ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges Studentenauto übergangsweise für 500 - 1000€

Günstiges Studentenauto übergangsweise für 500 - 1000€

Themenstarteram 15. Oktober 2019 um 15:58

Hallo liebe Autofreunde,

ich habe mich im Forum schon ein wenig eingelesen und benötige jetzt ebenfalls Hilfe. Bisher kam ich mit meinem Semesterticket innerhalb der Stadt sehr gut klar, aber ich habe ab nächstem Monat eine neue Studentenstelle, die deutlich besser bezahlt ist als meine jetzige und sogar die Aussicht auf Übernahme nach dem Bachelor. Leider ist die Arbeitsstelle mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schlecht erreichbar und es passt dann mit den Unizeiten nicht oder ich komme nachmittags/abends nach der Arbeit nur schlecht weg.

Daher würde ich mir nun doch gerne ein günstiges Auto kaufen. Aktuell habe ich dafür bis zu 1000€ zur Verfügung (exklusive Steuern und Versicherung). Ich hatte an einen Kleinwagen gedacht, brauche nicht viel PS, Hauptsache fährt und hat TÜV. Eine Klima wäre evtl. nett, ist aber sicher auch eine potentielle Fehlerquelle oder einfach oft vorhandne, aber defekt, sehe ich das richtig?

Da ich dann besser bezahlt werde kann ich mir monatlich etwas Geld beiseite legen und dann in einem Jahr, je nachdem, wie lange das Übergangsauto hält, vielleicht anderthalb, was besseres im Bereich 3000 - 4000€ holen.

So wie ich das aus verschiedenen Kaufberatungen mit ähnlichem Thema gelesen habe, kann man in dem Preisbereich nicht allgemein eine Marke oder Modell empfehlen, sondern es kommt viel mehr auf den individuellen Zustand an, richtig? Kaufen sollte man von privat.

Könntet ihr mir vielleicht helfen und ein paar Fahrzeuge im Raum Dortmund / Bochum empfehlen? Ich bin leider selbst nicht so autokundig, aber ich könnte einen Kollegen mitnehmen, der sich zumindest besser auskennt als ich und mich dann auch fahren würde. Kann dann auch für ein vielversprechendes Fahrzeug mal ne Stunde Fahrt sein.

Ähnliche Themen
30 Antworten

Zitat:

@camper0711 schrieb am 16. Oktober 2019 um 09:45:52 Uhr:

warum habe ich dann Februar 2018 einen - vom Händler gute 2 Monate frisch beTÜVten - Mazda 626 für 580 Euro bekommen???

Weil einen Mazda 626 sonst keiner mehr haben will :D

Aber mal im Ernst: Die günstigsten Autos sind die, die niemand mehr sucht. Weil man sie nicht mehr auf dem Schirm hat o.ä.

Renault 21 (kennt den noch wer??),

Opel Agila oder baugleich Suzuki Wagon R+ (ziemlich kastenförmig und daher nicht sehr beliebt, trotzdem ziemlich praktisch für Studenten-Umzüge),

Opel Vectra oder Omega (aus dem Straßenbild verschwunden, jeder kennt nur noch den Insignia, den Vectra sucht keiner mehr)

oder auch Alfa Romeo 145/147, aber da will ich mich über die Qualität nicht auslassen

etc. pp.

Golf IV, Audi A3 etc. hingegen sind noch allgegenwärtig, beliebt, gesucht und daher entweder etwas teurer oder ratz fatz verkauft.

 

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 15. Okt. 2019 um 22:58:31 Uhr:

8. Wahrscheinlich hast du recht - mir gefallen v.a. die Reifen und es.sieht gut gepflegt aus. Achte darauf, dass die Räder hinten nicht irre Schief stehen (X-Bein Syndrom), die Wegfahrsperre bei dem Modell ist gerne zickig, solltest du möglichst oft ausprobieren, Auxh der Anlasser ist immer wieder ein Thema, also ruhjg ausprobieren, der Klappmechanismus der Sitze ist defektanfällig, Motorölverlust ist meist ein Thema, die Vorderachse braucht öfters Aufmerksamkeit (aber er ist ja noch nicht so lange vom TÜV weg), der Motorträger im Motorraum muss auf Korrosion geprüft werden und zwar unter der Batterie und links/rechts direkt an der Verbindung zum Rest des Autos.

