - ein Autobahnprofil hat und i.d.R. so um die 160 km/h fährt, dann wäre der neue TSI doch eine echte Alternative zum Diesel, insbesondere wenn man den saftigen Diesel-Aufpreis berücksichtigt.

Was meint Ihr?

Welchem Motor würdet Ihr bei Eurem Fahrprofil den Vorzug geben?

Beste Antwort im Thema

Ich hatte den Golf mit dem 2.0 TDI 150PS am 03.05.13 bestellt.

Ich war mir aber nicht sicher ob ich eben doch den 1.4 TSI ACT 140PS nehmen soll.

Ich bin dann heute zu meinem Händler (150km entfernt) gefahren und habe beide Fahrzeuge mit DSG Probe gefahren.

Ich bin mit Beiden die selbe Strecke a 50km gefahren. Durch die Stadt und dann auf der Autobahn (zwischen 120-160km/h meist 150.

Der Benziner zieht überraschend gut und man hat den Wechsel auf 4 Zylinder nicht gemerkt. Ob es bei dem Handschalter auch so ist kann ich nicht sagen. Wenn er im 2 Zylindermodus war, hat man auch am Verbrauch gesehen. Der Diesel ist im Vergleich zu meinem Golf VI 2.0 TDI 140PS gefühlt lauter. Der Verbrauch ist zu dem 6er auch etwas schlechter. Der Diesel hatte ~5000km auf der Uhr. Der Verbrauch lag am Ende bei 6,8l. (Im Vergleich die 150km Strecke mit dem 6er bei ähnlicher Fahrweise 5,4l)

Der Benziner (~3000km) hatte am Ende einen Verbrauch von 7,9l mit wesentlich weniger Innengeräuschen.

Der Langzeitverbrauch beim Benziner war 8,1l und beim Diesel 7,1l.

Ich bin mir immer noch nicht sicher ob ich alles richtig gemacht habe, aber ich habe meine Bestellung zum Benziner geändert.

Dumm nur das er seit dieser Woche zur Produktion eingeplant ist (war letzte Woche Freitag noch nicht der Fall). Liefertermin ist KW 35. Und ich muss jetzt in den sauren Apfel beißen und die Preiserhöhung mitnehmen.

Aber es spricht mehr für den neuen TSI:

+28€ Steuern im Jahr (Diesel 190€)

+Benziner im Vergleich zum Diesel 2225€ günstiger (bei mir "nur" 1810 wegen der Preiserhöhung des Motors und meiner Ausstattung

+TSI Euro 6

+KFZ Versicherung etwas günstiger

=Verbrauch Diesel etwas besser aber schlechter als mein TDI 140PS

- Wertverlust des Benziner größer

Ich empfehle jedem Unschlüssigen selber beide Motoren zu testen.

Man kann etliche Statistiken lesen und glauben oder eben nicht.

Man sollte es anhand des eigenen Fahrprofils testen und danach kann man es entscheiden.

50km Teststrecke sind etwas wenig, aber ich war doch sehr positiv überrascht.

Der Diesel war doch sehr laut und beim Benziner habe ich kaum gemerkt, dass der Motor an war.

Da habe ich noch eine Frage.

Ich habe dieses Thema auch irgendwo schon mal gelesen, weiß aber die Antworten nicht mehr.

Der TSI hatte keine Motorabdeckung, was doch ziemlich hässliche aussah.

Wird die nicht mehr eingebaut?

449 weitere Antworten
Ähnliche Themen
449 Antworten

Nun ja, schwierige Frage!

Liebäugle auch mit einem Golf, der TSI würde zu meinem Profil besser passen, nur wie standhaft ist der neue AE211? Der TDI ist ein alter und robuster Bekannter, über den es einiges (überwiegend positives) zu lesen gibt. Wenn Du also auf Nummer sicher gehen willst, dann den TDI, als Betatester wohl den TSI.

Für solche Rechenexemplare würde ich erst mal die ersten echten Verbrauchswerte abwarten.

Kommt drauf an, wieviel km Du im Jahr abspulst. Wenn es sehr viel ist, würde ich wohl zum Golf 7 Ecofuel greifen. Mit 110PS etwas langsamer (wobei Tempo 160 auch kein Problem sein sollte), dafür aber bei Tempo mit rund 5,5kg/100km (@ ca. 1€/kg) deutlich günstiger.

Zitat:

Original geschrieben von ckniotek

Nun ja, schwierige Frage!

Liebäugle auch mit einem Golf, der TSI würde zu meinem Profil besser passen, nur wie standhaft ist der neue AE211? Der TDI ist ein alter und robuster Bekannter, über den es einiges (überwiegend positives) zu lesen gibt. Wenn Du also auf Nummer sicher gehen willst, dann den TDI, als Betatester wohl den TSI.

