• Online: 12.261

ph1

Berichte rund um mein Erbstück aus Italien

Sun Apr 22 22:11:23 CEST 2018    |    ph1    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: 127, Fiat, Freisprecheinrichtung, FSE, Minikit, Parrot

Nachdem ich auch gelegentlich unbekannte Stecken fahren will oder beruflich unterwegs sein möchte kam, mir das Verlangen nach dem Einbinden meines Smartphones im 127er.

 

Natürlich ist weder ein Radio vorhanden, an das eine Freisprecheinrichtung angeschlossen werden könnte noch ein Zigarretten-Anzünder für die 12V-Versorgung.

 

Der erste Versuch bestand darin, das Smartphone alleine im Freisprechmodus zu betreiben. Dazu hatte ich eine Saugnapf-Halterung gekauft und montiert. Leider war der Ton von Navi und Telefon zu leise, so dass das so nicht funktionierte.

 weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Sun Mar 18 14:10:04 CET 2018    |    ph1    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: 127, Blutersatz, Fiat, MB10, Münchner, Rettungsbox

Im Kofferraum meines Oldies liegt schon seit ich mich erinnern kann diese Box.

 

Was es damit genau auf sich hat, war mir selbst nicht genau klar. Da mein Opa Arzt war, waren sämtliche Autos damit ausgerüstet – auch der kleine Fiat in Italien.Die Besonderheit als Abgrenzung zum normalen Verbandkasten ist wohl der auf der Box beschriebene „Blutersatz“.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen?

Sun Mar 11 15:45:34 CET 2018    |    ph1    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 127, aufwecken, Fiat, Külflüssigkeit, Öl, Winterschlaf

Eigentlich hätte es ja schon vor 10 Tagen losgehen können – aber Hochdruckgebiet Hartmut meinte ja unbedingt, dass es Anfang März nochmal kalt werden müsse und der Bauhof nochmal Salz auf die Straßen werfen muss.

 

Nun waren die Straßen vom Regen der letzten Tage gespült und die Sonne kam raus – also nicht wie raus aus der Garage. Kurz die lebenswichtigen Daten gecheckt:

 

 

  • Öl ist genug drin
  • Kühlflüssigkeit tropft irgendwo raus – also nachgefüllt
  • Bremsflüssigkeit passt
  • Batterie hat sich nur wenig entladen
  • Die Reifen links sind wieder platt – also aufpumpen

 

Nachdem Öldruck aufgebaut ist springt der Kleine sofort an:

 

 

Einer kurzen Runde zum Warmfahren ging’s zur Tankstelle um den Tank wieder aufzufüllen. Der Verbrauch hat sich inzwischen so bei 8,8l/100km eingependelt.

 

Nächste Baustelle sind neue Reifen – das wird sich hoffentlich in nächster Zeit erledigen lassen. Und natürlich der undichte Kühlkreislauf – den mache ich dann zusammen mit dem geborstenen Heizungsventil.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Fri Oct 27 18:52:18 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: 127, Beleuchtung, Fiat, Innenraum, Innenraumbeleuchtung, Innenspiegel, Spiegel

Der Rückspiegel im Innenraum des kleinen Italieners ist eigentlich noch prima, doch leider ist die Kunststoffabdeckung der Innenraumbeleuchtung und der darin enthaltene Schalter abgebrochen und verloren. das heißt nun leider, dass die Innenraumbeleuchtung nicht mehr geht.

Da ich den Innenteil nicht als Ersatzteil gefunden habe, habe ich mich entschlossen den ganzen Spiegel zu tauschen, um wieder Licht ins Dunkle zu bringen.

 

Der Innenspiegel war schnell demontiert, er ist nur mit einer Sechskantmutter Schlüsselweite 10 verschraubt. Die Innereien des Spiegel konnten ausgeclipst werden. Daran waren zwei Standard 6,3mm-Flachstecker abgesteckt, die an der einen Seite für Plus und und an der anderen für Masse über den Türkontakt sorgen. So leuchtet das Innenraumlicht beim Öffnen der vorderen Türen. Für Dauerlicht wird mit einem kleinen Hebelchen die Masse des Spiegelgehäuses auf den Massekontakt der Soffitte gelegt. Eine einfache aber gute Lösung.

 

Da beim Ersatzteil irgendwie ein einzelnes Kabel nach außen geführt war, habe ich dieses demontiert und einfach die vorhandenen Kabel mitsamt ihrer Gummidurchführung in das Ersatzteil montiert. Auch die Ausführung der Soffittenhalterung hatte ein Facelift erhalten. Wobei ich die alte stabile Halterung garnicht schlecht fand.

