• Online: 2.574

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

05.02.2017 15:13    |    Rotherbach    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: Celica, GT4, Kaufberatung, Probleme, Schwächen, Schwachpunkte, Schwachstellen, T18, T180, Toyota

Einleitung

 

Ende 1989 ersetzte Toyota die bisher gefertigte Toyota Celica T16 durch den Nachfolger T18. Die T18 ist ein sehr umfangreiches Facelift und wurde als neues Modell vermarktet. Sie ist im Design deutlich verändert und wirkt aerodynamischer, runder und geschliffener. Die Celica der fünften Baureihe filt formal als sehr gelungen. Auch von der T18 Baureihe wurde ein Cabrio angeboten. 1991 wurde ein Facelift durchgeführt, 1993 wurde sie durch ihren gleichnamigen Nachfolger ersetzt.

 

Auch in der 5. Generation der Celica wurden ausschließlich Benzinmotoren angeboten. Der kleinste in Deutschland angebotene Motor war ein 1.6L Motor mit 105 PS, darüber rangierte ein 2L Benziner, der als Sauger 156 PS leistete und als Turbo mitsamt Allrad 204 oder 208 PS leistete. Selten in Deutschland zu finden ist der in den USA und Australien angebotene 2.2L Motor, dieser leistete 136 PS. Die Technik ist generell zuverlässig, sofern das Fahrzeug ausreichend gepflegt und gewartet wurde. Die Motorkraft wird über ein Schaltgetriebe entweder an die Vorderräder oder im Falle des Turbos auf alle vier Räder – ein Automatikgetriebe wurde angeboten, ist jedoch sehr selten in Deutschland verkauft worden. Die Motoren erfüllen ab Werk alle die Euro 1 Norm, aufgerüstete Fahrzeuge sind existent. Es ist unklar, ob Nachrüstungen wegen der Verfügbarkeit von Teilen noch möglich sind.

 

Fahrer und Beifahrer haben in der Celica angenehm viel Platz. Der Platz im Fond ist allerdings eher eng. Das Kofferraumniveau ist überdurchschnittlich groß, die Ladekante ist allerdings sehr hoch. Die Sitze sind sportlich bequem und erlauben auch weitere Strecken. Die Gestaltung ist zwar runder und geschliffener als beim Vorgänger, aber der Grundtenor stammt noch immer aus den 80er Jahren. Die Verarbeitung der Celica ist überdurchschnittlich gut, die verwendeten Materialien wirken jedoch einfach. Der Korrosionsschutz ist ordentlich, aber nicht mehr auf dem aktuellsten Stand, Korrosion kann mittlerweile vorkommen. Die Komfortausstattung der Celica ist typischerweise überdurchschnittlich. Handling und Lenkung der Celica sind für einen leistungsstarken Fronttriebler beeindruckend. Die Fahrwerksabstimmung ist sportlich komfortabel, die Celica war als eines der ersten Fahrzeuge optional mit einem hydraulischen gesteuerten Fahrwerk verfügbar. Das Sicherheitsniveau entspricht den frühen 90er Jahren, ABS gab es beim 2L Modell als Serienausstattung, den Airbag jedoch erst ab 1992 und auch nicht grundsätzlich als Serienausstattung.

 

Die Anzahl angebotener Fahrzeuge der 5. Generation ist noch relativ gut, das Preisniveau für Fahrzeuge ist in der Regel niedrig, allerdings sind die Laufleistungen für die meisten Fahrzeuge auch recht hoch, der Zustand ist entweder verbraucht oder vergleichsweise gut. Hochpreisige Modelle sind in der Regel Allradmodelle und dort vor allem das Sondermodell Carlos Sainz. Erste Einschränkungen bei der Teileverfügbarkeit sind schon existent, das Niveau für Preise und Service ist hoch.

 

Typische Schwachstellen der Toyota Celica (T18):

 

Benzinmotoren:

  • hoher Ölverbrauch
  • verhärtete Ventilschaftdichtungen
  • Drosselklappensteuerung verschlissen
  • defekte Lichtmaschinen
  • 2.0L: Kühlmittelwechsel alle 2 Jahre vorgeschrieben – wichtig um Verschlüsse der Kühlwege zu verhindern
  • defekte Zylinderkopfdichtungen v.a. bei 2.0L
  • Ölverlust an Ventildeckeldichtung
  • 2.0L/GT4: Zylinderkopfrisse, verkokte Kolbenringe
  • GT4: eingelaufene Kurbelwellenlager, verschlissene Turboladerdichtungen, defekte Ladedruckregelung, defekte Zylinderkopfdichtung, Ölverlust am Getriebeölkühler

 

Getriebe und Antrieb:

  • verschlissene Synchronisation 2. Und 3. Gang
  • Getriebeschäden bei Turbo
  • Verschlissene Differentiale
  • Ölverlust an Differentialen
  • verschlissene Radlager
  • starker Kupplungsverschleiß 2.0L
  • verschlissene Antriebswellen

 

Fahrwerk:

  • verschlissene Vorderachsaufhängung
  • verschlissene Stabilisatoren

 

Sicherheit:

  • verschlissene Lenkgetriebe
  • Korrodierte Bremsleitungen
  • Ausfall Scheibenwischer
  • Undichtigkeit der Servopumpe
  • Ausfall Hupe, durch korrodierte Kabel
  • Ruckartig auffahrende Scheinwerfer oder vibrierende Scheinwerfer – Verschlissene Motoren und Antriebe
  • defekte Scheinwerferhöhenverstellung

 

Komfort:

  • Wassereinbruch in Kofferraum und Reserveradmulde
  • Ausfall elektrische Spiegel
  • defekte Gasdruckdämpfer Heckklappe
  • defekte elektrische Sitzverstellung
  • defekte Fensterhebermotoren (ruckig oder sehr langsames schließen)

 

Karosserie & Korrosion:

  • Korrosion Schweller
  • Korrosion Radläufe vorne
  • Korrosion Kotflügel vorne
  • Korrosion Schwellerspitzen hinten
  • Korrosion Auspuffanlage
  • Korrosion Radkästen
  • Korrosion Schiebedachrahmen
  • gerissene Türverkleidungen
  • Cabrioverdeckgestänge ausgeleiert – Ersatz sehr teuer

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2017, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen?

05.02.2017 15:13    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


Deine Antwort auf "Kaufberatung Toyota Celica T18"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)