Für mich stellt sich die Frage eigentlich noch gar nicht, denn sollte ich nicht in naher Zukunft eine größere Erbschaft machen, dann werde ich meinen GTD wohl noch mindestens 2 Jahre fahren :D

Meine Frage bzgl. der Motorenwahl war eher als Frage in die Runde gedacht, daher auch der letzte Satz "Welchem Motor würdet Ihr bei Eurem Fahrprofil den Vorzug geben?".

Beim EA111 war der bei zügiger Fahrweise hohe Verbrauch auf der AB ja für viele ein Ausschlußkriterium.

Und wenn der EA211 tatsächlich 15 - 20% weniger auf der AB verbraucht, dann wäre die Faustformel

viel + zügig AB = Diesel

doch möglicherweise in Frage gestellt, auch wenn der TDI wahrscheinlich immer etwas weniger als der TSI verbrauchen wird. Stellt sich aber die Frage, ob der ggf. geringere Verbrauchsunterschied den Aufpreis des Diesels dann noch rechtfertigt...

 

Zitat:

Original geschrieben von supermailo

Für solche Rechenexemplare würde ich erst mal die ersten echten Verbrauchswerte abwarten.

Klar, die möglicherweise geringeren Verbräuche des TSI auf der AB sind spekulativ.

Aber deshalb habe ich ja auch geschrieben "Nehmen wir mal an das würde stimmen".

Da würde mich schon interessieren, wieviele unter diesen Voraussetzungen dem Diesel den Rücken zukehren würden.

Also ich würde dann schon stark zum TSI mit DSG tendieren...

...ich fahre den Golf VI mit 122PS TSI und DSG (aktuell 100.000 Tkm runter).

Deine Frage ist einfach, die Antwort aber schwer. Ich würde dem TDI den Vorzug geben, weil er wenn er gefordert wird doch im Rahmen seiner Werksangabe bleibt. Der TSI nimmt sich einfach überproportional mehr an Sprit bei Fahrten auf der Bahn, wenn man nicht gerade mit 100-120km/h schleicht.

Also meine Empfehlung:

Viel Stadtverkehr und Landstrasse und wenig Autobahn = 140 PS Tsi

Viel Autobahn und eher der "eilige" Fahrer = 150 PS tdi

...ich übrigens tendiere sehr sehr stark zum neuen 7er Golf GTD ;-)

Die Frage stellte sich bei mir vor 3 Jahren schon, und ich habe nach vielen Dieseljahren alles wieder auf Benzin umgestellt.

Und auch bei den neuen Modellen wird es so sein, dass es sich jeder schön rechnet...und das ist vielleicht auch ganz gut so!

Man sollte, zumindest wenn man es sich leisten kann, nicht bis auf die Kommastelle errechnen, mit welchem Motor man tatsächlich günstiger unterwegs ist.

Die persönliche Vorliebe sollte da doch schon auch eine Rolle spielen. Und sollten sich die Verbräuche so Bewahrheiten, dürfte die Entscheidung Diesel oder Benzin wieder eher Persönlichkeitsbedingt als Geldbeutelabhängig ausfallen.

Wobei man natürlich dazu sagen muss. Wer sich einen neuen Golf leistet, unabhängig ob Trendline nackt oder Highline mit voller Hütte wird nicht am Hungertuch nagen. Auch wenn das manchmal hier durchaus so dargestellt wird ;)

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Kommt drauf an, wieviel km Du im Jahr abspulst. Wenn es sehr viel ist, würde ich wohl zum Golf 7 Ecofuel greifen. Mit 110PS etwas langsamer (wobei Tempo 160 auch kein Problem sein sollte), dafür aber bei Tempo mit rund 5,5kg/100km (@ ca. 1€/kg) deutlich günstiger.

110 PS reichen sicherlich auch für 160 km/h, aber der Weg dorthin ist dann wohl auch etwas beschwerlicher ;)

Der Fahrspass sollte ja nun auch nicht zu kurz kommen, und da wären 140 - 150 PS aus meiner "200 PS - Sicht" schon das Minimum :D

Stellt sich auch die Frage, was der Ecofuel dann in der Anschaffung kostet...

Zitat:

Original geschrieben von Holly_CB

...ich fahre den Golf VI mit 122PS TSI und DSG (aktuell 100.000 Tkm runter).

Deine Frage ist einfach, die Antwort aber schwer. Ich würde dem TDI den Vorzug geben, weil er wenn er gefordert wird doch im Rahmen seiner Werksangabe bleibt. Der TSI nimmt sich einfach überproportional mehr an Sprit bei Fahrten auf der Bahn, wenn man nicht gerade mit 100-120km/h schleicht.