 

Noch kurz mit dem Multimeter nachgemessen, damit ich auch keinen Kurzschluss mit dem Dauerlichtschalter erzeuge und das Ganze zusammengesteckt.

 

Die alte Soffitte sah noch gut aus, stellte sich aber beim Ausprobieren doch als defekt heraus. Hier musste also noch eine neue her. Jetzt leuchtet alles wieder sie es sein soll.

 

Das alte Teil wird natürlich aufgehoben – man weiß ja nie wann man sowas noch brauchen kann.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Fri Sep 29 17:58:00 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: 127, Fiat, Import, Italien, Zulassung

Nachdem alles fertiggestellt war ging es zur Nachprüfung zum TÜV. Eigentlich sollte alles glatt gehen aber man weiß ja nie.

 

Der Prüfer vom letzten Mal war auch da, aber heute wollte ein anderer. Nach einer kurzen Runde auf dem Gelände ging es in die Halle.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

Sun Sep 17 21:43:49 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: 127, Fiat, Lack, schleifen, schweißen, Schweißgerät, Spritzspachtel

Das Frontblech hatte ich mir ja bereits organisiert. Natürlich war klar, dass ich nur kleine Teile davon brauchen würde, allerdings war es mir lieber, fertig geformte Blechteile zu verwenden als selbst aus glattem Blech anzuflicken.

 

 

Zuerst ging es daran, den Roststellen mit CSD-Reinigungsscheiben zu entlacken und zu entrosten. Zum Glück stellte sich vieles als oberflächlich heraus – nur rechts das bekannte größere Loch und links ein winziges Loch waren wirklich durch.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

Sun Jul 30 14:23:00 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: 127, Fiat

Nachdem bisher alles gut gelaufen ist, beginnt die Reparatur der Lenkung zu nerven.

 

 

Die Axialgelenke, die ich im Verdacht hatte für das Spiel in der Lenkung verantwortlich zu sein sind es nicht – sie sind völlig spielfrei und in Ordnung. Also gehen die Ersatzteile zurück.

 

Die Spurstangenköpfe (Teilenummer 5958246), die ich tauschen wollte passen leider nicht – also ebenfalls zurück und Ersatz bestellen. Da gab es wohl viele Varianten, ich hoffe dass die nun bestellten (Teilenummer 4254519) passen. Zumindest auf dem Produktbild sieht es gut aus und das Gewinde passt auch.

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

Sun Jul 23 13:18:55 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 127, Fiat, Masse, Relais, Sicherungen, Verkabelung, Warnblinkanlage

Die Warnblinkanlage war einer der größeren aber dafür auch einfachen Geschichten.

 

Den Schaltplan gab es in keinem meiner Bücher, da alle für die erste Baureihe ausgelegt waren und da gab es wohl auch in Deutschland keine Warnblinker. Dafür habe ich einen Plan für den Fiat 126 gefunden und zusammengezeichnet, was ich brauchte.

 

weiterlesen

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

Sat Jul 15 22:28:10 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (9)    |   Stichworte: 127, Fiat

Nachdem ich bei der ersten Reparatur festgestellt hatte, dass der Bremszylinder fest war, hatte ich Ersatz bestellt. Der war nun auch endlich da, zusammen mit den Axialgelenken und den Spurstangenköpfen für die Lenkung.

 

Zum zweiten Mal die Bremse auseinander ging super schnell, die Schrauben des Radbremszylinders waren auch nicht festgebacken, so dass der Tausch auch schnell von statten ging.

 

 

Die rechte Seite musste dann natürlich auch noch dran – diese Bremse hatte ich noch nicht offen gehabt, nachdem ich den ersten festen Radbremszylinder festgestellt hatte.

 

 

Die rechte Seite ging natürlich analog der linken Seite, alles inzwischen ganz ohne Überlegen. So lässt es sich jetzt hoffentlich gut Bremsen, nachdem die einzigen alten Teile jetzt noch die Handbremsmechanik und die Bremszylinder vorne sind.

 

 

 

Die Teile für die Warnblinkanlage liegen ja schon lange bereit. Beim Einbau zeigte sich wieder, dass die italienische Variante etwas anders als die deutsche gestrickt ist. das Relais der beheizten Heckscheibe ist vorne auf dem Relaisplatz montiert und nicht hinten wie in der deutschen Variante.

 

Also erstmal das Heckscheibenrelais nach hinten, damit vorne Platz für das Warnblinkrelais ist. Denn dieses hätte auf keinen Fall Platz im hinteren Bereich.

