• Online: 2.530

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

02.03.2017 21:06    |    Rotherbach    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: D20, D 20, D22, D 22, Eclipse, Kaufberatung, Mitsubishi, Probleme, Schwächen, Schwachpunkte, Schwachstellen, Targa, Turbo

Einleitung

 

1990 brachte Mitsubishi den Eclipse als neues Sportmodell auf den Markt. Einen direkten Vorgänger hat der Eclipse nicht. Er ist ein Sportcoupe, dass der japanischen Kultdesignlinie der späten 80er und frühen 90er Jahre folgt. Daraus resultiert eine dynamische Karosserie mit Rundungen, Kanten, angedeuteten Leuchtenbändern, einem Fließheck, einer Abrisskante und Klappscheinwerfern. Sehr selten ist der Eclipse auch als Umbautarga zu finden. Nach 5 Jahren Produktion wurde der Eclipse durch seinen deutlich runderen Nachfolger ersetzt.

 

In Deutschland bzw. Europa wurde nur ein Teil der möglichen Motoren angeboten. Die Standardmotorisierung war ein 2L 16V Saugmotor mit 150 PS, sehr selten gab es auch einen 195 PS starken Turbomotor, überwiegend handelt es sich bei angebotenen Turbos jedoch um Importfahrzeuge. Der Motor ist eine der Legenden im Mitsubishiprogramm und gilt als sportlich und drehfreudig. Motoren, die noch immer eine Euro1 Einstufung haben, lassen sich aktuell nur noch durch gebrauchte Teile auf Euro2 aufrüsten. Während der Eclipse in Deutschland ausschließlich mit Frontantrieb verfügbar war, konnte er in einigen Ländern auch als Allradler bestellt werden.

 

Der Eclipse bietet für Fahrer und Beifahrer ausreichend Platz mit bequemen Sitzen. Im Fond ist der Platz sehr beengt, dafür ist der Kofferraum für ein Sportcoupe reht geräumig ausgefallen. Das Fahrwerk ist eher komfortabel, denn sportlich, allerdings konnten ab Werk Sportfahrwerke von Eibach oder Koni geordert werden. Die Lenkung ist ebenfalls eher leichtgängig und komfortable, denn sportlich direkt – der Eclipse spielt daher eher die Rolle des GT, denn des harten Sportwagens. Hierzu passt es denn auch, dass der Eclipse in der Regel umfassend ausgestattet ist. Die Verarbeitung bewegt sich auf gutem 90er Jahre Niveau, der Korrosionsschutz ist mittlerweile an seinen Grenzen angelangt.

 

Der Eclipse war zwar ein recht ordentlicher Erfolg, jedoch war er als mittelalter Gebrauchter auch ein sehr gesuchtes Tuningobjekt, so dass der heutige Bestand eher klein ist, sucht man einen Targa oder Allradler verkompliziert sich die Suche zusätzlich. Die Preise für einen Eclipse streuen entsprechend stark, da es keinen wirklichen Markt gibt. Sehr günstige Fahrzeuge zeichnen sich jedoch in der Regel durch verschiedene Mängel aus. Reine Verschleißteile sind durch viele Gleichteile zu zeitgenössischen Galant und Lancer für einen Japaner überraschend günstig, allerdings ist die Verfügbarkeit einiger Teile mittlerweile kritisch.

 

Typische Schwachstellen des Mitsubishi Eclipse (D20/D22):

 

Benzinmotoren:

  • defekte Luftmengen-/Luftmassenmesser
  • verschlissene Hydrostößel
  • defekte Flexrohre
  • hoher Ölverbrauch
  • verharzte/verdreckte Drosselklappen
  • verschlissene/Abscherende Räder der Ausgleichswellen
  • verschlissene Kurbelwellenriemenscheibe
  • Ölverlust Zylinderkopf-, Ventildeckeldichtung, Kurbelwellenabdichtung

 

Getriebe und Antrieb:

  • verschlissene Getriebe
  • Ölverlust
  • defekte Verteilergetriebe
  • Ölverlust Verteilergetriebe

 

Fahrwerk:

  • Lagerung Vorderachse
  • verschlissene Querlenker
  • verschlissene Gelenke Vorderachse

 

Sicherheit:

  • Ausfall Scheinwerfermotoren
  • verschlissene Scheinwerfermechanik

 

Komfort:

  • verschlissene Hauben- und Klappendämpfer
  • undichte Targadächer

 

Karosserie & Korrosion:

  • Korrosion Radläufe
  • Korrosion Schweller
  • Korrosion Dachkanten, z.T. unter Dichtungen
  • Korrosion Nahtversiegelungen im Motorraum
  • Korrosion Unterboden
  • Korrosion Döme
  • Korrosion hintere Radkästen

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2017, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen?

02.03.2017 21:06    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


Deine Antwort auf "Kaufberatung Mitsubishi Eclipse (D20/D22)"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (86)