@Rotherbach

 

Du erstaunst mich immer wieder. Deine Kenntnisse im allgemeinen und fahrzeugspezifisch sind echt herausragend!

 

Kleiner Nachtrag zur Hinterachse: wenn es bei der Probefahrt von hinten knarzt, Pfoten weg! Bei dem 106/Saxo auch immer auf die Kopfdichtung besonders achten. TU1 (1.1i) und TU3 (1.4i) sind anfällig.

Zitat:

@Deloman schrieb am 16. Oktober 2019 um 10:14:00 Uhr:

Weil einen Mazda 626 sonst keiner mehr haben will :D

War eines der zuverlässigsten Autos seiner Zeit und dazu auch noch langstreckengeignet. Solange der Rost ihn nicht auffrisst oder irgendein Ersatzteil nicht mehr aufzutreiben ist, kann man damit - ohne jeden Prestigefaktor - ganz hervorragend von A nach B kommen.

Wenn ich dagegen sehe, was noch für Kernschrott gezahlt wird, nur weil da Audi, BMW, Mercedes oder VW draufsteht, möchte man schreien.

Zitat:

@Deloman schrieb am 16. Oktober 2019 um 10:14:00 Uhr:

Zitat:

@camper0711 schrieb am 16. Oktober 2019 um 09:45:52 Uhr:

warum habe ich dann Februar 2018 einen - vom Händler gute 2 Monate frisch beTÜVten - Mazda 626 für 580 Euro bekommen???

Weil einen Mazda 626 sonst keiner mehr haben will :D

ok, war im winterlichen Kurzstreckenverkehr recht durstig ...

(ist aber egal, ob ich für die 1.500 Kurzstrecken-km, die ich über den Winter verteilt witterungsbedingt fahre, 120 l im Kleinwagen oder 200 l im 2l-Mittelklassewagen brauche

--> die Hauptfahrleistung fällt auf Langstrecke an)

ist auf Langstrecke aber sehr angenehm zu fahren - ein schön geräumiges 4,70 m-"Schiff" - und für einen Benziner auch recht genügsam

(braucht auf Strecke 7 bis max. 7,5 l/100 km, und ist mit 115 PS auf knapp 1200 kg Leergewicht recht spritzig)

 

Zitat:

@Deloman schrieb am 16. Oktober 2019 um 10:14:00 Uhr:

Aber mal im Ernst: Die günstigsten Autos sind die, die niemand mehr sucht. Weil man sie nicht mehr auf dem Schirm hat o.ä.

weshalb es NICHT sinnvoll ist, im Low Budget-Segment nach Marken/bestimmten Modellen zu suchen!

(da man die Schnäppchen dann schnell übersieht!)

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 12:14

Also wie der Wagen aussieht oder wie er ausgestattet ist, ist mir relativ egal. Ob es dann ein verhältnismäßig beliebter Golf oder ein wenig gesuchter, exotischerer Mazda wird, ganz egal. Ebenso die Ausstattung. Gut - eine Servolenkung, die fände ich zum Einparken in den engen Lücken bei mir zuhause doch nett - aber sonst, auch egal.

Ich richte mich bei der Einschätzung der bisherigen Kandidaten mal etwas nach @Rotherbach und würde das dann folgendermaßen sehen:

#1 Megane - ist raus

#2 Peugeot 306 Nr. 1 - könnte wegen des Schwellers raus sein, könnte aber zum runterfahren reichen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass der sehr weit weg ist, mobile.de scheint bei der Umkreissuche sehr großzügig zu sein, daher ist der raus

#3 Clio I - ist raus

#4 Peugeot 306 Nr. 2 - bei all den Dingen, die man bei dem beachten muss + der teuren Typklasse - ebenfalls raus

#5 & #9 Corsa 1.0 - nicht zu empfehlen, daher ebenfalls raus

#6, 7, 10, 11 - Fiesta - grundsätzlich okay, wenn man ein paar Sachen beachtet. Von denen wirkt aber noch keiner so richtig überzeugend, daher stelle ich die zumindest erstmal auf zweite Wahl. Bis nach Göttingen würde ich btw. natürlich nicht fahren, da habe ich iwas bei der Suche falsch eingestellt oder übersehen. :D

#8 Peugeot 106 - klingt soweit ganz gut, zwar auch was zu beachten, aber das ist denke ich okay. Der bleibt auf der Favoriten Liste.