 

 

Dann habe ich erstmal mit Krokoklemmenkabeln eine provisorische Verkabelung zum Testen eingebaut. klappt alles prima – bis jetzt aber noch ohne Blinkeransteuerung.

 

 

Weiter geht es mit den Kabeln, die ins Fahrzeuginnere gezogen werden mussten.

 

Zwischendurch kamen aber noch die neuen Scheinwerfer und endlich die orangen Blinkerbirnen. Die mussten natürlich eingebaut werden. Ich hatte mich für neue H4-Scheinwerfer von Hella entschieden. Drauf stand „made in Romania“. Die Halteclipse waren ziemlicher Murks und hielten nicht in den Scheinwerfern. Beim Versuch diese richtig einzuclipsen habe ich dann noch zwei Stück zerstört. Ersatz muss ich erstmal suchen. vorerst hält ein alter Clip aus den Originalscheinwerfern notdürftig.

 

Ob ich noch Relais für das Licht einbaue, um den Schalter zu entlasten überlege ich gerade noch. Die Scheinwerfer müssen natürlich noch eingestellt erden, aber die Lichtstärke und die Hell-Dunkel-Grenze sollten jetzt funktionieren.

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

Wed Jul 05 20:12:08 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 127, Fiat

Die Warnblinkanlage und der Rest der Bremse ist gerade in Arbeit bzw. wartet auf die Lieferung der fehlenden Teile. Auch zum Umbau der Scheinwerfer - die sind soweit fertig - schreibe ich demnächst noch einen Artikel zusammen mit dem Einbau der Warnblinkanlage.

 

Hier soll es ein bisschen um die Ersatzteilbeschaffung von Kleinteilen gehen.

 

Warum die Scheinwerferclipse an den neuen Scheinwerfern Murks sind, werde ich im Scheinwerferartikel noch genauer beschreiben.

 

Diese Clipse mussten also nachbestellt werden. Dabei liefen mir viele verschiedene Clips über den Weg – vorallem in Italien. Aber auch bei ebay.de fand ich welche, die ähnlich aussahen, aber für den Fiat Uno waren. 7,44€ für 25 Stück ist jetzt ja nicht schlimm, wenn es die falschen sind – außerdem hat man ja ein Rückgaberecht.

 

Gleichzeitig fand ich bei einem auf alte Fiats spezialisierten Versand Clips für den 126er – Stück 1€. Die hab ich dann auch mal bestellt – man kann ja nie wissen. Außerdem gab es hier die Schauben für die Leuchtweitenreguliereung – eine war ziemlich verrostet, die wollte ich tauschen.

 

Als die Clips kamen, konnte man gut vergleichen. Links der für 1€, rechts der für 30ct – oder war’s doch umgekehrt. Der Aufpreis für den 126er Clip ist bestimmt total gerechtfertigt – ist ja auch seltener als ein Uno.

 

 

Die OE-Teilenummer ist laut Verkäufershop übrigens 5901532238457.

 

Die nachbestellten Clipse waren immerhin besser als die bei den Hella-Scheinwerfern verbauten. Links der Hella-Clip, rechts der nachbestellte.

 

 

Fazit: Mit den neuen Clipsen halten die Scheinwerfer perfekt und lassen sich gut verstellen. Jetzt müssen sie nur noch richtig eingestellt werden, dann ist wieder ein Punkt auf der TÜV-Liste abgehakt.

 

 

Auch die Ersatzteile für die brüchigen Auspuffgummis, die der TÜV bemängelt hatte sind inzwischen da. Leider waren es nicht genau die richtigen Ersatzteile. So musste ich aus alt und neu das passende Ersatzteil zusammenbauen.

 

 

Außerdem habe ich es nicht geschafft, die Gummis in korrekter Einbaulage einzubauen. Das muss ich nachholen, wenn ich den Kleinen auf einer Bühne stehen habe und besser dran komme. Für den TÜV sollte es aber reichen.

 

 

Kleiner Vorgeschmack auf Blinker und Scheinwerfer:

 

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Wed Jun 28 19:36:43 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: 127, Fiat

Bremsen

 

Auf die Bremsen kommen einige der Mängeleinträge. Ich hoffe - der TÜV-Prüfer meinte das auch - dass es mit dem Austausch der Trommeln, Scheiben, Klötze und Backen getan ist. Die Befestigung der Bremsschläuche habe ich gegen Schrauben aus meinem Italien-Päckchen eingetauscht. Das Paket mit den Bremsenteilen war schnell ausgepackt. Ich hatte mich für ATE entschieden, da es von Brembo nicht alles aus einer Hand gab. Der Preisunterschied zu Sekundärmarken war marginal.