Also meine Empfehlung:

Viel Stadtverkehr und Landstrasse und wenig Autobahn = 140 PS Tsi

Viel Autobahn und eher der "eilige" Fahrer = 150 PS tdi

...ich übrigens tendiere sehr sehr stark zum neuen 7er Golf GTD ;-)

Klar, der EA111 hat auf der AB ziemlich hemmungslos gesoffen.

Wie gesagt, wenn ich mich nicht irre waren das bei 160 km/h so um die 10l, von Vollgas wollen wir mal lieber nicht reden :eek:

Aber wenn der EA211 nun tatsächlich "nur" 8l bei 160 km/h brauchen würde?

Gilt dann die altbekannte Empfehlung noch?

Ok, für sehr eilige Fahrer ( Stichwort Bodenblech ) wahrscheinlich nach wie vor ;)

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Kommt drauf an, wieviel km Du im Jahr abspulst. Wenn es sehr viel ist, würde ich wohl zum Golf 7 Ecofuel greifen. Mit 110PS etwas langsamer (wobei Tempo 160 auch kein Problem sein sollte), dafür aber bei Tempo mit rund 5,5kg/100km (@ ca. 1€/kg) deutlich günstiger.

Schön das du den Ecofuel erwähnst, gib es schon einen ungefähren Zeitraum wann der Motor bestellbar sein wird?

3. - 4. Quartal 2013 oder noch später?

PS: Schade das der Golf nicht auch die 150 PS aus dem Ecofuel Passat bekommt, dann müsste ich gar nicht mehr über eine Anschaffung nachdenken.

Zitat:

Original geschrieben von micsto

110 PS reichen sicherlich auch für 160 km/h, aber der Weg dorthin ist dann wohl auch etwas beschwerlicher ;)

Der Fahrspass sollte ja nun auch nicht zu kurz kommen, und da wären 140 - 150 PS aus meiner "200 PS - Sicht" schon das Minimum :D

Stellt sich auch die Frage, was der Ecofuel dann in der Anschaffung kostet...

Der 110PS Ecofuel basiert auf dem 122PS TSI. Letzterer hatte in der Praxis in etwa die gleichen Fahrleistungen ermöglicht, zu denen auch ein 140PS TDI fähig war. Man musste nur den Motor eben auch mal etwas Drehzahl gönnen. Beim deutlich niedrigeren Erdgasverbrauch sollte das dann auch kein Problem sein. Ich war Leistungstechnisch mit meinen diversen 122PS TSI (besondern mit DSG) sehr zufrieden. Wenn es eher um Fahrspaß, zügiges km-Spulen bei geringen Verbrauch geht, würde ich aber auch eher wieder zum GTD oder eben zu einem Passat/Touran Ecofuel (150PS TSI Ecofuel) greifen.

Zitat:

Original geschrieben von Sparrow79

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Kommt drauf an, wieviel km Du im Jahr abspulst. Wenn es sehr viel ist, würde ich wohl zum Golf 7 Ecofuel greifen. Mit 110PS etwas langsamer (wobei Tempo 160 auch kein Problem sein sollte), dafür aber bei Tempo mit rund 5,5kg/100km (@ ca. 1€/kg) deutlich günstiger.

Schön das du den Ecofuel erwähnst, gib es schon einen ungefähren Zeitraum wann der Motor bestellbar sein wird?

3. - 4. Quartal 2013 oder noch später?

PS: Schade das der Golf nicht auch die 150 PS aus dem Ecofuel Passat bekommt, dann müsste ich gar nicht mehr über eine Anschaffung nachdenken.

Lt. meinem (älteren) Kenntnisstand soll er wohl im 3. Quartal 2013 kommen.

Zitat:

Die persönliche Vorliebe sollte da doch schon auch eine Rolle spielen.

Ich habe das Knurren von Dieselmotoren mal gemocht, der permanente Lärm ließ mich kalt und der Gestank hinten raus betraf mich nicht. Inzwischen bin ich zu alt um mir und meiner Umgebung das noch antun zu wollen. Und mag auch den Charakter eines Motors wie des leider verflossenen 160PS-TSI, oder den von Motorrädern. Die Drehfreude, die nicht mehr wie früher einer Leistungsnot bei niedrigen Touren entspringt.

Davon abgesehen ist sehr die Frage, ob sich das Preisgefüge nicht noch weiter zuungunsten des Diesels verschiebt.

Schau her, schau her :p:p:p

Und ich bin vom großvolumigen Benziner auf TDI umgestiegen. Jeder so wie er mag.

Aber, und das bitte nicht vergessen, die TDI`s kommen im Wiederverkauf deutlich besser weg, man bekommt also einen Anteil der Mehrkosten in der Anschaffung also wieder rein.

Fazit: für mich den TDI bitte! Stelle mich auch als kostenloser Testfahrer hierzu zur Verfügung!!!

Gruß

Reinhard

Deine Antwort
Ähnliche Themen