Jetzt fehlen mir hier natürlich ein paar weitere Kandidaten, daher habe ich noch ein paar rausgesucht:

(Ich führe die Nummerierung einfach weiter, damit man nicht durcheinander kommt)

#12 Suzuki Wagon R+, 850€

#13 Ford Fiesta 899€ TÜV neu

#14 Daihatsu Cuore 2006 TÜV neu 999€

#15 Opel Vectra Limousine 1.6 850€

#16 Ford Fiesta Modell 2004 980€

#17 Opel Corsa 1.6 Familienauto 800€

#18 Mitsubishi Colt 2005 Dellen, aber TÜV neu, 1000€

#19 Daihatsu Cuore 2002 TÜV 9/21 850€

#20 VW Polo 6N 899€

#21 VW Polo 6N Facelift 950€

Und ja, mir ist klar, dass viele der wirklich ausschlaggebenden Punkte erst offline geklärt werden können. Aber mir geht's aktuell um eine Hilfe bei der Vorauswahl, einen Corsa 1.0, von dem eher abgeraten wird, hätte ich mir sonst wahrscheinlich angeschaut.

Zitat:

@Peralta09 schrieb am 16. Oktober 2019 um 12:14:02 Uhr:

#14 Daihatsu Cuore 2006 TÜV neu 999€

...

#18 Mitsubishi Colt 2005 Dellen, aber TÜV neu, 1000€

würde ich mir aufgrund der vergleichsweise jungen Baujahre als erste anschauen

(viele Teile, z.B. Bremsschläuche/Gummilager/usw. altern einfach mit den Jahren und Jahrzehnten!)

Daihatsu hat zudem Toyota-Technik, die als überdurchschnittlich zuverlässig gilt, und für den Colt finde ich

http://www.autosmotor.de/...shi-colt-zahnriemen-oder-steuerkette-51063

dass dieser eine "Steuerkette, Wartungsfrei" hat

--> eine bei 80 % der 1.000 Euro Autos (über)fälligen Wartungsarbeiten entfällt somit!

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 14:03

Klingt schon mal gut, dann schaue ich mir die mal an. Habe zusätzlich noch die hier neu gefunden:

#22 Ford Fiesta ehemaliges Behördenfahrzeug 999€

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=282718532

#23 Ford Focus Turnier HU neu 1000€

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=286441437

#24 Renault Twingo 2007 (erstes Modell) 999€

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=285707711

#25 Citroen Saxo 1.1 HU Neu 750€

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=283989940

Können die was taugen? Ist ehemaliges Behördenfahrzeug positiv oder negativ einzuschätzen? Beim Saxo gilt das selbe wie beim 106? Wäre der dann mit neuem Tüv dem anderen vorzuziehen?

Zitat:

@Peralta09 schrieb am 16. Oktober 2019 um 14:03:34 Uhr:

... Beim Saxo gilt das selbe wie beim 106? Wäre der dann mit neuem Tüv dem anderen vorzuziehen?

Saxo und 106 kommen vom gleichen Fließband

ich würde den vorziehen, der die besseren Reifen, den neueren Zahnriemen, und mehr HU hat

 

Zitat:

@Peralta09 schrieb am 16. Oktober 2019 um 14:03:34 Uhr:

Ist ehemaliges Behördenfahrzeug positiv oder negativ einzuschätzen?

in der Alters-/Preisklasse: egal

ist außerdem inhaltsfreies blabla seitens des Händlers:

wer außer Behörden/Stadtwerken/usw. kauft Neuwagen in solch einer "kommunalorangen" Lackierung???

--> die "Behördenhistorie" ist anhand der Bilder eh klar!