 

 

Für die Bremsen vorne habe ich zwei Stunden gebraucht, die Befestigung ist nicht unbedingt darauf ausgelegt, schnell Beläge oder Scheiben zu wechseln. Um die Beläge auszubauen muss der Bremssattel ab und um die Scheiben lösen zu können muss der Bremssattelhalter auch noch ab. Die Bremsscheiben sind zusätzlich noch mit zwei Schrauben befestigt, die nicht unbedingt leicht zu lösen sind. Aber zum Glück ist alles logisch verbaut, so dass ich kaum einen Blick ins Werkstatthandbuch werfen musste.

 

 

Hinten ging es etwas schwieriger weiter, die Bremstrommel links ging nur mit Hammerschlägen runter, auch als ich die Handbremse schon zurück gestellt hatte.

 

 

Dafür stellte sich die "mangelhafte Befestigung der Bremsschläuche" mit Kabelbindern als unnötig heraus. Einfach die Kabelbinder ab und alles war in Butter. Die Bremsschläuche waren die richtigen, die Befestigung korrekt. Keine Ahnung warum der Mechaniker da Kabelbinder verbaut hatte.

 

 

Leider stellte sich heraus, dass der Radbremszylinder auf einer Seite fest war. Also muss erst Ersatz bestellt werden. Trotzdem habe ich die Bremse erstmal wieder zusammen gebaut, damit nichts in die Mechanik kommt, da der Kleine zur Zeit draußen stehen muss.

 

 

Jetzt ist erstmal abwarten angesagt bis die restlichen Brems und Lenkungsteile kommen. Scheinwerfer sind unterwegs und die Kabel für die Warnblinkanlage sind auch da, die wird als nächstes in Angriff genommen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Sat Jun 24 21:43:41 CEST 2017    |    ph1    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: 127, Blinker, Fiat, Gasdruckfeder, Heckleuchten, Oldtimer, Scheibenwischer

Frontblinker und Heckleuchten

 

Als erster und einfachster Mangel kommen die Frontblinker mit der falsche Farbe dran. Die passenden Schrauben habe ich aus Italien bekommen, so dass ich die bröseligen entfernen kann. Das ging bei einer ganz gut, eine war schon abgebrochen, die anderen beiden zerbröselten beim Herausdrehen. Die Reststücke gingen aber mit Hilfe einer Flachzange prima herauszudrehen.

 

 

Links war tatsächlich noch eine Birne mit Original-Fiat-Beschriftung vorhanden. Dem Zustand nach könnte sie noch die erste sein, bzw. zumindest aus der Zeit stammen, als der Kleine noch in die Vertragswerkstatt kam. Sockel ist der übliche P21W, die Reflektoren sehen noch richtig gut aus.

 

 

Die orangefarbenen Birnen mit dem Sockel der weißen Birnen muss man ein bisschen suchen, habe ich aber online gefunden, sowohl bei Fachanbietern, als auch beim regulären Ersatzteilhandel.

 

 

Im Zuge dessen habe ich gleich noch an den hinteren Leuchten die Schrauben gewechselt, obwohl der TÜV hier alles gut fand. Die Schrauben waren allerdings ebenfalls am Ende. Eine erschien brauchbar, zerbröselte im Endeffekt dann aber doch. Zwei Stück musste ich sogar ausbohren und das Gewinde nachschneiden. M5 übrigens.

 

 

Vorerst kamen transparente Schrauben zum Einsatz, wie sie bisher eingesetzt waren, diese sollen aber noch durch rote und orangefarbene ersetzt werden.

 

 

Scheibenwischer, Gasdruckfeder, Heckleuchten

 

Die alten Scheibenwischerblätter waren natürlich nicht mehr ok. Die habe ich getauscht, die längen 34cm und 38cm waren kein Problem und auch der passende Adapter war dabei. IMG_2193

 

 

Die Wischwasserdüsen waren auch nicht mehr korrekt eingestellt, aber das hatte der TÜVler nicht gemerkt, vermutlich hat er den Mechanismus nicht gekannt oder sich nicht getraut zu fragen.

 

So ein Gummiknopf zum pumpen ist ja auch wirklich nicht alltäglich. An der rechten Düse kommt nicht wirklich viel Druck an, da muss ich noch die Leitungen prüfen, ob es da irgendwo Verluste gibt.

 

 

Die Gasdruckfeder am Kofferraum habe ich auch gleich noch ausgetauscht und die transparenten Kunststoffschrauben an den Heckleuchten durch gelbe und rote ersetzt. Sieht einfach besser aus.

 

 

Hier geht's weiter.

Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.