Moin,

Mal grundsätzlich - ein Auto mit einem.offensichtlich beschädigten oder korrodierten Schweller (oder in Kürze korrodierten) kauft man auch nicht mit 2 Jahren TÜV - außer man ist wirklich Lebensmüde. Selbst bei einem geringfügigem Crash wird die Karosserie an der Stelle kollabieren - im einfachsten Fall ein unnötiger Fahrzeugausfall, im schlimmsten Fall mit Verletzungen verbunden. Macht also keinen Sinn - gibt mehr als dieses Auto.

Bzgl. 4. - die Typklasse musst du nachsehen, ich kenn die nicht auswendig. Alle Macken sind leicht zu erkennen - das ist eigentlich ziemlich dankbar.

12. Grundsätzlich ein ziemlich vernünftiges Auto. Die Kampfspuren müsstest du dir genau ansehen, kann eine Lapalie sein wo man eben ein wenig beilackiert (mit einer Sprühdose), etwas wo man ordentlich grundieren und lackieren muss oder das schon rostet. Schwachpunkte: Zündschloss hakelt, Wegfahrsperre zickt öfters, Zündspulen geben gerne den Geist auf - testen: wenig Drehzahl und Vollgas geben, wenn es ruckelt - erste Anzeichen (lässt sich für gut 100€ reparieren, kann man also verhandeln), ich weiß leider nicht ob bei dem Baujahr ein Zahnriemen oder ein Kettenmotor verbaut ist - achte beim Kaltstart darauf ob es rasselt (sollte nach spätestens 3 Sekunden aufhören), die Handbremse streikt oft.

13+22: siehe Fiestas vorher

14: der Cuore hat seinen Hauptfeind im Rost. Der Bremskraftverstärker geht öftere kaputt, die Kupplung verschleißt stark und der Wechsel ist recht teuer, die Stoßdämpfer halten nicht lange.

15: der Vectra B ist nicht unbedingt als Qualitätsmodell bekannt. Die Hinterachse poltert gerne, Krümmer und Flexrohre halten nicht lange, Kurbelwellen- und Nockenwellensensoren gehen oft kaputt (das Auto startet anfangs mies, irgendwann gar nicht mehr), Achsträger und Lämgsträger im Unterboden rosten, der Motor verliert oft Öl und er verbrennt es auch oft stark.

16: ich würde fast sagen, der ist zu billig. Du solltest auf gebrochene/rostende Federn achten, das Die Federbeindöme vorne und hinten nicht rosten, das Getriebe macht öfters Probleme - mahlen/jaulen/herausspringende Gänge und v.a. ein schwer einlegbarer oder gar klemmender Rückwärtsgang sind Anzeichen, schau nach, dass die Türunterkanten nicht schon löcherig ode knusprig sind, Ab und zu bleibt die Tachoeinheit dunkel oder fällt ganz aus, ab und zu geht die Heizung nicht. https://www.motor-talk.de/.../...ford-fiesta-mk6-jh1-jd3-t5858237.html

17: Problem 1 - es gibt im Corsa gar keinen 1.6L mit 90 PS, sondern mit 90 PS nur einen 1.4L Motor - was auch hinten drauf steht.Da man ein Auto versichert und versteuert spricht das irgendwie dagegen, dass dieses Auto lange in der Familie lief ;) Der Motor braucht alle 60tkm nen neuen Zahnriemen, der letzte war also bei 180tkm fällig. Der Aufkleber sagt aber - der letzte ist wohl schon sehr lang her. Sprich - der kann morgen reißen. https://www.motor-talk.de/.../kaufberatung-opel-corsa-b-t5844132.html

18: im Grunde ein gutes und langlebiges Auto. Darauf achten, dass der Motor sauber Gas annimmt, wenn man vom.Gas geht brav und zügig abtourt. Wenn es da zwickt - ist Die Drosselklappe nicht mehr ganz in Ordnung. Kratziges/hakeliges Schalten deutet auf ne korrodierte Schalthülse hin (wechsel ist teuer), zerstort gerne die Batterie (startet dann meist langsam), die Wegfahrsperre ist zickig, Scheibenwischermotoren sind gerne defekt.

19: auch beim Vormodell - Rost, Rost, Rost. Bremskraftverstärker ist ebenso ein Problem wie beim Nachfolger, Kupplung ist auch ein Thema, Zündkabel und Stecker gehen oft kaputt, achte darauf, dass der Zahnriemen noch nicht zu alt und das die Ventile beim starten nicht wie irre schnarren, wenn Öl im Luftfilterkasten ist - lass ihn definitiv stehen, dann ist einer der Kolbenringe im Popo, achte darauf, dass der Leerlauf stabil ist und der Motor die Drehzahl nicht laufend ändert. https://www.motor-talk.de/.../...atung-daihatsu-cuore-l7-t5841080.html

20+21: Achte auf alles komische aus dem Getriebe - jaulen, mahlen, krachen, krächzen, pfeifen usw. - dann lass ihn stehen. Fensterheber prüfen (egal ob elektrisch oder manuell), Gurte müssen aufrollen, tun sie aber nicht immer, Motornahes vibrieren/brummen, dass nach kurzer Zeit verschwindet - defekter Krümmer, achte auf Rost an den Übergängen von Kotflügel zum Schweller und vorne/hinten an den Enden der Schweller und an den Wagenheberaufnahmen, der 1.4 16v kann bei Frost einfrieren - mal nachfragen ob er nachgerüstet wurde. https://www.motor-talk.de/.../...tung-volkswagen-polo-6n-t5923429.html

23: https://www.motor-talk.de/.../kaufberatung-ford-focus-i-t5895959.html

24: https://www.motor-talk.de/.../...ratung-renault-twingo-i-t5904769.html allerdings im Gegensatz zur Behauptung - der hat kein ESP.

25: https://www.motor-talk.de/.../kaufberatung-citroen-saxo-t5866862.html der sieht mir allerdings nicht halb so nett wie der 106er aus (sind quasi das gleiche Auto)

LG Kester

Themenstarteram 17. Oktober 2019 um 17:13

Also vielen vielen Dank für die vielen Tipps und ausführlichen Einschätzungen. Morgen schaue ich mir den Peugeot 106 an, ganz zwanglos. Es eilt ja jetzt bei mir auch nicht. Mal schauen, was das gibt. :)

Themenstarteram 18. Oktober 2019 um 18:51

Kurzes Update: Habe den Peugeot für 550€ gekauft. :)

Danke nochmal für die Hilfe.

Viel Glück mit dem Auto.

Autos in der Preisklasse können verdammt schnell hops gehen und einem im Stich lassen.

In der Regel hat man jeden zweiten Monat einen Mangel an der Karre.

Ebenso ist der Verbrauch / Steuer teils deutlich höher bei den alten Kisten. Auch die SF Einstufung ist bei den typischen „Anfängerautos“ meist höher.

Ich komme auch aus deiner Ecke und war vorgestern bei VW Tiemeyer in Bochum, um mir einen Neuwagen VW Caddy 5 Sitzer 1.0 TSI 102 PS zu leasen.

24 Monate / 10 Tkm pro Jahr / 0€ Anzahlung.

Preis: 14,99€. Ja, richtig gelesen, 14,99€.

Habe mich aber dann spontan doch für einen 1.4 TSI OPF 131 PS mit DSG und etwas mehr Austattung entschieden und werde 51€ zahlen.

Wenn deine Eltern Bürgen, dann kriegst du es hin...

Das Caddy Angebot ist Heute um 12 Uhr abgelaufen.

Dafür gibt es den Polo GTI DSG in Essen für 54€ Netto an Gewerbe bzw 99€ brutto an Privat.

Oder einen Twingo für unter 50€.

Er hat seine Wahl ja getroffen. Das ist auch okay so.

 

Wenn meine Töchter meinen, ICH sollte dafür bürgen, dass ihre ERSTE Karre GELEAST wird... Denen zeig ich nen Vogel! (Siehe mein Avatar)

Erste Karre = alte Karre, egal wie verlockend die Rate erstmal klingt.

 

Am Ende ist der Bürge dran, für jeden Kratzer zu zahlen!

Honda Civic EJ 9

Die beste Gurke

Motor unzerstörbar.

Auf rost achten.

Für 1000 kaufen, Kilometer machen und mit 200 Verlust wieder verkaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Günstiges Studentenauto übergangsweise für 500 - 1000€